weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

999 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschenrechte, Todesstrafe, Kindermord, Verurteilung
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 04:30
@Sixtus66
ich weiß kenne Brecht, nur habe ich glaube zu xten Mal schon erwähnt das es um die echten Highlights der Verbrecher handelt und nicht um "einfache" Mörder, die ev. therapierbar sind, Suizidgefährdete die ebenfalls therapierbar sind bzw. niemanden anderen damit gefährden, und todeswürdiges Verbrechen begint bei schlicht abscheulichen Verbrechen gg die Menschlichkeit, das ist verstanden wie es gemeint ist.

@Sixtus66
wie gesagt von fiktiven Beispiel Weltfrieden zu den Taliban, NEIN das ist Quatsch....


melden
Anzeige
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 04:37
@Luthan
@Sixtus66
@Buraddibon
ist wirklich angenehm mit euch aber die Nacht ist fast rum, muß nun, der Tag beginnt leider bald wieder, aber ich bin mir fast sicher man schreibt sich wieder, auf bald.........


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 04:38
@Buraddibon
Cool. New Vegas :D

Bin noch gerade wieder bei Fallout (1).

@Agent_Elrond
Muss ich mich jetzt selbst zitieren? Ich habe jetzt schon drei Mal gefragt wo die Grenze deiner todeswürdigen Verbrechen ist. Wo die beginnt. Was ist bitte abscheulich? In den Suizid treiben ist ok? Einen Mann töten ist auch noch nicht abscheulich oder ist es das schon? Jemanden aus Rache zerstückeln (wieviel muss derjenige dem Täter vorher angetan haben dass die Tat nicht mehr abscheulich ist?).

Der Weltfrieden hat btw nichts mit den Taliban zutun. Lies doch mal einen Post richtig und in Ruhe. Es geht darum Verbrechen durch "gute" Ziele zu rechtfertigen. Und das tun sowohl Taliban als auch der Diktator mit H und auch sonst so gut wie alle Verbrecher. Btw hast du so schön Völkermord im Einganspost erwähnt. Du würdest jedoch eben diesen Völkermord wohl begehen wenn du ein paar Millionen umkommen lässt um einen Weltfrieden oder sonswas zu erreichen. Du legalisierst Mord aber willst für bestimmte nicht näherdefinierte "abscheuliche" Verbrechen die Todesstrafe. Im Prinzip sagst du nur dass deine Gründe für Morde gerecht sind. andere halt nicht. Das sagt halt jeder Mörder, ich sehe den Unterschied nicht.

Aber da ich sicher bin dass meine Argumente auch diesmal wieder konsequent ignoriert werden gehe ich jetzt ins Bett :D


melden
Agent_Elrond
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 04:44
@Sixtus66
das gute Ziele rechtfertigen kam nach den Taliban und ich glaube wie glaube ich klar aus meinem ersten Post zum Beispiel Weltfrieden hervorgeht nicht daran das er überhaupt zu erreichen ist, ergo würde ich auch nie auf die bejkloppte Idee kommen willkürlich Leute zu erschießen um ihn zu bekommen, Hallo? Ich schrieb Utopie himself! Da würde im theoretischen Beispiel einfach mal das ehrenhafte und selbstlose Wesen überwiegen können um etwas großartiges einzigartiges unmögliches wie den Weltfrieden zu schaffen. Deine Argumente ignoriere ich keinesweg, hab allerdings das Gefühl das wir manchmal aneinander vorbei reden. Eine detailte Liste der genau beschriebenen Vergehen kann ich dir leider nicht anbieten, aber sei sicher in den tiefsten Löchern unserer Gefängnisse sitzen durchaus ein paar Existenzen die den Tod durchaus und mehrfach verdient hätten......


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 08:16
Agent_Elrond schrieb:aber sei sicher in den tiefsten Löchern unserer Gefängnisse sitzen durchaus ein paar Existenzen die den Tod durchaus und mehrfach verdient hätten......
Ha, klar. "den Tod verdient haben", haben bestimmt einige Lebende. Es haben auch bestimmt einige Tode das Leben verdient. Und solange man nicht unschuldig Hingerichtete wieder zum Leben erwecken kann (wieviele hundert in den vergangenen Dekaden bei denen die Unschuld mittlerweile festgestellt wurde, nachdem sie ja ganz sicher schuldig waren?), sollte man mit dem transferieren vom Leben nach dem Tode vielleicht weniger voreilig sein.

Aber is schon klar. Betrifft ja nur die ganz, ganz bösen Fälle wo man ganz, ganz sicher ist (so lautet doch die normale Ausrede, nicht wahr?). Also Fälle die es in Praxis eh so gut wie nie gibt. Womit sich das Thema ja eigentlich erledigt haben sollte.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 08:24
Sixtus66 schrieb:Der Weltfrieden hat btw nichts mit den Taliban zutun. Lies doch mal einen Post richtig und in Ruhe. Es geht darum Verbrechen durch "gute" Ziele zu rechtfertigen. Und das tun sowohl Taliban als auch der Diktator mit H und auch sonst so gut wie alle Verbrecher.
Genau. Der Weg zur Hölle ist mit guten Vorsätzen gepflastert und irgendwer findet immer das irgendwer anderes den Tod verdient hat. Und jetzt sollen also "objektive Mordmotive" erstellt werden die definieren ab waqnn ein Mord kein Mord mehr ist sondern gerecht. Also ein Kindermörder aus Rachsucht zu ermorden ist dann kein Mord mehr. Stellt sich dann aber später heraus das der Kindermörder gar kein Kindermörder war, dann war seine Tötung nun doch ein Mord und die Verwandschaft des fälschlicherweise ermordeten Kindermörders darf dann dessen Mörder ermorden. Blöd nur wenn nacher rauskommt das er es doch gewesen war. Dann darf die Verwandschaft des ermordeten Kindermördermörders dessen Mörder ermorden und ......

Ja, toll. Wie nennt man dann sowas. Ja genau, Blutfehde. Anscheinend ist es das was uns fehlt.

Aber schon klar. Solche, Fälle kommen in der Vorstellung der Befürworter ja nicht vor. Da ist immer alles 100% klar. Der Verbrecher ist 100% schuldig und 100% abscheulicher Verbrecher so das noiemals irgendwelche Zweifel aufkommen. Ach je, wärs im realen Leben doch auch so. Die schöne Story über einen Wettermoderator sollte doch da manchen zu denken geben.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 08:57
Bei dem Thema "Kindermörder" wirds eh sehr eng. Es werden jedes Jahr ja sehr, sehr viele Kinder ermordert. Die wenigsten Fälle kommen in die Schlagzeile weil diese ganzen Morde eher geselschaftlich akzeptoiert siind. Wieviele Kinder werden jedes Jahr überfahren oder sterben sopnstwie bei, durchaus vermeidbaren "Unfällen".

Gehört hier nicht rein? Na dann geh mal in gewisse Länder der Erde, die sehen das anders. Da kann es schon mal passieren das ein Unfallfahrer, der ein Kind "aus Versehenen/Unglück" totgefahren hat, danach neben der gelynchten Leiche seiner Frau steht oder selbst am Baum baumelt.

Das ist ungerecht? Aber wieso den, er hat den Wagen gesteuert, er hat ein junges Leben vernichtet, der Schmerz der Eltern ist unermesslich.

Viele Leute hier machen es sich sehr einfach indem sie einfach möglichst abstruße brutale Fälle erfinden und dann meinen es gelte nur bei solchen Fällen. Aber ganz ehrlich, das ist völlig irrelevant. Die Fälle die klar sind, die brauchen nicht diskutiert werden. Richtig interesant ist es IMMMER nur bei deen Grenzfällen. Was dem einen "abschleußliches Verbrechen" ist dem anderen ein gar nicht mehr so klarer und abscheulicher Sachverhalt.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 14:56
@ UffTaTa

was ist denn das jetzt für ein demagogischer Unsinn?!
Das Thema des Threads lautet Aberkennung der Menschenrechte und Du argumentierst hier mit Selbstjustiz rum.
Keine Frage das die nicht zu akzeptieren ist.
Aber die Aberkennung von Menschenrechten führt nicht automatisch zu Selbstjustiz und Chaos in einem sonst normalen Staat.
Beispiel:
Einen zum Tode verurteilten muss man zwangsläufig das Recht auf Leben nehmen.
Das geschieht nicht auf der Autobahn oder dem Wochenmarkt sondern in staatlichen Einrichtungen.
Zuerst im Gericht und die Vollstreckung eben im Gefängnis.
Und weil Du mit Deinen "gewissen Ländern" kommst, in der DDR gab es die Todesstrafe bis 1978.
Tobten da etwa Anarchie, Chaos und Selbstjustiz der Bürger durch die Strassen?
Dies Ländern die Du ansprichst haben wohl eher kein funktionierendes Rechtssystem.
Und das ermöglicht erst solche Ausschreitungen.

dann schreibst Du über die Kindermorde
Zitat von UffTata

" Es werden jedes Jahr ja sehr, sehr viele Kinder ermordert. Die wenigsten Fälle kommen in die Schlagzeile weil diese ganzen Morde eher geselschaftlich akzeptoiert sind."

Das die Morde gesellschaftlich akzeptiert sind ist ja wohl Blödsinn!

p.s. gesellschaftlich schreibt mal mit zwei L, bei akzeptiert hast Du ein o statt ein p eingesetzt.
Hast Du kein Rechtschreibprogramm?
Du schreibst wie einer aus "gewissen Ländern" kommt. muahahaha!


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:02
@Sixtus66

Ich bin der Meinung, dass Menschen eben NICHT darüber urteilen dürfen, welche Personen das Leben bzw. den Tod verdient haben oder nicht. Die tragischen Zeiten, in denen man Menschen das Recht auf Leben entzog, haben wir hinter uns. Wir sollten endlich mal beginnen, aus der Historie zu lernen, finde ich.

Es gibt übrigens psychopathische, auch serielle Mörder, die nachgewiesenermaßen Defizite im Gehirn aufweisen. Sie sind beispielsweise nicht in der Lage, empathisch zu sein und Schuld- und Mitgefühle zu empfinden.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:08
Mist, ich dachte die Mehrheit ist für ja :(


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:12
@RaideR. was frustriert dich denn daran?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:13
@Katori
weil ich anderer Meinung bin, logisch :(


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:15
Ich bin für die Aberkennung der Menschrechte für Leute die anderen Leuten die Menschenrechte aberkennen wollen.

Schon allein darüber nachzudenken ist ein Gedankenverbrechen ...


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:16
@RaideR. ich bin selten mal darüber frustriert, das die Mehrheit anderer Meinung ist als ich. Wärens Leute dich persönlich sehr schätze ist das was anderes.
Ich denke auch das so einige Regierungsfuzzis oder auch welche aus der Insdutrie umgehend exekutiert werden sollten, aber das ist auch nur meine Meinung.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:17
@Katori
Jaah, mir macht es auch eher selten was aus, aber ich finde es eben ein bisschen traurig... was soll's, dadurch muss ich ja nicht auch meine Meinung ändern.
Immerhin einer ;)


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:17
@ Rosalie94

das sag mal den Verbrechern, die nehmen sich das Recht einfach.

@ xXxRaider1996
Das hier ist nicht entspricht nicht dem was in einer geheimen Umfrage raus käme die Deutschlandweit durchgeführt würde, nehme ich mal.
Und hier heizen ja auch Leute die Stimmung an, indem sie mit unsachlichen Beispielen ein Horrorszenario entwerfen das es so in Deutschland nicht geben würde,
Dieser UffTaTa ist so unterwegs, mit Beispielen aus Somalia oder in "gewissen Ländern" die er aber nicht näher erwähnt. *ggg*


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:21
@RaideR. soll natürlich auch nicht heißen das ich die Meinung anderer nicht toleriere, nur konform geh ich selten mit der Meinung der Mehrheit, wobei das auch auf das Thema ankommt.

Ich find es jedenfalls im höchsten Maße ekelerregend das einige wenige echt schlimme Menschen soviele Rechte und Macht haben und sich um Menschenrechte oder Gesetze nicht zu scheren brauchen.


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:24
@Katori
tu ich auch, meistens zumindest. nur manchmal find ich andere meinungen widerlich, hier ist es ja nicht so extrem.
Gibt es solche Menschen denn, abgesehen von Diktaturen?


melden

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:27
@RaideR. auf jeden Fall. Ein Blick in die Politik einiger Unternehmen sollte da schon reichen. So wie andere Menschen aufs Schärfste hin ausgenutzt werden, nur damit Konzern X seinen Profit wieder mal um x fache Prozentsätze erhöhen kann. Ne so manche Unternehmen kennen keinerlei Skrupel, was meiner Meinung nach faktisch auch dem absprechen der Menschenrecht gleichkommt. Insofern also zutiefst verachtenswert ist.


melden
Anzeige

Aberkennung der Menschenrechte für Verbrecher?

06.10.2011 um 15:30
@Katori
Da kenn ich mich ehrlich gesagt nicht so gut aus, aber Unternehmen sind schließlich immer verdammt mächtig und dagegen können wir nichts tun... Absprechen der Menschenrechte würde ich nicht so leicht verwenden, wirklich nur bei ganz schlimmen Fällen, wie ich schon sagte, bei Kindesmisshandlung oder Mord. ch bin mir nicht sicher ob ich das in dem Fall auch sagen würde...


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden