Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

1.116 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschenrechte, Todesstrafe, Kindermord, Verurteilung
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:03
Ethik spiegelt sich nur bedingt in der Gesetzgebung wider, die eben Konsensualentscheidungen sind. Da spielt das ethische Empfinden des einzelnen Menschen eine untergeordnete Rolle.

Folter ist und bleibt geächtet. Utilitarismus darf nicht vor Menschenrechten gehen. Siehe auch die Flugzeugabschuss-Entscheidungen.


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:06
@LuciaFackel
Ach, irgendwie empfinde ich das als etwas wahllos. Die nervige Beschneidungs-Debatte zeigt doch, dass Babies nicht einmal Tierrechte eingeräumt werden. Da brauch man gar nicht bis zu den Verbrechern gehen..


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:06
@LuciaFackel
LuciaFackel schrieb:Bei einem verurteilten Verbrecher, sprich Häftling, sind die ja ganz offensichtlich schon mal eingeschränkt.
Also doch und ich dachte schon, alle Menschen wären gleich.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:14
Ich schätze mal, der Fall ist bekannt...

https://www.google.com/search?q=Folter+Entf%FChrer+Polizei&hl=de

Wikipedia: Daschner-Prozess

Hier wurde Folter nur angedroht, als man bereits konkret wusste, dass der Verhaftete der Entführer war und man noch hoffte, das entführte Kind leben zu finden.

Gibt es eine Formel in der Art, dass der Schaden, dem man einem Schuldigen zufügt, nicht den dadurch verhüteten Schaden übersteigen darf?
Dass man also den Entführer verprügeln dürfte, um den Tod des Entführten zu verhindern?
Es gibt Beugehaft, Erzwingungshaft, Psychospielchen bei Befragungen... Von Folter ist das alles nicht mehr weit entfernt.

Also, seit ich die TV-Serie "Lie to me" gesehen habe, denke ich, es gibt sowieso viel wirkungsvollere Methoden, um Informationen zu bekommen :D , Folter ist gar nicht nötig.
Und - wenn Du gefoltert hast und Dein Gefolterter gibt Dir Informationen - dann weisst Du doch noch immer nicht, ob die wahr sind. Vielleicht hat er nur irgendwas geschwätzt, damit Du aufhörst.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:16
LuciaFackel schrieb:Gibt es eine Formel in der Art, dass der Schaden, dem man einem Schuldigen zufügt, nicht den dadurch verhüteten Schaden übersteigen darf?
Ja, die sog. "Radbruch'sche Formel".


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:18
@Helenus
@LuciaFackel
Ich habe extra zu diesem Thema einen Strang eröffnet, folgt mir unauffällig! :troll:


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:22
@Helenus
Vielen Dank für das Stichwort, das ist ja sehr interessant. :Y:


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 17:24
vincent schrieb:Er hat sie dort versteckt, das ist bekannt. Es wurden auch schon Psychologen zu ihm geschickt, mit allerlei Wahheitsdrogen, alles erfolglos.
Foltern? Ja oder Nein?
Das ist das Szenario für Unthinktable

http://www.youtube.com/watch?v=B7vR2rGb3SY

Am Ende fliegt alles in die Luft


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 17:26
@Warhead
ick weeß.. ;D


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

21.11.2016 um 17:24
@Agent_Elrond
Sollte für manche Verbrechen <snip...>
ich glaube dass das sogar in verschiedensten Ausprägungen durch die Exekutiv-Organe
des Staates praktiziert wird - die Frage ist wer das entscheidet und wie weit die aus-
führenden Menschen gehen werden um ein 'Rächts system' durchzusetzen.. :/


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

21.11.2016 um 17:29
mir fällt da auch noch etwas aus dem Film IRobot ein

"sie wurden als Risiko eingestuft, Eliminierung autorisiert..."

man stelle sich vor so ein Entscheidungsprozess und Vollstreckung bzgl. Bürgern wird durchgeführt
(in Zukunft)...


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

21.11.2016 um 18:03
RayWonders schrieb:mir fällt da auch noch etwas aus dem Film IRobot ein

"sie wurden als Risiko eingestuft, Eliminierung autorisiert..."

man stelle sich vor so ein Entscheidungsprozess und Vollstreckung bzgl. Bürgern wird durchgeführt
(in Zukunft)...
Dann müsste jeder eliminiert werden. ;-)


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

21.11.2016 um 21:53
Bin für extremere Strafen bei extremen Verbrechen (mord zB)

Was ich hinzufügen wollte es gibt keine Gerechtigkeit egal welche weltliche Strafe, denn wenn jemand eine Person tötet und man dann den Täter richtet mit dem Tod, bring das die andere Person nicht wieder


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

23.07.2019 um 11:39
LuciaFackel schrieb am 27.02.2014:Gibt es eine Formel in der Art, dass der Schaden, dem man einem Schuldigen zufügt, nicht den dadurch verhüteten Schaden übersteigen darf?
Dass man also den Entführer verprügeln dürfte, um den Tod des Entführten zu verhindern?
In der Rechtssprechung gibt es die Verhältnismäßigkeit. Dieser zugrunde liegt die sogenannte Rechtsgüterabwägung, welche durchaus unterschiedlich gestaltet ist.

Als Beispiel: Ein Kind hockt bei 40 Grad im Auto auf dem Parkplatz des Supermarktes. Das Auto ist abgeschlossen, Fenster zu und niemand (weder Passant noch Polizist) kann dem Kind so helfen.

Demzufolge hat man die Rechtfertigung bzw Entschuldigung, die Scheibe des KFZ einzuschlagen um das Kind befreien zu können. Hier sind die gegenüber gestellten Rechtsgüter die Scheibe des PKW und die Gesundheit/das Leben des Kindes. Dabei ist das Kind (Körperverletzung) höher einzustufen als die Scheibe (Sachbeschädigung). Theoretisch kann einen der PKW-Besitzer auf Schadensersatz verklagen, wird aber damit nicht wirklich weit kommen.

Wikipedia: Güterabwägung

Wikipedia: Rechtsgut



Das höchste Rechtsgut ist übrigens das Leben des Menschen und kein Mensch bzw dessen Leben ist mehr wert als ein anderes. Trotzdem muss man eine Schädigung des eigenen Lebens nicht hinnehmen, darauf fußt die Notwehr. Töte ich einen anderen Menschen in einer berechtigten Notwehrlage, wird dies zwar nicht gerechtfertigt von der Justiz, aber immerhin entschuldigt. Man geht also straffrei aus, wenn eine Tötung in Notwehr stattfand.

Ähnliches trifft auch teils auf sogenannte Gefahrengemeinschaften zu. Zum Beispiel Bergsteiger etc.

https://www.lecturio.de/magazin/uebergesetzlich-entschuldigender-notstand/

Wikipedia: Garantenpflicht

Aber zurück zum Thema: Die Menschenrechte kann man niemanden entziehen, was auch gut so ist, würde es dem Chaos und Missbrauch nur Vorschub leisten. Allerdings gibt es für extreme Verbrechen die Möglichkeit, die Bürgerrechte zu entziehen. Das ganze nennt sich dann Grundrechtsverwerwirkung.

Wikipedia: Grundrechtsverwirkung


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

23.07.2019 um 11:46
der körper definiert nicht das innere

auch wenn evtl. "monster" darin wohnen es bleiben menschen


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

23.07.2019 um 12:04
sarevok schrieb:der körper definiert nicht das innere

auch wenn evtl. "monster" darin wohnen es bleiben menschen
Ein Widerspruch in sich (zumindest für mich und mein Ethikempfinden).

Für mich ist ein "menschliches Monster" kein Mensch mehr und hat bzw. hätte auch dementprechend keine menschlichen Rechte mehr!

Achtung, dies ist nur meine freie Meinung!

btw.

Es läßt sich auch hervorragend als Außenstehender darüber fabulieren. Wenn jemand erst selbst einmal davon betroffen ist, z.B. einen geliebten Menschen durch die absichtliche Tat eines anderen verloren hat, dürfte sich das "Mitgefühl" mit dem Täter eher gegen Null bewegen ...


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

23.07.2019 um 12:07
@KaMailLeon

ich kann dich sehr gut verstehen

aber es sind nunmal immernoch menschen

es wird nicht besser wenn man ihre leben nimmt
„Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein.“

Mahatma Gandhi
„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“

Albert Einstein


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

23.07.2019 um 12:10
KaMailLeon schrieb:Für mich ist ein "menschliches Monster" kein Mensch mehr und hat bzw. hätte auch dementprechend keine menschlichen Rechte mehr!
Mit Entmenschlichung kennen sich die Deutschen ja gut aus nich?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

23.07.2019 um 12:18
@Nerok

eben so wenig sollte man alle über einen kamm scheren oder nicht ?


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

23.07.2019 um 12:22
sarevok schrieb:eben so wenig sollte man alle über einen kamm scheren oder nicht ?
War nur eine Feststellung das "Entmenschlichung" nicht wirklich etwas ist das man gut finden sollte.


melden
356 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt