weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

700 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 15:57
@psychodelica
psychodelica schrieb:Aber keine Gegenstände wahrgenommen die nicht dasind oder?? Mit offenen Augen? Höchstens ein Morphen der Umgebung oder Farbspiele??
Wenn etwas so gemorpht ist das es nicht wie ein Pfosten sondern ein beleuchteter Weihnachtsbaum aussieht, dann sollte man das Halluzination nennen dürfen.

Der Musik der ich lauschte war nicht anzuhören das sie nicht vorhanden ist, auch wenn mir dennoch klar war, das die nur halluzinatorisch ist.


melden
Anzeige
psychodelica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 16:01
Aber trozdem sinds pseudoHalluzinationen... und du kannst sie noch von der Realität unterscheiden.

Bei Scopolamin nicht mehr.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 16:03
Das würde ich nicht unterschreiben...

Aber gerne nochmal:

Wikipedia: Halluzinogen

Zitat:

Einige Halluzinogene sind LSD, DMT, Psilocin, Meskalin, LSA, DOM und Scopolamin. Allerdings ist Scopolamin (dosisabhängig) eher ein Delirantium.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 16:04
@psychodelica


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 16:04
psychodelica schrieb:Und wegen den Herrstellern, es ist scheiss egal welcher... LSD ist nicht hoch toxisch und wenn wurde es so bearbeitet das es so ist....
Man geht davon aus, dass sich die Aromaten-Struktur des Moleküls LSD-25(ein relativ komplexes Gebilde) nicht neurotoxisch auswirken.Dies wird auch durch die hinreichend lange Erfahrung mit dieser Droge auch bestätigt, zumindest bis heute ist kein Fall bekannt, bei dem jemand direkt an den pharmakologischen Wirkungen von LSD gestorben ist.Es gibt zwar Berichte, die von Toten sprechen, in diesen kann aber ein Mischkonsum mit anderen Drogen nicht ausgeschlossen werden.

Man kann auch davon ausgehen, dass diese Verbindung recht wenig toxisch ist, dies lässt sich an der relativ hohen Lethalen Dosis(LD50) ableiten, die nötig sind, um einen Organismus zu töten, bei Ratten sind das 16 mg pro Kilo Körpergewicht.Inwiefern das auf den Menschen zübertragen werden kann, ist mir aber nicht bekannt.Es gab mal einen Fall, bei dem ein Dealer wohl umgerechnet 500 Gramm dieser hochpotenten Substanz verschluckt hat, weil Gefahr im Verzug durch die Polizei war.Nach einigen Tagen in der chemischen Zwangsjacke überlebte er diesen Vorfall.

Um einen Vergleich zur Giftigkeit zu haben: Das Verhältnis von wirksamer Dosis zur tödlichen Dosis beträgt beim LSD 1:1000, bei Alkohol beträgt dieser Wert 1:8, schon deswegen kann man zu recht die toxikologischen Bewertungen mancher Hersteller zu Recht anzweifeln.


melden
psychodelica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 16:06
@jimmybondy

Es ist doch scheiss egal was als Halluzinationen bezeichnet wird. LSD & co. verursachen einfach nicht die Halluzinationen die man sich ohne Erfahrung darin vorstellt.


melden
psychodelica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 16:06
@Vymaanika
Sehr guter beitrag^^


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 16:15
@psychodelica
psychodelica schrieb:Es ist doch scheiss egal was als Halluzinationen bezeichnet wird. LSD & co. verursachen einfach nicht die Halluzinationen die man sich ohne Erfahrung darin vorstellt.
Naja also wir sollten es mit den Begrifflichkeiten schon genau nehmen und hier bitte auch nichts klein reden.
Man kann auf LSD sehr wohl heftigste Halluzinationen haben. Und zwar auch mit offenen Augen.

Man kann etwa überall Käfer rumkrabbeln sehen die gar nicht da sind usw.

Mir selber ist es schon passiert und dazu auch anderen Leuten, mit welchen ich mich austauschte.

Ich kenne auch jemanden der nicht mehr runter kommen kann und der hat permanente Halluzinationen. Er denkt dauernd das Ihn eine Biene umkreist und solch ein Zeugs.

@Vymaanika
Vymaanika schrieb:Um einen Vergleich zur Giftigkeit zu haben: Das Verhältnis von wirksamer Dosis zur tödlichen Dosis beträgt beim LSD 1:1000, bei Alkohol beträgt dieser Wert 1:8, schon deswegen kann man zu recht die toxikologischen Bewertungen mancher Hersteller zu Recht anzweifeln.
Klar das kann man. Im meinem ersten Beispiel nannte ich ja auch 2 Hersteller, der eine nannte es "schwach" toxisch. Aber schwach ist eben auch nicht "Nicht-toxisch".
Wobei ich diesen Part nicht als den problematischen hier ansehe, insofern nun keiner auf die Idee kommt, das er sich ja eh nicht vergiften kann und direkt 2-3 Micros einlegt. ^^


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 16:31
@jimmybondy

Ich wollts eh nur einwerfen.Wobei, bei deinen 2-3 Micros hätte man zwar eine heftige Reise, aber nichtsdestotrotz könnte man nicht direkt von Giftigkeit bzw. Neurotoxität sprechen.Das liegt einfach an der fast einmaligen Potenz dieser Substanz.Salvinorin A ist die einzige Verbindung, die diese Potenz noch topt, weswegen allgemein gesagt wird, Salvia mit dem psychotropen Inhaltstoff Salvinorin A wäre das potenteste oder "stärkste" Psychedelikum.Daraus folgt eben, dass man schon von Dimensionen in mehreren Miligramm(zwischen xx mg und xxx mg) bzw. Gramm gesprochen werden muss, um den Begriff neurotoxisch im Zusammenhang mit dem Molekül LSD zu erwähnen, mit 2 bis 3 Micros wird diese Menge sicher nicht erreicht.

Das es aber dennoch eine ziemlich heftige Wirkung auf die Psyche hat, streitet sicher niemand ab.^^


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 16:39
@Vymaanika

Diese heftige Wirkung auf die Psyche, die in einigen Fällen nunmal nicht reversibel ist, sollte
man nicht unterbewerten und darauf ziele ich auch ab.

In Psychiatrien gibt es nicht wenige solcher Patienten und ich bin damit am Rande in Berührung bekommen, als sich ein Freund von mir freiwillig einweisen lies...

Die Patienten dort sind sicher erfreut das sie sich nicht vergiftet haben, aber es kommt eben nicht nur darauf an und weil hier doch schon bisweilen ganz schön unreflektiert verherrlicht wird,
halte ich dagegen.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 17:04
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Diese heftige Wirkung auf die Psyche, die in einigen Fällen nunmal nicht reversibel ist, sollte
man nicht unterbewerten und darauf ziele ich auch ab.
Bitte differenzieren zwischen körperliche Toxität und psychotrope Wirkung auf die Psyche, dann dürfte auch klar sein, auf was ich jetzt speziell hinauswollte.

Psychatrie ist nicht mein Nexus, die psychischen Risiken stehen auch auf einem ganz anderen Blatt Papier und hat mit der angesprochenen Toxität auch nichts gemein.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 17:21
@Vymaanika

Ich weiss worauf Du hinaus wolltest. Ich differenziere auch sehr wohl.

psychodelica meinte das LSD überhaupt nicht toxisch sei und lediglich der Staat diesen Mythos gestreut habe.

Ich postete ihm den Wikilink in welchem ein Hersteller eine hohe Toxität, ein anderer eine geringe angibt.
Ich finde nur den legalen LSD Hersteller nicht, der von keiner Toxität ausging.


Wir können also als kleinsten gemeinsamen Nenner festhalten das LSD nur gering toxisch ist.
Vielleicht braucht es 10 Kilo Pilze um Tot umzufallen.
Wobei die Kreislaufschwierigkeiten sicher vorher beginnen. :D

Dieser Umstand sollte nun aber niemanden dazu verleiten unvorsichtig große Mengen zu konsumieren, grade eben weil es auch die psychischen Risiken gibt.

Ich mag an diesem Punkt kleinlich wirken, vielleicht auch an dem Punkt das LSD ein Halluzinogen ist, wo es hier zu einem Pseudohallu erklärt werden soll, vielleicht bin ich auch kleinlich damit
das die meisten Konsumenten Drogen nicht wegen einer möglichen spirituellen Wirkung konsumieren, aber ich empfinde mich nicht als kleinlich, die Risiken nicht aus dem Auge zu verlieren.

Wird hier besonders hervorgehoben wie ungiftig etwas sei, so ist es nunmal nicht das vollständige Bild bezüglich des Gefahrenpotentials.

Set&Setting ist sicher auch ein toller Tip und wurde hier gegeben, aber Risiken bleiben auch dann immer noch bestehen, was hier in Abrede gestellt wurde.

Und genau diese Dinge finde ich bedenklich. Du hattest Dich auf einen Teilaspekt dieses Kontext bezogen, ich rede von dem ganzen Komplex. ;)


melden
psychodelica
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 17:28
@jimmybondy

Ich meinte nicht das es garnicht Toxisch sei, aber es ist kaum toxisch.... klar kann man sterben aber nicht direkt an einer Vergiftung sondern warscheinlich eher an einem Herzinfakt.
jimmybondy schrieb:Vielleicht braucht es 10 Kilo Pilze um Tot umzufallen
Es braucht 1kg/kg Körpergewicht, ich bräuchte 90-100kg Pilze um daran zu sterben...und man schafft nicht ma 1kg ohne eine komplette Ego- und Körperauflösung
jimmybondy schrieb:Set&Setting ist sicher auch ein toller Tip und wurde hier gegeben, aber Risiken bleiben auch dann immer noch bestehen, was hier in Abrede gestellt wurde.
Nicht bei erfahrenen Konsumenten, die Set & Setting beachten und sich nicht die Überdosis geben.

Beim erst Konsum wenn man garkeine Erfahrung mit irgendeinem Psychodelikum hat, besteht eben das Risiko das eine latente Psychose ausgelöst wird... Aber eine Drogenpsychose wird nur ausgelöst, wie oben schon geschrieben, bei falschen Set & Setting extrem hiher Dosis oder der Konsument kommt einfach nicht drauf klar


melden
Aldaris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 17:28
jimmybondy schrieb:Dieser Umstand sollte nun aber niemanden dazu verleiten unvorsichtig große Mengen zu konsumieren, grade eben weil es auch die psychischen Risiken gibt.
Gerade bei LSD sollte man wohl eher auf die psychischen Auswirkungen aufpassen. Ich habe bis jetzt noch nicht gehört, dass LSD großartig toxisch ist. Es sei denn, es wird gepuncht, wie in diesen kleinen, grünen Pillen "Miraculixe".


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 17:38
@psychodelica

"oder der Konsument kommt einfach nicht drauf klar"

Jo genau das ist mein Einwand warum LSD eben nicht komplett risikofrei ist.
Also mal davon ab, das bei manchem chronischen Konsumenten dieses nicht drauf klar
kommen sich erst spät zeigt.

Es gibt nunmal dieses "Hängen-Geblieben" und das ist sicher unfein.


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 17:40
Mich stört der ganze Thread hier, sowas hier wie im Eingang finde ich schon äußerst suspekt:

"Wenn Drogen psychisch also stärker machen, ist dies der Pfad zur absoluten Wahrheit?"

Drogen machen psychisch nur befristet stärker, das sollte doch alles klar sein.
Oder fühlt Ihr Euch schön stark, wenn Ihr nach dem Trip 3-4 Tage etwas dumm seid und
vielleicht sogar Depris schiebt?


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 17:46
@jimmybondy

Ich denke, es sollte klar sein, dass sich das Risiko vollständig aus der Pharmakokinetik und dem Faktor Psyche zusammensetzt, dies war mir allerdings schon vorher klar.Ich weiß, dass du im Rahmen der Allgemeinheit (das Forum hat viele stille Mitleser) versuchst, das Spektrum weit zu streuen, das ist aber nicht meine Absicht momentan, ich bezog mich nur auf den wissenschaftlichen Teil, wenn du so willst.

Da dies ein Forum ist, welches einer Masse zugänglich ist, die dem Ottonormalbürger entspricht, wird über das Thema mit einer relativen Unsachlichkeit diskutiert.Es überwiegt zumeist das Entsetzen über den Teufel LSD.Ich meine, LSD hat zu Unrecht einen negativen Ruf, besonders bezogen auf die Affinität zur Toxität dieser Substanz.

Durch meine Erfahrungen mit der Substanz weiß ich natürlich, welche Risiken diese auf psychologischer Ebene darstellt, aber ich bin zu wenig Psychologe, als das ich das allgemein feststellen könnte oder festmachen wollen würde.Auf psychologischer Ebene kann ich nur von mir selbst sprechen, wobei meine Erfahrungen in diesem Forum verschwendet wären, aber ein Nenner ist die Pharmakologie bezogen auf die naturwissenschaftlichen Eigenschaften der Substanz, diese ist zweifelsohne so.

Aber, was hat das Risiko eigentlich mit einer "absoluten Wahrheit" gemein? ;)


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 17:49
Hallo @alle !

Ich wollte hier nur eine Sache zu bedenken geben, wenn es um die Giftigkeit von LSD geht.

Zwischen der wirksamen Menge und einer tötlichen Menge mag ja ein Faktor von 1000 oder noch mehr liegen, aber habt ihr mal an die absolute Menge gedacht. ?

Hier geht es um Mikrogramm.
Da hat man sich schnell um einige Dezimalstellen vertan !

Gruß,Gildonus


melden

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 17:54
@Vymaanika

Schau dieser angeblich zu unrecht negative Ruf hat nunmal auch seine Gründe.

Das war hier mit der Part wo ich eingestiegen bin. Zu unrecht verteufelt usw.

Und das soll dann auf die Toxität gemünzt werden.

Ich meine aber, das diese Verteufelung auch auf den Beispielen der Leute beruht, die deswegen in psychatrische Behandlung müssen.

Wer damit Erfahrungen gesammelt hat, auch andere Konsumenten kennt, der sollte eigentlich auch immer Negativ-Beispiele präsent haben.

Kennst Du niemanden der damit Probleme hat oder mal hatte?

Ich zitierte einen Satz im Eingang, bezogen habe ich mich auf das "Drogen stärker machen".

Das mag alles stimmen, das Drogen stärker machen, dieser Effekt ist aber eben zeitlich befristet.
Langfristig machen die meisten Drogen wohl eher schwächer.


melden
Anzeige

Drogen - der Pfad zur absoluten Wahrheit?

24.01.2011 um 18:00
Ich sage mal - jetzt wo ich ein paar Seiten dieses Threads gelesen habe - ganz habe ich mich nicht durchgekaut - sind manche noch bei Trost hier? Vielleicht wäre es das Beste, wenn man auch den Konsum von Drogen unter Strafe stellt. Eine Droge ist für mich alles, was die Realität verändert - ich glaube da fallen gerade mal Kaffee und Zigaretten nicht darunter. Und das gehört, so hart es klingt, verboten. Ich verstehe nämlich überhaupt nicht, warum um den Konsum von Heroin, Kokain etc... so ein Theater gemacht wird - aber wer Alkohol in rauen Mengen zu sich nimmt und dann auch noch mit dem Auto herumkutschiert weil es gerade so lustig ist der ist ein Volksheld?!?!?
Nein - da läuft einiges schief in der Wahrnehmung. Für mich ist Alkohol eine der schlimmsten Drogen überhaupt - weil sie so weit verbreitet ist. Über das andere Zeug braucht man gar nicht diskutieren, bei LSD, Heroin, Kokain, Marihuana, Crack etc... hört sich der Spaß auf. Da nehmen manche Leute einmal was davon und kommen dann nicht mehr runter davon, bis sie ein Fall für die Psychiatrie oder für den Friedhof sind. Und so etwas gehört angeprangert.
Und nicht darüber diskutiert, was man vielleicht noch alles legalisieren könnte. Mir ist schon klar, daß vielleicht Alkohol, Haschisch oder Marihuana nicht zwangsläufig jeden gleich ins Grab bringt - aber leider, die Mehrheit der Leute ist einfach zu dumm dafür, um es zu kontrollieren. Und deswegen gehört regulierend eingegriffen. Also - noch einmal: Kaffee und Zigaretten ausgenommen, gehört jede Droge verboten.


Grizzzly


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hetze auf Facebook170 Beiträge
Anzeigen ausblenden