Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

138 Beiträge, Schlüsselwörter: Kindesmissbrauch

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

18.10.2011 um 21:17
Und den auch noch:

Durch gewalttätigen Missbrauch im ehemaligen Wiener Kinderheim Schloss Wilhelminenberg sollen Kinder gestorben sein. Das behauptet eine ehemalige Bewohnerin. Demnach sollen Erzieherinnen Mädchen verkauft haben, die dann von Männern in Schlafsälen missbraucht worden seien.


Wien - In einem 1977 geschlossenen Kinderheim in Wien soll es in der Nachkriegszeit Serienvergewaltigungen und damit verbundene Todesfälle von Zöglingen gegeben haben. Opferanwalt Johannes Öhlböck weitete am Dienstag vor Journalisten seine Anschuldigungen über die Vorgänge im Kinderheim Schloss Wilhelminenberg aus, das inzwischen in ein Luxushotel umgewandelt wurde.

"Kinder sind zu Tode gekommen", sagte Öhlböck. Eine Frau, die als Mädchen von 1948 bis 1953 in dem Heim untergebracht war, habe dies "sehr authentisch geschildert". Die heute 70-Jährige habe von 1948 bis 1953 in dem städtischen Kinderheim gelebt. Sie sei selbst Zeugin einer Misshandlung gewesen, in deren Folge das missbrauchte Kind starb, so der Anwalt. Die Frau habe den Namen des Opfers wie des Täters genannt. Sie habe zudem von mehreren Todesfällen in der Zeit berichtet, die sie aber nicht mit eigenen Augen gesehen habe.

Schon seit einiger Zeit wird in Österreich Berichten über Serienvergewaltigungen und Kinderprostitution in Kinderheimen nachgegangen. Die Stadt Wien hat im vergangenen Jahr eine Kommission zur Untersuchung entsprechender Taten in städtischen Einrichtungen eingesetzt, die nun die Vorwürfe überprüfen soll.

Die Stadt hat eingeräumt, es habe in den städtischen Heimen damals "sadistische" Erziehungsmethoden gegeben. Johannes Köhler vom Jugendamt bezweifelte aber, dass die Schilderungen über Serienvergewaltigungen zutreffend seien. Auch ehemalige Erzieherinnen zogen diese Aussagen in den vergangenen Tagen in Zweifel. Opferschutzorganisationen und Historiker halten die Schilderungen jedoch für glaubwürdig.

Das vermutete Ausmaß an Gewalt in dem Heim über Jahrzehnte war am Wochenende öffentlich geworden, als sich zwei weitere ehemalige Pflegekinder, die Öhlböck vertritt, mit dem Anwalt an die Medien wandten: Die beiden Schwestern mit den Decknamen Eva L. (49) und Julia K. (47) berichteten von systematischen Demütigungen, Misshandlungen und Missbrauch in den 1970er Jahren durch das Heimpersonal. Zudem sollen die Erzieherinnen die Mädchen auch an Männer von außen verkauft haben, die dann bei Massenvergewaltigungen in den Schlafsälen über sie hergefallen sein sollen.

Spiegel online 18.10.11


melden
Anzeige

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 17:59
crime schrieb:Mir war bis zu diesem Buch gar nicht bewusst wie viel Missbrauch es durch Frauen gibt. sei es die Mutter selbst, die sich nach dem Tod des Vaters vom Sohn "trösten" lässt oder die Oma, die regelmäßig die Genitalien ihres 6 jährigen Enkels lange und intensiv "eincremt" ...
Also wenn man mal sowas erlebt hat, was ist das Leben dann noch wert...mit der Mutter rumgemacht und gefummelt...da ist doch das ganze Fundament vom Leben sprichwörtlich am Arsch..


melden
crime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 18:03
@kofi
es ist einfach furchtbar ... und wie lange gerade Jungs bzw. später Männer darüber schweigen und das mit sich rumschleppen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass da eine normale Beziehung bzw. Liebesbeziehung so einfach möglich ist.
Dieser Vertrauensbruch im Kindsalter durch den Menschen der für Liebe, Zuneigung, Schutz etc. steht.
Unvorstellbar.


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 18:09
@crime

Also na klar, sexueller Missbrauch an sich ist furchtbar, keine Rede. Aber es besteht ja immer die Chance, auch irgendwann darüber hinweg zu kommen bzw. besser damit umgehen zu können. Aber ich kann mir in Moment auch nicht vorstellen, wie solch ein Opfer eine Therapie macht, indem er ein sexuelles Verhältnis zu seiner Mutter aufarbeiten muss.

"Mama wollte immerzu spielen"...ohoh


melden
crime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 18:11
@kofi
ich auch nicht.


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 18:32
Also ich wurde auch eingecremt. Und ich fand es nicht als Missbrauch.


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 18:37
@Paka

Sag mal, machst du dich irgendwie lustig oder so oder nimmst das Thema nicht Ernst :s

Ich wurde auch enigecremt und @crime sicherlich auch...aber eincremen und "eincremen" kann durchaus ein Unterschied machen...dich einzucremen hat sicherlich keine sexuelle Erregung bei deiner Mutter oder deinem Vater oder so ausgelöst, oder? Und um das gehts....

Und es macht auch ein Unterschied, ob ein Vater mit seiner Tochter badet oder "badet". "Baden" um sexuell angetörnt zu werden, is sicherlich nicht das baden, was du genauso "aufbauschen" nennst, sondern auch inakzeptabel, hmm?


melden
crime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 18:46
@Paka
ich denke auch, dass du genau weißt um welche Art eincremen es in dem entsprechenden Post ging.
Da muss man doch jetzt nicht auf ein ganz gewöhnliches eincremen des Kindes eingehen.Jedes Kind wird eingecremt. Aber wie @kofi schon schrieb, es gibt einen kleinen aber feinen Unterschied.
Und das ist die sexuelle Erregung die aus dieser Handlung hervor geht


melden
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 23:09
Ja ich weiß, was ihr meint. Jedoch ist zwischen längerem Eincremen und einer Vergewaltigung ein himmelweiter Unterschied.
Stellt euch vor der Vater duscht mit seiner Tochter und wäscht diese auch. Die verplappert sich dann im Kindergarten und sagt, Vater berührt mich da unten (was beim Waschen auch passiert und dies meinte sie auch). Aber wie klingt das in den Ohren der weichgeklopften Bild - Fraktion? Nach Missbrauch. Seid ehrlich. Da wird nicht erst gefragt, ob der Vater sie nur wusch oder sich daran erregte.

Und warum die in dem Kinderheim erst jetzt an die Öffentlichkeit gingen, ist mir auch ein Rätsel.

ich mache mich nicht darüber lustig, aber ich finde, das Thema wird zu sehr überbewertet. Sieht man auch gut an Müttern, die ihre 13jährigen Töchter nicht alleine rauslassen, ich hingegen lief schon mit 6 draußen herum, vorallem den dunklen Schulweg an den Feldern.


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 23:20
@keltenhain

Der Vorwurf des Missbrauchs wird auf Antrag schon erhoben, wenn ein 18jähriger seiner 15jährigen Freundin einen Schmatzer gibt und die Eltern das nicht wollen.

Sexueller Missbrauch ist ein sehr mannigfaltiger Begriff, das kann im Endeffekt alles sein.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 23:30
@GrandOldParty
Was hat der drölfzigste Trööt zu dem Thema in der Rubrik "Politik und Geschichte" zu suchen?
Sowas gehört hier nicht hin!


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

20.10.2011 um 23:32
GrandOldParty schrieb:Als Grund für den gesunkenen Missbrauch wird u.a. bessere Aufklärung und härtere Strafen angegeben.

Ich kann das nicht glauben.
Da geht´s dir schlechter als Prof. Dr. Pfeiffer.

Wie richtig er mit seinen Studienergebnissen liegen kann, beweist beispielsweise der Fall Sebnitz.

Wikipedia: Christian_Pfeiffer

Studien sind dazu da studiert zu werden. Jeder Studierende kann zu einem eigenen Ergebnis gelangen.


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

21.10.2011 um 13:30
@Paka

Du machst dir zuviele Gedanken. Ich finde, es ist ein wahnsinniger Fortschritt, wenn überhaupt reagiert wird, wenn ein Mädchen sowas äußern sollte. Glaub mir, in der Regel meiden oder ignorieren die meisten Menschen solche Themen. Bevor ein Kind übnerhaupt mal zum sprechen über so ein Vorfall kommt, ist es so dermaßen verunsichert, dass es gar nicht mehr erst anfängt darüber zu reden.
Paka schrieb:Und warum die in dem Kinderheim erst jetzt an die Öffentlichkeit gingen, ist mir auch ein Rätsel.
Also du, keine Ahnung was du dir so vorstellst, aber an die Öffentlichkeit zu gehen ist kein Sonntagsspaziergang. Du schätzt deine Mitmenschen falsch ein, wenn du glaubst, dass solch ein Opfer nur so mit Mitleid überschüttet wird, und dann Hilfsangebote en masse bekommt. Dass sie überhaupt an die Öffentlichkeit gehen, ist eine große emotionale, psychische Herausforderung und Belastung.Es werden nicht nur alte Wunden aufgerissen, sondern auch neue geschaffen. Das ganze Umfeld weiß Bescheid, spirch du hast derartiges im Lebenslauf stehen unter Umständen.
Paka schrieb:das Thema wird zu sehr überbewertet. Sieht man auch gut an Müttern, die ihre 13jährigen Töchter nicht alleine rauslassen, ich hingegen lief schon mit 6 draußen herum, vorallem den dunklen Schulweg an den Feldern.
Ich meine eher, dass Thema wird unterbewertet.Wenn ich ins Schwimmbad gehe und Kinder (okay noch Kleinkinder aber das macht es nicht weniger schlimm) nackt rumlaufen, dann hab ich den Eindruck die "Bild-Fraktion" ist nicht auf dem neuesten Stand der aktuellen Diskussion und Problematik von Kindesmissbrauch.


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

21.10.2011 um 15:36
Paka schrieb:Jedoch ist zwischen längerem Eincremen und einer Vergewaltigung ein himmelweiter Unterschied.
Vergewaltigung und sexueller Missbrauch sind ebenfalls zwei paar Schuhe und werden dementsprechend auch unterschiedlich bestraft! Aber eine psychische Schaedigung beim Kind kann eins genauso wie das andere hinterlassen!
kofi schrieb:Wenn ich ins Schwimmbad gehe und Kinder (okay noch Kleinkinder aber das macht es nicht weniger schlimm) nackt rumlaufen, dann hab ich den Eindruck die "Bild-Fraktion" ist nicht auf dem neuesten Stand der aktuellen Diskussion und Problematik von Kindesmissbrauch.
Aehm, was? :) Wo ist das Problem, Kleinkinder nackt rumlaufen zu lassen? Weil vielleicht ein Paedophiler davon angeturnt werden koennte? Das wird er auch, wenn Du ihnen eine Badehose oder einen Bikini anziehst. Man kann und sollte niemanden wegschliessen, nur weil vielleicht jemand vom Anblick angeturnt wird!


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

21.10.2011 um 16:03
was für ne Studie.. bleiben die meisten Fälle unentdeckt.^^


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

21.10.2011 um 16:08
Das Interessante ist das man eine Bundesstudie braucht anstelle das BKA zu befragen um an diese Daten zu kommen. Der Unterschied eine Studie sucht sich eine Grundgesamtheit, sammelt Daten und schätzt sie durch den Median. Das BKA hingegen notiert summarisch die Taten auf.


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

21.10.2011 um 16:39
@Alari

Kann man sehen wie man will.Meiner Meinung nach gehört es zur Prävention von Kindesmissbrauch Kinder, auch wenn sie Kleinkinder sind, nicht nackt durch das Schwimmbad laufen zu lassen.


melden

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

23.10.2011 um 13:48
@kofi
Aha. Also gehoert es auch Deiner Meinung nach zur Praevention von Vergewaltigungen, dass sich Frauen nicht sexy anziehen?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

23.10.2011 um 13:57
Bitte nicht schon wieder dieses leidige Grundsatzthema !

Mag sein dass Fälle rückläufig sind die zur Anzeige gebracht wurden, am Thema dass nach wie vor Kinder missbraucht werden ändert diese "Studie" auch nichts.

Und soviel reale Präventionsbemühungen hab ich nun auch nicht wahrnehmen können, auf die solch ein Ergebnis zurück zu führen wäre...


melden
Anzeige
Paka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kindesmissbrauch hat abgenommen!

23.10.2011 um 14:49
@DieSache

Sowas wird es auch immer geben.

@Alari

Für mich beginnt sexueller Missbrauch erst mit Zwang und das ist dann meist die Vergewaltigung.

@kofi

Es laufen weniger Kinder nackt herum als noch zu meiner Kindheit. Die meisten bekommen doch schon einen Bikini, auch wenn man absolut nichts sieht.

Prävention durch Nacktverbot? Wo lebst du denn bitte? Das ist genauso ein Blödsinn wie ein Pornoverbot würde Vergewaltigungen verhindern.
Nein, eine frühzeitig einsetzende Aufklärung der Kinder schützt davor. Kinder müssen wissen, was geschieht und nur wenn sie es wissen, können sie sich auch wehren.

Schau doch mal in islamische Staaten. Da verhindert das Kopftuch, die Burkini und was die da alles tragen auch keine Sexualverbrechen.


melden
349 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt