Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

999 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschenrechte, Todesstrafe, Kindermord, Verurteilung

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 20:39
@TundraLdbz

Kannst du dann Verfahrensfehler in der Justiz zu 100% ausschließen? Einfache Antwort: ein Ja oder Nein genügt.


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 20:39
TundraLdbz schrieb:Nein ist nicht das gleiche.Du benutzt die Scharia wel sie in unserer Gesellschaft mit negativen Dingen assoziiert wird.Damit willst du einerseits denn Leuten die dafür sind ein schlechtes Gewissen machen und allen zeiden wie wahnsinnig diese Idee doch ist.
Doch ist das Gleiche
Du willst nur eine verbesserte Scharia, die man in Deutschland schlicht einfach Strafgesetz II nennt. Du verlangst die Folter für extreme Verbrechen und das geht sogar über die Scharia hinaus, wenn man mal die Steinigung außer acht lässt.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 20:41
@individualist

Ersiees verlangt die komplette Entrechtung. Das is insofern noch krasser, als dass einem zu unrecht Verurteilten jede Möglichkeit der Verteidigung oder einer Revision genommen wird.

Undurchdachter Feierabendpopulismus eben.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 20:49
@GilbMLRS
Nein muss ich aber auch nicht da man es nur anwendet wenn es keine gibt.
@individualist
So etwas wie eine keine verbesserte Scharia kann es nicht geben.und wo sagt jemand was von Folter?
@Thawra
Schwachsinn.Mehr gibt es zu so was nicht zu sagen.Wieso ist das erste woran man denkt immer ein Missbrauch?Es wird logischerweise bei festgesetzten Verbechen als Festgesetzte Strafe verhängt sowie in Amerika und da missbraucht es auch keiner.Du sagst nicht einfach wenn jemand was schlimmes gemacht hat dann kann man ihn töten du setzt es als normale Strafe für das und das Verbrechen fest.Keine Interpretationsmöglichkeit.


melden
Kaamos
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 20:50
Tja. Ein diskutables Thema.
Meiner Meinung nach sind Menschen, die gewisse Verbrechen begehen, z.B. Mord oder Vergewaltigung, durch sich selbst in gewisser Weise ihrer Menschlichkeit enthoben.
Weil sie sich selber unmenschlich verhalten haben.

Aber trotzdem bin ich dagegen, ihnen von einer äusseren Justiz oder Instanz her die grundsätzlichen Menschenrechte abzuerkennen, weil ich in so einem Akt eine zivilisatorisch rückschrittliche Handlung sehen würde, die recht primitiv ist und in gewisser Weise nach dem Auge-um-Auge-Prinzip handelt.

Um das klar zu stellen: verurteilungs- und auch verabscheuungswürdig sind "solche" Verbrechen allemal! Aber es wirft für mich ein fragwürdiges Licht auf den Menschen, der meint sich anmaßen zu können, welcher Mensch sein Recht verwirkt hat und welcher nicht.
Gläubige würden sagen, solche Entscheidungen darf nur Gott treffen.
Wir haben dafür die Gesetze und das ist auch gut so.

Denn wer Recht erwartet sollte nicht richten.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 20:53
@TundraLdbz

Aha. Lass dir mal was sagen: deine Aussage ist Schwachsinn. Meinst du nicht selbst, dass dein Text ein bisschen naiv ist? Wer setzt es denn bitte schön fest, für welche 'festgesetzte Verbrechen' das die Strafe sein soll? Mit welchem Recht willst du dann anderen Ländern vorschreiben, dass sie diese Strafe nicht für Staatsfeinde verwenden dürfen?

Natürlich denkt man zunächst mal an Missbrauchsmöglichkeiten, v.a. wenn sie so offensichtlich sind! Das macht man so, wenn man pro und kontra abwägt.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 20:53
@TundraLdbz
Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher
Darum geht es und Aberkennung der Menschenrechte beinhaltet zwangsläufig die Folter.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 20:54
@TundraLdbz

Siehste, du kannst keine Fehlerfreiheit garantieren, NIEMAND kann es, alle Urteile, die zur Zeit gefällt werden, werden gefällt OHNE Zweifel an der Schuld, trotzdem kann in allen Rechtssystemen immer wieder einem Inhaftierten die Unschuld nachgewiesen werden, wie erklärst du dir das?

Schon nen bisschen naive Ansichten hast du. In Deutschland gilt "in dubio pro reo", wer inhaftiert ist, der war es aus Sicht des Gerichts ohne Zweifel, bei einigen hat sich aber am Ende herausgestellt, dass sie doch unschuldig waren. Schon deshalb ist so eine unumkehrbare Strafe höchst gefährlich.

Stell dir einfach vor, du wirst verurteilt und das Gericht sieht keine Zweifel, du weißt aber, dass du unschuldig bist....dann stell dir vor, du bist entrechtet und schürfst innem Steinbruch und jemand kommt und sagt dir, dass der wirkliche Täter gefasst wurde, du aber nicht freikommst, da du als "Untermensch" dann keinen Anspruch auf Wiederaufnahme des Verfahrens hast...ÄTSCH BÄTSCH Pech gehabt.

Ganz tolles Konzept, echt. Es gibt auch Fälle, wo alle Motive und Indizien gegen einen Unschuldigen sprechen und wo Verfahrensfehler aus einer Entlastung eine schwere Belastung machen. Ich sag nur verunreinigtes Laborwerkzeug bei DNS-Untersuchungen.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 20:57
@Thawra
Also wir reden von Deutschland.Andere Staaten haben die Menschenrechte gar nicht und sie interessiert kein deutsches Recht.Und die Strafe wird anstelle quasi lebenslänglich eingesetzt oder man übernimmt das amerikanische System.
@individualist
Für dich.Muss sie aber nicht.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:02
@TundraLdbz
TundraLdbz schrieb:Andere Staaten haben die Menschenrechte gar nicht
LOL. Soviel mal dazu.
TundraLdbz schrieb:oder man übernimmt das amerikanische System.
Jo, das funktioniert ja sehr gut, sieht man ja. Wer könnte nur auf die Idee kommen, die amerikanische Justiz funktioniere nicht perfekt....


Und der grundsätzlich Punkt bleibt, dieses 'Festsetzen' von todeswürdigen Verbrechen ist völlig willkürlich. Das kannst du auch nicht einfach für alle Ewigkeit machen, Recht verändert sich und muss sich anpassen. Und ja, somit sind alle Türen für Missbrauch offen.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:04
@TundraLdbz
Du kannst Aberkennung der Menschenrechte auch Vogelfrei nennen, oder Exkomunizierung. Letztendlich heißt es zwangsläufig Folter und Tod, das ist nicht meine Meinung, das ist Fakt.
Und du kannst dagegen sagen was du willst und solange du willst, du liegst falsch.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:12
@GilbMRLS
Ich sprach von eindeutig schuldig.Nicht möglicherweise schuldig.Und was soll dieser Untermensch Schwachsinn?Dein Beispiel ist sinnlos.Es geht nur darum die Menschenrechte soweit aufzuheben,dass man die amerikanische Todesstrafe anwenden kann.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:20
@TundraLdbz
@GilbMLRS
@individualist
@Thawra
@Kaamos
@nero3
@Goneril
@waage
@oldbluelight
wer von euch würde, wenn er einen, der wirklich gerade im Moment ein Kind vor euren Augen vergewaltigt, z.B. bei einem abendlichen Spaziergang im Wald, ihn nicht rund machen, mit anderen Worten die Schei... aus ihn rausprügeln und dabei auch seinen eventuellen Tod in Kauf nehmen?
Jeder der jetzt mit Ja antwortet, weil er ein Gerechtigkeitsempfinden in seinem Bauch, seinem Herz und seinem Verstand verspürt, wird dafür danach vor Gericht gestellt, meist allerdings freigesprochen wg. Unzurechnungsfähigkeit bzw Affekt, oder mit Bewährung bestraft. Das ist aber nichts anderes als ein indirektes Todesurteil, von dem der Staat die Verantwortung ncht übernehmen muss und der Gemeinschaft, die zum Grosteil sagen würde: Ha, gut das ihn einer erwischt hat, ich hätte ihm noch mehr gegeben", noch "entgegenkommt" mit der Nichtschuldig sprechung, bzw. nur leichtesten Strafen. Daher heuchelei. Ausserdem würden selbst bei den schwersten Jungs nur wahrscheinlich in den wenigsten Fällen wirklich zur Verkündung der Todesstrafe kommen. Jemand der 23 Leute killt und sie danach ißt, ist für die "normale" Gesellschaft wahrlich entbehrlich. Die Missbrauchsargumente sind ohne Zweifel stark aber es geht wie gesagt um Ausnahmefälle, die entgegen der "vogelfrei" Variante ser wohl kontrollierbar sind und auch Berufungs- und Revisionsrechte haben, gerade die lieben USA jagen Todesstrafenfälle gerne durch alle vorhandenen Instanzen, und da es wirklich um "menschl. Bestien" geht kann dann am Ende auchmal das Urteil zustandekommen. Die Interpretation und Missbrauchsmöglichkeiten dafür werden niemals für Ladendiebstahl zutreffen können, da wir uns weiterentwickelt haben, es Kontrollgremien und Überwachungsorgane gibt, die allesamt von selbstständig denkenden und z.T. studierten Personen besteht. Wenn bei einem Fall, der hoffentlich nur sehr selten vorkommt, alle diese Leute der Meinung sind, nein dieser Mensch hat durch seine selbst und bewußt ausgeführten Taten keinerlei Ansprüche mehr darauf so behandelt zu werden, dann bleibt für Missbrauch wenig Spielraum. .....


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:21
@TundraLdbz

Ja man....wieso verstehst du das nicht? Vor Gericht wird nur schuldig gesprochen, wer es nach Ansicht des Gerichts zweifelsfrei ist. ABER es passiert nunmal, dass Leute in Haft nach ihrem Urteil freigesprochen wurden, weil ein Verfahrensfehler oder eine andere Schlamperei zur Verurteilung führten.

Aber zum Zeitpunkt der Verurteilung bestand kein Zweifel, obwohl derjenige unschuldig war, wie willst du es also ausschließen, dass solche Fehler bei einem unumkehrbaren Urteil passieren?

Und du deklarierst jemanden, dem du die Menschenrechte abspricht nunmal als etwas Niederes.

Es geht nur darum die Menschenrechte soweit aufzuheben,dass man die amerikanische Todesstrafe anwenden kann.

Jaja...Freislers Erben...vielleicht auch noch rückwirkend, hm? Nee lass mal, von Grundrechtsaushebern und Willkürjustiz hab ich schon als jemand die Schnauze voll, der sie noch nichtmal erleben musste. Befasse dich ein wenig mit deutscher Geschichte (und damit meine ich keinen Mottoabend mit Guido Knopp) und dann wirste vielleicht erkennen, warum ich ein eiserner Verfechter der Menschenrechte bin. Egal, was derjenige angerichtet hat, denn ICH weiß, dass Maßstäbe sich in Gesellschaften ändern und dass das, was heute Mord und Totschlag ist, im nächsten Jahrzehnt schon ein Vergleich für so Irrsinstatbestände wie "Wehrkraftzersetzung" sein kann.

Wie sehr ein Rechtssystem durch Willkür und Rumfriemelei missbraucht werden kann, das haben uns Institutionen wie der Volksgerichtshof eindrücklich gezeigt, sowas brauchen wir in diesem Land NIE WIEDER.

Und selbst in Amerika vergeht viel Zeit bis Urteilsvollstreckung und diese Zeit ist dafür da, den Leuten eine Chance gegeben, das Verfahren noch einmal zu eröffnen und somit die Unschuld zu beweisen, bei einem Entrechteten gibt es diese Möglichkeit nicht. Das, was DU willst, ist das chinesische System. Umgehende Ausdemwegschaffung.


melden
Goneril
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:21
@Agent_Elrond: Sicher werden dir viele zustimmen, doch hat das dann nichts mit Gerechtigkeit, sondern mit Rache zu tun. In einem solchen Moment kann kein Mensch rational denken.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:22
@Agent_Elrond

Ja, das würde ich. Und ich stimme @Goneril komplett zu. Ich bin nicht die Justiz.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:23
@Goneril
beides ist menschlicher Interpretation unterlegen....


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:23
Rache und Gerechtigkeit.....


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:25
@Agent_Elrond

So nochmal ne Ansage an retardierte Pseudoargumente...inflagranti, Nothilfe und Tötung im Affekt sind ne andere Sache als ein ordentliches Gerichtsverfahren vor einer Justiz, die sich dadurch auszeichnet, dass sie frei von jeglicher Emotionalität ist...ist das so schwer zu verstehen? Soll ich dir ein Bild malen? Wer vor einem Gericht steht, der hat nach den Grundsätzen unserer Verfassung behandelt zu werden und diese sieht Menschenrechte als unveräußerliches Gut.

Notwehr/Nothilfe ist wiederum rechtlich gedeckt, soweit es sich nicht um einen Notwehrexzess handelt. Also in bestimmten Grenzen sogar in Einklang mit den Menschenrechten. Außerdem....wenn ich es seh, dass jemand vergewaltigt wird, dann würde ich einen Schlag so landen, dass der Täter möglichst nicht mehr aufsteht, wenn er aber die Flucht ergreift, dann kümmer ich mich um das Opfer und befriedige nicht primär meine Rachegelüste.


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:27
@Agent_Elrond
Was du tötest sollst du auch essen :-P


melden
70 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden