Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

101 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Halluzinationen, Trip, Mushrooms ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 17:12
@Fenris
Nach Deiner Logik sind also Alkaloide keine Gifte? Tödliche Dosis bei Kaninchen 13 mg/kg, viel Vergnügen mit 5 kg wirst Du sicherlich nicht haben!


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 17:15
@Zeitzeuge-WL
Wikipedia: Psilocybinhaltige Pilze#Abh.C3.A4ngigkeitspotenzial und somatische Risiken

Nichts zu danken.
Die angenommene tödliche Dosis übersteigt eine durchschnittliche Konsumdosis um das 2000-fache. Es wird gemeinhin angenommen, dass eine Wirkstoff-Überdosierung mit Todesfolge mit psilocybinhaltigen Pilzen allein aufgrund der Menge an zu konsumierenden Pilzmaterial nahezu unmöglich ist. Es sind keine Verursachungen von Organschäden bekannt.
Um es nochmal hervor zu heben...


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 17:21
@Fenris
und wikipedia hat immer recht, egal welcher Müll drin steht! Da werden wissenschaftlich fundierte Änderungen als Gossensprache abgetan, Unsinn bis auf's Blut verteidigt, aber zum Glück bekommen die Nutzer davon ja nichts mit.

Bekanntlich variieren die Giftgehalte je nach Region und die amerikanischen Forscher haben nun ganz bestimmt Giftgehalte aus Mitteleuropa untersucht? Da Kann man sich also drauf verlassen und was unter Psylocibin steht, ist alles Unsinn?


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 17:22
@Zeitzeuge-WL
Ich hab wenigstens eine Quelle für meine infamen Behauptungen, und du?


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 17:25
@Fenris
Schau mal nachirgendwelchen Zahlen für die Giftgehalte, dann hättest Du eine Quelle, so ist es leider nichts!
Ich könnte es Dir gleich umschreiben und dann wäre die Quelle weg!


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 17:29
@Zeitzeuge-WL
Ich warte immer noch auf eine Quelle bezüglich deiner "Giftgehalte", was auch immer das in dem Kontext bedeuten mag.
1 Kilo Psylocibinhaltige Pilze pro Kilo Körpergewicht find ich jetzt nicht grad leicht zu überschreiten.
Wenn man danach ginge wäre sogar Wasser "giftiger".

Abgesehen davon wird es langsam lächerlich, bring etwas dass deine Aussagen fundiert oder lass es bleiben.


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 17:40
@Fenris
Dann mache ich es mal mit einem anderen Beispiel, damit Du es kapierst:

Der grünblättirge Schwefelkopf ist in Deutschland giftig, aber in Japan ist er tödlich giftig. Der Giftgehalt ist dort deutlich höher. Der wikipedia-Artikel führt amerikanische Forscher, die auch nur amerikanische Pilze als Referenz nennen, für die Harmlosigkeit von Psilocybin-haltigen Pilzen an. Die Psilocybin-Gehalte mitteleuropäischer Pilzarten können davon aber so gravierend abweichen, so daß die angeführte Quelle wertlos ist. Hast Du das nun verstanden?


1x zitiertmelden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 18:37
@Zeitzeuge-WL
Hast du verstanden dass es TROTZ schwankender Wirkstoffkonzentrationen nahezu unmöglich ist sich an dem Zeug tot zu fressen?
Aber ja, der Hobbypilzesammler der sogar von Wikipedia verbannt wurde weiss es besser.
Wird hier wohl auch nicht lange dauern :D


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 18:42
@Fenris
Da irrst Du dich, ich bin dort nicht verbannt und Hobbypilzesammler bin ich auch nicht.
Und Deine Aussage, daß es unmöglich wäre, sich daran "totzufressen" entbehrt jeglicher belastbarer Daten.
Das unbewiesene Anpreisen der Harmlosigkeit von Giften bzw. Betäubungsmitteln dürfte da schon eher ein Grund für eine Sperre sein.


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 18:44
@Fenris
@Zeitzeuge-WL
Ist von der Wirkung her relativ wumpe ob du 5kg runterdrückst oder 50g....Irgendwo liegen je nach Pilzart und Trocknungsgrad die Grenze bei 15-30g Trockenmaterial, die eine Maximalwirkung erzeugen. Alles darüber hinaus verlängert den Trip vielleicht, aber stärker wird da eh Nichts mehr.
Ergo nimmt auch niemand mehr zu sich.


Der Preis für Spitzkegelige Kahlköpfe sagt aber nicht gerade aus, dass die Pilze so selten vorhanden sind, möchte dir aber auch nicht widersprechen, ich bin kein Sammler.
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Der grünblättirge Schwefelkopf ist in Deutschland giftig, aber in Japan ist er tödlich giftig. Der Giftgehalt ist dort deutlich höher. Der wikipedia-Artikel führt amerikanische Forscher, die auch nur amerikanische Pilze als Referenz nennen, für die Harmlosigkeit von Psilocybin-haltigen Pilzen an. Die Psilocybin-Gehalte mitteleuropäischer Pilzarten können davon aber so gravierend abweichen, so daß die angeführte Quelle wertlos ist. Hast Du das nun verstanden?
Wofür gibt es dann Tabellen in denen jeder der des Lesens mächtig ist, entnehmen kann, wieviel die verschiedenen Sorten weltweit enthalten? Nehme ich von der einen Sorte 3g -> brauch ich bei einer Anderen nur 1g. Was auch wieder nur ca. Angaben sind, da Psilocybin-Werte innerhalb innerhalb eines Pilzes stark schwanken.
Dachte die Hawaiianer sind die richtig Guten, jetzt kommst du mir mit den ekelhaften SKK's ;)


Werde mal bitte konkreter, welche psilocybinhaltige Sorte meinst du denn? Oder ist deine Aussage hier: Psilocybin ist tödlich?
Mal bitte Todes -und "Leber & Nieren-versagen"-Zahlen auf den Tisch, höre davon zum ersten Mal...ODER meinst du ganz allgemein, dass manche psilobybinhaltige Pilze giftig und tödlich sind, im Sinne von "ja bei 5 von 5000 Sorten sind welche dabei die einen kalt machen"....Aber dann dürfte es nicht am Psilobybin liegen :)

Bei zu hohen Dosen wird sich eher Gedanken um den psychischen Zustand des Trippenden gemacht und ganz sicher nicht irgendwelche dubiosen körperlichen Schäden.


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 18:45
@Zeitzeuge-WL
Ich preise hier gar nichts an um das mal fest zu halten.
Du lieferst null Quellen und machst auf bockig und das mach ich jetzt auch, mit dir diskutieren macht keinen Spass.


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 19:02
@Flaky

Und das ist dann der Garant, daß man 5 kg davon unbeschadet Essen kann? Die bekannten sonstigen Giftwirkungen auf Grund von Psilocybin wurden einfach mal ausgeblendet. Die Giftigkeit ist selbst bei Kleintieren sehr different, sagt uns, daß man sich auf den Tierversuch nicht richtig verlassen kann. Also macht man einen Versuch im humanen Bereich und nimmt an, daß übliche 20 mg unschädlich sind, individuelle Unverträglichkeiten werden selbstverständlich ausgeblendet. Die tödliche Dosis ist nicht wirklich bekannt, weil man sich auf solche Tabellen eben nur ungefähr verlassen kann. Versuch's doch mal mit Panaeolus semiovatus, das ist der unberechenbarste Lieferant von Psilocybin und bekannt für etwas, was es ja nicht geben soll, eben Psilocybin-Vergiftungen (Quelle svgl. z. B. Laux - Der große Kosmos-Pilzführer Seite 300).


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 19:20
und weil man sich auf wikipedia so gut verlassen kann, ziehe ich doch mal Meyer's Enzyklopädie zu Rate. Da stehen nämlich nich zwei weitere Folgen des Psilocybin-Gebrauchs drin, die bei wikipedia nicht erwähnt wurden:

"unangenehme Begleiterscheinung wie starke Lichtempfindlichkeit und Persönlichkeitsspaltung"!

Wer so was ständig schlucken will, bleibt dann wie Dracula tagsüber am besten zu Hause im dunklen Keller!


1x zitiertmelden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 20:02
@Zeitzeuge-WL
Und wer bekommt jemals mehrere Kilogramm trockenen Pilzmaterials irgendwie in seinen Magen? Nein es ist KEIN Garant, aber da es niemand macht bzw. machen kann, ist doch klar, das man nicht dadurch sterben kann.

Ich spreche von Tabellen auf denen klar vermerkt ist, für welche Sorte man ca. wieviel verwenden sollte um eine bestimmte Tripstärke zu erhalten. Alle mir bekannten Tabellen enthalten zudem den Hinweis, das logischerweise die Wirkung abhängig von individuellen Faktoren, sowie der Psilocybinhaltigkeit des verwendeten Pilzes ist.
Keine Tabelle führt irgendwelche Angaben zu tödlichen Dosen, es gibt geeignetere Sorten zum Trippen und welche, von denen abgeraten wird.

Um das Ganze abzukürzen, das hier bleibt meine Aussage bis du die "Leber-Nieren"-Todesfälle gebracht hast:
!!!Wer bei den "normalen" Sorten(werden in jedem beschissenen SmartShop geführt) bleibt und sich an safer-use Regeln hält, hat keine körperlichen Schäden vom Psilocybin zu erwarten!!!
Oder siehst du ganz konkret diese Aussage anders?



Und wer trippt bewusst mit deiner beschriebenen Sorte und sucht sich ausgerechnet die dafür aus (die mir z.Bsp. Nichts sagt)? Richtig, Keiner bzw. da könnte man ja genauso gut durch den Wald laufen und blind alles anknabbern was da wächst und rumläuft.
Und was genau ist das Gefährliche an deiner Sorte? ein stark schwankender - von quasi nicht vorhanden bis seeehr starker - Psilocybin-Gehalt? (Bitte nicht die psychischen Gefahren, sondern explizit die körperlichen Schädigungen beim oralen Konsum dieses Pilzes.)


Das Psilocybin ab einem individuellen Grad tödlich ist, ist klar. Aber sprechen wir hier von einem Wert der quasi unerreichbar ist aufgrund zu großer Pilzmenge? Oder sprichst du wirklich von 2-3 Pilzchen die nur (!) Psylocybin und keine anderen Giftstoffe enthalten?
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:"unangenehme Begleiterscheinung wie starke Lichtempfindlichkeit und Persönlichkeitsspaltung"!

Wer so was ständig schlucken will, bleibt dann wie Dracula tagsüber am besten zu Hause im dunklen Keller!
Richtig, Psylocybin kann zu psychischen Problemen führen, allerdings auch wieder nur unter bestimmten Faktoren. Aber da gibt es Nichts zu beschönigen, der Konsum von Psilos kann da zu schweren Problemen führen. Und um die sollte man sich Sorgen machen und nicht um "ab wieviel KG, die ich eh nie in den Körper aufnehmen könnte, verrecke ich?" .

Wieso tritt die von dir beschrieben Übelkeit nicht immer bei jedem psylocybinhaltigen Pilz ein? Wieso eher bei SKK als bei Hawaiinern?
Sind die von dir beschriebenen negativen Folgen wirklich dem Psylocybin zuzurechnen? Wenn ja, müsste die Übelkeit ja "fast" immer auftreten, oder die Lichtempfindlichkeit?

Sorry, aber du versucht psylocybinhaltige Pilze als etwas darzustellen, was sie definitiv nicht sind. Solch ein Trip ist kein Fieberwahn, wie einem die Eltern einreden wollten :)
Du tust so als man körperlich am Verrecken wäre, kotzend sich am Boden suhlt und sich vor schrecklichen Halluzinationen nur noch windet, ABER auch nur wenn man nicht gerade eine lethale Dosis des Psylocybin erwischt hat und das Pech hatte abzunippeln :D
Und da sagen die User-Zahlen von psylocybinhaltigen Pilzen und Foren etwas ganz Anderes...Ansonsten müssten Todesfälle bekannt sein.

Ich z.Bsp habe keine Ahnung von irgendwelchen Speisepilzen, Giftpilzen usw. Aber die Suche nach "Todesfall durch Psylocybin-Vergiftung" bei google z.Bsp. zeigt schon ein entsprechendes Bild ab....Die EINZIGEN Erwähnungen die auch nur allgemeingültig und vage etwas in diesem Bezug erwähnen, sind "Achtung Drogen"-Seiten im Netz. Oder noch besser .gov-Seiten. :) Deren Se­ri­o­si­tät steht selbstverständlich außer Frage.

Aber hier mal was Interessantes, kann mir wer sagen ob der Link bezüglich Pilzvergiftungen was taugt?
http://www.medizin.de/ratgeber/pilzvergiftung.html (Archiv-Version vom 19.03.2015)
Man lese sich das Kapitel zu Psyilocybin durch.
Das Psilocybin-Syndrom

Experten sprechen von der „einzigen, bewusst herbeigeführten Pilzvergiftung“. Eine ganze Reihe von Fruchtkörpern, zusammengefasst unter der Bezeichnung „Psilocybinhaltige Pilze“, verursachen rauschartige Zustände, die denen von LSD gleichen. Die Symptome gehen von Enthemmung über Euphorie bis hin zur Depression.



1x zitiertmelden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

02.03.2015 um 20:49
@Flaky
Fenris sprach von 5 kg, die ungefährlich seien!
Zitat von FlakyFlaky schrieb:das hier bleibt meine Aussage bis du die "Leber-Nieren"-Todesfälle gebracht hast:
Im pilzepilze-Forum haben reichlich Leute, die offenkundig von Pilzen nichts verstehen ihre Psilos abbilden wollen. Dabei waren Pilze der Gruppen Galerina bis Cortinarius. Schlechte Voraussetzungen für einen gefahrlosen Trip!
Da laufen halt paar Möchtegern-Pilzkenner unter den Freaks rum und so kommt man dann auch schon mal zum Organverlust. Es hat nichts mit den Gruppen Psilocybe oder Panaeolus zu tun, aber gehört zu den Risiken offenbar dazu, genauso wie selten dann auch Todesfälle, wenn man dann Galerina marginata erwischt.
Zitat von FlakyFlaky schrieb:Und wer trippt bewusst mit deiner beschriebenen Sorte und sucht sich ausgerechnet die dafür aus (die mir z.Bsp. Nichts sagt)? Richtig, Keiner bzw. da könnte man ja genauso gut durch den Wald laufen und blind alles anknabbern was da wächst und rumläuft.
Und was genau ist das Gefährliche an deiner Sorte? ein stark schwankender - von quasi nicht vorhanden bis seeehr starker - Psilocybin-Gehalt? (Bitte nicht die psychischen Gefahren, sondern explizit die körperlichen Schädigungen beim oralen Konsum dieses Pilzes.)
Diese Art ist zumindest an einigen Orten noch öfter anzutreffen, vorzugsweise allerdings im Gebirge. Der Ringdüngerling hat recht schwankende Psilocybin-Werte und daher ist er kaum passend zu dosieren.
Zitat von FlakyFlaky schrieb:Du tust so als man körperlich am Verrecken wäre, kotzend sich am Boden suhlt und sich vor schrecklichen Halluzinationen nur noch windet, ABER auch nur wenn man nicht gerade eine lethale Dosis des Psylocybin erwischt hat und das Pech hatte abzunippeln :D
Gewiß nicht immer, aber das Risiko besteht, eben auf Grund der unsicheren Dosierbarkeit und möglicherweise auch, weil nebenbei auch noch andere Drogen wie Marihuana oder Alkohol konsumiert werden.
Zitat von FlakyFlaky schrieb:Aber hier mal was Interessantes, kann mir wer sagen ob der Link bezüglich Pilzvergiftungen was taugt?
http://www.medizin.de/ratgeber/pilzvergiftung.html (Archiv-Version vom 19.03.2015)
Man lese sich das Kapitel zu Psyilocybin durch.
Versuch's mal mit einer Seite von Giftexperten: http://www.gizbonn.de/index.php?id=776


1x zitiertmelden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

03.03.2015 um 01:52
Also...real daran zu sterben iz einfach sehr unwahrscheinlich. Jedoch iz es möglich abstrakte Nahtoderfahrungen zu bekommen auf schweren Halluzinationen.

Genauso möglich iz es den Tod und das Leben anderer und sogar mehrerer Menschen nacheinander in Sekundenbruchteilen zu [f] erleben [/f] .

Dann wäre das schon fast ein Deliriumartiger Rausch.
Falls man daraus fluehen will muss man sehr viel trinken und falls Amph zu Ort iz auch etwss davon nehmen.


1x zitiertmelden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

03.03.2015 um 22:35
@Zeitzeuge-WL
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Im pilzepilze-Forum haben reichlich Leute, die offenkundig von Pilzen nichts verstehen ihre Psilos abbilden wollen. Dabei waren Pilze der Gruppen Galerina bis Cortinarius. Schlechte Voraussetzungen für einen gefahrlosen Trip!
Da laufen halt paar Möchtegern-Pilzkenner unter den Freaks rum und so kommt man dann auch schon mal zum Organverlust. Es hat nichts mit den Gruppen Psilocybe oder Panaeolus zu tun, aber gehört zu den Risiken offenbar dazu, genauso wie selten dann auch Todesfälle, wenn man dann Galerina marginata erwischt.
So liest es sich doch schon ganz anders, was das selber-Sammeln angeht, bin ich voll bei dir :)
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Gewiß nicht immer, aber das Risiko besteht, eben auf Grund der unsicheren Dosierbarkeit und möglicherweise auch, weil nebenbei auch noch andere Drogen wie Marihuana oder Alkohol konsumiert werden.
Von Mischkonsum wird bei safer-use generell strikt abgeraten!

Alkohol wird da recht zwiespältig betrachtet, da der Alk den Kopf stark verlangsamt...und dazu kommt dann gleichzeitig die enorme Beschleunigung der Gedankenflut durch Psilos, das kann unangenehm wirken.
Cannabis dagegen wird teilweise sogar empfohlen, es glättet den ganzen Trip anscheinend ordentlich ab.
Zitat von Zeitzeuge-WLZeitzeuge-WL schrieb:Versuch's mal mit einer Seite von Giftexperten: http://www.gizbonn.de/index.php?id=776
Danke für den Link. Habe mir mal gestern Abend alles durchgelesen dort. Auch zu den anderen Vergiftungen.

Schonmal interessant das es Pilzvergiftungen als Punkt gibt, aber man es nicht für nötig erachtet, die Psilos da mit reinzuhauen. Nein, sie müssen unter dem Übergriff Drogen als Rauschpilze beschrieben werden =D

Zitat aus deinem Link:
Die körperlichen Anzeichen (Symptome) für eine Vergiftung mit der Psilocybe sind vielfältig und bei vielen Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Es kann zu Kopfschmerzen, Schwindelgefühl, Benommenheit und Gleichgewichtsstörungen kommen, auch Muskelschwäche, "Ameisenlaufen" und ein taubes Gefühl auf der Haut können auftreten. Übelkeit und Erbrechen sind Anzeichen, die in der Frühphase (bis 30 Minuten nach Verzehr) auftreten können. Manchmal kommt es zu einem schnelleren, manchmal zu einem langsameren Puls, der Blutdruck kann erhöht oder erniedrigt sein. Die Pupillen erweitern sich. Auch unkontrollierter Abgang von Harn oder Stuhl (Inkontinenz) sowie unkontrollierte Bewegungen wurden beschrieben.
Unkontrollierter Abgang ...ist klar. Sorry, aber das ist auch total daneben. Woher haben die die Infos? Sicherlich nicht aus Erfahrungen von Patienten und eingelieferten Notfällen.
Kopfschmerzen = Psilocybin wird in geringer Dosis gegen Kopfschmerzen sowie Migräne benutzt. Kenne da aus 1. Hand Leute und noch nie gehört, das man Kopfschmerzen "bekommen könnte".
Schwindelgefühl = klar bei optischen Halluzinationen.
Benommenheit = Ganz sicher Nicht...

Das Ganze ist wieder nur vages Aufzählen von Gegebenheiten die auftreten "könnten". Allein die Beschreibung des Pulses und des veränderten Blutdrucks =D


@KoMaCoPy
Zitat von KoMaCoPyKoMaCoPy schrieb:Falls man daraus fluehen will muss man sehr viel trinken und falls Amph zu Ort iz auch etwss davon nehmen.
Aus dem Horrortrip kommst mit Pep sicher nicht raus oO Wo hast du die Information her, wenn ich fragen darf?

...Das Einzige was helfen könnte wären Benzos. Allerdings geht es den Trippern auch eher darum, das man im Hinterkopf hat: "Sollte es ein Badtrip werden, habe ich ne Hilfe die mich wieder runterbringt" Das bringt mental schon viel.


1x zitiertmelden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

04.03.2015 um 00:44
@Flaky
Benzos können einem da schon weiterhelfen.
Risperdal jedoch wäre noch hilfreicher,
Da es die visuellen Halluzinationen zusätzlich auch noch blockiert. Es beendet sozusagen den Trip.

Amph gibt einem den Schub um wacher und der Situation bewusster zu werden, damit man etwas mehr Kontrolle darüber zurückgewinnen kann.
Hab das mehrere Male bei Menschen miterlebt denen es half.


melden

Kann man aufgrund von Halluzinationen sterben?

04.03.2015 um 11:33
@Flaky
Zitat von FlakyFlaky schrieb:Woher haben die die Infos? Sicherlich nicht aus Erfahrungen von Patienten und eingelieferten Notfällen.
Du wirst es kaum glauben, aber so steht es in Meyer's Enzyklopädie - Psilocybin wurde in der Psychiatrie zur Behandlung von "Psychoneurosen" (den Bewgriff habe ich woanders noch nie gehört oder gelesen) eingesetzt. Daher dürfte es durchaus vielfältige Erfahrungen mit diesem Gift geben.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Komapatienten - Halluzinationen
Menschen, 41 Beiträge, am 20.02.2020 von Vomü62
Ilove am 12.03.2012, Seite: 1 2 3
41
am 20.02.2020 »
Menschen: Wie beruhigt man sich am besten nach einer Panikattacke?
Menschen, 64 Beiträge, am 15.12.2016 von Illyrium
Signum-Mortis am 25.05.2016, Seite: 1 2 3 4
64
am 15.12.2016 »
Menschen: Halluzinationen und eingebildete Stimmen.
Menschen, 23 Beiträge, am 18.01.2013 von CthulhusPrison
LukaJacob am 16.01.2013, Seite: 1 2
23
am 18.01.2013 »
Menschen: Dissoziiert ihr auch manchmal in Träumen?
Menschen, 37 Beiträge, am 23.08.2013 von Aldaris
shionoro am 22.08.2013, Seite: 1 2
37
am 23.08.2013 »
Menschen: Halluzination
Menschen, 43 Beiträge, am 24.06.2012 von RedWine
kamekaze am 05.12.2011, Seite: 1 2 3
43
am 24.06.2012 »