Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

7.213 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Ausländer, Nerven ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 21:49
@Pb74
Das nächste mal die Leerzeichen nicht machen... Hab nicht gesehen, dass du mich angesprochen hast.

Naja, auch Ausländer mit einem deutschen Pass sind Ausländer, genannt »Immigranten««, wenn sie vom Ausland hierher kamen und nicht hier geboren wurden.
Also sind alle Einreisenden gemeint.
Aber gute Idee, soll der TE das erläutern, falls der noch aktiv ist.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:32
@sunshinelight

...Leerzeichen: habs zu spät bemerkt, sorry.

Zum Thema: 

Also ich kenne aus meinem beruflichen Umfeld Ausländer unterschiedlichster Herkunft, die alle sehr ernsthaft an ihrem Weiterkommen arbeiten und einen ausgeprägten Ehrgeiz an den Tag legen. Bei denen gibt es keinerlei Zweifel an ihrer Integrität in irgendeiner Hinsicht. Doch haben die alle Hochschulbildung und sind entsprechend konditioniert.

Im Alltag in der Öffentlichkeit sieht das allerdings ganz anders aus. Da sind meine Erfahrungen leider so, dass ich die Integrationsfähigkeit derer, die "noch nicht so lange hier wohnen", eindeutig negativ sehe. Es fehlt an den Voraussetzungen, eben vor allem an der Bildung, die ein Adaptieren möglich machen. Dies gilt besonders für Muslime. In dem verlinkten Artikel finden sich ein paar Dinge, die ich so bestätigen kann, wenn auch manches andere mir nicht schlüssig erscheint:

Muslimische Migranten müssen sich besser anpassen

https://www.welt.de/debatte/kommentare/article155260658/Muslimische-Migranten-muessen-sich-besser-anpassen.html


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:39


Kam gerade von jemandem auf Facebook, weil in Hannover eine 38-jährige von einem dunkelhäutigen ,,mutmaßlich afrikanischen" Mann vergewaltigt wurde.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:39
doppelpost


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:40
Zitat von Pb74Pb74 schrieb:Also ich kenne aus meinem beruflichen Umfeld Ausländer unterschiedlichster Herkunft, die alle sehr ernsthaft an ihrem Weiterkommen arbeiten und einen ausgeprägten Ehrgeiz an den Tag legen. Bei denen gibt es keinerlei Zweifel an ihrer Integrität in irgendeiner Hinsicht.
Klingt cool. :)
Zitat von Pb74Pb74 schrieb:Im Alltag in der Öffentlichkeit sieht das allerdings ganz anders aus. Da sind meine Erfahrungen leider so, dass ich die Integrationsfähigkeit derer, die "noch nicht so lange hier wohnen", eindeutig negativ sehe. Es fehlt an den Voraussetzungen, eben vor allem an der Bildung, die ein Adaptieren möglich machen. Dies gilt besonders für Muslime. In dem verlinkten Artikel finden sich ein paar Dinge, die ich so bestätigen kann, wenn auch manches andere mir nicht schlüssig erscheint:
Ja, es geht auch um die Integration im kulturellem Sinne.
Wie zum Beispiel die Sprache lernen und die Deutschen respektieren. Das ist nicht immer gegeben und führt leider zu Konflikten, die keiner hier gebrauchen kann.
Genauso auch die Leute, die du oben genannt hast, die einen starken Ehrgeiz an den Tag legen.


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:46
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Wie zum Beispiel die Sprache lernen und die Deutschen respektieren. Das ist nicht immer gegeben und führt leider zu Konflikten, die keiner hier gebrauchen kann.
Sowas gibt es in Polen nicht. Ich bin zum Teil Pole. Die Kanzlerin soll sich morgen mit Ministerpräsidentin Szydlo und de-facto Präsident Kaczynski treffen. In den polnischen Medien wurde in der Vergangenheit immer wieder berichtet, das die kulturelle Integration nicht gelingen werde. Auch in den letzten Tagen wurde berichtet, das Mama Merkel sich keine großen Hoffnungen machen sollte, dass Polen irgendwelche Flüchtlinge aufnimmt (die in Polen aufgrund der fehlenden Sozialleistungen allerdings ohnehin nicht bleiben wollen).


2x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:48
Zitat von scriptumscriptum schrieb:Auch in den letzten Tagen wurde berichtet, das Mama Merkel sich keine großen Hoffnungen machen sollte, dass Polen irgendwelche Flüchtlinge aufnimmt (die in Polen aufgrund der fehlenden Sozialleistungen allerdings ohnehin nicht bleiben wollen).
Das bestätigt die Annahme über die wahren Absichten so vieler Einwanderer. Und Merkel lässt auch noch alle hier rein...


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:55
Zitat von scriptumscriptum schrieb:Sowas gibt es in Polen nicht.
Es gibt vieles in Polen nicht dafür anderes um so mehr. Ich würde dort auch nicht leben wollen, wäre ich erkennbar nicht aus Mitteleuropa.

@sunshinelight

Wenn du aus einem Land fliehst, sei es nun aus Armut und perspektivlosigkeit oder auch vor Krieg. Wohin würdest du gehen, in ein Land ohne Perspektiven und kaum Unterstützung, oder aber in ein Land wie Schweden, Deutschland oder nach England?


2x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:55
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Das bestätigt die Annahme über die wahren Absichten so vieler Einwanderer. Und Merkel lässt auch noch alle hier rein...
Mir persönlich fällt da noch das Beispiel meines Onkels ein, der in Polen lebt.
Dort ist nämlich mal tatsächlich vor zwei Jahren eine Familie aus Syrien in seiner immerhin ca. 40.000 EInwohner Stadt aufgetaucht.
Die Bevölkerung wollte helfen. Einer der örtlichen Pfarrer hat der Familie eine Anliegerwohnung besortgt. Von der Bevölkerung kamen Kleiderspenden, Lebensmittelgutscheine und alte Fahrräder, um mobil zu bleiben. Nach wenigen Tagen war die Familie verschwunden. In deren Anliegerwohnung fand man Flyer über Busreisen nach Deutschland.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:58
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Es gibt vieles in Polen nicht dafür anderes um so mehr. Ich würde dort auch nicht leben wollen, wäre ich erkennbar nicht aus Mitteleuropa.
Schade, warst du schon einmal in Polen? Es ist ein schönes Land. Die Politik zur Zeit vielleicht nicht die Beste, aber dafür halten die Menschen zusammen. Außérdem werden in Polen viel weniger Straftaten begangen, als in Deutschland.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 22:59
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wenn du aus einem Land fliehst, sei es nun aus Armut und perspektivlosigkeit oder auch vor Krieg. Wohin würdest du gehen, in ein Land ohne Perspektiven und kaum Unterstützung, oder aber in ein Land wie Schweden, Deutschland oder nach England?
Unser System ist nicht dafür gemacht, einfach jedem auf der Welt eine Perspektive zu geben.
Und diejenigen, die nach Sotialleistungen suchen, sind nicht auf der Suche nach einer Perspektive, sondern nach einer Möglichkeit, bezahlt zu werden für nichts...
Wenn man im Krieg flieht, kann man überall Unterstützung kriegen, doch das wollen die meisten gar nicht. Sie wollen etwas mehr.


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 23:08
@sunshinelight
Was mehr :ask: 


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 23:11
@scriptum

Ja, ich habe auch nichts gegen Polen als Land an sich. Mein Onkel ist selbst aus Polen und ich wohne sehr nah an der Grenze zu Polen. Bin also öfter mal da. Meist zwar nur zum einkaufen
aber ich war auch schon an der polnischen Ostsee im Urlaub. Wirklich schön dort.
Leider aber hat auch Polen ein großes Problem was Nationalismus bzw. Rechtsextremismus betrifft. Und da ist es dann auch nicht verwunderlich, wenn sich Menschen die äußerlich eben von weiter weg kommen nicht sonderlich wohl fühlen. Auch wenn sicherlich die meisten Menschen sehr nett zu allen Ausländern sind, egal wo diese her kommen.

Das mit den Straftaten kann man halt nur schlecht vergleichen. Deutschland ist nunmal leider eher ein ziel für alle Banden aus ganz Osteuropa, während Polen dafür eher nur ein Transitland ist. Auch kann man schwer vergleichen wie sich das verhält das Straftaten überhaupt angezeigt werden.
In Deutschland ziehen viele Leute wegen jeder Kleinigkeit bis vors Gericht, vielleicht ist man da in Polen auch pragmatischer und regelt gewisse Dinge unter sich. Nichts destotrotz gibt es hier natürlich ein großes Potenzial an Straftaten, die in Polen halt kaum passieren, eben wenn Migranten mit anderen migranten aufeinandertreffen, zum Beispiel Türken und Kurden, oder eben mit Deutschen.
Aber das es mehr Straftaten gibt kann man m.M.n. nicht nur daran fest machen, weil hier eben reczht viele Ausländer und Migranten leben, in Polen aber fast gar keine. Da gibt es eben noch weitere Gründe.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Unser System ist nicht dafür gemacht, einfach jedem auf der Welt eine Perspektive zu geben.
Und diejenigen, die nach Sotialleistungen suchen, sind nicht auf der Suche nach einer Perspektive, sondern nach einer Möglichkeit, bezahlt zu werden für nichts...
Es will eh nicht jeder Mensch dieser Erde nach Deutschland, weswegen es egal ist ob unser System dafür gemacht ist oder nicht.
Und warum bist du dir so sicher, dass alle denen Sozialleistungen wichtig sind, im Leben niemals mehr arbeiten wollen? Es geht doch in erster Linie um einen besseren Start und den hat man dank Sozialleistungen nunmal eher in Deutschland, als in einem Land wo es sowas nicht gibt.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Wenn man im Krieg flieht, kann man überall Unterstützung kriegen, doch das wollen die meisten gar nicht. Sie wollen etwas mehr.
Ich würde mich auch nur ungern mit einem zelt in der Wüste abfinden wollen, dort auf 10 Jahre oder länger dann mein leben verbringen, ohne Schulen, ohne Perspektiven. Dann würde ich mich auch lieber auf den Weg machen und wenn ich schon mal auf dem Weg bin, dann würde ich sicher nicht in Polen halt machen, wenn ich in Deutschland oder Schweden viel bessere Vorraussetzungen vorfinde. Und ich würde wetten das auch du nicht in einem Zelt samt der halben Familie, ohne Privatsphäre, bleiben würdest wenn du die Chance siehst in Deutschland ne Wohnung und evtl. die Chance für einen neuen Start zu bekommen.


2x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 23:31
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Es will eh nicht jeder Mensch dieser Erde nach Deutschland,
Wenn du die die Zahlen derer anguckst, die hier in diesem Land verweilen als derer, in denen sie nicht verweilen, bleibt dein ganzer Text nur ein Wunsch und eine falsche Einschätzung über die gesamte Situation. Für einen Neustart haben viele schon aus weniger mehr gemacht. Es mag sein, dass es hier einfacher ist, aber jeder Mensch ist bequem und jeder Mensch sucht sich die einfachste Möglichkeit, um zu überleben.
Hat erst jeder ne Wohnung, Warmwasser, Essen und das für low, was für Ziele hat denn jemand noch, um hier was zu leisten? In Polen kannst du genauso durchstarten, du kriegst nen Dach übern Kopf und was zu essen und das solange, bist du auf eigenen Beinen stehst. Was braucht ein Hilfesuchender mehr?


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

06.02.2017 um 23:59
@Bone02943
Dann soll man es doch sagen wie es ist; es sind keine Flüchtlinge die vor Hunger, Krieg und Tod nach Deutschland fliehen, sondern Migranten die aus rein wirtschaftlichen Motiven nach Deutschland gehen (alle Staaten um Deutschland herum sind sichere Herkunftsstaaten. Menschen die aus Österreich oder Tschechien nach Deutschland einreisen, können sich nicht darauf berufen, vor Hunger, Krieg und Tod geflohen zu sein. Denn eben das gibt es nicht in Tschechien oder Österreich).
Trotzdem wird in den Medien weiterhin darauf behaart, es seien eben Flüchtlinge, die aus Krisengebieten nach Deutschland geflohen sind, und der Politik scheint es größtenteils egal zu sein.

Sry gerade das finde ich unfair. Wenn ich nach meinem Studium nach Singapur gehen möchte (weil ich dort mehr Geld verdienen könnte) und ich kein Visum für Singapur bekomme und abgelehnt werde; kann ich mich auch nicht darüber hinwegsetzen und trotzdem dahingehen. Bestenfalls werde ich verhaftet, schlimmstenfalls erschossen.
Wieso gibt man dann solchen Leuten das Recht, unter dem Bruch sämtlicher Gesetze, hier einzureisen?
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Leider aber hat auch Polen ein großes Problem was Nationalismus bzw. Rechtsextremismus betrifft.
Da muss ich dir leider zustimmen. Die Polen selbst sind ein sehr homogenes Volk. Migration gibt es bestenfalls aus den baltischen Ländern, Russland oder der Ukraine. Aus dem nahen Osten kommen so gut wie keine Leute in Polen an, vor Allem auch deshalb nicht, weil sich der Islam im katholisch geprägtem Polen nicht behaupten könnte, die Anzahl der Moscheen kann man dort an einer Hand abzählen. Trotzdem sind die Polen in der Summe ein sehr hilfsbereites Volk, trotz Nationalismus.
Wenn einige das nicht zu schätzen wissen, dann ist das nur undankbar.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

07.02.2017 um 00:42
@scriptum
Du kannst nicht Deutschland-Singapur mit was weiß ich...Afghanistan-Deutschland vergleichen, das ist absurd.


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

07.02.2017 um 00:46
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Hat erst jeder ne Wohnung, Warmwasser, Essen und das für low, was für Ziele hat denn jemand noch, um hier was zu leisten?
Welche Ziele hast du denn in Deutschland was zu leisten? Oder welche Ziele haben all jene die nicht von staatlicher Unterstützung leben? Wenns danach ginge müsste ja keiner in Deutschland Ziele haben und jeder würde nur vom Staat leben wollen.

@scriptum

Ich würde sagen sie fliehen trotzdem vor Krieg, Hunger und Tod nach Deutschland. Auch wenn die Auswahl des Zieles durch gewisse wirtschaftliche Gegebenheiten beeinflusst wurde. Aber wie gesagt ich würde selbst wohl genau so handeln denn ich möchte natürlich nur das beste für mich und meine Famiele oder Freunde. Ich würde also wenn ich schon fliehe dann eben dort hin fliehen, wo ich m.M.n. am besten leben kann. Weswegen ich es auch niemandem übel nehme nach Deutschland zu wollen, obwohl man auch schon in anderen Ländern praktisch vor dem Krieg sicher war. Aber für mich gibt es eben weitere Gesichtspunkte die Ausschlaggebend sind außer die Sicherheit vor Krieg als einziges. Wie gesagt ich würde nicht über Jahre in einem zelt in der Wüste hausen wollen, keiner von uns würde das wollen.


2x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

07.02.2017 um 00:51
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Welche Ziele hast du denn in Deutschland was zu leisten? Oder welche Ziele haben all jene die nicht von staatlicher Unterstützung leben? Wenns danach ginge müsste ja keiner in Deutschland Ziele haben und jeder würde nur vom Staat leben wollen.
Nein, weil wir etwas andere Auffassungen vom Stolz haben und der von der Vorstellung, etwas zu leisten.
Wir wollen selber auf den Beinen stehen. Andere sehen es wieder anders, die sich als so königlich ansehen, dass sie sich gerne bedienen lassen.
Warst du mal beim Jobcenter? Die Töne und die Forderungen, die da angeschlagen werden, sind schon nicht mehr normal.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

07.02.2017 um 00:53
Zitat von VenomVenom schrieb:Du kannst nicht Deutschland-Singapur mit was weiß ich...Afghanistan-Deutschland vergleichen, das ist absurd.
 Tue ich doch gar nicht. Ich vergleiche Österreich/Tschechien mit Deutschland. Das ist nicht absurd. Immerhin kommen die  meisten Leute über diese Länder.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

07.02.2017 um 01:08
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Auch wenn die Auswahl des Zieles durch gewisse wirtschaftliche Gegebenheiten beeinflusst wurde. Aber wie gesagt ich würde selbst wohl genau so handeln denn ich möchte natürlich nur das beste für mich und meine Famiele oder Freunde. Ich würde also wenn ich schon fliehe dann eben dort hin fliehen, wo ich m.M.n. am besten leben kann.
Ganz ehrlich. Ich würde wohl auch so handeln, wenn ich mir diese Sichtweise anschaue. Auf der anderen Seite müsste ich aber auch verstehen, dass diese Wirtschaftsflucht eine Straftat darstellt und ich gegen Gesetze verstoße. Kann man das mit seinem Gewissen vereinbaren? Da die Sanktionsmöglichkeiten des Staates für diese Form der Kriminalität eher gering sind und wohl kaum einer überhaupt bestraft wird, braucht man sich auch als Betroffener keine Gedanken darüber zu machen.


melden