Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

21 Tote bei Loveparade

3.817 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Duisburg, Loveparade ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 10:53
@history_x
Du willst im Nachinein ein Sicherheitskonzept für die LP erarbeiten, dass unserer Meinung nach funktioniert hätte?


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 10:53
Oh bald 23 tote...mein Gott.

Ich hoffe die Verantwortlichen können nur schwer mit der Schuld umgehen


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 10:54
Was ist daran schlimm Sombra84


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 10:54
Aber direkt links davon sind Gleise.

Sieht man hier sehr schön:
/dateien/mg64401,1280739296,800px-GelC3A4nde Loveparade 2010

Vorne Links der HBF, hinten Rechts das Gelände


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 10:56
Ein Anfang nur wird das wohl nicht reichen.......

Loveparade 2010: Veranstalter stellt 1. Mio € Soforthilfe bereit

Die Veranstalter der Loveparade 2010 sind offenabr tief erschüttert, dass es auf der Loveparade 2010 zu der schrecklichen Massenpanik in Duisburg gekommen ist. Veranstalter Rainer Schaller und die AXA stellt 1. Mio Euro Soforthilfe zur Verfügung.

http://www.news-item.de/2010/08/01/loveparade-2010-veranstalter-stellt-1-mio-e-soforthilfe-bereit/ (Archiv-Version vom 05.08.2010)


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 10:58
Man sollte die Love Parade auf einem Gelände stattfinden lassen,das für viele Leute ausgelegt ist.
Nürburgring oder Hockenheim...
Und man sollte sich vielleicht sparen die Leute so einzuferchen.....
Die Zäune werden bei vielen Platzangst ausgelöst haben,es war ja auch noch nie eine Love Parade eingezäunt....


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 10:58
@ghost777
Zitat von ghost777ghost777 schrieb:Love Parade Duisburg: 2 weitere Patienten liegen hirntot im Krankenhaus sind es also demnächst 23 Tote?!
das darf wohl nicht wahr sein. meine gedanken sind bei den toten und bei den verletzten. ich hoffe das die beiden zurück ins leben finden werden.


2x zitiertmelden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:00
@MrsDizz
Nürnberg hat ja schon erfahrung mit veranstaltungen. ich erinnere an das festival Rock am Ring. und dieses gelände ist net abgesperrt.


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:01
Zitat von EC145EC145 schrieb:das darf wohl nicht wahr sein. meine gedanken sind bei den toten und bei den verletzten. ich hoffe das die beiden zurück ins leben finden werden.
Nee du das werden sie nicht Hirntot bedeutet ENDE ....... schrecklich :(


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:04
@history_x

Daran ist gar nix schlimm. Ich wollte nur sicher gehen, dass ich dich richtig verstanden habe. ;-)

Also jetzt im Nachinein ist es nicht allzu schwierig.. Eigentlich läuft meiner Meinung nach alles auf das Eine raus: Ein anderes Gelände muss her wo genügend Platz für so viele Leute ist. Und natürlich muss für genügend Notausgänge gesorgt werden..
Achja und etwas was mir sowieso nicht in den Kopf will: Alle Securitys (oder zumindest die Polizisten) haben mit Funkgeräten ausgestattet zu sein.


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:04
@ghost777
ich bin heute noch sauer auf alle die in duisburg sooooo jämmerlich versagt haben.


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:05
Zitat von EC145EC145 schrieb:das darf wohl nicht wahr sein. meine gedanken sind bei den toten und bei den verletzten. ich hoffe das die beiden zurück ins leben finden werden.
Wenn du den beitrag richtig gelesen hättest, würdest du wissen das Hirntote nicht zurück ins Leben finden.Sie werden nur noch künstlich beatmet und es ist eine Frage der Zeit bis die Maschinen abgestellt werden. Das Hirn wird die funktion nie wieder aufnehmen.


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:06
@EC145

Wenn ich dann noch das lesen muß wird mir so was von übel .........

Loveparade in Duisburg: Sicherheitskoordinator saß in der Todeszone

/dateien/mg64401,1280739973,loveparade-in-duisburg-sicherheitskoordinator-sass

So wurde jetzt bekannt, dass sich der Sicherheitskoordinator während dem tödlichen Gedränge zusammenmit einem Polizisten ganz nahe an der Todeszone befand. Er saßt in einem Container, konnte selbst weder vor noch zurück.

Angeblich habe der „Crowd-Manager“ die Lage am Tunnel bereits gegen 3 Uhr Nachmittags als kritisch eingeschätzt, behauptet dieser jetzt. Die Eingangsschleusen sollten nach seiner Meinung geschlossen werden. Doch hierzu hätte man die Hilfe der Polizei gebraucht.

Unfassbar: Der Beamte im Container soll kein Funkgerät dabei gehabt haben, konnte so das Hilfeersuchen nicht an den Einsatzleiter weitergeben..............

Die Schließung der Eingänge ging schief, Besuchermassen strömten weiter Richtung Rampe. Als Hunderte Menschen in der Todeszone um ihr Leben kämpften, brachten sich Dutzende über das Containerdach in Sicherheit. Der Crowd-Manager war eingeschlossen – und musste aus seiner Einsatzzentrale hilflos zusehen, wie draußen 21 Menschen zu Tode gequetscht wurden.

http://netplosiv.org/201048503/leute/schicksale/loveparade-in-duisburg-sicherheitskoordinator-sass-in-der-todeszone


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:06
@EC145
Auf dem Nürburg oder Hockenheimring könnten dann alle Wagen im Kreis fahren,
es ist genug Platz drumrum und man könnte sogar Zelten...wär doch Perfekt eigentlich


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:12
@Sombra84
um die eigentliche Parade wie man sie kennt und wie sie bestand hatte, gibt es kein Gelände, sondern eine sehr große mehr spurige strasse die mindestens 20 km lang ist, ohne schienen ohne Stromnetz ( wie für Stadtbahnen zum beispielt).

Perfekt wäre eine Autobahn, die man auf der länge absperrt.
Es gibt einen Ort an dem sie beginnt und einen wo die abschlusskundgebung ist.die wiederrum dann auf einem Platz stattfinden kann, der wirklich konepiert ist.
Durch die ständige bewegung kann es bei auf und abfahrten der Autobahn nicht zu überfüllungen kommen. Alle 100 m steht ein security zusätzlich wird der tross von polizei bgleitet, die im notfall ein greifen kann auch steht sagen wir mal alle 500m ein Zelt der DRK oder so für erste hilfe.DIe Floats wechseln sich mit der Spur ab... einer in fahrtrichtitung der nächste fährt sogesehen in gegenverkehrsrichtung, so zwängen sich nich alle auf eine seite der bahn.SO kann es auch nicht zü überfüllungen der Spuren kommen...


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:12
@MrsDizz
aber natürlich wäre das perfekt.


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:15
@history_x
Ja gute Idee. Das Ende muss dann bei einer Ausfahrt zu einer großen Stadt sein, wo dann die After Partys in den Clubs stattfinden!
Hoffe sehr das diese Idee in Zukunft noch umgesetzt wird!


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:16
Soweit ich weiss war die Autobahn doch vor ein paar Wochen für einen Tag gesperrt,überall waren Tische aufgebaut und die Leute konnten da rum spazieren....
Aber ich glaub nicht das die "hohen" Tiere die Autobahn für ein paar "Feierheinze" sperren würden....


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:22
@delicious_Lady
das wird wohl nie wieder so sein, denn mit fast 23 toten wird es die LoPa nich mehr geben.

@MrsDizz

Ja das war hier in essen und bis auf das sie am frühen abend die auffahrten sperren mussten, weil zuviele leute an einem fleck zuviele waren.

aber dadurch das sie die LoPa bewegen würde, wäre das ja da nicht der Fall


melden

21 Tote bei Loveparade

02.08.2010 um 11:25
40 offene Fragen

Die Stadt

1. Wie stark war der Druck des Oberbürgermeisters, die Love-parade nach Duisburg zu holen?
2. War der Stadt bekannt, dass es schon bei den Paraden in Essen und Dortmund zu kritischen Lagen gekommen ist?
3. Haben die Planer der Stadt eine Beratung ihrer Kollegen aus Berlin, Dortmund und Essen angefordert? Wurden sie beraten?
4. In der Stadtverwaltung gab es Sicherheitsbedenken gegen die Veranstaltung. Wer waren die Bedenkenträger, was beunruhigte sie?
5. Die Stadtspitze sah Einwände am Ende als entkräftet an. Haben die zuständigen Beam¬ten weiter Bedenken gehabt?
6. Haben sie sich danach an die Kommunalaufsicht bei der Bezirksregierung gewandt, um, wie es das Gesetz vorschreibt, die Bedenken dort zu Protokoll zu geben?
7.Welche Rolle spielte bei der Erstellung des Sicherheitskonzepts der Experte Michael Schreckenberg?

Der Veranstalter

8. Wer prüfte die Kompetenz der Firma Lopavent GmbH?
9. War der Stadt Duisburg bekannt, dass das Unternehmen Lopavent kaum Erfahrung mit Massenveranstaltungen hatte?
10. War der Stadt bekannt, dass Lopavent die Loveparade 2010 lediglich mit einer Deckung von 7,7 Millionen Euro versicherte?
11[/b]. Welche Teilnehmerzahl hat Lopavent gegenüber der Stadt Duisburg als realistisch genannt?
12. Hat Lopavent die Stadt Duisburg genötigt, keine Prog¬nose der tatsächlich erwarte¬ten Zuschauerzahlen öffentlich abzugeben, um ihr eigenes PR-Konzept (die Behauptung, es werde 1,4 Millionen Teilnehmer geben) abzusichern?
13. Zu welcher Ordner-Zahl hat sich Lopavent gegenüber der Stadt verpflichtet?
14. Welche Zahl an Ordnern wurde tatsächlich eingesetzt?
15. Welche Subunternehmen stellten die Ordner? Wo waren sie eingesetzt? Wie waren Ordner ausgebildet?

Die Zuständigkeiten

16. Lopavent hatte auf dem Gelände einschließlich Tunnel-Zugänge und Rampe die ausschließliche Sicherheits-Verantwortung. Das Terrain galt rechtlich als Privatgelände. Wieso ist in Duisburg eine Massenveranstaltung mit Hunderttausenden Besuchern wie eine private Geburtstagsfete behandelt worden?
17. War dies bei vorangegangenen Paraden in Berlin, Dortmund, Essen auch der Fall?
18. Wird dies bei anderen Massenveranstaltungen wie Rhein in Flammen, Kieler Woche, Oktoberfest, Berliner Silvesterparty ähnlich gehandhabt?
19. Warum ist bei Mega-Veranstaltungen dieser Art nicht grundsätzlich der oberste Polizeichef eines Landes, der Innenminister, für die Sicherheit zuständig?
20. Waren die Innenminister Ingo Wolff (FDP) und Ralf Jäger (SPD) in die Vorbereitungen und Genehmigungsverfahren der Loveparade eingebunden? Wussten sie von den Bedenken, die in Duisburg von Polizei, Feuerwehr und Verwaltungsmitarbeitern geäußert worden waren?

Tunnel und Gelände

21. Wer schlug vor, die Tunnel als einzigen Zugang zu nutzen? Aus welchem Grund? Wer fällte die Entscheidung?
22. Wurden Alternativen diskutiert - zum Beispiel Zugänge über die A 59 oder direkte Wege vom Hauptbahnhof aus? Warum wurden sie abgelehnt?
23. Haben Polizei und Feuerwehr grundlegende Bedenken gegen den Tunnel als einzigen Zuweg gehabt? Haben sie sie vorgetragen?
24. Haben sich leitende Beamte nach dem Abweisen der Bedenken an die nächst höhere Ebene gewandt, wie es das Beamtenstatusgesetz (Remonstration, Artikel 36) vorschreibt? In welchen Dienststellen sind diese Bedenken aufgeschlagen?
25. Warum wurde das Gelände rundherum eingezäunt?
26. Gibt es Hinweise, dass nur durch ein Einzäunen das Gelände als „privat" gelten konnte und die Stadt damit aus der (finanziellen) Verantwortung für Sicherheit und nachträgliche Müllentsorgung befreit war?

24. Juli, mittags

27. Wer in der Stadtverwaltung blockierte am Morgen des Veranstaltungstages die Herausgabe der Genehmigungsunterlagen an die Polizei? Warum?
28. Die Polizei hat gegen 12 Uhr erkannt, dass der Veranstalter zu wenige Ordner einsetzt. Wie stark hat sie auf die Ordner-Absprache gepocht?
29. Warum wurde die Route der Floater (Musik-Lkw) nicht vom Ausgang der Rampe ins Gelände hinein verlegt, obwohl sie bewirkte, dass der Menschen-„Pfropf" entstand?
30. Warum funktionierte das „Pusher"-Konzept (Schieber-Einsatz) nicht?
31. Gab es im Bereich Rampe/Gelände Hindernisse, zum Beispiel Absperrgitter, und
warum?

Der Polizeieinsatz

32. Wie viele Einsatzkräfte der Polizei befanden sich auf dem Gelände, im Tunnel, vor dem
Gelände und in der Stadt?
33. Bei „Gefahr im Verzug" muss die Polizei eingreifen. Warum hat sie nicht sofort das Kommando übernommen, als die Veranstalter um 15.30 Uhr wegen eigener Unfähigkeit um Hilfe baten?
34. Wurde die Bitte um Hilfe zeitnah übermittelt?
35. Stimmt es, dass der Polizei-Verbindungsbeamte beim Lopavent-„Crowd"-Manager kein Funkgerät hatte?
36. Wie wirkten sich die Probleme mit dem Polizei-Funknetz und der Totalausfall des Mobilfunknetzes aus?
37. Warum gab es eine Polizeikette mitten in der Rampe, die zwischen 16.01 Uhr und 16.40 Uhr aufrecht erhalten wurde?
38. Warum wurde die Rampe, die den Abreisenden dienen sollte, nicht früher für die zuströmenden Teilnehmer geöffnet, um die Hauptrampe zu entlasten?
39. Wieso hat die Polizei nicht selbst die Tunnelzugänge geschlossen, als sie die Not der Menschen bemerkte und es der Veranstalter entgegen der Vereinbarung versäumte, die Zugänge abzuriegeln?
40. War der Landesinnenminister in der Nähe, als sich die Ereignisse zuspitzten? In welcher Rolle? Griff er ein?

Quelle: Druckerversion der WAZ vom 2. August 2010


melden