Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

490 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Angst, Zahnarzt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

02.08.2016 um 16:54
Bei mir ist das ganz seltsam. Hab keine angst vor irgendwas was der tut. Ich find das Gefühl von dem absaugding aber so widerlich das ich da wirklich irgendwie ne phobie gegen entwickelt hab ...alles paradox xD ist ja immerhin nicht schlimm


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

02.08.2016 um 17:06
Bin auch son Schisser.
War mal Nachts um halb 12 beim Notzahnarzt.
Backenzahn ziehen. Hat fast ne Stunde gedauert, die Gute ZÄ in hat gefräst, gemeisselt, den hinteren Zahn mit kaputt bekommen, gestemmt und geschwitzt. Ende vom Lied war: Wurzelreste hat sie nicht rausbekommen und zu mir gesagt ich solle zum Kieferchirurgen gehen und den Kieferknochen aufmachen lassen. Wie ich nach Hause gekommen bin weiss ich nicht mehr. Aber schlimmer als das kann ja nix mehr werden.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

02.08.2016 um 21:47
Früher hatte ich nie Angst .. hab bohren lassen ohne Spritze.

Seit einer Zahnwurzelbehandlung vor JAHREN, fange ich auf dem Stuhl das Zittern an.

Müsste auch mal wieder und schieb das vor mir her..


2x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 02:02
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Früher hatte ich nie Angst .. hab bohren lassen ohne Spritze.

Seit einer Zahnwurzelbehandlung vor JAHREN, fange ich auf dem Stuhl das Zittern an.
Als Kind hatte ich so eine "nette" Zahnärztin die hat immer ohne Spritze gebohrt. O Ton von ihr "Spritze ist schlimmer als bohren". Die hat mir auch meine letzten Milchzähne ohne Betäubung gezogen, mussten raus wegen der Zahnspange. Hat mich also schon nett geprägt.

Hatte dazu ebenfalls vor ein paar Jahren eine Zahnwurzelbehandlung, leider hat die erste Betäubungsspritze nicht gewirkt und der Zahnarzt hat dann schonmal so angefangen. Nach der zweiten Spritze und weiterhin keinerlei Wirkung der Betäubung hat er dann erst recht weiter gemacht. Bis ich ohnmächtig vor Schmerzen geworden bin. Dann gabs ne nette Spritze direkt in den Nerv. Ein halbes Jahr später hat sich genau unter dem Zahn ne Fistel gebildet... Also wurde das wieder aufgeschnitten etc...

Seitdem verweigere ich den Zahnarzt solange wie möglich, was natürlich auch nicht gerade intelligent ist, wird ja nicht besser sondern schlimmer.


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 04:44
@Kältezeit
Zitat von KältezeitKältezeit schrieb:Müsste auch mal wieder und schieb das vor mir her..
Würde ich nicht machen. Wenn man zu lange wartet, dann wird es umso schlimmer. Mir sagte der Zahnarzt mal ehrlich, dass man eine Wurzelbehandlung mit Betäubung eigentlich nicht spürt, außer es ist eine Entzündung, dann kann es sein, dass man was merkt. Deshalb nicht zu lange warten.

@Teegarden
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Als Kind hatte ich so eine "nette" Zahnärztin die hat immer ohne Spritze gebohrt. O Ton von ihr "Spritze ist schlimmer als bohren". Die hat mir auch meine letzten Milchzähne ohne Betäubung gezogen, mussten raus wegen der Zahnspange. Hat mich also schon nett geprägt.

Hatte dazu ebenfalls vor ein paar Jahren eine Zahnwurzelbehandlung, leider hat die erste Betäubungsspritze nicht gewirkt und der Zahnarzt hat dann schonmal so angefangen. Nach der zweiten Spritze und weiterhin keinerlei Wirkung der Betäubung hat er dann erst recht weiter gemacht. Bis ich ohnmächtig vor Schmerzen geworden bin. Dann gabs ne nette Spritze direkt in den Nerv. Ein halbes Jahr später hat sich genau unter dem Zahn ne Fistel gebildet... Also wurde das wieder aufgeschnitten etc...

Seitdem verweigere ich den Zahnarzt solange wie möglich, was natürlich auch nicht gerade intelligent ist, wird ja nicht besser sondern schlimmer.
WTF!? Die zieht Zähne ohne Betäubung? Also das Du da nicht aufgestanden bist, wundert mich. Das muss ja höllisch sein. Und die Spritze ist harmlos. Man merkt den Stich kaum. Nur unter der Lippe kann es schonmal intensiver spürbar sein.

Bin froh, dass ich noch nie eine Wurzelbehandlung brauchte. Den Zahnarzt hättest auf Schmerzensgeld verklagen können. Das der einfach weitermacht obwohl man sich vor Schmerzen windet, unfassbar!
Such Dir einen Zahnarzt, der auf Angstpatienten spezialisiert ist. Ich kenne so einen. Der ist immer cool drauf. Nimmt sich Zeit uns sowas.


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 08:28
http://www.nnp.de/lokales/limburg_und_umgebung/Gutachter-entlastet-den-Narkosearzt;art680,361448
Zitat von Mage_of_BloodMage_of_Blood schrieb:Such Dir einen Zahnarzt, der auf Angstpatienten spezialisiert ist. Ich kenne so einen. Der ist immer cool drauf. Nimmt sich Zeit uns sowas
Nochmal zur Verstädnigung die ohne Spritzen gearbeitet hat und die Milchzähne so gezogen hat war meine Kinderzahnärztin. Sobald ich alt genug war, habe ich jede Behandlung verweigert.

Im Erwachsenenalter hatte ich dann die Zahnwurzelbehandlung, bin vorher aus Angst nicht hingegangen. Als es dann schlimm wurde habe ich mir einen Zahnarzt gesucht EXTRA für Angstpatienten. Ist dann halt auch voll in die Hose gegangen...
Als ob das nicht noch gereicht hat, ist denen kurz nachdem ich da war ein Kind während einer Narkose verstorben. Allerdings war das kein Fehler des Anästhasisten, aber es hinterlässt natürlich noch mehr einen fahlen Geschmack und hat die Angst vorm Zahnarzg bei mir nochmals gesteigert...


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 08:53
@Teegarden
Solche Geschichten kenne ich auch ganz gut :D Heute kann ich glücklicherweise drüber lachen, aber ein mulmiges Gefühl hab ich trotzdem noch, wenn ich auf der Schlachtbank liege. Ich schätze aber, das ist relativ normal. Meine aktuelle ZÄ sagt, sie betäubt lieber ordentlich, bevor die Leute nicht wieder kommen. Das ist mir sehr sympathisch :)
Hast du denn mittlerweile einen Arzt, bei dem du dich gut aufgehoben fühlst? Wie gesagt, es gibt ja zum Glück echt gute Zahnärzte, die auf Angstpatienten spezialisiert.


Irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, dass man bei einer Wurzelbehandlung wegen der Entzündung nicht betäuben kann. Klingt für mich als Laien so mittel logisch. Google spuckt mir auch Möglichkeiten zur lokalen Anästhesie aus. War diese Methode in den 1980ern/90ern evtl. noch nicht so verbreitet? Kann ich mir aber auch irgendwie nicht vorstellen...
Weiß da jemand zufällig Bescheid?


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 09:10
Bei mir wäre Angst zuviel gesagt, ich gehe jedesmal mit einem flauen Gefühl in der Magengegend zum Zahnarzt.

Ich finde es unangenehm u. komme mir ausgeliefert vor.

Ich finde es paradox, das einige Menschen gerne den Zahnarzt aufsuchen :troll:


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 09:47
@brunhildeb

Also die Wurzelbehandlung hatte ich 2006 oder 2007, da bekam ich nur normale Spritzen, keine Anasthäsie. Leider haben die ersten beiden nicht gewirkt, keine Ahnung warum. Der Stress oder so, Adrenalin war wahrscheinlich ziemlich hoch. Eine Anästhasie hätten die ja auch nicht machen können. Bin ewig lange mit ner dicken Backe rumgerannt bis es nicht mehr ging. In der Praxis hab ich dann auch gesagt, dass es ein Notfall ist und ich Angst habe, mit der bitte mir cht am nächsten Tag einen Termin zu geben, sonst wäre ich wahrscheinlich nicht mehr hin, ich Schisser. Von daher wurde ich dazwischengeschoben und die Behandlung war dann halt nicht optimal.

Und nein, ich habe bisher keinen für mich passenden Zahnarzt gefunden, bin weiterhin auf der Suche, bei dem ich dann auch fest bleibe.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 12:09
Ich hab hoellische Angst vorm Zahnarzt - zumindest gehabt! War jahrelang nicht und habe mich dieses Jahr endlich wieder hingeschleppt, war echt kurz vorm Nervenzusammenbruch. Fazit: acht Zaehne muessen plombiert werden.

ACHT!

Ich habe mir alle acht Zaehne fuellen lassen. Es waren Behandlungen dabei, die super ueber die Buehne gingen, und zwei waren echt hoellisch. ABER: ich habe es ueberlebt, und im Nachhinein war es halb so schlimm.

Habe mir jetzt zumindest vorgenommen, in Zukunft regelmaessig zu gehen.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 12:23
Meine Angst vor dem Zahnarzt ist eine Mischung aus meiner angst und Panik störung, meinen empfindlichen Würgereflex und den Zahnärzten die ich in der vergangenheit hatte.

Jene Zahnärzte zuvor waren manchmal unhöflich, haben nicht verstanden das ich einen empflichen würge reflex habe und eine Angst und Panik störung.

Erst nach Jahre langem Qualen bei verschiedenen Zahnärzten hatte ich dann ENDLICH mal einen GEfunden der mal rücksicht auf den Patieten, also mich nahm, sicherlich die Angst habe ich zwar immer noch, aber sie ist nicht mehr so ausgeprägt wie bei den vorherigen Zahnärzten.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 12:29
@Teegarden
Mit "lokale Anästhesie" meinte ich eine Betäubungs-Spritze. Bei einer Wurzelbehandlung, wird die dann nur anders platziert - wenn Google recht hat ;)
Ohje, ich wünsch dir viel Glück bei der Suche nach einem guten ZA! Ist halt leider nicht so einfach sich dazu zu überwinden, wenn man so viele schlechte Erfahrungen gemacht hat :( Aber letzten Endes hilft's nichts - irgendwann muss man hin.
Je länger man wartet, umso unangenehmer und teurer wird es. Ich hasse diesen Zusammenhang :D


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 12:33
Am besten googelt man nach Zahnaerzten, die auf Angstpatienten spezialisiert sind. Hab ich auch gemacht. Und denen erzaehlt man dann direkt von der Angst. Das hilft schon sehr.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 15:25
@Teegarden
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Nochmal zur Verstädnigung die ohne Spritzen gearbeitet hat und die Milchzähne so gezogen hat war meine Kinderzahnärztin. Sobald ich alt genug war, habe ich jede Behandlung verweigert.
Was haben Deine Eltern dazu gesagt? Ich nehme mal an, dass ein Elternteil immer dabei war, oder nicht?
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Im Erwachsenenalter hatte ich dann die Zahnwurzelbehandlung, bin vorher aus Angst nicht hingegangen. Als es dann schlimm wurde habe ich mir einen Zahnarzt gesucht EXTRA für Angstpatienten. Ist dann halt auch voll in die Hose gegangen...
Als ob das nicht noch gereicht hat, ist denen kurz nachdem ich da war ein Kind während einer Narkose verstorben. Allerdings war das kein Fehler des Anästhasisten, aber es hinterlässt natürlich noch mehr einen fahlen Geschmack und hat die Angst vorm Zahnarzg bei mir nochmals gesteigert...
Das ist heftig! Da verstehe ich, dass die Angst da nicht gerade verschwindet. Also der Typ, der Dich so gequält hat (aus Deinem vorherigen Beitrag)? Also den sollte man sofort die Approbation entziehen.

Für mich muss ein Zahnarzt auch ehrlich sein. Ich fragte den Mal über eine Wurzelbehandlung. Er meinte, dass es da schon Horrorgeschichten darüber gibt, aber es nicht so schlimm ist, wenn man richtig betäubt. Nur wenn es entzündet ist, kann es schon wehtun.

Jedenfalls ich war ja nie so ein Zahnarztfan. Angst indem Sinne hatte ich nie (nur mulmiges Gefühl), aber bin auch nicht gerne hingegangen. Nja hab den das gesagt. Nja nach der ersten Behandlung oder zweiten ging ich wieder gerne hin. Meiner hat auch Flatscreens an der Decke befestigt. Denke mal, dass der da auch Filme laufen lässt zur Ablenkung. Einmal lief eine Tierdoku.

Jedenfalls sollte ein Zahnarzt auf einen eingehen, Fragen beantworten und nicht ruppig sein. Man sollte auch so mit ihm reden können.


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 22:53
Zitat von Mage_of_BloodMage_of_Blood schrieb:Was haben Deine Eltern dazu gesagt? Ich nehme mal an, dass ein Elternteil immer dabei war, oder nicht?
Na meine Eltern fanden die Zahnärztin immer toll und konnten überhaupt micht verstehen, dass ich da nicht hin wollte. Irgendwann hatte die mal Urlaub und eine Vertretungsärztin war da. Die war echt toll. Nach dem Besuch habe ich dann meinen Eltern gesagt, dass ich nur noch hingehen möchte wenn die Vertreungszahnärztin da ist. Fazit, meine Eltern haben dann bei nachfolgenden Terminen immer behauptet die Vertrtungsärztin wäre da. Was meinst was fürn Geschrei es gab, nachdem ich dann im Behandlungsraum mitbekommen habe, dass es nicht so ist. Sondern meine normal e Zahnärztin da war. Ich hab bestimmt die ganze Praxis vor Angst und Wut zusammen geschrien. Kapier ich bis heute nicht warum meine Eltern nicht mal auf die Idee gekommen sind mit mir zu einem anderen Zahnarzt zu gehen. Hab mal meine Mutter gefragt, die meinte sowas wie "ja, die war schon ruppig und konnte nicht so mit Kindern, aber so schlimm war es dann ja auch nicht. :|


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 23:12
@Teegarden

Also ohne jetzt Deine Eltern angreifen zu wollen, aber das ist doch schon ein wenig gemein. Den Satz "ist doch alles nicht so schlimm" den kann ich garnicht ab. Ich meine wenn das eigene Kind heult und man sieht, dass die Ärztin ruppig ist, muss man doch merken was los ist.

Und ich würde Dir empfehlen einen Zahnarzt zu suchen, wo Du immer denselben hast. Bei mir ist es eine Gemeinschaftspraxis, aber ich habe immer denselben. Die sagen da nämlich, dass der Patient sich wohler fühlt, wenn man nicht ständig andere Ärzte hat.


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 23:21
Zitat von Mage_of_BloodMage_of_Blood schrieb:Also ohne jetzt Deine Eltern angreifen zu wollen, aber das ist doch schon ein wenig gemein. Den Satz "ist doch alles nicht so schlimm" den kann ich garnicht ab. Ich meine wenn das eigene Kind heult und man sieht, dass die Ärztin ruppig ist, muss man doch merken was los ist. 
Ja meine Eltern und deren Erziehungsmethoden sind so eine Sache für sich, da ist vieles unrund gelaufen.
Zitat von Mage_of_BloodMage_of_Blood schrieb:Und ich würde Dir empfehlen einen Zahnarzt zu suchen, wo Du immer denselben hast.
Momentan bin ich auf der Suche nach einem Zahnarzt, ich merke hinten am Backenzahn ist was. Ich will halt in ruhe gucken und und nicht den erstbesten nehmen, einfach da wo ich ein gutes Gefühl habe. Bisher habe ich einen solchen noch nicht finden können. Wenn ich einfach nur wieder hingehe, passiert wieder dasselbe. Schlechte Erfahrung, noch mehr Angst, mehr Frus, weitere Behandlungen ewig vor mir herschieben. Ich will halt diesen Kreislauf durchbrechen. Und das lieber mit Ruhe, dann habe ich auch irgendewann einmal eine positive Erfahrung, ich glaube dann ist es nur noch halb so schlimm.


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 23:26
@Teegarden
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Ja meine Eltern und deren Erziehungsmethoden sind so eine Sache für sich, da ist vieles unrund gelaufen.
Das tut mir Leid!
Zitat von TeegardenTeegarden schrieb:Momentan bin ich auf der Suche nach einem Zahnarzt, ich merke hinten am Backenzahn ist was. Ich will halt in ruhe gucken und und nicht den erstbesten nehmen, einfach da wo ich ein gutes Gefühl habe. Bisher habe ich einen solchen noch nicht finden können. Wenn ich einfach nur wieder hingehe, passiert wieder dasselbe. Schlechte Erfahrung, noch mehr Angst, mehr Frus, weitere Behandlungen ewig vor mir herschieben. Ich will halt diesen Kreislauf durchbrechen. Und das lieber mit Ruhe, dann habe ich auch irgendewann einmal eine positive Erfahrung, ich glaube dann ist es nur noch halb so schlimm.
Besser ist es. Aber man sollte eben nicht zu lange warten, wenn das Gefühl hast, dass sich was anbahnt. Vielleicht mal so bei Freunden rumfragen oder so etc..


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

03.08.2016 um 23:28
Ich musste heute zum Zahnarzt, weil mir eine Amalgamfüllung rausgebrochen ist. Nur die Spritze zur Betäubung hat wehgetan, danach war alles cool und die Behandlung hat nicht lange gedauert.
Ich persönlich habe keine Angst vorm Zahnarzt, aber es gibt sicherlich Schöneres als Zahnarztbohrer, Betäubungsspritzen, Zahnsonden und dergleichen.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

04.08.2016 um 03:28
Ich denke das liegt in den meisten Fällen an den Erfahrungen,
die man mit Zahnärzten gemacht hat.
Früher, sagt meine Mama, waren Zahnärzte grober und nicht so gut,
wie die jetzigen.
Ich kann mir vorstellen, das man nach einer schmerzhaften Erfahrung
durchaus Angst verspüren kann, wenn man nur das Wort Zahnarzt hört.
Außerdem hat jeder Mensch Ängste und manchmal auch welche, die andere
Menschen nicht verstehen können.
Dennoch sollte man seine Ängste besiegen, ob es die Angst vor dem Zahnarzt oder
vor Spinnen ist.


melden