Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

7.213 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Ausländer, Nerven ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 12:26
@Venom
Das bringt das leider mit sich. Die im näheren Umfeld, wie z.b. Nachbarn etc da ist man etwas entspannter.
Dieses aufpushen von allen Seiten macht einen schon etwas nervös. Ich reagiere nicht unfreundlich oder unmenschlich, ich beäuge und bleibe auf Distanz.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 12:29
@Shiiva
Hmm aber worin unterscheidet sich denn ein fremder Deutscher von einem fremden Migranten (egal welche Nationalität)? ^^


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 12:31
@Venom
Verstehst du meinen Satz nicht? Das ist keinesfalls böse gemeint aber ich habe doch klar erläutert warum ich mich so verhalte.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 12:34
@Shiiva
Ich habe es nicht böse verstanden, sorry wenn das so rüberkam :X


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 12:44
@Venom
Ich verstehe die Frage nicht, da ich es ja erläutert habe.  

Diese Angst und panikmache greift irgendwann in den denkmechanismus ein. Dann kommen Gedanken wie "oh 4 Leute stehen da, geh mal lieber nen anderen Weg". 
Wenn etwas immer wieder gepusht wird und über Monate nicht verstummt, nimmt man das automatisch (ich spreche nur persönlich von mir) in die Grundhaltung eines fremden Menschens gegenüber mit ein. Egal ob man das möchte oder eigtl lieber nicht möchte. 
Man ertappt sich halt im einer defensiven ausweichhaltung.  Anders bzw besser kann ich das nicht erklären. 
 


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 12:48
@Shiiva
Hmm okay, verstehe ich, allerdings würde ich da gut aufpassen, manche erfinden gerne Geschichten oder lesen aus rechtsradikalen News und meinen es würde alles stimmen (wie zb die eine Story wo angeblich Muslime "deutsche Ziegen" geklaut haben sollen o.Ä.) was nicht heißt, dass Migranten nie Scheiße bauen.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 16:58
Zitat von GrouchoGroucho schrieb am 25.05.2017:Oho, die ganz hohe Schule der whataboutism.

Gibt es was armseligeres, als das eigene ethische Handeln, am Handeln anderer auszurichten?
Du wieder mit deinen kindischen Unterstellungen.
Man könnte auch herauslesen, daß dieses Verhalten auf dem gesamten Erdenrund zu finden und somit mitnichten auf deutsche Nazis beschränkt, sondern schlicht vollkommen normal ist.
Zitat von GrouchoGroucho schrieb am 25.05.2017:Tun sie das denn überwiegend?
Und tun sie das, weil sie das wollen, oder weil kein Deutscher sie in ihrer Nachbarschaft will bzw. sie sich diese Nachbarschaft vielleicht gar nicht leisten können?
Ich kenne dt. Familien, die sich teilweise die Schulsachen der Kinder nicht leisten können und Türken mit Drittwagen und mehreren Wohnungen hüben und drüben, die nur unter sich heiraten, damit die Tradition bewahrt und das Geld in der Familie bleibt. Und nu?
Zitat von GrouchoGroucho schrieb am 26.05.2017:Wir können gerne über den Grad des jeweiligen "rechst-seins" reden, aber nicht darüber obsie rechts sind.
Es kommt immer auf die eigene Position an, von einer gewissen Warte aus ist automatisch alles rechts.
Außerdem wäre mir neu, daß rechts (im Gegensatz zu links) sein, ohne Extremismus, in einer Demokratie per se etwas schlechtes wäre.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Also ich weiß ja nicht wo all diese "Lappen" wohnen die so ein Müll behaupten, aber im normalen Leben laufen Frauen wie Kinder noch so frei draußen rum, wie früher auch.
...und da trieft sie wieder, die Menschenfreundlichkeit. Es sind wohl doch nicht alle Menschen gleichwertig.
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Und ein Beispiel dafür, was passiert, wenn sich Staat und Bürger den Rechtsextremisten nicht konsequent entgegenstellen.
Wieder zweierlei Maß: gegen die einen Bösen stellt man sich, den anderen reicht man die Hand und kann gar nicht genug Entschuldigungen für ihr Fehlverhalten finden.

Probiert es doch mal bei den jungen Nazi-gefährdeten Menschen, sie mit aufwendiger Sozialarbeit wieder in die Mitte der Gesellschaft zu integrieren.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Wäre es nicht sinnvoller zu sagen "die Kriminellen nerven", ganz gleich welcher Ethnie sie angehören?
Wenn sich das immer wieder deckt (überproportional vertreten in Gefängnis und diversen Kriminalitätssparten, Erfahrungen im Alltag usw.) entstehen automatisch pawlowsche Verknüpfungen, das kann man Betroffenen wohl nicht verdenken, bloß weil man selbst verschont geblieben ist.

Ganz interessant fand ich -  zu dieser Thematik passend - die Unterstellung im Thread "Brite sterbend aufgefunden" à la "Hetze gegen Ausländer", obwohl das Opfer selbst kein Deutscher war und ebensogut hätte von Nazis in den Tod gehetzt worden sein können.
Darauf kam niemand.
Warum wohl?^^


2x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 17:13
@tobak
Wieso ist links sein schlecht für die Demokratie und rechts gut?


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 17:16
Zitat von tobaktobak schrieb:Wenn sich das immer wieder deckt (überproportional vertreten in Gefängnis und diversen Kriminalitätssparten, Erfahrungen im Alltag usw.) entstehen automatisch pawlowsche Verknüpfungen, das kann man Betroffenen wohl nicht verdenken, bloß weil man selbst verschont geblieben ist.
Interessanter Ansatz.
Du sprichst da also von klassischer Konditionierung. Damit liegt die "Schuld" beim Konditionierenden und das sind, folgt man deinem hanebüchenen Vortrag, je nach Lust und Laune dann jeweils die "Pösen" in der persönlichen gefühlten Realität.
Ganz grosses Kino. Da könnte man kotzen, würde man es für voll nehmen.

Anderer Ansatz, der wahrscheinlich nicht deinen Beifall finden wird. Jeder, der nicht, mangels eines Hirn, mit einer hochgerutschten Rachenmandel oder einem versprengten Stück seiner Milchleiste denkt, sollte irgendwann in der Lage sein sein Handeln zu reflektieren und zu überdenken. Das hiesse dann, dass jeder, der nicht eigentlich unter Kuratel stehen müsste, selbst für seine Vorurteile ect. verantwortlich zu machen ist.


2x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 17:23
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Ebenso darf man nicht Menschen ausländischer Herkunft unter Generalverdacht stellen, weil es unter ihnen, ebenso wie unter den Einheimischen, Idioten und Arschlöcher gibt. Aber das tun einige. Und sowas kann man dann getrost unter Hetze verbuchen.
Hetze.....

Ich unterstelle Hetze meist nur dann, wenn ich denke die Person macht das absichtlich. Aber es gibt auch Menschen, die machen einseitige Erfahrung.

Da war bis jetzt alles in Ordnung, Gefahr irgendwo draußen im Park, in der Stadt? Nicht gekannt.

Plötzlich quartiert man 60 Männer ein und es dauert ein starkes Jahr bis zur Gruppenvergewaltigung inkl. Massen DNA Abgabe.
Jetzt ist es ganz natürlich, dass die Menschen die sowas bis jetzt nicht gekannt haben, ihre Töchter, ihre Frauen nicht mehr alleine dort in der Nähe wissen wollen.

Wenn gleichzeitig irgendwo Einheimische für ebenfalls gleichwertige Gefahr sorgen, dann ist alles "in Ordnung". Aber so ist es einfach naheliegend, dass die Gefahr von einem bestimmten Klientel ausgeht.

Grüne Erdäpfelbauern in einem Nazidorf im Osten, werden dann ganz anders denken.


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

29.05.2017 um 17:47
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Ebenso darf man nicht Menschen ausländischer Herkunft unter Generalverdacht stellen, weil es unter ihnen, ebenso wie unter den Einheimischen, Idioten und Arschlöcher gibt. Aber das tun einige. Und sowas kann man dann getrost unter Hetze verbuchen.
hatte da gerade was Letzthin was gesehen was es mal auf den Punkt bringt... und ich glaub der Thread dafür ist gar nicht mal so verkehrt. Punkt Drei fand ich noch interessant im Bezug auf viele Themen hier.


https://twitter.com/tagesschau/status/868788155171909632


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

30.05.2017 um 16:43
Zitat von tobaktobak schrieb:rechts (im Gegensatz zu links)
Zitat von VenomVenom schrieb:Wieso ist links sein schlecht für die Demokratie und rechts gut?
Sollte "als Gegensatz..." heißen, sorry.
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Jeder, der nicht, mangels eines Hirn, mit einer hochgerutschten Rachenmandel oder einem versprengten Stück seiner Milchleiste denkt, sollte irgendwann in der Lage sein sein Handeln zu reflektieren und zu überdenken. Das hiesse dann, dass jeder, der nicht eigentlich unter Kuratel stehen müsste, selbst für seine Vorurteile ect. verantwortlich zu machen ist.
Nur zum besseren Verständnis, sind damit bspw. Vorurteile gegen Ostdeutsche ("DDL") im allgemeinen oder der Polizei im besonderen gemeint?

Wie war das gleich nochmal, als in Dresden ein eritreischer Flüchtling einen eritreischen Flüchtling umbrachte, wer wurde da von wem nicht ohne Hysterie vorverurteilt, inkl. Heuchel-Aufmarsch?
(Als der wahre Schuldige identifiziert war, war das Interesse nämlich - "achso, dann ist es nicht so schlimm" - relativ aprupt abgeflaut.)
Da war nichts mit "erst mal die Ermittlungen abwarten, bevor man über Unschuldige herfällt".
Ganz, wie du beschrieben hast:
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Du sprichst da also von klassischer Konditionierung. Damit liegt die "Schuld" beim Konditionierenden und das sind, folgt man deinem hanebüchenen Vortrag, je nach Lust und Laune dann jeweils die "Pösen" in der persönlichen gefühlten Realität.
Vielleicht aber auch doch nur ein allzu menschlicher Reflex, den man dann aber fairerweise anderen nicht ankreiden sollte.

Einiger Unmut entstammt wohl u.a. dem Eindruck, es geht gar nicht so sehr um "für Ausländer" als vielmehr "gegen (zumindest bestimmte) Deutsche".

Mit aufrichtiger Überzeugungsarbeit tun sich die Befürworter (verständlicherweise) schwer, in der Sache ebenso wie deren Kommunikation, anklagen & verhöhnen ist angesagt, anstatt auf die wirklich wichtigen Aspekte einzugehen und ausgereifte Konzepte vorzulegen, wie man z. B. auch die abgehängten wieder mit ins Boot holt (wie passend) und ihnen zeigt, daß auch ihnen eine Perspektive geboten werden soll.
Von dermaßen gutherzigen Menschenfreunden mit dem Motto "Jeder Mensch zählt" sollte man das erwarten können.


Wikipedia: Todesfall Khaled Idris Bahray


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

30.05.2017 um 16:58
@tobak
Ich weiss angesichts deines Post ehrlich gesagt nicht, ob ein wenig besseres Verständnis da bei dir schon zählbare Erfolge generieren kann.
Mein Post war deutlich und im Gegensatz zu dir, der oder die hier versucht den Reflex als Beispiel zu bringen, der eine unbewusste, nicht kontrollierbare Reaktion auf einen Reiz darstellt rede ich davon
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb: ....sollte irgendwann in der Lage sein sein Handeln zu reflektieren und zu überdenken.
Falls du dich also nicht völlig ausserstande siehst dich über die Reflexebene zu erheben, weiss ich nicht was du mit deinem Post aussagen willst.

Über deine "Pavlovschen Verknüpfungen" müssen wir hoffentlich nicht mehr ernsthaft reden. Oder war am Ende auch Breivik unschuldig weil durch XY nur entsprechend  konditioniert?^^


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

30.05.2017 um 21:04
Mich nerven Ausländer, die sich nicht an die Gesetze halten. Ich bin inzwischen zweimal angetanzt worden, dabei wurde ich einmal mit einem Messer bedroht (beide Male Nafris). Die Pächterin der Tankstelle, wo ich meine Zigaretten kaufe, kann nicht mehr arbeiten, seitdem ihr ein Räuber ohne Vorwarnung eine volle Glasflasche über den Schädel gezogen hat (Schwarzafrikaner). Eine Bekannte ist übel begrapscht worden (Nafri). Selbst Leute, die noch nicht direkt betroffen waren, sind sehr viel vorsichtiger geworden. So ist es ein Riesenaufwand geworden, mich abends mit Studentinnen zu treffen, weil erst umständlich die Heimwege koordiniert werden müssen: Nach Anbruch der Dunkelheit mögen viele nicht mehr allein durch die Stadt gehen. Die Chinesen und Chinesinnen aus meinem Bekanntenkreis gehen durchweg abends nicht mehr vor die Tür, igeln sich ein. Selbst meine Einladung in ein türkisches Restaurant war ihnen "zu gefährlich".

Natürlich sind kriminelle Deutsche genauso unangenehm wie kriminelle Ausländer, natürlich sollte man nicht pauschalisieren oder vorverurteilen, aber es ist doch ein ganz bestimmtes Klientel, das für diesen massiven Verlust an Lebensqualität verantwortlich ist. Straffällige Japaner z. B. muss man, glaube ich, mit der Lupe suchen. Ebenso ärgerlich wie der Verlust des subjektiven Sicherheitsgefühls und der Lebensqualität ist die kognitive Dissonanz, die dadurch entsteht, dass die Mainstream-Medien (noch vor wenigen Jahren hätte ich mich geschämt, mir diesen Begriff aus der digitalen Feder fließen zu lassen) sowie der öffentliche Diskurs diese Problematik nach Kräften leugnen bzw. schönzureden versuchen.

PS: Es ist ja nicht so, als ob diese Entwicklungen etwas Neues oder Unvorhersehbares wären:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html


2x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

30.05.2017 um 21:21
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Es ist ja nicht so, als ob diese Entwicklungen etwas Neues oder Unvorhersehbares wären:
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html
Wo ein vereinzelter Bikini im Frei-Bassin paddelt, ist er bald von bräunlichen Schwimmern eingekreist und angetaucht. Zehn, zwanzig Algerier -Hände zerren an den Verschlüssen des Badekostüms und rauben der Trägerin das Textil.
Vor allem am Wochenende beherrschen die souverän gewordenen Nordafrikaner die Pariser Bassins, das auf Seine-Pontons schwimmende Feudal -Bad Deligny ebenso wie das Vorstadt -Becken von Puteaux. Folge: Die Bademädchen meiden die Wässer an solchen Tagen, ihr männlicher Anhang bleibt fern. Energische Bademeister, die gegen die Freibeuter einzuschreiten wagen, werden nach Dienstschluß auf dem Trockenen von feindseligen Rotten bedroht.
@VanDusen Willst Du sagen:
Das droht uns noch.
Das ist schon so.
?
Oder was?

1964 war immerhin, als bei uns noch Frauen ihre Ehemänner fragen mussten, ob sie Auto fahren lernen oder arbeiten dürfen.
Das ist jetzt auch alles ganz anders.


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

30.05.2017 um 21:26
@eckhart

Ich habe weder Lust noch Zeit, um jetzt hunderte von Artikeln aus den vermischen Nachrichten zum Thema Freibad-Grapscher herauszusuchen, um eine These zu belegen, die du mir in den Mund gelegt hast. Darum entscheide ich mich für "Das droht uns noch".


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

30.05.2017 um 21:32
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Ich habe weder Lust noch Zeit, um jetzt hunderte von Artikeln aus den vermischen Nachrichten zum Thema Freibad-Grapscher herauszusuchen, um eine These zu belegen, die du mir in den Mund gelegt hast.
@VanDusen
Deinen eigenen Link über eine Spiegel-Ausgabe aus dem Jahre 1964 habe ich Dir gewiss nicht in den Mund gelegt!


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

30.05.2017 um 21:37
Zitat von eckharteckhart schrieb:Deinen eigenen Link über eine Spiegel-Ausgabe aus dem Jahre 1964 habe ich Dir gewiss nicht in den Mund gelegt!
Richtig. Ich möchte mich jedoch nicht auf die These festnageln lassen, dass es heutzutage in Deutschland (schon) genauso schlimm ist wie die in dem Artikel beschriebenen Zustände. Natürlich gibt es große Ähnlichkeiten zwischen den Situationen, zumal es um dasselbe Klientel geht, das reicht doch eigentlich als Feststellung.


1x zitiertmelden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

30.05.2017 um 21:41
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Mich nerven Ausländer, die sich nicht an die Gesetze halten. Ich bin inzwischen zweimal angetanzt worden, dabei wurde ich einmal mit einem Messer bedroht (beide Male Nafris). Die Pächterin der Tankstelle, wo ich meine Zigaretten kaufe, kann nicht mehr arbeiten, seitdem ihr ein Räuber ohne Vorwarnung eine volle Glasflasche über den Schädel gezogen hat (Schwarzafrikaner). Eine Bekannte ist übel begrapscht worden (Nafri). Selbst Leute, die noch nicht direkt betroffen waren, sind sehr viel vorsichtiger geworden. So ist es ein Riesenaufwand geworden, mich abends mit Studentinnen zu treffen, weil erst umständlich die Heimwege koordiniert werden müssen: Nach Anbruch der Dunkelheit mögen viele nicht mehr allein durch die Stadt gehen. Die Chinesen und Chinesinnen aus meinem Bekanntenkreis gehen durchweg abends nicht mehr vor die Tür, igeln sich ein. Selbst meine Einladung in ein türkisches Restaurant war ihnen "zu gefährlich".
Ja, und ich habe gestern den Yeti gesehen - im Schwimmbad.

Also in meiner Stadt verabreden sich die Studenten und Studentinnen wie eh und je.
Jedenfalls so weit ich es beurteilen kann, vielleicht kenne ich ja nur die selbstmordgefährdeten, denen alles egal ist?


melden

Nerven euch die Ausländer in Deutschland?

30.05.2017 um 21:42
@VanDusen
Ist ja nicht nur hier im Thread, in dem du meinst nachweisen zu müssen, dass Ausländer zwingend kriminell sind, ja schlimmer noch als die Einheimischen selbst. Und dann alles schön mit Anekdotenbeweisen untermauern. Meinst du, damit deine Xenophobie belegen zu müssen?


1x zitiertmelden