Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschenleben

138 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Mensch, Zeit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Menschenleben

07.07.2010 um 12:22
@radar

Tut mir Leid, dass ich mich hier so ausgekoppelt hatte, aber irgendwie hab ich es uebersehen deinen Post nachzulesen und mich nochmal damit zu befassen.

Ic h studiere doch selbst Kunst und weiss ganz genau, wie man etwas bis ins kleinste Detail ergruendet und...nicht nur anschaut, sondern durchschaut und wirklich lernt die kleinen Unterschiede zu erkennen.

:)


@libertarian

Deswegen hab ich den Tod in meinem Nacken. Dafuer sind er und ich jetzt befreundet.



Die Zeit laeuft schneller, wenn das Gehirn langsamer arbeitet.


melden

Menschenleben

07.07.2010 um 19:39
@KoMaCoPy

Danke für deinen Beitrag.

Das ist so unheimlich wichtig, dieses hinschauen. In die Ecken zu schauen zu fragen was ist das warum ist das da, was könnte das sein, was wenn wieso warum ein bisschen wie ein Kind, nur eben mit den intellektuellen Fähigkeiten eines Erwachsenen...Das können aber selbstverständlich nicht nur Menschen die in künstlerischen Bereichen tätigt sind, wobei diese Schule auch mein Verständniss der Sichtweise auf die Welt gravierend mitgeprägt hat.

Alltag ist hier glaube ich das Zauberwort. Alltag bedeutet Monotonie, denn ein funktionierender Alltag ist ein funktioneller Alltag, einer der auf festen Strukturen, Regeln und Gleichförmigkeit basiert. Hier sollte sich der Mensch immer wieder neue Impulse geben.

Eine Verfahrensweise auch Alltag sichtbar zu machen und die kleinen Dinge zu erkennen und vor allem zu reflektieren ist es ein Tagebuch zu führen. Aufschreiben was passiert ist ohne viel zu grübeln, ohne sich selbst und andere dabei zu werten.. Ist jetzt anmassend zu sagen dadurch wird das Leben länger, aber ich denke es wird auf positive Art geordneter, nach der zutiefst eigenen Ordnung, und nicht der Ordnung anderer und vor allem bewusster..


melden

Menschenleben

08.07.2010 um 08:25
Spätestens, wenn man Kinder hat und/oder einen stressigen Job, eine anspruchsvolle Partnerschaft etc., ist Schluss mit Monotonie, festen Strukturen, Regeln, Gleichförmigkeit.

Da gibt einem das Leben manchmal mehr Impulse, als einem lieb sein kann.

Man sollte das Leben immer als zweifache Herausforderung begreifen:

Einerseits die Herausforderungen, die ich mir selbst schaffe, in dem ich mir Aufgaben und Ziele setze, die ich bewältigen oder erreichen will oder muss.

Andererseits die Herausforderungen, die "das Leben" oder "das Schicksal" an mich stellt, die ich nicht geplant habe, aber trotzdem bewältigen muss.

Das macht das Leben jeden Tag zum Abenteuer und die Zeit vergeht wie im Fluge.


melden

Menschenleben

08.07.2010 um 11:40
@Doors
Das ist sauber und gut auf den Punkt gebracht! Ich stelle immer wieder fest, dass so manch anderer User die Sachen besser beschreiben kann als ich! Ich denke , ich sollte mal an meinem Schreibstil feilen.


melden

Menschenleben

08.07.2010 um 11:44
Hallo @f4st3x
Zitat von M11M11 schrieb am 02.07.2010:Ich denke jetzt schon in meinem Leben, obwohl ihc erst 17 bin, dass die Kindheit am schönstne war. Denk ich geht aber jedem so.
Fühlt man sich eigentlich besser, wenn man verallgemeinert? Denn ein Grund muss es ja haben!


Ich kann klar mit NEIN antworten, und das nicht, weil ich eine schlechte Kindheit hatte.

Aber man kann - entgegengesetzt unserer Gesellschaft - auch lernen, im Leben zufriedener zu sein und dann auch jetzt jeden Tag geniessen.

Deswegen wäre für mich die einzige Antwort, wann es am schönsten war/ist: JETZT


Gruss


Shade


melden

Menschenleben

12.07.2010 um 14:36
Ist aber auch oft so, dass man im Rückblick vieles besser fand ! Jedenfalls geht es mir oft so! Ich fand die siebziger Jahre genial! Irgendwie lief dort alles etwas ruhiger ab, als heute! Ist aber wahrscheinlich auch nur eine Wahrnehmung!!


melden

Menschenleben

12.07.2010 um 15:23
@f4st3x
demach hattest du ne schöne oder zumindest unkomplizierte Kindheit!
Jedem dem es ging wie mir ist froh, wenn er sich nicht erinnern muss!

Trotzdem wird ein Jahr immer ein Jahr bleiben, auch wenn es einem nicht so vorkommt.
Ich kann mich auch nicht wirklich erinnern wie schnell ein Jahr rum gegangen ist als ich 5 oder 6 Jahren alt war!


melden

Menschenleben

12.07.2010 um 15:33
@c-enigma
Bei mir war es als Kind oft so, dass ich endlich volljährig bin, um selbst zu entscheiden! Kindlich Haltung von mir, ich weiß!! Aber ich denke es ist oft so, wenn man Erwartungen stellt, ans Leben, kommt einem oft vieles lange vor !
Aber wie Du schon sagst"Ein Jahr ist ein Jahr !!"


melden

Menschenleben

12.07.2010 um 15:37
@Klavier
manchmal können einm Minuten wie Tage vorkommen. z.B. in Situationen die sehr unangenem sind! Klar kann man es nicht erwarten endlich 18 zu sein, aber das is normal!


melden

Menschenleben

12.07.2010 um 15:44
@c-enigma
Das war auch nur ein kleines Beispiel zum Thema Erwartungen! Genauso wie einem die Zeit langsam vorkommt , wenn man unangenehme arbeiten/Tätigkeiten verrichten muss !


melden

Menschenleben

12.07.2010 um 15:46
@Klavier
du hast die 18 schon erreicht oder?


melden

Menschenleben

12.07.2010 um 16:01
@c-enigma
Ich bin jetzt mitte vierzig! Der Lack ist ab.....lach!


melden

Menschenleben

12.07.2010 um 22:09
Das Leben ist wirklich scheißkurz... Und dann gibts immer noch Menschen die verplembern ihre Zeit mit vorm PC hocken und schreiben irgendwas ins Web... Einfach so, einfach weil man glaubt Zeit damit totschlagen zu müßen...Damit einem das Leben also noch kürzer vorkommt...


1x zitiertmelden

Menschenleben

21.08.2010 um 15:20
@tingplatz
Zitat von tingplatztingplatz schrieb am 12.07.2010:Das Leben ist wirklich scheißkurz... Und dann gibts immer noch Menschen die verplembern ihre Zeit mit vorm PC hocken und schreiben irgendwas ins Web... Einfach so, einfach weil man glaubt Zeit damit totschlagen zu müßen...Damit einem das Leben also noch kürzer vorkommt...
Da gebe ich dir recht. Aber es gibt auch gute Gründe (viel besere) vorm PC zu hocken, als Zeit tot zu schlagen.
Wissen sammeln zum Beispiel. Spaß haben. Anderen helfen. Kommunikation...
Warum hockst du vorm PC und schreibst hier rein?


melden

Menschenleben

21.08.2010 um 20:37
@Sockenzombie

Hast du denn das nicht als selbstironischen Beitrag verstanden? :D


melden

Menschenleben

22.08.2010 um 13:02
@tingplatz
Gedacht schon, aber verstanden nicht :D Jetzt weis ichs^^


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Empfindest du deine durchschnittliche Lebenserwartung als zu kurz?
Menschen, 81 Beiträge, am 23.02.2014 von Scorito
guyusmajor am 21.02.2014, Seite: 1 2 3 4 5
81
am 23.02.2014 »
Menschen: Empfindet ihr das Leben eher zu kurz oder zu lang?
Menschen, 77 Beiträge, am 23.06.2021 von Ozeanwind
Unik am 05.04.2021, Seite: 1 2 3 4
77
am 23.06.2021 »
Menschen: "Fühlt" der Mensch, wie viel Zeit er hat?
Menschen, 23 Beiträge, am 25.02.2020 von Doors
Nordlys am 20.02.2020, Seite: 1 2
23
am 25.02.2020 »
von Doors
Menschen: Wie sehr schätzt ihr das Leben wirklich?
Menschen, 169 Beiträge, am 20.10.2020 von KAALAEL
Elmsfeuer am 09.08.2017, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
169
am 20.10.2020 »
Menschen: Immer wieder nachfragen, nachhaken, beharrlich sein... nerven.
Menschen, 42 Beiträge, am 08.10.2018 von sacredheart
Negev am 05.10.2018, Seite: 1 2 3
42
am 08.10.2018 »