weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

999 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschenrechte, Todesstrafe, Kindermord, Verurteilung
Rüganer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:47
@Colossus

Entschuldige bitte, aber was du da geschrieben hast, ist ja wohl mal krass. Natürliches, sexuelles Verlangen rechtfertig also, dass man sich einfach so an Frauen und Kindern bedienen kann??
Das sexuelle Verlangen ist dem Moment befriedigt, aber das Opfer leidet sein ganzes Leben unter diesem Vorfall!
Ich sage dir mal was, meine Mutter hat damals nicht mehr mit meinem Stiefvater geschlafen, weil sie sich nicht mehr liebten. Was hat der gemacht? Sich an mir vergangen (ich war 14). Lange Geschichte. Mein Leiden nahm seinen Lauf, er hat 2 Jahre auf Bewährung bekommen und ich musste ihn trotz allem jeden Tag sehen und so tun als hätte ich ihm "verziehen".

Die Folge: ich habe mich abends nicht mehr nach Hause getraut und anfangen viel Alkohol zu trinken, um vergessen zu können. Schlussendlich hab ich das Zeug nicht mehr richtig im Griff gehabt, viel Schaden angerichtet (noch keine Sucht, aber absoluten Kontrollverlust bei der Einnahme von Alkohol)

Noch heute, es ist 6 Jahre her, leide ich noch unter dieser schlimmsten Zeit meines Lebens (ein halbes Jahr ging das, wo er viele Nächte zu mir kam und mich abgefummelt hat etc). Und es wird mich wohl auch den Rest meines Lebens begleiten. Ich bin unter 2,08 Promille Auto gefahren und muss demzufolge nun zur MPU. Erst jetzt durch diesen Vorfall, habe ich erkannt, wie erheblich der Alkohol mir schadet und vor allem was ich damit angerichtet habe. Ich mache nun eine Therapie, trinke nichts mehr, auch weil ich Abstinenz vorweisen muss, aber auch für mich mache ich das.

So und nun werde ich dafür genauso hart bestraft wie alle anderen Alkoholfahrer auch. Und ich hatte dieses Erlebnis. Interessiert keine Sau. Aber die werden verschont wegen schwerer Kindheit etc? Wäre dasselbe. Ok, habe das getan, ich bereue es, stehe dazu und muss dafür auch bestraft werden. Aber hätte er mir das damals nicht angetan, hätte ich nie angefangen, so viel zu trinken. Über die Jahre verliert man den Überblick. Es hat damals geholfen, es besser auszuhalten, also merkt sich das Unterbewusstsein, dass da ja noch was ist (der Alk), der einem hilft, zu vergessen, wenigstens für einige Stunden. Und somit habe ich auch bei anderen Problemen gesoffen.


Hätte ich meine Oma nicht, die mir so am Herzen liegt, meine Mutter, und nun seit 4 Jahren meinen Partner nicht, hätte ich mir damals das Leben genommen. Aber habe an die gedacht, die leiden. Deswegen sitze ich noch hier und ich werde nun kämpfen. Seine Lust war befriedigt, meine Psyche aber leidet den Rest meines Lebens.


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:49
Agent_Elrond schrieb:bei diesen Fällen geht es "VORHER" durch die Instanzen, wenn alle gegen dich sind is es ja schon wahrscheilich das auch was dran ist, oder?
Aha OJ Simpson wurde durch die Geschworenen des Mordes freigesprochen, mag ja was dran sein wenn die Mehrheit das sagt. Aber später gab er die Tat sogar zu.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:55
@GilbMLRS
Es geht nicht um Abschreckung.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:55
@individualist
die sogar im Falle eines Mordes für den Angeklagten entschieden haben, allerdings bei den Fällen die hier angeführt werden.....


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:56
@TundraLdbz

Sondern darum, niedere Instinkte zu befriedigen, schon klar.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:57
@GilbMLRS
Es gibt keine niederen Instinkte.Und Bestrafung ist kein Instinkt.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 21:58
@TundraLdbz

Dann halt niedere Beweggründe oder schlicht und einfach Instinkt. Rache ist sehr wohl mindestens eins von Beiden, von daher.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 22:00
Missbrauch ist das eine Extrem, aber die grenzenlose Toleranz findet als anderes Exrtem auch in Form von grenzenlose Ausnutzung statt durch stetig steigende Abartigkeiten der Taten....


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 22:04
@Agent_Elrond

Falls du es noch nicht gemerkt hast - es geht hier nicht um grenzenlose Toleranz.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 22:05
@Agent_Elrond
Das amerikanische Justizsystem ist Müll. Es kommen ziemlich viele die Waffengewalt angewendet haben frei und andere werden fälschlicherweise angeklagt und Verurteilt. Der Anwalt dort hat eine dermagogische oder schauspielerische Funktion wobei es nur um Sympathie oder Antipathie Punkte um den Angeklagten geht. Gerechtigkeit hat in diesen Säalen nur eine vermittelnde Position als Schlagwort, mehr nicht.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 22:08
@Thawra
wenn, egal ist was die Tat warund wie aussergewöhnlich abartig, weiterhin Gleichberechtigung besteht, dann schon....

@individualist
richtig, es ist Müll, etwas NEUES muss her....


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 22:08
@GilbMLRS
Wie gesagt Rache an sich ist kein Instinkt.Eher eine Form von Verteidigung.Und wie gewichtig dieser Beweggrund ist,ist eine subjektive Entscheidung.Wobei hier auch keiner von Rache sondern von Bestrafung spricht.Oder meinst du die Richter wollen sich Rächen?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 22:20
@Agent_Elrond

Nein.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 22:43
Nein.
Weil man sich sonst auf die selbe Stufe wie der Verbrecher stellt.


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

03.07.2011 um 22:51
@Paka
Paka schrieb:selbe Stufe wie der Verbrecher stellt.
Nein, eben nicht. Jemand der in der Lage ist mehrere Menschen zu töten, bzw. erst zu quälen(vergewaltigung) und ihnen dann das Leben zu nehmen ist nicht auf der gleichen Stufe wie jemand der das aufgrund seines gesunden Menschenverstandes, wie wir wohl alle hier, nicht kann.
Es geht nicht um einen Mord in Duell-Sinn wo man sich gegenübersteht, sondern um die geistige Grausamkeit an diesen Taten, wie bsplw. der Verschleppung, gefangenhaltung in Keller(Bsp.) größten Ängsten ausgesetzt zu werden, die dann wahr werden. Die Verhältnismäßigkeit ist anscheinend für viele hier gegeben.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

04.07.2011 um 10:50
@Agent_Elrond
Agent_Elrond schrieb:wer von euch würde, wenn er einen, der wirklich gerade im Moment ein Kind vor euren Augen vergewaltigt, z.B. bei einem abendlichen Spaziergang im Wald, ihn nicht rund machen....
Das ist jetzt eine Situation,die an die Emotionen geht und klar würde ich dem Täter gerne die vielzitierte Scheisse aus dem Schädel hauen.
Aber emotionale Reaktionen alleine lösen keine Konflikte,zumal diese in dieser Situation ausschließlich Gewaltaktionen hervorrufen.
Ich selber würde demjenigen,der in dieser Situation so reagiert auch nie einen Vorwurf oder den Ruf nach Justizia laut werden lassen.
Aber dennoch hat der Täter das RECHT auf einen Prozess und zwar nach Maßgabe der Rechtsprechung in diesem Land.
Klar,auch ich sage laut,das man einem solchen Täter die Genitalien entfernen sollte,aber das geschieht aus Entsetzen,also im ersten Augenblick.Das ändert aber nichts an meiner Rechtsauffassung.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

04.07.2011 um 12:17
@Agent_Elrond

Kein Mensch darf in der Lage sein, anderen die Menschenrechte abzuerkennen.
Dann können wir uns den ganzen Kram von wegen ,,Lebensrecht", ,,Recht auf körperliche und geistige Unversehrtheit", ,,Freiheit und Selbstbestimmung", ,,faire Gerichtsverfahren" usw. sparen, falls wir willkürlich Leuten die Menschenrechte aberkennen wollten.

Sicher, wenn ich einen Folterer und/oder Mörder eines Menschen in die Finger bekomme, der eine mir sehr wichtige Person so behandelt und ermordet hat, dann könnte es durchaus geschehen, dass ich ihn selbst töte.

Aber das ändert nichts an meinem Rechtsverständnis.

Mensch muss immer Mensch bleiben. Es gibt Situationen, wo man Menschen tötet oder auch töten muss. Aber sie bleiben letztlich immer Menschen.

Was bringt es uns denn, schweren Verbrechern die Menschenrechte abzuerkennen?
Können wir sie dann gnadenlos foltern? So, wie sie es mit ihren Opfern gemacht haben? Sie in irgendein dunkles Kellerloch werfen, aus dem sie nie wieder empor steigen? Da begeben wir uns auf die gleiche, von uns verachtete Stufe, auf der auch sie selbst stehen.
Und wenn wir es tun - macht das irgendetwas besser? Wird die Vergewaltigung, die Folter, der Mord, den die Verbrecher begangen haben, dann ungeschehen gemacht?

Nein. Opfer und Angehörige müssen mit den Taten leben. Ob der Täter nun selbst auf`s niederste behandelt wird oder nicht.
Wir rühmen uns unserer Zivilisation, unserer Rechtsstaatlichkeit, unserer Freiheit und Gleichheit und Gerechtigkeit - eine Aberkennung der Menschenrechte dagegen würde uns in Zeiten zurückwerfen, in denen der Monarch einfach nach Gutdünken Personen umbringen ließ.

Er würde unsere niedrigsten Instinkte wecken.

Wenn es unumgänglich sein muss, dann möge man seinen Gegner verletzen oder töten.
Aber man möge sich immer bewusst sein: Man verletzt oder tötet einen Menschen!

Deshalb sollte das niemals leichtfertig und willkürlich geschehen.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

04.07.2011 um 12:39
Meine Meinung ist da ganz klar ein Kinderschänder/mörder sollte öffentlich gesteinigt werden, jeder Stein kostet 5 Euro und die Einnahmen bekommen die Hinterbliebenen. :-)


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

04.07.2011 um 12:52
Ist eine sehr schwere moralische Frage, die hier gestellt wird und für einen mitfühlenden Menschen der im entsprechenden Verbrechen ein unmenschliches Unrecht sieht keine leichte dazu !

Ich selbst bin mir absolut nicht sicher, ob es wirklich so gut wäre einem Sexual und Gewalttäter die Menschenwürde abzusprechen, denn auch wenn es viele anderst sehen werden, auch er ist ein Mensch, wenn auch kein wirklich menschlicher...

Ich kann die Emotionen die hier hochkochen wenn man an gewisse Fälle der letzten Jahre denkt, ihren Hass und ihre rachsüchtige Haltung recht gut nachvollziehen, aber ich denke eben nicht, dass ein Unrecht ein anderes wieder gutmacht. Dass ein Straftäter gewisse Einschränkungen auferlegt bekommen sollte, damit bin ich einig, aber Aberkennung der Menschenwürde, könnte auch schnell dazu führen, dass man im Rahmen der Vollzugsanstalten eventuell einen Schritt zu weit geht und den Hass auf diesen Menschen auslebt, sprich sich zu Folter hinreissen lässt, denn er hätte ja keine Rechte mehr...neee fände ich nicht gut !


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

04.07.2011 um 15:33
@TundraLdbz

Richter wollen sich sicher nicht rächen, ihr wollt Rache, der Vorschlag kommt ja von euch und nicht von den Richtern, das wollen wir mal so festhalten. Und seit wann ist Rache eine Form der Verteidigung? Wenn sich einer nach 10 Jahren annem anderen rächt, dann ist das also ne Verteidigung? Ja nee ist klar, deswegen zählts ja auch als Notwehr, wenn jemand einen abmurkst, der ihm in der Schule mal das Leben schwer gemacht hat, schon klar. Noch dazu ist Rache sehr wohl ein niederer Beweggrund, kannst dir ja mal Urteile und Straftatbestände der Vergangenheit so anschauen, wirst erstaunt sein, worunter Racheakte in der objektiven Realität so zählen.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden