weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tatort Internet

Tatort Internet

12.10.2010 um 22:06
@Thalassa
Naja wir müssen es ja leider sachlich gesehen als Neigung interpretieren, ich find den Begriff auch nicht..passend... aber das ist nunmal so in der Gesellschaft dargelegt.
Alles ist heilbar, alles ist halb so schlimm, alles passiert weil es passieren soll.
Heuchlerei, Lüge, Selbstschutz und Verantwortungslosigkeit!
Das ist alles!


melden

Tatort Internet

12.10.2010 um 22:12
Auf jeden Fall ist das WWW unauffälliger und effektiver für solche Leute , als wenn sich solche Typen auf Spielplätzen oder Rummeln oder sonstwo rumdrücken würden.


melden

Tatort Internet

12.10.2010 um 22:14
Na klar, weil man in einen gewissen Grad anonym ist, wenn ich mich nun als 13 Jährige bei Knuddels einlogge, dann hab ich bald 5-10 Kerle am Arsch, die alle garantiert ü-18 sind.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort Internet

12.10.2010 um 22:17
@Shiiva

nein nicht alles ist heilbar, oder therapierbar, wobei bei der Therapie auch die Mitarbeit des zu therapierenden erforderlich ist !

Viele Zusammenhänge sind noch nicht ausreichend erforscht und unser Rechtssystem hat lange Zeit versäumt zwischen Tätern und ihrer potenziellen Gefahr fachlich kompetent zu unterscheiden.

Es gibt soviele für meinen Geschmack an den Haaren herbeigezogene Argumente die auch als Legitimation von Pädofilen herhalten müssen, es ist ein Verhalten welches asozial ist, wenn sich Erwachsene an Kindern vergehen, Missbrauch muss nicht direkt erfolgen um Schäden an der Kinderseele anzurichten !


melden

Tatort Internet

12.10.2010 um 22:17
Ehrlich gesagt, ich kenne keinen einzigen von diesen Kinderchats - nichtmal dem Namen nach :D .


melden

Tatort Internet

12.10.2010 um 22:21
@DieSache
Das ist ja meine Meinung.


melden

Tatort Internet

12.10.2010 um 23:58
Hab mir jetzt mal die aktuelle Folge im Internet angesehn.

Bei der ersten Sendung hätte ich mir ja noch vorstellen können dass es sich um reale Fälle handelt, aber bei dem was sich hier abgespielt hat zweifle ich doch stark am Wahrheitsgehalt.

Zu gelassen erscheinen mir die Ertappten, als ob ihnen das täglich passieren würde. Ohne die geringste Körperregung sitzen sie da und sehn zu, wie von Moderatorin bis zum Kameramann ein ganzes Team den Raum betritt.

Auch die Stimmlage (trotz Verfremdung) lässt nicht wirklich Unsicherheit erkennen - das erste, was ihnen einfällt, ist zum Beispiel die Frage nach einem Anwalt.
Worums hier überhaupt geht? Die Frage ist nebensächlich, weiß es der Statist und der aufmerksame Fernsehzuseher doch schon.

Weiter gehts mit der Rollenverteilung im Gespräch: Bis jetzt hat da ausnahmslos jeder klein bei gegeben, sich in eine defensive Position zurückgezogen und der Dame (name vergessen) den dominanten Gesprächspart überlassen. Die das Gespräch dann wirken lässt als ob eine Mutter ihren Sohn bei etwas Verbotenen erwischt hatte. Und der benimmt sich auch so. Unerträglich. Der vorwurfsvolle Blick, das stammeln...
Dass da keiner das Weite sucht... unverständlich. - ok - gerade gesehn, einer machts :D Aber da sind die Sicherheitsmänner zur Stelle, damits auch mal etwas Action gibt. Wofür sonst hätte man diese Figur in die Sendung geschrieben.

Und um den Schockeffekt extra groß zu gestalten sind natürlich alle Pseudopädos bei irgendeiner gemeinnützigen Organisation tätig, die im Idealfall auch noch mit Kindern arbeitet.
Internatserzieher, Lehrer, da bleibt kein Auge trocken.
Dass da Kirchenbeteiligte nicht fehlen dürfen erklärt sich natürlich von selbst.
Zumindest eine gehobene Position muss es sein, wie Jurist.

Nein nein, nicht mit mir.


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 08:28
mystery90 schrieb:weil ich glaube dass er sonst nix von einem 13jährigen wissen will als das. was kann er schon von einem kleinen kind wollen?
Orginelle Geschenketips für ein Kind?
Wenn ich ein Mitbringsel für ein Kind brauche, frage ich entweder deren Eltern...oder andere Kinder, was gerade so in ist. Abgesehen von Computergames. (Obwohl es meißt auf Games hinaus läuft) ;)

Zum Glück brauch ich aber eher selten Geschenke, seit meine Ex-Stieftöchter erwachsen sind. :D




Mal abgesehen davon irritiert es mich das es viele als pädophil bezeichnen, wenn man mit Minderjährigen sexuelle Handlungen vollziehen will.
Das ist nicht korrekt.
Selbstverständlich ist auch das für Erwachsene verboten, aber es ist keinesfalls pädophil, wenn ein Erwachsener sich an eine 13 jährige ran macht. Die stehen offenbar eher auf extrem jung.

Mit 13 ist man im Normalfalle schon in der Pubertät.
Pädophile interessieren sich aber nur für Kinder VOR dem Beginn der Pubertät.
Sobald diese einsetzt, erlischt das Interesse des Phädopilen für gewöhnlich, da er mit Geschlechtsreifen Menschen nichts anfangen kann.
So erklärt es jedenfalls die Fachwelt.

Das wollte ich nur mal erwähnen, da der Begriff "Pädophil" nur allzuoft zweckentfremdet wird und oft für jede Beziehung zwischen Volljährigem und Minderjährigen her halten muß.
...ich vermute das ist auch so beabsichtigt, weil er eben so richtig verabscheuungswürdig klingt.
Auch wieder eine Taktik der Medien.


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 09:09
zumindest kann die sendung wachrütteln, selbst wenn sie ein fake ist.

ein kind / teenager wird einem erwachsenen immer unterlegen sein - egal ob manipulation oder gewalt im spiel ist.

psychische schäden werden in jedem fall verursacht, wenn das kind / jugendliche in eine situation gerät, die es nicht in der hand hat und die letzlich nicht gewünscht ist.


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 09:12
Auch halte ich die Neigung "pädophil" nicht für verachtenswürdig, da der Mensch sich das nicht selber ausgesucht hat.
Die Neigung zu haben ist auch keinesfalls verboten.
Es ist verboten diese Neigung auszuleben! Also Praxis statt Theorie.
Man kann auch den Drang haben jemanden zu töten. Kein Problem.(Und kaum jemand hatte nicht schon mal aus persönlichen Gründen einen solchen Wunsch) Verboten ist es nur, das auch zu tun.

Ich ziehe den Hut vor jedem Menschen mit pädophilen Neigungen, der die Stärke hat diese nicht auszuleben! Respekt!
Ich stelle mir das nämlich so vor, als würde ich ab sofort nicht mehr mit Frauen schlafen dürfen...und das auch unterlassen würde. Schließlich hab ich die Neigung genau das zu tun.

Ich sehe mich also ausserstande schon jemanden zu verachten der irgendeine Neigung in die Wiege gelegt bekommen hat.

Verachten kann ich allenfalls jene, welche dem verbotenen Drang auch nachgeben.

Ich könnte mir sogar vorstellen, das viel mehr Pädophile fachliche Hilfe annehmen würden, wenn sie nicht schon im Vorfeld wüßten das man sie verachten und brandmarken würde...noch bevor sie überhaupt was getan haben. Das schreckt mit Sicherheit sogar ab sich bei einem Fachmann zu outen. @Thalassa


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 09:20
@Trapper

Na sicher meinte ich auch die, die ihre Neigung ausleben - oder auszuleben versuchen, wie in der Sendung ... ich dachte, daß muß ich nicht extra betonen !
Ich möchte garnicht wissen, wie groß die berühmte Dunkelziffer derer wirklichist, die solche Gedanken unterdrücken.


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 09:22
@nixisfix
nixisfix schrieb:zumindest kann die sendung wachrütteln, selbst wenn sie ein fake ist.
was wird wachgerüttelt? das man überall einen potentiellen täter sieht? dass man seinen kindern ängste vermittelt? - laufe nicht allein, bleib immer da und dort

verängstigte eltern lassen ihre kinder nicht mehr allein zum freund, auf den spielplatz

wie sollen diese kinder selbstbewusst werden, selbstständiger wenn über allem der schatten eines täters, verfolgers schwebt

wir als eltern habe zuerst die pflicht, darauf zu achten, dass das internet für kinder einer gewissen kontrolle unterliegt -

es gab bei uns nur begrenzten zugang - und ich konnte nachvollziehen, wo meine kinder "rumklickten" - sie zeigten mir auf welchen seiten sie waren -

solche kontrollen machte ich nur sporadisch -

niemals saßen sie täglich und für mehrere stunden am pc - und ich denke, dass die wenigsten kinder so einen freien zugang haben


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 09:22
Thalassa schrieb:... ich dachte, daß muß ich nicht extra betonen !
genau das solltest du. Nach solchen TV Sendungen würden nämlich viele TV Zuschauer diese Leute am liebsten sicherheitshalber erschießen lassen, sobald sie sich outen.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tatort Internet

13.10.2010 um 09:59
im
http://www.lawblog.de/
ist aktuell beschrieben, wie man in solch einer situation reagieren sollte.
und btw.,
ich war letzte woche mit meiner azubine in ner cocktailbar, die ist 25 jahre jünger als ich.
es muss nicht immer um sex gehen

buddel


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 10:56
@kiki1962
kiki1962 schrieb:was wird wachgerüttelt? das man überall einen potentiellen täter sieht? dass man seinen kindern ängste vermittelt? - laufe nicht allein, bleib immer da und dort
Ich glaube, es geht eher darum, dass auch die Kinder sehen, wie das Ganze Enden kann. D. h. sie sollen abgeschreckt werden, mit unbekannten Herren zu schreiben. Vor allem soll ihnen vor Augen geführt werden, dass nicht hinter jedem Nick bzw. Foto der Typ dahintersteckt, wie es auf den ersten Blick scheint. Dazu brauch es denke ich so eine Schocksendung.


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 11:10
@kiki1962

nein, ich meinte mit ' wachrütteln ' nicht ängste schüren, sondern
dass man seinen kindern verklickert, dass man im internet nicht alles für bare münze nehmen darf und nicht zu vertrauensvoll sein sollte - was aber vielleicht nicht immer so konkret besprochen wird.
ich warne mein kind eben gerade nicht vor allem und jedem, weil ich selber kein ängstlicher mensch bin und manches für mich auch ganz logisch ist, für meine 10 jährige tochter aber vielleicht nicht.

für mich war die sendung ein gedankenanstoß, dass ich mit meiner tochter mal darüber sprechen werde, auch wenn es bei uns auf grund ihres alters nicht so aktuell ist - chatten ist noch nicht 'in'.


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 11:20
nixisfix schrieb:weil ich selber kein ängstlicher mensch bin und manches für mich auch ganz logisch ist, für meine 10 jährige tochter aber vielleicht nicht.
Das ist ja das große problem. Nur selbstgemachte Erfahrungen lehren einen wirklich.

Ich weiß noch wie ich meiner damaligen Stief-Tochter als sie 10 war, diese Blinkherzen an den Ranzen machte, damit sie im dunkeln von Autos besser erkannt wird.
Sobald sie ausser Sichtweite war, wurden die Dinger abgerissen. ...weils ja nur was für kleine Kinder ist.Und soooo peinlich. Das ich mir selber nachts ein Blinkband anlegte wenn ich den Hund gassi führte wurde nur spöttisch belächelt. *seufz


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 11:31
@Trapper
Ok. Zugegeben Blinkherze sind für ne 10-jährige vielleicht wirklich "out". So ein Blinkband ist da vielleicht schon cooler. Ich denke, dass junge Leute besonders im Alter von 10-17 Jahren sowas uncool finden. Später wird das wieder besser. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Da schämt man sich nicht mehr so schnell, wenn man so etwas am Ranzen hat, weil man weiß, dass es wichtig ist.


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 11:43
Mich regt diese überdramatisierte Sendung dermaßen auf! Jeder Volljährige der mit Minderjährigen Chattet wird damit sofort in eine Schublade gesteckt! Die zeigen da irgendwelche extreme Einzelfälle (die wahrscheinlich auch noch zur Hälfte gestellt oder abgeändert sind) und tun so, als wäre jeder so. Ich will nicht wissen, wie viele Dreharbeiten sie abblasen mussten, weil der Fall zu harmlos für ihre Mysterypseudodoku wäre.

Natürlich ist es teils alamierend zu sehen, wenn 45-Jährige sich mit 13-Jährigen treffen mit denen sie vorher perverse Gespräche geführt haben. Aber mal ehrlich: Jeder, absolut JEDER Chat hat nicht einfach nur zum Spaß eine Ignorierfunktion. Die RTL2-Leute haben es doch sowas von darauf ankommen lassen und solche Reaktionen von den Chatpartnern bewusst provoziert, um eine spannende Story zu bekommen.
Des Weiteren gab es z.B. einen Fall mit einem 19-Jährigen der sich mit einer vermeindlich 13-Jährigen getroffen hat, was ich als völlig übertrieben drastisch dargestellt empfinde. Natürlich haben sie das ein oder andere sexuelle Thema angesprochen, aber das bedeutet noch lange nicht, dass dieser Kerl eine Vergewaltigung o. ä. geplant hat.
Die meisten dieser kleinen, Verzeihung für den Ausdruck, Nachwuchsnutten legen es doch mit ihren Minirock und Ausschnittfotos darauf an einen Älteren abzubekommen. Die lassen sich in ihrer Freizeit bereits mit 12 oder 13 von ihren Gangstahomies im Vollrausch entjungfern, aber da dies die Realität ist und das Internet ein für die veralteten Produzenten dieser Sendung unbekanntes Neuland, ist Zweiteres natürlich viel schlimmere und Ersteres darf ignoriert werden. Die sollten mal gegen die Dinge vorgehen, welche jeden Tag auf der Straße abgehen weil solche Teenagermädchen von ihren geilen Matchofreunden zu, erneut Verzeihung für den Ausdruck, Nutten erzogen werden und sich jedes Wochenende einen Vollrausch holen.

Außerdem hätte jeder der "Betroffenen", die "ertappt" werden das Recht, einfach den Ort des Geschehens zu verlassen, ohne jegliche Angaben zur eigenen Person zu machen. Dieser Grattlerverein namens RTL2 hat keinerlei Polizeirechte und braucht sich nach den bekannten Frauentauschskandalen, in denen Menschen bewusst manipuliert und fernab jeglicher Realität als Assoziale dargestellt wurden, nicht als Gesetzeshüter vermarkten.

Insgesamt lässt sich sagen, dass diese Sendung kaum besser ist als "Das Jugendgericht" oder wie die ganzen Pseudodokusgerichtssendungen heißen. Verbrechen bringen Einschaltquoten und deswegen muss man sie der Öffentlichkeit, wenn auch nötig in abgeänderter und überdramatisierter Form, zugänglich machen damit sie selbst Gewinn machen und die meist ahnungslosen Eltern der kleinen Tochter den Internetanschluss wegnehmen, sie aber als Ersatz mit dem 20-jährigen Checker Achmed, der so hart ist, dass er bereits im Knast war, auf der Straße mit einer Kippe im Maul und nem Bier in der Hand "chillen" lassen.

Zuletzt noch: Ich habe meine Freundin auch im Internet kennengelernt und sie hält ebenfalls nichts von dieser schlichtweg als Peinlichkeit zu bezeichnenden Sendung. Wir sehen uns fast jedes Wochenende, sind glücklich miteinander und hoffen, dass Menschen einfach mal ihren Verstand benutzen bzgl. des Umgangs mit dem Internet und sich nicht von so auf Panikmache bezogenen Möchtegerndokus, den Kopf verdrehen lassen. Würde es, wie in der Sendung gefordert wird, strengere Gesetze für diesen Bereich geben, so dass z.B. bereits bei einem "Versuch der Annäherung" an eine Minderjährige bereits Haftstrafen drohen, wären wir uns vielleicht nie in der Realität begegnet.
Aus Anonymitätsgründen will ich unser Alter nicht genau nennen, aber so viel sei gesagt: Ich bin (noch nicht all zu lang, also kein 50-Jähriger Pedo, keine Angst) volljährig und sie nicht (wobei sie meiner Ansicht nach im Kopf schon weiter ist als viele Gleichaltrige). Stellt euch vor, ich habe sie nach zig Treffen immer noch nicht vergewaltigt! Das passt ja sowas von garnicht in das Pedoschubladenprinzip von RTL2. Ich muss wohl ein trauriger Sonderfall sein. :(

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. Hab den Text jetzt spontan in meiner Ärgernis über diese Sendung verfasst, ohne ihn mir danach nochmal durchzulesen.


melden

Tatort Internet

13.10.2010 um 11:47
Kleiner Nachtrag: Wer sich, wie es bei dem Lockvogel in der Sendung wohl der Fall war, nach maximal einer Handvoll Gesprächen und ohne sich richtig am Telefon kennengelernt, sowie über die Cam gesehen zu haben, ist selber Schuld. Gerade Chats sind doch dazu da, um neue Kontakte zu knüpfen, die auch in einer wunderbaren Freundschaft enden können (habe ich selbst erlebt). Diese Panikmache im Sinne von "Jeder Kerl ab 18 will dich vergewaltigen" wirft lediglich ein absolut ungerechtfertigtes, schlechtes Licht auf das Ganze.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt