Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Suizid als Lösung aller Probleme?

1.157 Beiträge, Schlüsselwörter: Probleme, Selbstmord, Suizid, Freitod, Selbsttötung
-hyde-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 13:30
@Amalia1
Amalia1 schrieb:man sowas verhindern kann
Ich bin überzeugt die Zauberworte in diesem Zusammenhang sind 1. Enttabuisierung des Themas, etwa um Hemmungen abzubauen sich Hilfe zu holen und 2. die Förderung von Resilienz (Widerstandsfähigkeit), damit möglichst wenig Leute überhaupt in derartige Situationen kommen. Z.B. die Schule kann da theoretisch unheimlich viel leisten.


melden
Anzeige

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 13:43
@-hyde-
Danke, das ist eine sehr gute Zusammenfassung.
Leider kreist die Diskussion meistens darum, dem Suizid eine moralische Bedeutung zu geben, und entweder dem Toten, oder den Hinterbliebenen Egoismus und Schuld zuzuweisen.
Beides führt in die falsche Richtung.
Auch "man muss das respektieren" würde voraussetzen, dass man eine Wahl hatte, und die "bessere","klügere" oder "vernünftigere" Alternative gewählt hat.
Ausweglosigkeit mit Respekt zu begegnen, kann nicht die Antwort sein.

@Amalia1
"in Ordnung" fällt unter genau so eine Kategorie: wenn eine Situation ausweglos ist, dann ist die Entscheidung weder für das Opfer noch für die Hinterbliebenen "in Ordnung", denn etwas hat alle Ordnung im Leben zerstört.

nochmal @-hyde-
Ich war selbst erschrocken, als ich feststellte, in wievielen Familien sich mindestens eine Person das Leben genommen hat. Enttabuisierung ist unbedingt notwendig, gerade auch für die Hinterbliebenen, die sich den Rest ihres Lebens damit beschäftigen werden.


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 13:45
@FF
ich weiß, aber ich sehe es so, wenn jemand definitiv nicht mehr leben möchte bringt es nichts in zu zwingen und man kann es nicht verhindern man kann nur versuchen mit dem Verlust zu leben und zurecht zu kommen


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 13:46
Ihn zu zwingen* Sry


melden
-hyde-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:02
@Amalia1 Hm, da ist dann aber die erste Frage ob jemend wirklich sterben möchte, also ob es um Todessehnsucht geht oder ob es darum geht, dass jemend nicht so weiterleben möchte.
Dann ist eine weitere Frage ob aktuell eine psychische Störung vorliegt, etwa eine depressive Episode. Vielleicht sieht der Betroffene das übermorgen, in 6 Monaten oder 6 Jahren ja ganz anders, kann sich das derzeit aber nicht vorstellen. Der Tod wäre jedoch endgültig.
Weitere Kriterien bei denen ich dir widersprechen würde das Zwang unangemessen ist wenn akute Suizidalität vorliegt, sind z.B. BTM-Missbrauch, Minderjährigkeit, Suizidalität bei Trauernden und viele mehr.
Ich denke du hast hier zu pauschal formuliert.


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:07
@Amalia1
Nein, natürlich kann man niemanden auf Dauer zwingen, zu leben.
Es ging mir bloss um die Beurteilung von dem, was da passiert: geht es um Mut, Feigheit, Schuld, Egoismus .... oder geht es um einen Punkt tiefster Verzweiuflung, der meines Erachtens nur durch Depressionen oder eine andere psychische Krankheit erreicht werden kann. Einen Kranken muss man aber anders beurteilen - und wenn man jemanden fände, der Tabletten genommen hat und noch lebt, würde man natürlich den Krankenwagen holen. Ihn also eigentlich doch zwingen, zu leben. Und nicht wenige finden danach doch zurück.

Eine menschliche Gemeinschaft verliert meines Erachtens zu viel, wenn die Selbsttötung akzeptiert wird als "Problemlösung". Das würde heissen, dass man die Krankheit, Krise und Ausweglosigkeit allein dem Opfer aufbürdet und die Verantwortung, die man sonst für einen Kranken und Hilflosen hat, abgibt. Das widerspricht den Grundsätzen unserer Gemeinschaft.


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:08
@-hyde-
Nochmal danke ...


melden
-hyde-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:15
@FF
Passt schon. ;)
Wir sehen das ja offenbar ganz ähnlich:
Eine Gesellschaft muss aushalten und tolerieren
das es sowas gibt - und zwar häufig gibt - darf diesen Umstand aber nicht akzeptieren, sondern muss so gut wie möglich gegensteuern.


melden

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:22
@-hyde-
Genau so.
Nur halt nicht, wie in der Vergangenheit, indem man dem Opfer die Verantwortung gibt bis dahin, dass Selbst"mord" strafbar war und man kein Grab auf dem Friedhof bekam.


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:26
Ja...
Eine kurze Antwort auf die Thread-Frage, die ich aber nur mit Bauchschmerzen gebe.

Solange mein Herz schlägt und das Blut welches durch die Lunge mit Sauerstoff angereichert wurde in mein Gehirn pumpt, existiere ich und nehme die Welt und all ihre guten und schlechten Seiten wahr.

Wäre ich tot, würde ich das nicht mehr wahrnehmen. Ich hätte keine Probleme mehr, aber könnte eben auch nichts Positives fühlen.
Wahrscheinlich habe ich deshalb keine Angst vor dem Tod, weil ich mir keine Sorgen bezüglich Himmel und Hölle mache.
Für mich ist es einfach nur aus nach dem Tod.
Man nimmt nichts mehr wahr, weil man einfach nicht mehr existiert.

Aber weil die Welt einfach soviel zu bieten hat, würde ich mir diesen Zustand nie freiwillig in Form eines Suizids wünschen.
Der Tod kommt irgendwann sowieso und ich weiß nicht welche Umstände einem zu so einer Tat treiben, aber es gibt immer einen Ausweg.

Man muss sich einfach nur die Zeit nehmen ihn zu finden und bis dahin eben die Zähne zusammenbeißen.

Probleme gehören zum Leben. Lösen kann man sie aber nicht durch den Tod, weil man sie dann einfach nicht mehr hat.
Es ist nur eine entgültige Art davor wegzulaufen.
Nur gibt man eben damit auch all die wunderbaren und schönen Seiten des Lebens auf, was in keiner Form akzeptabel ist.


melden
onka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:28
Nein, eine kurze Antwort auf die Frage.

Durch einen Selbstmord wird kein Problem gelöst, man drückt sich ja damit vor der Lösung.


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:32
@onka
onka schrieb:man drückt sich ja damit vor der Lösung.
Das habe ich zwar auch erwähnt, aber weil es Menschen gibt, denen das egal ist habe ich mit "ja" geantwortet.
Ich verstehe zwar nicht wie man im Tod einen Ausweg sehen kann, aber leider gibt es eben Menschen die im "Weglaufen" eine Problemlösung sehen.

Habe schon genug von solchen Leuten getroffen...
Zwar glücklicherweise keine, die in den Tod geflüchtet sind, aber welche die meinten, dass sich beispielsweise durch Ignorieren Probleme von selber lösen ^^

Übrigens sind Menschen die einzigen Tiere die kaputt genug sind, um ihren Leben selbst ein Ende zu setzen XD


melden
onka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:37
Aber gelöst sind sie damit nunmal nicht.

Ich finde es unfassbar. Wie verzweifelt muss ein Mensch sein, um das alles zu beenden. Ich könnte mir das niemals vorstellen. Obwohl ich in letzter Zeit einen schweren Verlust hatte. Aber mein eigenes Leben zu beenden? Neeeee.

Deshalb find ich es auch gut, dass man mit allen Mitteln versucht, Menschen davon abzuhalten, denn es gibt immer wieder einen Ausweg. Diesen muss man einigen eben nur zeigen.

Und schon kann man es wieder genießen, hoffe ich.


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:38
@onka
Das hoffe ich auch ;)


melden
-hyde-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:43
@solitär
solitär schrieb:Habe schon genug von solchen Leuten getroffen...
Zwar glücklicherweise keine, die in den Tod geflüchtet sind, aber welche die meinten, dass sich beispielsweise durch Ignorieren Probleme von selber lösen ^^
Das sind zwei paar Schuhe glaub ich. Aussitzen ist eine Bewältigungsstrategie (=Coping). Teilweise auch gar keine schlechte (Liebeskummer). Zu suizidalen Handlungen kommt es hingegen wenn alle Copingstrategien des Betroffenen versagt haben oder nicht anwendbar sind.

@FF
Selbstverständlich.


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:48
@-hyde-
Kommt darauf an...
Bewältigungsstragien sind für mich eher die Kommunikation. So löst man nämlich Probleme indem man sich gegenseitig austauscht.
Wenn man stattdessen jemanden ignoriert und an einer Problemlösung nicht interessiert ist, läuft man vor der Lösung davon.

Schließlich gibt es keine Probleme, nur Lösungen ;)

Aber natürlich ist es etwas Anderes, wenn man jemanden ignoriert ODER sich umbringt, da hast du vollkommen Recht.


melden
-hyde-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 14:56
@solitär
Naja, kommt auch auf die konkrete Situatuion an, die es zu bewältigen gilt. In vielen Fällen ist Aussitzen definitiv eine gute Lösung, das wendet jeder an bei Problemen von denen man aus erfahrung sicher weiß das sie von selbst verschwinden und/oder wenn man daran sowieso nichts ändern kann (schlechtes Wetter^^).
Hatte nur den Eindruck, dass du Suizidenten mit Leuten die Probleme bevorzugt wegignorieren wollen vergleichst und das ist m.M.n. nicht zutreffend.


melden
solitär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 15:06
-hyde- schrieb:Hatte nur den Eindruck, dass du Suizidenten mit Leuten die Probleme bevorzugt wegignorieren wollen vergleichst
Nein, nein.
-hyde- schrieb:Naja, kommt auch auf die konkrete Situatuion an
Wie gesagt hab ich mit der Aussage Zeitgenossen angesprochen, die nicht in der Lage sind zu reden, wenn ein Problem besteht.
Sondern jegliche Art von Kommunikation scheuen also eben davor weglaufen, obwohl man mit einer einfachen Unterhaltung viel Klarheit in eine problematische Situation bringen kann.
Ich denke wenn du jene Individuen kennen würdest, würdest du die Aussage verstehen ;)


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 15:36
Hach wie ich doch Menschen liebe die behaupten es wäre kein Ausweg....

is das gleiche als wenn jemand sagt, ne in der Kurve lenken is keine Lösung.... :nerv:
7e7f9a fliege


melden
Anzeige

Suizid als Lösung aller Probleme?

12.06.2012 um 16:31
@solitär
-hyde- hat das in seinen letzten Beiträgen sehr gut getroffen.
Vielleicht liest Du das mal nach ...


melden
192 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geruchserinnerungen64 Beiträge