weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mein Praktikum...

424 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Depression, Praktikum, Antriebslosigkeit, Hauptschulabschluss
Angelkiller2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:19
Übrigens:

ALG II-Leistungen werden im Regelfall auch nicht erbracht an Auszubildende, Studenten und Teilnehmer an einer berufsvorbereitenden Maßnahme. Eine Ausnahme von diesem Grundsatz kommt nur bei Vorliegen einer besonderen Härte in Betracht.

Aus: http://www.hartz-iv.info/ratgeber/wer-hat-anspruch.html


melden
Anzeige

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:20
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Eine Krankheit ist eine nicht willentlich beeinflußbare
Störung des Körpers.
Depressionen sind eine nicht willentlich beeinflussbare Störung des Körpers.
der-Ferengi schrieb:Hast Du schon mal versucht, Windpocken allein durch
Willenskraft zu beenden ?
Nö. Funktioniert bei Depressionen aber genauso wenig.
der-Ferengi schrieb:Die zitirten "Krankheiten" SIND aber willentlich zu beenden.
Wer sagt das? Bist du Arzt? Kannst du diese Behauptung mit irgendwas belegen? Was qualifiziert dich, so eine Aussage machen zu können?

Warum hat Robert Enke seine Depressionen nicht einfach ,,beendet"? Laut seiner Frau hatte er ja den Willen dazu, hat es über Jahre versucht. Das traurige Ergebnis ist leider bekannt. Was ist mit Sebastian Deisler? Hat dem auch der Wille gefehlt, die Depressionen loszuwerden?


melden
SayMyName
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:21
Nun gut, da muss ich dann ein wenig übertreiben.
"Praktisch alle meine Probleme rühren von Zuhause, es wird nicht besser werden, meine Psychologin wird dies bestätigen. Die einzige Lösung, meine Probleme zu beseitigen, ist, dass ich erstmal selbstständig werde und dann.. kann ich das Leben auch anpacken. Vorher nicht. Ich werde immer wieder scheitern und irgendwann werde ich als Hartz4-Fall enden."


melden

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:23
@SayMyName
So und dann... wenn dir doch warum auch immer Leistung zugesprochen wird, und du immer noch nichts hinbekommst?
Am Ende musst du den ganzen Mist noch zurückzahlen, weil du falsche Tatsachen angegeben hast.
Sei nicht so überzeugt, das es allein klappt, denk immer daran: Was wenn es nicht funktioniert?" Auch wenn das, Aktuell, in deinen gedanken ausgeschlossen ist...


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:24
@Smoover
Smoover schrieb:... Wer sagt das? Bist du Arzt? Kannst du diese Behauptung mit irgendwas belegen? Was qualifiziert dich, so eine Aussage machen zu können? ...
Braucht man eine Qualifikation um hier zu posten,
oder reicht es seine Meinung zu äußern...?


melden
SayMyName
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:26
@Addy

Angenommen folgende Situation ensteht: Ich fange im August wieder eine Schule an. Ich scheitere wieder, weil es zu schwer für mich ist. Was ist die Konsequenz? Genau. Gar keine. Ich versuche es einfach wieder, und werde wieder scheitern.
Was ist nun, wenn ich eine eigenen Wohnung habe, auf eigenen Beinen stehe, mich meine Mutter nicht mehr behütet. Was dann? Was ist, wenn ich scheitere? Dann ist alles im Arsch. Versagen ist dann keine Option mehr. Ich denke, dann habe ich wenigstens mal wenigstens eine Motivation, etwas durchzustehen.


melden
Angelkiller2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:26
SayMyName schrieb:Nun gut, da muss ich dann ein wenig übertreiben.
Tja, dabei vergißt du aber schon wieder etwas:

Es besteht demzufolge die generelle Verpflichtung zur Arbeitsaufnahme zur Vermeidung der Hilfebedürftigkeit, und die Ablehnung von Arbeit ist nur unter sehr engen Voraussetzungen möglich. Beruft sich der erwerbsfähige Hilfebedürftige auf einen Ausnahmetatbestand, ist er verpflichtet, im Einzelnen darzulegen und nachzuweisen, dass die Arbeit ihm nicht zumutbar ist.

Lies dir den letzten Link mal komplett durch !


melden

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:32
@SayMyName
Ich habe dreimal den Realschulabschluss versucht, einmal als ich noch bei meinen Eltern wohnte, zweimal als ich schon ausgezogen war.
Ich hatte immer Motivation: Ein Haus, die Kinder spielen im Garten, ich verdiene gutes Geld...
hingehauen hat es nie, meine Träume sind zerplatzt wie Seifenblasen.
Ein Auszug wird dir nicht die nötige Motivation geben, denke ich.
Durch den Auszug hatte ich viel mehr Dinge im Kopf, als die Schule. "Wann kam nochmal der Schornsteinfeger?" "Ich muss noch das Überweisen!" "Wollte der vermieter nicht nächste Woche kommen?" Allein leben ist schwer, sag ich dir so wie es ist, du bist für alles selbst verantwortlich, der Kühlschrank füllt sich nicht allein, die Miete überweist sich nicht selbst, usw.
Viele in unserem Alter tappen schnell in die Schuldenfalle...
ich meine es nur gut, du bist alt genug um selbst zu entscheiden, und du solltest deine Entscheidungen auch alle selbst fällen, und nicht von einem Forum abhängig machen, aber denk daran, jede Handlung, jede Entscheidung wird deine Zukunft beeinflussen.


melden
SayMyName
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:36
@Addy

Nun, bei dir herrscht, so denke ich mal, auch eine andere Situation, als bei mir.
Wie gesagt, ich kann das Leben nicht anpacken, weil ich es nie gelernt habe und meine Mutter es nicht schafft, mich los zu lassen. Ich denke, ich MUSS mich von meiner Mutter lösen, .. und ich will es auch, zumindest seit ich mir darüber bewusst geworden bin, dass meine Mutter total klammert, vorher habe ich dies nicht einmal wahr genommen. Allerdings bestätigt ja z.B. meine Nachbarin, die wie schon gesagt, uns seit 3 Jahren kennt, dies auch.
Ich habe nie Konsequenz gespürt und Verantwortung gelernt, nun muss ich mir selber helfen.


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:36
@Addy
Also zuerst ermutigst Du ihn zu einem Auszug
und jetzt:
Addy schrieb:... Ein Auszug wird dir nicht die nötige Motivation geben, ...


melden

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:38
@SayMyName

Wenn du ausziehen willst, wie wäre es dan mit Betreutes wohnen?


melden
SayMyName
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:39
@Baumrinde

Vor ein paar Tagen kam dies nicht für mich in Frage. Mittlerweile schon, weil ich hier raus muss. Das habe ich erkannt.
Die erste Wahl wäre eine eigene Wohnung mit einem Betreuer. Die Zweite wäre betreutes Wohnen.


melden

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:39
@der-Ferengi
Ich habe lediglich gemeint, das er es versuchen kann, ich habe nirgends gesagt, das es auch klappen wird.
Wenn man jung ist, will man mit dem kopf durch die Wand (Ja, ich auch ^^) und man sieht erst, das es nicht klappt, wenn es zu spät ist ;) Auf uns hören wird der TE nicht denke ich. Ich möchte nur die Möglichkeiten aufzeigen, die er hat.

@SayMyName
Meinst du ich musste mich daheim um irgendwas kümmern? Mir wurde gesagt, wann ich wo Praktikum mache, wann ich mein Zimmer aufräume, wann ich esse...
Allein wohnen ist anders, positiv UND negativ.


melden

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:41
@SayMyName

Ja ich denke das wird das richtige für dich sein. So wirst du schonmal etwas selbsständiger.
Wann wolltest du das in angriff nehmen?


melden
Angelkiller2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:42
Ich frage mich gerade wie ich das alles allein geschafft habe.

Ich muss echt ein geiler Typ sein.

Ich habe bei meinen Eltern auch nie etwas machen müssen.
Mit 18 (nach der Lehre) bin ich ausgezogen und habe meine eigene Kohle verdient.

Irgendwie scheint das ein Problem der Generation Internet zu sein.


melden

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:43
@der-Ferengi
der-Ferengi schrieb:Braucht man eine Qualifikation um hier zu posten,
oder reicht es seine Meinung zu äußern...?
Mit anderen Worten: Du hast keine Ahnung. Und wenn du keine Ahnung hast, dann halte dich doch einfach an die Worte von Dieter Nuhr.

Wenn du behauptest ,,Depressionen lassen sich willentlich beenden", dann ist das keine Meinungsäußerung, sondern eine falsche Tatsachenbehauptung. Man könnte es aber auch groben Unfug nennen. Und zwar den Betroffenen (wie SayMyName) gegenüber ein ziemlich beleidigender Unfug. Zu einem Rollstuhlfahrer sagt doch auch keiner:,,Steh doch einfach auf, du musst es nur wollen"

Nochmal, wieso behauptest du, dass Depressionen nur ,,Krankheiten" (also eben keine echten Krankheiten) seien und man sie willentlich beenden könnte, obwohl du überhaupt kein Hintergrundwissen hast? Wie kommt man darauf? Du kannst deine Behauptung ja offensichtlich in keinster Weise belegen.


melden
SayMyName
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:46
@Baumrinde

Mittwoch, sobald ich am Dienstag mit meiner Psychologin darüber gesprochen habe.


melden
SayMyName
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:48
Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich mir einer Sache noch nie so sicher war, wie dieser. Ich muss hier raus, um meiner Selbstwillen und um der Gesellschaft zu dienen. Anders werde ich es nie schaffen, von hier aus, werde ich es nicht schaffen, in die Arbeitswelt zu starten.


melden
Anzeige
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mein Praktikum...

13.01.2012 um 14:50
@Smoover
Smoover schrieb:... Zu einem Rollstuhlfahrer sagt doch auch keiner:,,Steh doch einfach auf, du musst es nur wollen" ...
Sorry, DAS ist eine körperliche Störung ...

Wer lesen kann ...


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden