Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

490 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Angst, Zahnarzt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 13:01
Zitat von vargasvargas schrieb:Ich habe aber für mich beschlossen, dass ich das nie wieder aus den Augen verliere und die Angst wieder kommen lasse.
Das ist die richtige Einstellung!

Ich finde es erschreckend, wie viele Menschen Angst vor einem Zahnarztbesuch haben.

Ich bin mit meinem Zahnarzt sehr zufrieden.
Das Einzige, wovor ich dort immer Angst habe ist: seine Honorarnote!


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 14:55
Zitat von vargasvargas schrieb:Nicht, dass auf dem Weihnachtsmarkt noch das Backschinkenbrötchen für
den spontanen Zahnarztbesuch sorgt.
Kann schon ausreichen dieses Backschinkenbrötchen, um Schaden anzurichten, wenn man empfindliche Zähne oder empfindliches Zahnfleisch von Natur aus hat. Und Wo es gerade so kalt da draußen ist, können die Zähne nochmal emfindicher sein..
Zitat von vargasvargas schrieb:Es gab allerdings auch bei mir ganz andere Zeiten. Ich habe aber für mich beschlossen,
dass ich das nie wieder aus den Augen verliere und die Angst wieder kommen lasse.
Welche anderen Zeiten? Meinst du das du hast früher mal einen Bogen ,um die Zahnkontrolle beim Dr. vor Weihnachten gemacht hast?

Oft handelt man erst wenn was mit den Zähnen passiert, vor Weihnachten, oder genau an den Feiertagen zwischen Weihnachten u. Silvester. So wie ich jetzt, war heute auch beim Zahnarzt weil ich Schmerzen hatte.
Zitat von FerneZukunftFerneZukunft schrieb:Ich finde es erschreckend, wie viele Menschen Angst vor einem Zahnarztbesuch haben.
Angst ist manchmal gut. Und manchmal , ist sie wie Falschgeld, wenn es um den Zahnarztbesuch geht.


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 15:31
Kann man drehen und wenden wie man will.
Es ist immer besser den Termin noch selbst bestimmen zu können (Routinekontrolle Zahnreinigung o. Ä.) als den Zahn den Termin bestimmen zu lassen (Schmerzfall).
Sollte eigentlich jedem einleuchten, der nicht total darauf steht nachts am We, im Urlaub oder wenn der HZA in Urlaub ist, zu fremden Zahnärzten zu laufen um eine Notfallbehandlung vornehmen zu lassen.
Karies ist ein fortschreitender Prozess und wenn es anfängt zu schmerzen ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen.
Durch Warten, Weglaufen oder Schmerz aussitzen wird da nichts besser.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 15:34
@Zyklotrop
Karies ist ein fortschreitender Prozess und wenn es anfängt zu schmerzen ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen.
Es ist aber nicht immer Karies, ich hatte auch schon starke Schmerzen über mehrere Stunden, die aber wie verflogen sind ich war dann 2-3 mal bei verschiedenen Zahnärzten und erst der letzte hat erkannt, dass es am Zahnfleisch lag, seit dem fotografiere ich immer mit dem Handy im Hund ab und zu ^^ und wenn an der Schmerzstelle eine braune Verfärbung ist dann kann man zum Arzt gehen aber Schmerzen müssen nicht gleich Karies bedeuten!


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 15:43
@Wanagi
Natürlich kann man auch eine Zahnfleischentzündung haben.
Da hat man (hoffentlich) zu Hause diverse Materialien um gegenzusteuern (Zahnbürste , Zahnseide, Mundspüllösung ect..
Wer aber nicht ungeheuer geschickt im Umgang mit dem Dremel und nebenbei auch noch völlig schmerzfrei (im übertragenen Sinne) ist, wird bei einer Karies wohl kaum an einem Zahnarztbesuch vorbei kommen.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 15:46
@Zyklotrop
Karies wird von allein (leider) nicht mehr besser man kann es auch nicht aufhalten da hast du Recht im Kariesfall so schnell wie möglich zum Zahnarzt bevor vielleicht sogar eine Wurzelbehandlung droht, da habe ich auch schon Sachen durch


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 15:51
@Zyklotrop
Ich kann dir mal eine Geschichte erzählen die ich mal gehört habe, und zwar hat sich ein Sohn von einer uns bekannten Familie mit einer einfachen Zange im Alkoholrausch alle Zähne gezogen, woran er, durch eine Entzündung sogar gestorben ist. deshalb immer zum Arzt und nicht selber doktorn :)


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 15:53
Als Laie dürfte er sich dabei die meisten Wurzel abgebrochen haben.

Nicht zum Nachmachen empfohlen.!




melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 16:26
Zitat von s.Olivers.Oliver schrieb:Welche anderen Zeiten? Meinst du das du hast früher mal einen Bogen ,um die Zahnkontrolle beim Dr. vor Weihnachten gemacht hast?
Nicht nur vor Weihnachten 😏
Erst als es richtig fies wurde habe ich den Mut gefasst zum Zahnarzt zu gehen.
Als nach langer Behandlungszeit dann alles wieder im Top-Zustand war, war ich erleichtert und Stolz. Stolz auf meinen ZA, der es mit mir so lange ausgehalten hat, mir immer wieder Mut gemacht hat und ein Ergebnis erzielt hat, von dem ich nicht einmal geträumt hätte.
Das werde ich niemals aufs Spiel setzten dadurch, dass ich nicht regelmäßig zur Kontrolle gehe. 😁


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 17:03
Als mir vor Jahren ein Weisheitszahn gezogen wurde, war das leider eine unangenehme Angelegenheit: Der Zahn musste zertrümmert werden und da die Betäubung nicht komplett wirkte, musste auch noch während des Prozederes noch mal nachgespritzt werden. Dann wurden weitere Teilstücke ausgehebelt (falls man das so sagt). Die Blutung der Wunde war letztlich ziemlich stark, genauso wie die Schmerzen im Nachhinein.
Aufgrund dieser Erfahrung scheute ich den Gang zum Zahnarzt, als dann Monate später ein weiterer Weisheitszahn das Zahnfleisch durchbrechend zu Erkennen gab, dass er mich verlassen möchte. Man fängt - je länger man das Unausweichliche hinauszögert - an, sich in eine Panik hineinzusteigern.
Der Zahnarzt, zu dem ich schließlich ging, hatte es nicht leicht mit mir. ;)
Allerdings war er so charmant, einfühlsam und versiert, dass das Ziehen des Übeltäters dann wirklich schnell und unkompliziert vonstatten ging. Der Zahn ploppte quasi wie ein Korken aus der Flasche heraus. :D
Seitdem habe ich keine Angst mehr vor zahnärztlichen Behandlungen, bin regelmäßig zu Routinekontrollen dort. Wer Glück hat, so wie ich, gerät an den richtigen.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 18:17
Ich hatte früher schreckliche Angst vorm Zahnarzt.
Zum Teil durch meine Eltern, die ihre Zähne wirklich sehr schlecht gepflegt haben und erst bei unaushaltbaren Schmerzen (oder wenn das Gesicht schon dick wurde) zur Behandlung gingen, welche dann natürlich dementsprechend schmerzintensiv war.
Geredet wurde nur negativ über Zahnärzte und Zahnbehandlung, jede Story wurde ob der schrecklichen Erlebnisse bis zum gehtnichtmehr aufgeblasen und ausgeschmückt.
Fairerweise muss man sagen, dass unser Familienzahnarzt (in den siebziger und achtziger Jahren) ein uralter Kerl vom alten Schlag war. Gnadenlos und ohne jegliche Empathie, auch bei uns Kindern.
Da meine Eltern in meiner Kindheit sich auch keinen Deut um die Pflege meiner Zähne gekümmert haben hatte ich schon im Grundschulalter einige Füllungen. Bis ich alt genug war, das mit der Zahnpflege richtig zu kapieren, waren sozusagen die Grundsteine für kommende Probleme gelegt.
Ein sehr prägendes Erlebnis hatte ich etwa 1982, als ich mit zehn Jahren Urlaub in der DDR bei Verwandten machte.
Ich bekam dort schreckliche Zahnschmerzen und musste zum Zahnarzt. Im Wartezimmer hörte ich schon den Patienten vor Schmerzen schreien, der gerade dran war. Allein das hat mir schon große Angst gemacht.
Die Behandlung war grauenhaft, der Zahnarzt hatte lediglich einen Tretbohrer, so ein Ding, wie man es sonst nur im Museum sieht. Ein Lokalanästhetikum gab es für mich natürlich nicht. Stattdessen wurde ich festgehalten, weil ich vor Schmerzen am zappeln war, und die ganze Zeit als "scheiß Wessi-Kind, das mit seinen kaputten Zähnen zu uns kommt" beschimpft. Gefüllt wurde mit Zement.
Der sollte zuhause gegen Amalgam getauscht werden.
Nun ratet mal, ob ich nach diesem Erlebnis zuhause beim Zahnarzt noch den Mund aufgemacht habe?
Natürlich nicht.
Jahrelang bin ich erst dann zum Doc, wenn ich Schmerzen hatte. Das hat sich böse gerächt.
Inzwischen - nach vielen Arztwechseln (zum Teil wegen Umzügen, zum Teil weil mir der Arzt nicht zusagte) bin ich Patientin in einem zahnärztlichen MVZ und mit meinem Arzt sehr zufrieden. Mir ist vor einem Termin zwar immer noch ein wenig mulmig, es ist aber keine Angst mehr. Nach x Zähnen, die bereits gezogen werden mussten, habe ich sogar vor dem Ziehen an sich am wenigsten Angst, daß schreckt mich nun wirklich nicht mehr.
Bei Eingriffen, die Schmerzen verursachen könnten, spritzt mein ZA so viel Lokalanästhetikum, bis ich wirklich keine Schmerzen mehr spüre und wenn er mir vor einer Behandlung sagt, es wird nicht weh tun, wir brauchen keine Spritze, kann ich es ihm glauben. Fachlich ist er top und als Behandler zugewandt und verlässlich.
Für mich ist es unheimlich wichtig dass ein ZA mir glaubt und mich ernst nimmt, wenn ich Schmerzen äußere. Ansonsten kann ich einfach kein Vertrauen zu ihm haben.
Ich hoffe, mein derzeitiger ZA bleibt mir lange erhalten.


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 19:18
Zitat von vargasvargas schrieb:Das werde ich niemals aufs Spiel setzten dadurch, dass ich nicht regelmäßig zur Kontrolle gehe. 😁
Uff, das kann Jahre dauern bis man die Angst vor der Jährlichen Zahnarzt Kontrolle überwunden hat, ich habe dieses Jahr nach langer Zeit wieder damit angefangen zur Kontrolle zu gehen, reine Kopfsache .
Zitat von vargasvargas schrieb:Stolz auf meinen ZA, der es mit mir so lange ausgehalten hat, mir immer wieder Mut gemacht hat und ein Ergebnis erzielt hat, von dem ich nicht einmal geträumt hätte.
Kannst auch Stolz auf dich sein ,das du das Durchgezogen hast, u . die Angst überwinden konntest..


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 19:44
Ach ja, was ich noch fragen wollte:
Zitat von WanagiWanagi schrieb:seit dem fotografiere ich immer mit dem Handy im Hund ab und zu
😯wo schiebst Du dem das denn rein?
(sry, hab grad voll Kopfkino 🙈)


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

05.12.2019 um 21:13
Zitat von s.Olivers.Oliver schrieb:Uff, das kann Jahre dauern bis man die Angst vor der Jährlichen Zahnarzt Kontrolle überwunden hat,
Ja, das ist wirklich ein sehr langer Prozess. Allerdings gehe ich alle 4 Monate zur Kontrolle und Reinigung. Das ist irgendwie
inzwischen Routine geworden. 😊
Zitat von s.Olivers.Oliver schrieb:ich habe dieses Jahr nach langer Zeit wieder damit angefangen zur Kontrolle zu gehen, reine Kopfsache .
Hey! Das ist doch super! Wichtig ist nicht wann man seinen inneren Schweinehund überwindet, sondern DAS man ihn überwindet. 😉 ich finde, das ist eine riesige Leistung!
Der „Kampf“ gegen sich selbst ist irgendwie immer der Schwierigste.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

06.12.2019 um 11:40
@grätchen
Mund ganz weit auf und mit dem Finger an der Seite ziehen sodass auch die letzte Zahnreihe gut zu erkennen ist und ganz wichtig Blitz anmachen, das werden immer gute Bilder so habe ich dieses Jahr sogar ein Loch frühzeitig erkannt meinte ich jedenfalls ich war dann beim Zahnarzt und es stellte sich raus, dass es nur eine braune Verfärbung war und kein Loch ich mach das fast jeden Monat außer wenn ich mal richtig Zahnschmerzen habe dann schau ich auch mal nach, kann ich nur jedem Empfehlen :)


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

06.12.2019 um 12:40
@Wanagi
Ich meinte Deinen Verschreiber 😉


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

09.12.2019 um 12:42
@vargas
O.o. Reinigung: Auch kein Zuckerschlecken, das Quietschen an den Zähnen dabei, tut immer etwas Weh die Zahnreingung :cry: .

Wird aber Gott sei dank , von der , K.K.bezahlt.


Ah,ich weiß noch nicht ob ich den Schweinehund schon komplett überwunden habe,das werden die nächsten Jahre zeigen,wenn ich es geschaft habe , öfter Ausdauer zu zeigen, bei der Jährlichen Kontrolle.


melden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

09.12.2019 um 16:50
@s.Oliver
Lass dich doch etwas unterstützen 😉 meine Praxis bietet einen re-call service an. Das ist für mich Gold wert.
Sie melden sich, wenn ich wieder dran bin. So kann ich es nicht „vergessen“ 😉 vielleicht
wird bei dir so etwas auch angeboten?


1x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

09.12.2019 um 18:49
Zitat von vargasvargas schrieb:meine Praxis bietet einen re-call service an. Das ist für mich Gold wert.
Sie melden sich, wenn ich wieder dran bin. So kann ich es nicht „vergessen“ 😉 vielleicht
wird bei dir so etwas auch angeboten?
Meine alten Praxsisen, haben einen re-call service gemacht. Die haben mir dann immer eine SMS geschickt, wenn ein Termin für mich dran war. Ich fand das bisschen nervig, bin jemand der Arzt Termine einhält, also auch die vom Zahnarzt :D.Klar, nicht desto Trotz, ist der Service eine nette Geste, von der Praxsis.

Hier aber: Wenn die einen erstmal nur daran erinnern könnten, das ein Zahnarzt Termin zu Kontrolle mal wieder fällig ist, ist das auch gut.

Da Wo ich jetzt hingehe, haben die mir von sich aus, noch keine Termin Erinnerung gesendet, da müsste ich die fragen, ob die das machen.


2x zitiertmelden

Die Angst vorm Zahnarzt paradox?

09.12.2019 um 19:00
Zitat von s.Olivers.Oliver schrieb:Hier aber: Wenn die einen erstmal nur daran erinnern könnten, das ein Zahnarzt Termin zu Kontrolle mal wieder fällig ist, ist das auch gut.
Die SMS-Erinnerung ist ein netter Service, meistens von eher größeren Praxen, Fachärzten oder Krankenhäusern angegliederten Ärzten. Natürlich ist dieser Kundendienst nicht in erster Linie der Freundlichkeit halber installiert, sondern wirtschaftlich gedacht.


1x zitiertmelden