weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

616 Beiträge, Schlüsselwörter: Beziehung, Gewalt, Streit, Stress, Prügel

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:36
Ich bin hier durcheinander, ich lese die ganze Zeit mit, und bei mir brechen ganz viele alte Wunden auf. Und fahre hier hier emotional Achterbahn.

@Eigenartiger

Wenn ich Dich Recht verstehe aus Deinen Beiträgen hier und im anderen Thread, gibst Du Frauen eine gewisse Mitschuld wenn sie geschlagen werden, weil sie provozieren und somit dem anderen einen Steilpass liefern? Um damit Geld zu bekommen?

Weisst Du was es heisst wenn ein Mann auf dir liegt und deine Kehle zu gedrückt? Weil du in einem bescheuerten Wissensquiz besser warst als er? Weil ich dann seinen männlichen Stolz gekränkt habe? Du Bekanntschaft mit allen 4 Ecken vom Zimmer machst, weil ich gemerkt habe das er struntzt? Weisst Du wie es ist keine Luft mehr zu bekommen weil dein eigener Freund derjenige ist, der dir das antut, derjenige der immer allen anderen sagt, wie sehr er dich liebt?

Womit habe ich ihn denn provoziert? Womit habe ich das verdient gehabt?

Ich habe meinen Ex nie verklagt, noch ihn schlecht gemacht oder gar jemanden gesagt wie die Beziehung aussah.

So wie Du Dich verhältst gegen Kaffeejunkie empfinde ich als Witz.


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:40
@Kältezeit

Nein es gehört wenn man so will in den häuslichen Gewalt Thread, in der alle betroffenen sich äussern können, bzw jeder der darüber schreiben möchte.
Hier lautet die Überschrift anders !
Wenn man eh alles zusammenwürfeln möchte, kann man auch einen der beiden Threads löschen die gerade aktiv dazu genutzt werden.


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:40
@velvetdream

ich brauche auf deinen text gar nicht eingehen! ich hab es möglichst deutlich beschrieben.
deine auffassung ist falsch! dennoch schenke ich sie dir.

und ich meine von dir in einem anderen thread gelesen zu haben, das du männlich bist. willst du uns hier veraschen?!


THEMA:
Gewalt und Missbrauch28. Mai 2014 08:31; Akt: 28.05.2014 08:52
«Frauen sind zu denselben Taten fähig wie Männer»

Auch Frauen können böse sein: Sie missbrauchen Kinder und verprügeln ihre Männer. Letztes Jahr wurden 2365 Männer Opfer von häuslicher Gewalt.

Eine Mutter, die ihr Kind vergewaltigt? Eine Frau, die ihren Mann windelweich prügelt? Unmöglich – spricht man von Gewalt und Missbrauch, scheinen die Rollen meist klar verteilt: Täter ist der Mann, Opfer ist die Frau. Ganz so einfach ist es aber nicht. Monika Egli-Alge, Geschäftsführerin des Forensischen Instituts Ostschweiz, schätzt, dass 10 bis 25 Prozent der Täter, die Kinder sexuell misshandeln, Frauen sind.

Erst letzte Woche hat der Fall einer 36-jährigen Hausfrau, die sich mehrmals an einem 14-jährigen Schulfreund ihrer Tochter vergangen haben soll, Schlagzeilen gemacht. Von «Täterinnen» liest man bei sexuellen Übergriffen selten. «Man traut den Frauen solche Taten schlicht nicht zu», sagt Egli-Alge zur «Aargauer Zeitung».

«Bereitschaft zu Gewalt ist menschlich»

Dass auch Frauen zu Missbrauch fähig sind, passe einfach nicht in unsere Vorstellung, die wir vom weiblichen Geschlecht haben, sagt auch Oliver Hunziker, Gründer des Väterhauses Zwüschehalt im Aargau. «Sie ist die Mutter, die Gütige, die per se nichts falsch machen kann.» Dies könne aber nicht in diesem Sinne pauschalisiert werden: «Die Bereitschaft zu Gewalt und Missbrauch sind menschliche Dinge, nicht männliche.» Auch Frauen hätten diese Veranlagung.

Nicht alle unterdrücken diese, vor allem in ihrer Partnerschaft: Gemäss neuen Zahlen des Bundesamts für Statistik sind letztes Jahr 2365 Männer Opfer häuslicher Gewalt geworden. 2012 waren weniger, nämlich 2248 Anzeigen erstattet worden.

«Diese Zahl hat in den vergangenen Jahren stetig etwas zugenommen», bestätigt Hunziker. In Tat und Wahrheit sei sie wohl noch einiges grösser, da man auch eine Dunkelziffer miteinrechnen müsse. Männer erstatteten viel seltener Anzeige, wenn sie von ihrer Frau tätlich angegriffen wurden, als im umgekehrten Fall. «Die Scham und das Tabu auf diesem Gebiet sind noch immer gross.»

Eine Folge der Emanzipation?

Die zunehmende Berichterstattung über gewalttätige Frauen habe auch die Wahrnehmung der Bevölkerung beeinflusst, glaubt Hunziker. «Man hört öfter von solchen Vorfällen und glaubt deshalb auch, sie hätten zugenommen.» Er kann sich aber auch vorstellen, dass die Emanzipation dazu geführt hat, dass Frauen eher die Hand gegen ihren Mann erheben.

«Frauen sind zu denselben Taten fähig wie Männer», sagt Hunziker. Der einzige Unterschied in ihrem gewalttätigen Verhalten sei anatomisch bedingt. Frauen würden öfter psychischen Druck auf ihre Opfer ausüben, Nötigung und Drohungen seien typisch. Auch leichte Tätlichkeiten wie Kratzen und Beissen gehörten dazu. «Schwere Prügel hingegen gibt es eher selten, weil ihnen schlicht die Kraft dazu fehlt – Männer sind nun mal in den meisten Fällen stärker als Frauen.»

In der Polizeistatistik zeigt sich aber, dass, sobald Waffen zum Einsatz kommen, die Zahl der von Frauen ausgeübten Angriffe auf Männer wieder steigt.

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/-Frauen-sind-zu-denselben-Taten-faehig-wie-Maenner--15938938
Es soll anscheinend möglichst verschwiegen werden


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:43
@Eigenartiger

Bitte mir zuschicken wo ich sage das ich Mann bin. Ich schreibe nicht viel, dementsprechend kann man einsehen was ich wo und wann geschrieben habe.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:45
Stonechen schrieb:Nein es gehört wenn man so will in den häuslichen Gewalt Thread, in der alle betroffenen sich äussern können, bzw jeder der darüber schreiben möchte.
Hier lautet die Überschrift anders !
Wenn man eh alles zusammenwürfeln möchte, kann man auch einen der beiden Threads löschen die gerade aktiv dazu genutzt werden.
Man hätte den Beitrag auch einfach so stehen lassen können, ohne ne Offtopic-Diskussion zu starten, welche Beiträge nun erlaubt sind und welche nicht.

Hilft dem Thema nämlich auch nicht wirklich.

Ich finde jeden Beitrag, der aufklärt hilfreich. Das übergeordnete Thema ist hier nunmal "häusliche Gewalt" und dies betrifft beide Parteien.

Wenn dies hier jedoch nur als "Heul"-Thread gedacht ist, dann bitte...


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:46
@Eigenartiger

Sie schrieb nie das sie ein Mann sei.
Nun wirst du schon dreist und stellst lügen in den Raum um dich zu profilieren.
Lese gefälligst richtig bevor du solche Behauptungen aufstellst und dich derart aus dem Fenster lehnst.


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:48
@Stonechen
das brauche ich nicht. und zum anderen brauche ich auch nicht ihre oder seine threads durchzusuchen um zu schauen wo er sie geschrieben hat männlich zu sein.

denn anscheinen hat sie / er meine beiträgen nicht mitverfolgt sauber mitverfolgt.
dann wäre die aussage eine ganz andere!

lenkt nun nicht von thema ab!


melden
Stonechen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:52
@Eigenartiger

Diskussion mit dir ist für mich beendet,
Dich kann man leider nicht für voll nehmen, wenn du Behauptungen in den Raum schmeisst, dich aber nicht dazu animiert fühlst diese Aussage dann zu belegen.
Das nennt man gewisserweise sogar lügen. Und mit lügnern muss ich ein solch brisantes Thema nicht diskutieren.

@Kältezeit
Verstehe ich, ich hätte es so stehen lassen können ja.
Liegt die Schuld vllt auch irgendwo bei mir.
Bin einsichtig ;)


melden
nodoc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:53
Die Überschrift lautet doch: Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

Ich denke das die Gewalt von Frauen gegen Männer ebenso diskussionswürdig ist...keine Frage.
Nur hier, geht es doch um häusliche Gewalt gegen Frauen.

Warum machen diejenigen, die den Gegenpart diskutieren möchten, nicht ein entsprechendes Thema auf. Das eine mit dem anderen jetzt zu vergleichen und gegenseitig auszuspielen ist wohl kaum sinnvoll und tut nichts zur Sache. Das Gewalt viele Gesichter hat, ist schließlich jedem klar.


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:54
@Stonechen

ich muss mit dir gar nicht duskutieren, da ich es beschrieben habe.
lese es dir durch und fertig! wenn du von thema ablenken willst, vielleicht hast du nun den erfolg!

du scheinst ohnehin unter auffassungsstörung zu leiden. Siehe weiter oben!!
Solche arten von menschen sind gefährlich!


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 11:58
velvetdream schrieb: Ich bin hier durcheinander, ich lese die ganze Zeit mit, und bei mir brechen ganz viele alte Wunden auf. Und fahre hier hier emotional Achterbahn.
Dann such dir einen geeigneten Arzt!


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 12:06
@Eigenartiger

Typische Antwort, und nein Danke ich brauche keinen Arzt. :) Du argumentierst mit Antworten, dazu sage ich nichts mehr. Wenn Du nicht verstehst was ich damit aussagen will, dann frage nach.

Du verleumdest hier Menschen, so sehe ich Deine Antwort an mich. Und bitte, Du behauptest das ich ein Er bin, wenn Du es behauptest, zeige mir das auf. Und nicht erst eine Behauptung aufstellen und dann nichts bringen wo ich das laut Dir gesagt habe.

egal. das alles ist Off Topic.

Ich bin eine Sie, also bitte mich nicht weiterhin mit Er ansprechen. Danke


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 12:09
mein spruch vorhin dir gegenüber, war auch nicht schick.
aber ich war vorhin auch kurz sauer gewesen!

du kannst nicht einfach irgendetwas von mir behaupten, wenn du meine threads im bezug häusliche gewalt nicht alle durch gelesen hast.

also warum sollte ich nun auf dich eingehen? - mann oder frau verleumdung.
du muss mir nun nicht antworten. hab da jetzt auch grad keinen bock drauf!

was du erlebt hast, ja. das ist sehr schlimm.. aber wie ich es gestern beschrieben habe...
was fehlt? - Die Anfängen!! Was hier zum teil stattfindet, SIND vorwürfen!!

@velvetdream


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 12:11
und wie erwähnt, ich habe nun keinen bock mehr drauf..
wenn ihr schuldzuweisungen machen wollte. ja dann bitte!

dumme menschen beissen drauf an!

machs gut!


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 12:40
@Eigenartiger
Zwar stimme ich Dir zu, dass zu einer Beziehung und auch zu Problemen immer zwei gehören.
Allerdings ist bei einer Eskalation dieser Art schon angebracht, auch mal eindeutig Position zu beziehen:
Was hätte denn @velvetdream falsch machen können, dass sie mit einer solchen Behandlung hätte rechnen müssen?
Du untschätzt wie viele andere auch, dass zum Entstehen einer solchen Situation psychicher Zwang und Abhängigkeit gehört, die jemand über Monate und Jahre aufbaut. Sonst würde das Opfer ja einfach weggehen.
Dass jemand überhaupt beginnt, das Gegenüber so zu drangsalieren, dass es jeliches Selbstbewusstsein verliert, das kann man schonmal ankreiden. Egal, ob schwierige Kindheit oder was auch sonst ... auch der Täter hat die Möglichkeit, anders zu handeln.
Wenn nicht, dann dürfte er dem Opfer sein Verhalten auch nicht ankreiden, dann hat es ja vielleicht auch keine andere Möglichkeit gehabt.

Deine Beiträge lesen sich tatsächlich so, als intereressierte Dich nur, die der Täter dazu kommt, zuzuschlagen: Du hättest nicht fair gehandelt, aber Du wurdest davor auch nicht fair behandelt. Dann hast Du auch geschrieben, dass die Männer immer die Geschmierten sind.
Kannst Du Dir nicht vorstellen, wie sich das für jemanden anhört, der schuldlos Opfer wurde, und sich dasselbe vom Täter anhören musste? Viele erklären ihr Verhalten damit, dass sie provoziert wurden von dem sich irgendwie unmöglich verhaltenden Opfer.
Dabei können viele der Opfer überhaupt nichts recht machen und werden für egal welches Verhalten kritisiert und bestraft. Es geht bei solchen Machtspielen ja nicht um Fairness und Logik, sondern nur darum, möglichst viel Macht auszuüben - egal wie.

Von niemandem hier habe ich bisher gelesen, dass immer nur die Männer Gewalt ausüben.
Tatsächlich wird psychische Gewalt auch von Frauen ausgeübt, bloss schlagen sie seltener zu beim Mann.
Bei Männern kommt bloss zur psychischen Gewalt auch noch die körperliche hinzu.
Dauerhafte körperliche Gewalt in einer Beziehung kann es one psychische ja gar nicht geben. Sonst würde das Opfer, we gesagt, einfach frühzeitig weggehen.
Es ist also nicht so, wie es manchmal dargestellt wird, dass die Frauen häufiger Psychoterror ausüben. Und verschwiegen wird das Thema auch längst nicht mehr, die Polizei hat entsprechende Handlungsanweisung und so ganz langsam wird man sich bewusst, dass es neben Frauen- auch Männerhäuser geben müsste. (Bloss dass auch die Frauenhäuser nie genug Mittel bekommen ...)
Ausgerechnet jetzt, wo das Thema alle Naselang in Zeitungen und Foren behandelt wird, darüber zu jammern, dass da was totgeschwiegen würde, ist ein bisschen sinnlos.


Vielleicht wirst Du ja wirklich hier falsch verstanden, aber dann könntest Du das doch richtigstellen.


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 12:40
@velvetdream

ich schlage vor, du liest meine postings im thread häusliche gewalt - gestern- durch..
dwenn du fragen hast, treffen wir uns hier gerne wieder..

für meinem beitrag oben mit arzt möchte ich mich entschuldigen.
sauer darf ich auch mal sein.

wenn du es nicht möchtest, akzeptiere ich es und gut.


ich bin nun off, muss kurz zur baustelle..


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 12:43
@FF

ich habe zudem auch geschrieben, soabald das unwohlsam einschleicht, sachen packen und weg!

okay, diese aussage ist nun sehr mager..
werde mich später nochmal dazu äussern, ich muss nun zur baustelle material abdecken.


ich bedanke mich vorweg für deinen ausführlichen beitrag.
halten wir fest - okay?! bis spädder


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 16:55
@FF

bezug auf posting von heute 12:40
möchte nun nicht dein ganzen text hier einbauen.

ich möchte versuchen dir die antwort in meinem text wiederzugeben
Damals als es geschah, darauf möchte ich nicht eingehen.
Das hatte ich gestern abend bereits geschrieben. Man könnte denn auch schnell behaupten -ach, jetzt versucht er ihr die schuld zu geben..- nein nein!

als es damals nachdem vorfall zur anzeige kam, ging ich zum polizei
um meine aussage zu machen. ich bot an, das es aussergerichtlich verhandelt werden sollte.. die dame fragte mich - wie?! grins.. wie stellen sie sich das bitte vor?- ich meinte darauf.,., zwar mit einem richter dabei, ihr in die augen sagen zu können wie leid es mir tat aber nicht aus dem grunde von einer strafe abzusehen. sie lachte! sie haben ja vorstellungen, nee also das geht vors gericht! ich dachte mir darauf, okay..
knappes jahr später kam der termin zu verhandlung.. Ich, mein strafvert. und die anderen personen.. Ausser die geschädigte - ihre familie saß im bersucher bereich. ich schaute nach rechts wo das publikum saß und sah nicht richtig.. LACH RTL war auch da gewesen!! ich konnte mir das lachen grad noch verkneifen! dazu gleich mehr.
mir wurde die tat nötigung und körperverletzung vorgeworfen. nicht im schweren fall!
ich äusserte mich dazu und suchte auch nicht nach irgendeiner entschuldigung.
Mein Strafvert. schilderte die situation und was davor vorgefallen war..
Die Verhandlung ging recht zügig. Es gab nur eines was mich wurmte end oder: man gibt die vorfälle zu und die möglichkeit auf minimaler sttrafe ist vorraus zusehen, ODER die zeugin wird eingeladen und peng! das warst! die gefahr im knast einzuwandern steht denn etwas eher fest..Ich gab einfach alles zu, aber selbst der richter waren die angegeben punkte auch nicht ganz geheuer! Nach Der Richter wollte wissen was ich im Zukunft noch vor habe. Beruflich etc. was ich vielleicht noch vor habe und was davon klappen könnte habe ich berichtet.Und diese beziehung mir eine lehre war und ich nie wieder so leichtsinnig darauf reiten werde!

Dies lachen wurde vor 20 jahren im medien folgender hingestellt " Mann schlug massiv auf einer Frau ein, bekam eine Bewährungsstrafe.. Geldstrafe .. trotz seines lachens kam er nocvh gut davon.."
Die Wahrheit: Der Richter fragte mich ob ich es nicht ernst nehmen würde.. War meine Antwort folgender - ja sicher nehme ich es ernst, aber wieso sind neben zeitungen auch noch rtl hier? Der staats. anwortete, das vermutlich die damilie die medien dazu gebracht haben.. selbst der richter fand es ein wenig eigenartig!!

Ich habe im großen happen das schmerzensgeld plus gerichtskosten.. überwiesen..
das opfer freute sich! Dann geschah ein fraglich msyteriösischer wandel:
ganz plötzlich, bekam sie wieder in einerihrer depression. da war nicht mehr ein gelächter zu hören mir zitaten wie hahaa ich habe diesen monat 500 euro mehr und nächsten monat bekomme ich die nächste 500 euro rate und danach auch noch bisschen geld.. in der zeit war sie richtig happy gewesen! irgendwann war das nun bezahlt gewesen, klar. und sie fiel in ihrer unzufriedenheit wie ich es später von einigen aus dem dorf erfuhr.. auf einmal hatte sie wegen mir depressionen gehabt.. die wahrheit, sie war unzufrieden, weil sie nun wieder mit weniger geld auskommen musste!

Täterschutz?
Und nun ein weiterer unterschied: es gibt täter die gehen aus einem strafprozess und sagen sich -schwein gehabt, hauptsache nich im knast- die innerlich keine reue bewusst waren. solche täter mag ich ÜBERHAUPT NICHT!
Ich kam aus dem Strafprozess und dachte mir - schwein gehabt, muss nicht in den kanst..- aber danach kam das was weitaus härter war, als die paar peanuts schmerzensgeld.. die strafe im herzen!! ich hab das sooo bereut, es tat mir drei jahre danach soo weh.. das vieles was ich vor hatte auf der strecke blieb!!
Ich musste alleine aus diesem tränenkreis, ALLEINEE!! NUR DAS, wollt ihr nich lesen,
DAS, zählt nicht! Ich seid im glauben, jeder täter ist gleich - alles schweine!

wenn es damals zur aussergerichtliche verhandlung gewesen wäre.. nur richter...sie und ich.. um ihr meine tränen zeigen zu dürfen, wie leid es mir tat, wäre ich sogar bereit gewesen mehr schmerzensgeld zu zahlen!!
nein, das wollt ihr nicht, ihr wollt das alle gar die kleinsten tätern in der gesellschaft ausgeschlachtet wwerden!

und nun auch zu meine worte von gestern: was wollt ihr denn verändert haben?
NOCH härtere strafen? DIE WELT IST KAPUTT!! KAPUTT!!
WARUM, sind menschen immer einsamer geworden? WARRRUM, gibt es immer mehr single haushalte?? Mit eure schreierei, schränkt ihr euch selbst ein, IHR schränkt die FREIHEITEN anderer mit ein!! deshalb schrieb ich auch mal in einem anderem thread alice schwarzer -ÜBERLEGT SEHR GUT WAS IHR DA UNTERSCHREIBT IN IHRER PET.!-

Noch weitere unterschiede: Ich erinnere mich, vor gut 30 jahren waren im kontaktsuche für beziehung sehr gäufig der satz zu lesen .. kinder stellen keine probleme da, ich liebe kinder..-
Wenn das heute einer singlebörse schreiben würde, hacken doch die dummenauf den jenigen weil er sicherlich pädophil sei..
Wo sind wir also gelandet? - SELBSTZENSUR!!

warum lassen sich immer weniger Singles mit Frauen ein die Kinder haben?
NICHT deswegen weil Kinder nerven.. das wird ja gerne öffentlich dargestellt!!

alles was ich in den letzten jahren mitverfolgt habe: Alles ist kaputt!!
Aber, da geht noch was.. bisschen kaputter machen, dat geht noch!!

Die Phrasen wie: // Manipulation
-Die Männer haben Probleme mir Eine starke Frau
-Der mann ist neidisch, weil seine frau mehr geld verdient

Das sind Zitaten, die standen plötzlich in den medien. Und wurden seitdem fest verankert.. Und sobald eine Frau irgendwo ein kleines problemchen hat.. spricht sie eines der zitaten aus OHNE wirklich erfahrungen gemacht zu haben !
-Oder was seit geraumer zeit in mode ist dieses _ja, ich bin toootaaal anders- schiene
um aufmerksamkeit zu erlangen. Rang 57 und immer noch single!
wenn man diese damen fragt warum sioe noch single sei.. sind die antworten mit einem zitat siehe oben hinzugefügt!!

Frauenhäuser:
Fragt doch die Alxxx Schwa. ob sie die eingesackten Mill. Beiträgen von Steuerhinterziehung nicht bereit ist für frauenhäuser zu spenden??
denn schliesslich macht bzw. eröffnet sie viele Petitionen mit langem vortext zur manipulation und BOOM - es geht nicht schnell genug zu unterschreiben.
allgemein zu anderen Petitionen auss. schwarzer: es ändert sich IRGENDWANN ein ganz kleine tür und alle schreien sie HURRAAA HURRAA wir haben gekämpft und es hat sich wieder mal gelohnt.. Irgendwann später, das erwachen: gegenleistung, Einschränkungen.. UND NOCH MEHR CHAOS!!!
Ich habe mal irgendwo gelesen, das man sich nur in einem bestimmten zeit woanders unangemeldet aufhalten darf. waren es ich meine sieben oder max. 14 tagen?
Bin mir grad nicht ganz sicher, aber vielleicht liegt es auch daran, das nach kurzem aufenthalt im frauenhaus wieder verlassen müssen?
Meine Mutter war damals in einem Frauen, ich war 6 jahre alt.
Vor einigen jahren lachte sie und erzählte mir, wie die im frauenhaus partys gefeiert haben.. AHA!!





Jetzt meine Fragen nochmal: Was wollt ihr wirklich??
Leben wir nicht in einer traurige gesellschaft?
Gibt es noch das wort - abends gemeinsam gemütlich fernsehen?-
nur bei ganz wenigen!
Heute geht es nur darum, das jeder zweite Hüne sein will.
Es geht doch nicht mehr darum - okay, ich drück auge zu und ich mal das mal eben-
NEEIIIN!! Jeder besteht nur noch auf seinem RECHT! Die Ausnahmen sind immer seltener
Wir vereinsamen immer weiter
die freiheit, wird auch enger!
Gewaltverbrechen und die Respektlosigkeit steigen und steigen!
für einen kleinen furz werden inzwischen führerscheine einkassiert!
Wo anders gibt es Sperrstunden, was meint ihr was seitdem dort los ist??
die drehen inzwischen (zurecht) durch.. keiner weiß mehr wohin!
alles wird zementiert!
ACH JA Natürlich muss man heute fexibel sein und tolerant
Ach ja? MAN KANN EIN STEIN AUCH KAPUTT FLEXEN! UND MAN KANN SICH AUCH KAPUTT TOLERIEREN!!!

Seid ihr damit, wirklich glücklich?



Vorhin als ich von der baustelle wieder kam, hab ich meine freundin ganz lieb in den arm genommen. und mich mit meinem worten bedankt das ich eine ganz tolle frau hab!
mir kam auch etwas die tränen aus den augen..
Was meint iht, was sie damals erlebt hatte.. hamma!
Aber sie ist Frau! Intelligent, lässt sich nicht manipulieren, sie ist eine wunderbare starke frau!! Und egal, was was ihr hier mich verurteilt: Sie liebt mich!
denn ich nehme auf sie und ihre erwachsene tochter rücksicht, ich komme den immer entgegen!! Wenn sie später von der arbeit kommt, koche ich trotzdem das essen und dann ist es mir auch sehr wichtig.. das, weiß sie an mir zu schätzen!!manchmal streiten wir uns auch.. aber wir streiten gesund!
bei ihr muss ich auch keine angst haben, das sie mit einem fleischmesser auf mich losgehen würde., oder lautstark beleidigend auf niedrigsten level!!

WEIL SIE EINE FRAU IST!!

sorry für die verwirrungen im text.. schreiben im schnelle hab ich extremere probleme mit meiner rechtschreibung, die ich ohnehin schon habe..

Regiert euch kaputt!!


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 16:57
übrigens, das die stimmen lauter werden, liegt auch nur daran, weil männer auch ihre probleme mehr und mehr nach aussen rücken!

es gehören immer zwei!!!

das warst !

regiert euch doch kaputt!!


melden

Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...

28.05.2014 um 19:48
@Eigenartiger
Ich frage mich, woher da so viel Wut kommt. Ich habe versucht, sachlich zu bleiben und haben auch geschrieben, dass niemand hier den Männern immer alleine die Schuld gibt und dass es längst Thema ist, dass auch Männer Opfer werden.

Aber wenn Du mal auf den Strangtitel gucken würdest ("Häusliche Gewalt: Wenn Männer ihre Frauen schlagen ...") dann würde Dir vielleicht verständlich, warum hier vor allem über Männer diskutiert wird, die Frauen schlagen.
Und es wäre sehr nett, wenn Du akzeptieren könntest, dass es Frauen gibt, die ganz schuldlos in diese Situation gekommen sind, auch wenn Du andere Erfahrungen gemacht haben solltest. Diese Frauen trauen sich hier zum Teil das erste mal, über das Erlebte zu schreiben, und vedienen sehr viel Respekt.

Nun aber zu Deinem Text:
Eigenartiger schrieb:Damals als es geschah, darauf möchte ich nicht eingehen.
Das hatte ich gestern abend bereits geschrieben.
Und ich hatte geschrieben, dass das nicht klar zu verstehen war, was Du damit meinst. Du hast nur angedeutet, dass sie Dich provoziert hatte.
Eigenartiger schrieb:Man könnte denn auch schnell behaupten -ach, jetzt versucht er ihr die schuld zu geben..- nein nein!
Bloss hast Du gestern noch von unfairem Verhalten davor geschrieben und dann kommt heute noch ein ziemlich langer Absatz darüber, dass sie sich auch nach der Gerichtsverhandlung unmöglich benommen hat.
Wenn es zu einer solchen Eskalation kommt, glaubst Du dass mit einer Strafzahlung der Mensch ein ander wird und alle Schuld getilgt ist, alle Probleme beseitigt sind, die erst dazu geführt haben? Gerichtsverfahren ersetzen doch keine persönliche Auseinandersetzung.
Hat das vorher nicht geklappt und zur Eskalation geführt, klappt das hinterher wohl kaum besser.

Bei Strafverfaren wegen Tätlichkeiten sind aussergerichtiche Einigungen gar nicht möglich, da es ja nicht bloss um eine Entschädigung, sondern auch um eine (von der Entschädigung unabhängige) Strafe geht. Das Opfer kann nur die Anzeige komplett zurückziehen, hat dann aber auch keinerlei Ansprüche auf Entschädigung mehr.

Eine Polizistin, die bei einer solchen Sache Deine Aussage aufnimmt, muss das Ganze an den Staatsanwalt weiterreichen, egal wie sehr Du was bereust. Sie hat da gar keinen Handlungsspielraum.

Gerichtsverhandlungen finden nach den Spielregeln der Justiz statt, damit hat das Opfer auch nichts zu tun. Die Anklagepunkte kommen von der Staatsanwaltschaft, aufgrund eurer Aussagen.
Gerichtsverfahren erscheinen dem Einzelnen oft ungerecht.

Wie sich die Frau später verhalten hat ... was tut das hier zur Sache? Ausser, um sie in möglichst schlechtem Licht dastehen zu lassen?
Eigenartiger schrieb:Ich seid im glauben, jeder täter ist gleich - alles schweine!
Möglich, dass alles eine Vorgeschichte hat, und manche sind wohl auch so, dass der Täter keine andere Möglichkeit mehr sah, zu reagieren. Aber ... wollte er sie überhaupt noch sehen?
Ich habe erlebt, wie sich jemand über Wochen in seine Aggressionen hineinsteigerte und wirklich jede einzelne Aussage und Tat als gegen sich gewendet wahrnahm. Was einfach nicht stimmte.
Aber weder meine, noch die Erklärungen der Freunde wollte er akzeptieren.
Und dann ist er extra auf eine Party gekommen, um seiner Wut Luft zu machen, und hat sich stundenlang nicht beruhigen lassen, sondern ist immer mehr durchgedreht.
Auch diese Seite gibt es.

Manche Opfer sind auch ausgesprochen unsympathisch, und manchen traut man so allerhand zu.
Sicher tut es manchen Tätern hinterher auch ehrlich leid.
Du musst aber auch wissen, dass es nicht wenige gibt, die mit Tränen und Reue um Vergebung bitten - nur, um dann wieder zuzuschlagen. Und wieder.
Woher soll ein Opfer wissen, ob es der Reue vertrauen kann?

Der Rest von Deinem Beitag ist mir echt zuviel. Ist nun die Emanzipation schuld an allem Elend? Wen meinst Du denn mit "Ihr" und "Euch" die ganze Zeit?

Ich kenne noch Zeiten, in denen es in vielen Orten überhaupt keine Frauenhäuser gab. Da nahmen wir ab und an privat Frauen auf, die zum Teil jahrelang vermöbelt worden waren. Selbst die eigenen Eltern glaubten ihnen nicht, oder hielten es für normal.
Vermutlich sehe ich deshalb einige Dinge sehr anders als Du. Zum Beipiel weiss ich, dass es früher nicht besser war ... man schämte sich bloss, zog die Gardinen zu und erzählte keinem was.
Ich denke aber, dass jeder das Recht hat, seine eigene Meinung zum Thema zu haben.
Meine Sympathie haben halt aufgrund meiner Erfahrungen zunächst mal die Opfer, nicht die Täter.

Und nein, der Aufenthalt in einem Frauenhaus ist nicht wegen der Anmeldepflicht so kurz, sondern weil die Frauenhäuser hoffnungslos überlaufen sind. (Man kann ja auch 6 Wochen irgendwo zu Besuch sein, ohne sich umzumelden. Jedenfalls in Deutschland.)

Schön, dass Du eine Frau gefunden und aus dem Erlebten gelernt hast.


Was ich wirklich will?

Ich wünschte, man könnte mal solche Diskussionen führen, ohne sich anhören zu müssen, dass früher alles besser war.
Ich wüschte, dass von Opfern, die sich trauen, von ihren Erfahrungen zu berichten, nicht verlangt wird, Mitgefühl mit Tätern zu haben.

Ich wünschte grundsätzlich, es würden alle besser lernen, Beziehungen ohne destruktive Machtspiele zu führen.
Völlig egal, ob die mit psychischer oder physischer Gewalt ausgetragen werden.

Aber leider regiere ich eben nicht, und habe deshalb nur in meinem Umfeld Einfluss.


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt