Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

21 Tote bei Loveparade

3.817 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Duisburg, Loveparade ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 20:58
Meiner Meinung nach kannst du die Situation überhaupt nicht nachvollziehen.
Zitat von AjokiAjoki schrieb:Bevor ich in den Tunnel gehe sehe ich doch bereits wie lang dieser ist, wieviele Menschen schon drin sind und wieviele noch rein wollen.
Und was ist, wenn du nicht sehen kannst, was 100m vor abgeht?
Zitat von AjokiAjoki schrieb:Wenn ich mir also leicht ausrechnen kann, daß man sich da drin bald wie in einer Sardinenbüchse fühlt, gehe ich doch nicht rein, es sei denn, es ist mir wichtiger zu feiern als zu überleben.
Sicher, du weißt ja vorher das es zu Todesfällen kommt...


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:00
http://twitgeridoo.wordpress.com/2010/07/25/loveparade-2010-mein-gedachtnisprotokoll/

Nein du hast gar nichts verstanden. Sonst würdest du nicht so reden.
@Ajoki


PS den Avatar hab ich seitdem ich hier bin. Laß das mal außen vor.


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:01
jetzt sind es schon 20 Tote ..


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:03
So nun muss ich auch hab mir auch schon 42 Seiten Zeit gelassen (wollte eigentlich gar nicht posten, doch naja muss sein)

Ich fasse nur mal zusammen was uns die liebe Polizei verkauft.
Loveparade 2010 drama - augenzeuge - kritik an der polizei
https://www.youtube.com/watch?v=aXZ_j1nhnhg

Wenn ich das höre, weiß ich schon nicht mehr was ich noch dazu sagen muss.
Dazu kommt die Stellungsnahme auf der PK, die Polizeit hat keine Videos gemacht.

Ich such nun mal gerade kein Foto für den Beweis, da er mir schon auf der PK merkwürdig vorkam, denn bei jedem Polizeieinsatz kommen "normalerweise" (wie traurig dass es schon so ist) "Kamerateams" zum Einsatz, natürlich auch bei jeder Demonstration, somit hoffe ich ihr habt die Bilder gesehen von dennen ich spreche.

HA was ich gerade sehe ist ja der Hammer, N-TV kommt gerade ne Reportage aus dem Krankenhaus, die waren sogar VOR dem ersten Eintreffen der Verletzten vor ORT!, gerade wurde ein Arzt befragt, was nun passiert,
"Ich habe noch keine Ahnung wir haben nur gerade die Nachricht bekommen das eine Massenpanik ausgebrochen ist und mehrer Schwerverletzte zu uns gebracht werden."
Doku aus dem Krankenhaus, hammerhart, die sind schnell.

Dazu kommt das mit dem "abtrennen" des Tunnels, warum wurde auf der PK diesem eindeutig wiedersprochen? Dennoch sind Videos auf You-Tube die genau diesen Vorgang zeigen.

Naja die reine Geländegröße wurde nun schon mehrmals erwähnt, reine Utopie des Veranstalters UND der zuständigen Behörde!

Ich habe auch den Hass Text von Eva Hermann gelesen, doch es wundert einen schon was für eine Tara über die geilste Party der Welt mal wieder veranstaltet wurde.
Money Money Money

Aber nunja das unsere verkackte Welt leider nur nach Geld schreit, weiß ich langsam, geht mir zwar noch nicht ins Hirn, aber ich lebe damit.

Da die Rufe selbst aus den Kreisen der Polizei, Feuerwehr und Sanitätsdienst schon WEIT im Vorfeld laut wurden, muss ich mich wirklich wundern.

Andere Frage habt ihr bis jetzt einen fallenden Menschen gesehen?
Ich bin gespannt wann und welche Beweise uns für dieses Geschehen gegeben werden.
Für mich sieht es das alles sehr sehr komisch aus.
Zuviele rein logische Fehler bei so einer Veranstaltung was mich sehr skeptisch macht.

Warum wird nun z.B. behauptet auf dem Platz war noch genug frei, dennoch wurde der Eingang auch abgesperrt, es kam zu einem Eingangsstop! bestätigt in mehrer Foren und Aussagen im Internet (ja ist nun wieder die Frage wie vertrauensvoll sind diese Aussagen).

Die Menschen in der Masse hatten keine Chance, jeder der auf einem Konzert war weiß das.
Wärend einem Konzert sind aber die Menschen in der Lage, anderen zu helfen, wenn sie stürzen. Ist ja auch klar, da dies eine Ablenkung der vorherigen Situation ist, und sie selbst nicht in Bedrohung sind.
Doch hier kam ja alles zusammen, VIEL ZU VIELE Menschen auf einem Fleck, kleine Menschen habe keine Chance mehr an Frischluft zu kommen und verlieren unvermeitlich das Bewusstsein, wenn der Stress der Panik noch dazu kommt, 0 Chance.

Fahrlässige Tötung ohne Zweifel, wer diese Schuld trägt kann und will ich nicht beantworten, da zuviele Leute aus diesem Event Geld schöpfen wollten.

Auch super beeintruckend, fand ich "Es gibt keine Loveparade mehr!"
Zack der 2te Satz des Veranstalters, lächerlich!
Auf der einen Seite, "könnte" ich es ja verstehen, doch überwinden ist für mich eine bessere Lösung, es ist kein Respekt gegenüber der Familie dieses Event abzublasen.
Aber die Medien haben ihre Meinung zu dem Thema, das Wochenende hatte etwas gute, das es die Loveparade nicht mehr gibt, unglaublich wie schnell sie überall kritsieren, doch niemand beschwert sich über das "Loveparade-Verbot".

Lächerliche Planung dieser Veranstaltung, das konnte nicht gut gehen, leider.

Natürlich gibt es solche Stimmen immer im Vorfeld einer Veranstaltung, Kritik gibts immer.
Doch so laut starke, so offensichtliche, aus sogut wie allen Reihen der Planung?

Die "individuellen Fehler" der Verantwortlichen und vielleicht doch eine höhre Macht?
Ich bin gespannt ob sie diesen Vorfall nicht doch den besoffenen und vollgedröhnten "jungen Erwachsenen" in die Schuhe schieben, das waren die ersten Aussagen im TV.
Und leider sind es nun 20 Todesopfer.

Ich hoffe durch dieses Event wachen mehr Leute auf
und sehen wie schlecht unsere Verwaltung ist.
Großereignisse sollen ja nun über das Innenministerium getragen werden, damit man im Notfall einen Schuldigen hat.
Ich bin gespannt nun können sich die Deutschen wenigstens nicht mit den US-Dokumenten auseinander setzten und vielleicht die Frage stellen, ob die BW von der Special Force Einheit unter ihrem Dach "wusste".


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:03
++
das bis jetzt das video wo man am meisten sehen kann,
man kann sehen wie die leute an der treppe sich wälzen etc.
macht euch ein bild:

https://www.youtube.com/watch?v=OfQjXi3J3ns


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:11
@zaphodB.

Oh, das ist mir neu denn noch Herr Althaus musste im letzten Jahr eigentlich nichts zahlen


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:12
@EuropNeverland

Das war Spiegel TV, Wiederholung von gestern, hab ich mir auch gerade angeschaut. Zu Beginn hat der Moderator gesagt, Spiegel TV sei mit 6 Kamerateams vor Ort. Wenn ich micht recht erinnere, war Spiegel schon bei LP.

Wahrscheinlich wollten die einen launigen Bericht über die LP, den Tagsesablauf und Einsatz der Ärzte bei der Behandlung Leuten die es mit Alk und Drogen übertrieben haben, drehen.

Leider ist es nun anders gekommen.


1x zitiertmelden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:23
Zitat von bobo schrieb:Bericht über die LP, den Tagsesablauf und Einsatz der Ärzte bei der Behandlung Leuten die es mit Alk und Drogen übertrieben haben, drehen.
und genau das haben die sicherlich vorgehabt ;) Daraus jetzt ne Verschwörung zu sehen halte ich ein wenig übertrieben. Hat ja keiner wissen können wie sich der Tag noch entwickelt.


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:26
@Dreamliner

Wo hab ich denn von ner Verschwörung geschrieben? :O


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:27
Ich meinte nicht dich mit der Verschwörung EuropNeverland meinte doch das sei alles sehr komisch.


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:41
So wie es aussieht, war das Sicherheitskonzept innerhalb der Stadt bis kurz vor Beginn sehr umstritten und die endgültige Genehmigung wurde wohl erst am Samstag Morgen erteilt. Da spielt natürlich auch eine Menge an politischem Druck eine Rolle aber dem muss man als Bürgermeister oder Genehmigungsbehörde standhalten können zugute der körperlichen Unversehrtheit der Besucher.


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:47
Ich bin immer wieder erstaunt wie gnadenlos rücksichtslos Menschen in Extremsituationen werden. So weit hätte es wirklich gar nicht erst kommen dürfen.


1x zitiertmelden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 21:49
@silver.
Zitat von silver.silver. schrieb:Ich bin immer wieder erstaunt wie gnadenlos rücksichtslos Menschen in Extremsituationen werden.
Das ist doch nichzt verwunderlich, sondern völlig normal dass in lebensbedrohlichen Situationen der Überlebensinstinkt einsetzt und dann ist eben auch mit rationellen Denken vorbei


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 22:06
Ist halt doch wie bei "Herdentieren", bricht eines aus, folgen ihm in Panik alle...

Bei einer Massenhysterie bringt alles appellieren an nen kühlen Kopp nichts, wer mal in ner Menschenmenge gefangen war und hin und hergeschoben wurde, der kann sichs schon vorstellen wie schnell das geht und echte Panik ausbricht !

Da entsteht dann der buchstäbliche Tunnelblick, man kann immer froh sein sowas nicht selbst am eigenen Leib erfahren zu müssen.

Das was ich mittlerweile an Informationen "aufschnappen" konnte ist, dass es bei aller Liebe unverantwortlich war, dieses Areal als Veranstaltungsort zu wählen, da es für eine solche Veranstaltung einfach nicht die Kriterien erfüllt um maximale Sicherheit zu gewähren !


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 22:19
Hier noch ein Augenzeugenbericht http://juliasloveparade.blog.de/


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 22:26
Na klar, und wieder wird die Suppe zu Medienbrei verarbeitet.


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 22:35
Hatte jetzt keine Lust, mir die 40 Seitne zu Gemüte zu führen.
Auf Wiki werden permanent die Fakten zusammengefasst und aktualisiert.

Ganz bitter und zynisch wirkt hingegen dieser Artikel (Archiv-Version vom 22.07.2010), der wenige Tage vor der Loveparade online gestellt wurde. Liest sich fast schon wie ein Orakel. Vorallem die zahlreichen Kommentare, die quasi den Event begleiteten.

Ich zitiere: Bislang gehen Schätzungen von einer Million Besucher in Duisburg aus – vor zwei Jahren bei der Dortmunder Loveparade waren es sogar 1,6 Millionen. Das Still-Leben auf der A 40 hat gezeigt, dass bei gutem Wetter schnell sämtliche Erwartungen im Vorfeld übertroffen werden können. Zurückhaltend gab sich der Duisburger Polizei-Sprecher Ramon van der Maat: „Wir werden genau beobachten, wie voll es ist, und dann gemeinsam mit dem Veranstalter entscheiden, wann der Zugang gesperrt wird.“ Zum Thema Besucher-Kapazitäten wollte er sich nicht äußern.
[...]
Die Organisatoren gaben sich am Dienstag allerdings sehr optimistisch, dass es kein Chaos geben werde. „Die eine Million Besucher wird ja nicht auf einmal, sondern über den Tag verteilt kommen“, so Rabe. Es sei zwar nicht auszuschließen, dass der Zugang während der zehnstündigen Veranstaltung kurzzeitig gesperrt werden müsse, aber derzeit gehe man nicht davon aus. Und wenn der Fall doch eintrete, „dann haben wir ganz unterschiedliche Maßnahmen, mit denen wir das problemlos steuern können“, verspricht der Sicherheitsdezernent - bei den Details wollte er sich nicht in die Karten schauen lassen.

Eine tolle Definition von problemlos.

Achja:
Da kann die Stimmung aber schnell mal kippen, wage ich zu prophezeien.
Wenn die Zugänge nach 500.000 Besuchern gesperrt werden, werden die 400.000 darüber hinaus angereisten Loveparadler mit Sicherheit nicht still und gelassen abwarten, bis sie auch mal auf die Partymeile kommen, sondern versuchen, irgendwie das Gelände zu stürmen.

Im Übrigen halte ich es für ziemlich naiv zu glauben, dass die Besucher alle schön übersichtlich über den Tag verteilt ankommen. Das ist eher unwahrscheinlich. Hat übrigens beim Stillleben auch nicht hingehauen, und da war das Publikum vermutlich um einiges moderater, als das am kommenden Wochenende zu erwarten ist.
Dazu noch diese unsägliche Schotter-Folter-Strecke, die gradezu eine Knochenbruchgarantie beinhaltet....das kann echt brenzlig werden.
Hoffentlich haben sich die Duisburger damit nicht übernommen...
Ich hoffe, die Veranstaltung geht trotzdem gut über die Bühne(n).


12. Kommentar von 'niederrheinerin'.


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 22:40
Die Medien, vor allem Die "Bildzeitung" verstößt ungeniert gegen den Pressekodex. In diesem Fall Ziffer 11:

"Sensationsberichterstattung.

Die Presse verzichtet auf eine unangemessen sensationelle Darstellung von Gewalt,
Brutalität und Leid."

Wer "die Bild" heute aufgeschlagen hat, weiss was ich meine.


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 22:44
@univerzal

Wobei bei Wiki allerdings schon die Größe des Platzes falsch angegeben ist. Er ist nicht wie in den Medien immer wiederholten 250.000 qm groß sondern nur die Hälfte und deswegen kam die Genehmigungsbehörde auch auf 250.000 Gäste maximal da pro Mensch 0,47qm berechnet werden


melden

21 Tote bei Loveparade

26.07.2010 um 22:44
Dank YouTube, Twitter und Blogs ist die Katastrophe von Duisburg gut dokumentiert. Soziale Netzwerke könnten zur Aufklärung beitragen – wenn man die Nutzer ernst nimmt.
http://www.zeit.de/digital/2010-07/loveparade-twitter-duisburg-rekonstruktion

Allmy ist auch gutes Beispiel!


melden