Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

213 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schmerz, Zähne, Nervig ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 15:17
@The_Styx
vielleicht hat er ne panische Zahnarzangst?


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 15:47
@The_Styx
@darkylein

Aber irgendwann müssen die Schmerzen doch so unerträglich sein, dass man zum Zahnarzt geht. Vor allem dann, wenn die Schmerzen urplötzlich aufhören. Da sollten doch alle Alarmglocken klingen.
Selbst bei Zahnarztangst würde ich mich dann dieser stellen


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 15:50
Ich schätze,wir können uns da einfach gar nicht reinversetzen...
Wer einmal richtige Zahnschmerzen hat,weiß,was das fuer ein Gefuehl ist und wenn man dann nicht zum Arzt geht,wird es nur noch schlimmer - vorallem wenn es um Entzuendungen geht.
Viele werkeln dann ja auch noch selbst daran rum bevor sie zum Zahnarzt gehen,was fuer mich absolut nicht nachvollziehbar ist.


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 15:54
@Soley
also ich hatte auch ne Woche heftige Schmerzen, bis mein Freund einfach nen Termin bei seinem ZA abgemacht hat, bei mir war einfach so ne Panik und Scham da. Und ich denke je nach Angst kanns schon krass sein, und wenn dann alle aus Scham dich net ansprechen darauf, denkste halt och joa ich kann schon so leben. Ich war dann übrigens ne Stunde beim ZA von meinem Freund am rumheulen (total peinlich) bis ich mich dann auf die Kontrolle einlassen konnte.

Ich hab zwar nichts so Schlimmes und Krasses wie Belphega beim ZA erlebt, aber mir hat das, was ich erlebt habe gereicht um eben 6 Jahre einfach net hinzugehen. Und wie schonmal geschrieben, ich hab n Schmelzdefekt, also nicht so das Wahre. Im Nachhinein war es auch total dumm von mir, aber dass ist für mich nun Vergangenheit. Ich gehe gerne zu meinem jetzigem Zahnarzt, da er mir wirklich die Angst genommen hat und wieder motiviert hat. Er hat mir auch gestern nach der WHZ-OP auf die Schulter geklopft und gesagt ich hätte das wirklich gut gemacht. Es klingt jetzt kindisch, aber es hat mir gut getan, weil wenn das vor 4 Jahren gewesen wär, wär ich wahrscheinlich in Tränen ausgebrochen und hät es ohne VN nicht gemacht.

Ich denke im Fall von @The_Styx Freund wäre es vllt. wichtig, ihn darauf anzusprechen und ihn motivieren zum Zahnarzt zu gehen. Man kann heute viel machen, und auch das Finanzielle lässt sich regeln.


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:04
@darkylein

Klar, es gibt schon schlimme Geschichten und jeder muss selbst wie lange er (starke bis sehr starke) Schmerzen aushalten kann und will.

Es gibt mittlerweile sehr viele Zahnärzte die sich auf Angstpatienten einstellen, unverbindlichen Beratungsgespräche anbieten um den Patienten so die Angst zu nehmen. Ich hatte und habe eigentlich nie Angst vorm Zahnarzt. Nur vor ein paar Wochen ist mein Kreislauf total in den Keller gerutscht nachdem ich die örtl. Betäubung bekommen habe. Ich geriet etwas in Panik und rief sofort nach jemandem. Die haben sich wirklich super und ganz lieb um mich gekümmert. Seither wird mind. 3 Mal bei einer Betäubung gefragt wie es mir geht und ob mit meinem Kreislauf alles in Ordnung ist.
Ich fühle mich da super aufgehoben, obwohl der Zahnarzt nicht unbedingt der Netteste ist, aber kümmert sich und macht seine Arbeit gut


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:06
Hmmm...
Also ich habe mir ja meine (4) Weisheitszähne auch in den letzten Wochen ziehen lassen, in 2 Sitzungen, a 2 Zähne (jeweils eine Seite).
Musste sie mir ziehen lassen (an zweien hatte sich schon Karies gebildet da diese noch halb unter der haut waren und sich nicht richtig putzen ließen und bohren hätte da nicht gelohnt). Also hin zum Doc, alles besprochen ... (zwei Sitzungen waren es wohl, weil er durch eine Röntgenaufnahme noch ein Loch gefunden hat, welches eine Füllung benötigte)
Und die ersten 2 Zähne gleich gezogen ... kleines Drogenpaket und ab nach hause...
In der 2. Sitzung 2 Wocen später wurde dann noch als erstes die Füllung gemacht (Kunststoff ... dass ist es mir wert) und dann die anderen beiden gezogen...
Dann folgte noch eine dritte Sitzung, in der Zahnstein entfernt wurde und die Zähne ein wenig gesäubert wurden - direkt eine Zahnreinigung glaub ich - war alles Top.

Das einzige, was mich ärgert ist, dass ich jetzt im nachhinein die Weisheitszähne am liebsten schon in der Kindheit gezogen lassen hätte ... denn dadurch wären meine Zähne sicher ein wenig gerader gewachsen (wenn sie nicht so eingeengt gewesen wären)
naja ... Shit Happens ^^

Die Betäubungen waren zwar unangenehm ... Ich mag es halt nicht sonderlich, wenn mir jemand mit 'ner Nadel im Mund rumstochert (wer tut dass schon ?!? ^^) ... aber gesetzt waren sie super ...

Hatte es mal bei einem anderen Zahnarzt erlebt - der ein Loch etwas tiefer bohren und mir daher zur sicherheit eine Spritze geben musste - dass er beim setzen der Spritze einen Nerv getroffen hat ... in dem Moment hätte ich ihn fast umgehauen... Sein glück, dass er noch die Spritze in meinem Mund hatte ...


melden
belphega Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:06
@Gallison
Das Problem an richtigen Zahnschmerzen ist, dass du den Ursprung nicht mehr kennst.

Es fängt mit Ziehen an. Dann pocht es von der Entzündung.
Es fängt an zu Stechen. Du bekommst höllische Kopfschmerzen die mehr schmerzen als der Zahn.

Nach einigen Tagen wird dir heiß. Du bekommst Fieber.
Du spürst nur einen Druck am Zahn - keinen Schmerz - dafür aber Schmerzen im Kopf. Du schiebst das Fieber auf die Kopfschmerzen und nimmst ne Aspro, die hilft aber nicht.

Spätestens am Tag danach, bekommst du Halsbrennen. Fieber, Halsbrennen, Kopfschmerzen und du spürst einen Teil deiner Zähne nicht mehr. Dann kommen die Stiche. Die Stiche ziehn sich durch den gesamten Kopf, wie Nadeln. Nicht wie kleine Nähnadeln, sondern wie dicke lange Stricknadeln. Immer und immer wieder.

Wärme tut weh, Kälte tut weh, Schlafen ist unmöglich, Schmerzmittel greifen nicht mehr, jede Berührung des Zahns erzeugt Tränen im Auge. Essen kann man seit Tagen nicht mehr - Trinken nur durch den Strohhalm wenn die Flüssigkeit auf die andere Seite des kaputten Zahns trifft.



Und spätestens DA geht man zum Zahnarzt.
Oder man machts wie Tom Hanks und schlägt ihn sich selber aus.


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:12
@Soley
ja du hast Recht, Hypnose, Dämmerschlaf, Sedierung gibt viele Praxen bei denen das dort schon möglich ist. Aber ich kenn aus nem anderem Forum auch, dass Vorsicht geboten ist. Nicht jeder der sagt, er könne mit Angsthasen, kann es im Endeffekt auch. Bei mir ist halt Symphatie sehr wichtig, ich weiss noch, dass der ZA bei dem ich bin, mir bei der Wurzelbehandlung Session 2 alles erklärt hat, jedes Gerät, jeder Schritt. Das hat mir wahnsinnig geholfen, denn bei mir ist es auch dieses ausgeliefert sein. Du kannst bei jedem Artz sonst plappern während er dich untersucht oder was macht (z.b. n Verband am bein oder so) nur beim Zahni mit Kofferdam im Mund? Geht nicht so wirklich *g* und ich bin eine, wenn ich nervös bin, plappere ich noch mehr wie sonst (ja es geht!) und wenn der Zahni mir dann erklärt was das ist und was er grade macht, komme ich nicht dazu, irgendwelche Horror-Gedanken zu haben.


@azrael
Das war ne gute Idee, mal diese Seite mal die andere. Konntest du gut essen? Würdest du es wieder so machen? Ich würde das nächste mal die unteren zuerst machen, danach die oberen. Das ziehen der oberen war nämlich n Klacks finde ich, ich hab danach ne tablette genommen und hatte keine Schwellung nada.


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:19
@belphega
Ganz genau so ist es.
Und das Schlimmste an der ganzen Geschichte ist,dass man sich mit nichts,aber auch gar nichts ablenken kann.Man bekommt unter Zahnschmerzen oft sehr seltsame Gedanke und man handelt teilweise wie in Trance.
Als mein Kiefer unter Eiter lag,hatte ich solche Schmerzen,dass ich darueber nachdachte,meinen Schädel gegen die Wand zu donnern,nur damit ich woanders Schmerzen habe :D
Hab' auch das Gefuehl,dass man Zahnschmerzen immer am Wochenende oder an Feiertagen bekommt...


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:21
@belphega

Ich hab Probleme mit Schmerzen und die Parodontitis weswegen ich besonders auf die Pflege achten muss, das reicht um das Teil zu bekommen...


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:40
Ich wünschte, ich hätte diesen Thread nicht gelesen, jetzt ist mir übel :|


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:46
@Sidhe
oje hast du denn auch noch was vor dir?


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:51
@darkylein

Nein das nicht, ich hatte früher auch nie Angst vor dem Zahnarztbesuch, bis ich dann vor einiger Zeit mal ein wirklich böses Schmerzerlebnis hatte. Das läßt mich seitdem nicht mehr los, bzw. wird reaktiviert, wenn ich solche Sachen wie hier lese.


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:56
@Sidhe
oh das kann ich verstehen, tut mir leid das du sowas erlebt hast. Ich hat nach ner 2 h sitzung auch keine Lust wieder hinzugehen, denn nach 2 Stunden biste mit den Nerven so blank, du willst einfach aufstehen und abhauen oder so.


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 16:59
@darkylein

Wow, 2 Stunden sind nicht schlecht, mir hat die halbe Stunde gereicht *g*
Wie passend, daß der Arzt Dr. Hauer hieß :D


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 17:02
@Sidhe
jaaa es gibt schöneres als da 2 h rumzuliegen, vorallem wenn du ne volle Blase hast *g*


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 17:10
@The_Styx
Wäre doch schön wen der Zahn von alleine heilen würde^^


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 18:03
Achja ich lese hier und auch in anderen Forums immer wieder, dass in D vorallem Extraktionen vom Kieferchirurgen/orthopäden gemacht werden. Wieso denn das wenn ich fragen darf? Meine 4 Zähne wurden alle beim ZA gezogen, und ich kenne auch niemanden der extra irgendwo anderst hinging. Ich kenne Kieferorthopäden wenns um ne Spange geht aber so wegen Zähne ziehen zu dem und danach zum ZA find ich irgendwie - speziell. Kann mir da jemand Auskunft geben?


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 18:11
@darkylein

Genauso war es mir. Mir wurden alle vier Weisheitszähne unter Vollnarkose beim Kieferchirurgen gezogen. Warum und wieso weiß ich nicht mehr...ich war 11 und zu der Zeit beim Kieferorthopäden in Behandlung. Wahrscheinlich haben die mich dorthin geschickt. Zur Nachkontrolle musste ich dann eben zum "normalen" Zahnarzt


melden

Zahnbehandlung unter Vollnarkose?

26.05.2010 um 18:30
@Soley
ich wusste garnet das man die schon so früh ziehen/rausoperieren kann, krass ^^ aber in meinem Alter ist es glaub auch nimmer schlimm, mein Zahni meinte ich hätte noch nen weichen Kiefer.

Ich denke nur, dass vllt. jemand der gerade ZA-Angst hat, Probleme hätte, zu ner wildfremden Person zu gehen, so n Riesen Eingriff zu machen und dann wieder zurück zum ZA zu gehen. Man braucht schon Vertrauen find ich. Und mein ZA hats ja auch hingekriegt, er hatte die benötigten Instrumente, es war alles steril und meiner Meinung nach wurde sauber gearbeitet.


melden