weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

999 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschenrechte, Todesstrafe, Kindermord, Verurteilung

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:33
@vincent
Warte, jetzt mache ich es Dir dreckig, ich ziehe die katholische Kirche als Institution der moralischen Bewertung hinzu! :trollking:

@Helenus
Dürfte ich Dich noch einmal aus kirchlicher Sicht zur Beurteilung heranziehen? Bitte lies Dir mal die oben genannten Fallbeispiele durch! Wie steht die katholische Kirche hierzu?


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:34
fumo schrieb:Warte, jetzt mache ich es Dir dreckig, ich ziehe die katholische Kirche als Institution der moralischen Bewertung hinzu!
Das war die bisher unmissverständlichste Niederlage.. :troll:


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:37
@vincent
vincent schrieb:Und schon zweifelst du an der vorhin klaren Grenze? Tse tse.. :D ;)
Ich mache mir die Entscheidung eben nicht so einfach, nur weil ich lieber Leberwurst als Marmelade zum Frühstück essen will und deswegen denjenigen, der falsch eingekauft hat, bedenkenlos foltern würde! :troll:


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:40
Die schuldig Gesprochenen sind schuldig
Kleiner Fun Fact so nebenbei, als kleines Nachtschmankerl sozusagen:

Seit den 80er Jahren wurden in den USA mehr als tausend zu Unrecht Verurteilte aus der Haft entlassen. Darunter waren um die 100 Todeskandidaten.

Aber 100 Unschuldig getötete läuft ja unter Kollateralschaden.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:40
@vincent
Du machst es an einfachen Grundlagen der Mathematik fest!

In unserem Beispiel würdest Du 5 Leute foltern, um 6 zu retten, jedoch würdest Du keine 5 Leute foltern, um 3 zu retten! Warum eigentlich nicht? Ist das Leben der 3 Personen wertloser als das Leben der 6?


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:42
Die Kirche äußert sich nicht zu Folter und Menschenrechten(der Vatikan hat die Menschenrechtscharta nie ratifiziert).

Allerdings kennt die Kirche den "bellum iustum" (den gerechten Krieg) und führt eine heftige Debatte darüber, ob im Falle eines Tyrannenmords eine Absolution infrage kommt.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:43
fumo schrieb:Ist das Leben der 3 Personen wertloser als das Leben der 6?
ja...


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:45
@Helenus
Jetzt wird es doch noch mal spannend!

Würde unter das Edikt des "bellum iustum" auch die Folterung von 4 Unschuldigen fallen, wenn der 5. Mann garantiert wüsste, wo sich die 6 Geiseln aufhalten, die dadurch lebend gefunden werden können?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:46
Die international maßgebliche Quelle für den Bestand und Gehalt der Menschenrechte ist die International Bill of Human Rights der Vereinten Nationen.[5] Neben der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte aus dem Jahre 1948, bei der es sich jedoch nur um eine von der UN-Generalversammlung verabschiedete Erklärung handelt, die nicht unmittelbar für die Mitgliedstaaten bindend ist, sind die zentralen Menschenrechtsinstrumente innerhalb dieses Korpus:

der Internationale Pakt über bürgerliche und politische Rechte

Der Pakt garantiert rechtsverbindlich die grundlegenden Menschenrechte, die auch als Menschenrechte der 1. Generation bezeichnet werden:
das Recht auf Leben,
das Verbot der Sklaverei und Zwangsarbeit,
das Recht auf persönliche Freiheit und Sicherheit,
Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit
sowie das Recht auf die Teilnahme an allgemeinen, gleichen und geheimen Wahlen.
Außerdem werden die Gleichberechtigung von Mann und Frau
und ein generelles Verbot der Diskriminierung ethnischer, religiöser und sprachlicher Minderheiten zugesichert.


der Internationale Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte


Die einzelnen Paktrechte

Der Pakt definiert wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte eines jeden einzelnen, dazu gehören unter anderem:

die Gleichberechtigung von Mann und Frau Artikel 3
das Recht auf Arbeit Artikel 6.1
das Recht auf Berufsfreiheit
das Recht auf berufliche Beratung
das Recht auf gerechte und günstige Arbeitsbedingungen Artikel 7
das Recht auf angemessenen Lohn Artikel 7 a)i)
das Recht auf gleiches Entgelt für gleichwertige Arbeit Artikel 7 a)i)
das Recht auf angemessenen Lebensunterhalt (durch Arbeit) Artikel 7 a) ii)
das Recht auf sichere und gesunde Arbeitsbedingungen Artikel 7 b)
das Recht auf Arbeitspausen, das Recht auf regelmäßigen bezahlten Urlaub,
das Recht auf Vergütung gesetzlicher Feiertage Artikel 7 d)
das Recht zur Bildung von Gewerkschaften Artikel 8.1
das Recht zur Bildung von Gewerkschaftsverbänden Artikel 8.2
das Recht auf Streik Artikel 8.4
das Recht auf soziale Sicherheit und das Recht auf Sozialversicherung Artikel 9
das Recht auf größtmöglichen Schutz und Beistand für die Familie Artikel 10.1
das Verbot von Zwangsehen Artikel 10.1
das Recht auf Mutterschutz Artikel 10.2
das Recht auf bezahlten Mutterurlaub Artikel 10.2
das Recht auf Gleichbehandlung und Diskriminierungsfreiheit (insbesondere aufgrund der Abstammung)
bei Sondermaßnahmen zum Schutz und Beistand für alle Kinder und Jugendlichen Artikel 10.3
das Recht auf Schutz vor wirtschaftlicher und sozialer Ausbeutung für Kinder und Jugendliche Artikel 10.3
das Recht auf ein Mindestarbeitsalter für Kinder Artikel 10.3
das Recht auf einen angemessenen Lebensstandard einschließlich Recht auf Wohnen Artikel 11.1
das Recht vor Hunger geschützt zu sein,
zusammen mit Artikel 11.1 Satz 1 das Recht auf angemessene Ernährung Artikel 11.2
das Recht auf höchstmögliche körperliche und geistige Gesundheit Artikel 12.1
das Recht auf medizinische Versorgung für jedermann Artikel 12.2.d
das Recht auf Bildung Artikel 13.1
die allgemeine Grundschulpflicht und das Recht auf unentgeltliche Grundschule Artikel 13.2.a
das Recht auf allgemeinen Zugang zum höheren Schulwesen Artikel 13.2.b
das Recht auf allgemeinen Zugang zu Hochschulen für gleichermaßen für jedermann Artikel 13.2.c
das Recht auf Unentgeltlichkeit des Studiums, insbesondere ein Verbot der Einführung von Studiengebühren
(a.A. Verwaltungsgericht Minden, Urteil vom 26. März 2007 - Az.: 9 K 3614/06) Artikel 13.2.c
die allgemeine Schulpflicht und das Recht auf unentgeltliche Schule Artikel 14
das Recht auf Teilnahme am kulturellen Leben Artikel 15.1
das Recht auf Teilhabe am wissenschaftlichen Fortschritt und seiner Anwendungen Artikel 15.2
das Urheberrecht Artikel 15.3
das Recht auf Freiheit der Forschung Artikel 15.4

Diese Rechte gelten gleichermaßen für alle. Sie gelten also diskriminierungsfrei (Artikel 2.2), insbesondere hinsichtlich

der Rasse,
der Hautfarbe,
des Geschlechts,
der Sprache,
der Religion,
der politischen Anschauungen,
sonstiger Anschauungen,
der nationalen Herkunft,
der sozialen Herkunft,
des Vermögens,
der Geburt,
jeglichen sonstigen Status.
Quelle: Wikipedia


Vorweg - ich hab in der Abstimmung "Nein" geklickt, ich bin dagegen, Verbrechenern die Menschenrechte abzuerkennen.

Aber nur mal als Gedankenspiel - Thawras Beitrag, gleich der erste im Thread, enthielt folgende Fragen:
ABER - ab welchem Grad an 'Schlechtheit' wäre das gerechtfertigt? Wie jung muss das Kind sein, damit man das tun würde? Wie seelisch gesund muss er dazu sein?

Es stellt sich auch die Frage - hat er damit alle Menschenrechte verloren? Darf man ihn nun auch foltern?
Wenn es jetzt nur um die Frage ginge, welche Rechte ein Mensch ohne Menschenrechte noch haben könnte, könnte man sich am Tierschutz orientieren.
Tiere dürfen nicht ohne Grund getötet werden, sie dürfen nicht gequält werden, müssen artgerecht gehalten werden.
Ein Mensch ohne Menscherechte wäre dann also nicht vogelfrei.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:47
@vincent

Du machst es Dir mit Deiner Mathematik zu einfach. Ein Attentäter hat eine Bombe platziert, wo ca. 1000 Menschen sterben könnten. Würdest Du 999 Unschuldige foltern, um den Attentäter ausfindig zu machen?


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:50
@fumo
Das ist schwer übertragbar. Der "bellum iustum" bezieht sich auf souveräne Staaten, die aus gerechtem Grund (causa iusta) Krieg führen (keinen Angriffskrieg).

Ich sehe da eher eine Analogie zum Tyrannenmord.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:51
fumo schrieb:Du machst es Dir mit Deiner Mathematik zu einfach. Ein Attentäter hat eine Bombe platziert, wo ca. 1000 Menschen sterben könnten. Würdest Du 999 Unschuldige foltern, um den Attentäter ausfindig zu machen?
Naja, der wirtschaftliche Aufwand wäre mir dann doch zu hoch. Mit den Geldern könnte man die Gleichung wieder kippen.. :D
LuciaFackel schrieb:Tiere dürfen nicht ohne Grund getötet werden, sie dürfen nicht gequält werden, müssen artgerecht gehalten werden.
Ein Mensch ohne Menscherechte wäre dann also nicht vogelfrei.
Was für eine Logik. Es gibt Tierrechte. Einen Menschen ohne Menschenrechte kannst du die zwar einräumen, normalerweise tut man das aber nicht. Siehe Guantanomo..


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:53
@Helenus
Gut, dann ziehe ich Dich jetzt mal ganz tief in den Kaninchenbau!

Die Republik Helenien beruht auf DEINEN ethischen Grundwerten.

Es wurden 6 kleine Kinder entführt, die sterben werden, wenn der Geiselnehmer nicht verrät, wo sie sich befinden.

Du hast 5 Männer in Gewahrsam genommen! 4 sind unschuldig, der 5. Mann ist der Entführer!

Würdest Du die 5 Leute foltern, um an die Informationen zu kommen?

Bedenke bitte, welche Auswirkungen das auf Deine Gesellschaft in Helenien hätte!


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:54
@fumo
Helenus kann Kinder nicht leiden. Du wirst ihm im Gedankenexperiment attraktivere Geiseln bieten müssen.... ;)


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:56
LuciaFackel schrieb:Helenus kann Kinder nicht leiden. Du wirst ihm im Gedankenexperiment attraktivere Geiseln bieten müssen.... ;)
Haha, ja. Attraktive halbnackte Katholiken, für deren Rettung ist er bestimmt gut. :troll:


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:58
@LuciaFackel
@vincent

Ihr scheußlichen Trolle, bleibt mal ernst, das ist eine hammerharte ethische Diskussion! :D


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 00:59
@fumo
Hammerhart sind jetzt die Chippendales in @Helenus Köpfchen.. :troll:


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:01
@vincent
Ich glaube, Dir ist noch nicht mal bewusst, wie hart die ethische Frage ist, die Du gerade aufgeworfen hast, ich werde dazu jetzt mal einen eigenen Strang eröffnen, denn ich will dafür eine Lösung! :D


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:01
@LuciaFackel

Du hast da eine schön lange Liste gezeigt und wo befinden sich da die Menschen, die außerhalb des Gesetzes stehen, z.B. Schwerverbrecher?

Ich finde da nur allgemein das Recht auf Leben und das wars dann schon.
Wenn das Ganze für alle gilt, hätte er auch das Recht am kulturellen Leben teilzuhaben, darf er dann aus dem Knast einfach in die Oper gehen?


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

27.02.2014 um 01:03
@vincent
Was für eine Logik. Es gibt Tierrechte. Einen Menschen ohne Menschenrechte kannst du die zwar einräumen, normalerweise tut man das aber nicht. Siehe Guantanamo..
OK, ich hatte mir da jetzt auch keine Gedanken über bestehende Situationen gemacht, in denen Menschen derart entrechtet worden sind.
Mir ging es eher darum, wenn man heute überdenken würde, bestimmten Verbrechern die Menschenrechte zu entziehen, also Häftlingen hier bei uns, die ordentlich verurteilt worden sind, wie ihr Status dann stattdessen aussehen könnte.

@RubberDuck
Keine Ahnung, ich hab nur von Wiki was kopiert, damit man sich mal vor Augen halten kann, um welche Rechte es bei Menschenrechten überhaupt geht.
Bei einem verurteilten Verbrecher, sprich Häftling, sind die ja ganz offensichtlich schon mal eingeschränkt.


melden
81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden