Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.10.2016 um 11:07
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Was wird denn dort von Hand erledigt? Die Hühner Futtern und Fangen, und in Käfige Sperren.
wenn das mal das einzige wäre. Der gesundheitszustand muss kontrolliert werden, die nachzucht geregelt, die gebäude instand gehalten werden, säuberung, handeln bei auffälligkeiten (krankheit, verletzung), parasitenbefall eingedämmt werden, schlachtung (auf dem markt von manchen kunden erwünscht). Daneben dann büroarbeit: verhandlung futterlieferant, finanzen im blick behalten, damit man auch gewinn erwirtschaftet ectpp.

Wenn man das als unternehmen betreibt, dann ist das etwas mehr aufwand als nur fütterm fangen, verkaufen.
Fedaykin schrieb:Ein TK Hähnchen für 3 Euro.
+4.99€ versand.
Fedaykin schrieb:Weiß nicht wie stark die Wasseknappheit in Togog und co ist Ein Brunnen dürfte riechen. Hühner brauchen nicht zwingend Wasser auf unserem Trinkwasserniveau.
Das ist auch nicht der springende punkt. In manchen dörfern gibt es nichteinmal einen brunnen im dorf. Teilweise sind das mehrere km fussmarsch bis zur nächsten wasserquelle und unterschätze bloss nicht den wasserverbrauch von 20hühnern bei den dortigen temperaturen.
Fedaykin schrieb:Futter dürften sie zu einem gewissen Teil auf natürlichen Wege bekommen.
In guten regionen ja. In schlechten nicht.
Fedaykin schrieb:Sosos Und jetzt geht es darum das die Kinder zur SChule gehen und eben waren diese Mittelgroßen Hühnerbetriebe bzw ihre Famlien noch am Verhungern..
Ich spreche von hungern und nicht von verhungern. Wenn ich 2 tage nichts esse, dann hungere ich, verhungere aber nicht.
Fedaykin schrieb:Wenn es Kleinsbetriebe sind dürften die kaum soviel Investiert haben.
Mehr als genug. Auch ein kleinstbetrieb braucht land, gebäude und mitarbeiter. Sonst wäre es ein einzelunternehmen....


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.10.2016 um 13:00
gastric schrieb:wenn das mal das einzige wäre. Der gesundheitszustand muss kontrolliert werden, die nachzucht geregelt, die gebäude instand gehalten werden, säuberung, handeln bei auffälligkeiten (krankheit, verletzung), parasitenbefall eingedämmt werden, schlachtung (auf dem markt von manchen kunden erwünscht).
TJa das muss hier der Hühnerzüchter auch von Hand machen..

Nur glaube ich das die Auflagen und co in Toge wesentlich bescheidener ausfallen als in der BRD.

Interessatn wäre die Mitarbeiter por Huhn Quote....

Ach ja das Schächten auf dem Markt ist im Grunde eine getrennte Dienstleistung, entweder honoriert der Kunde das, oder mann lässt es bleiben,
gastric schrieb:Daneben dann büroarbeit: verhandlung futterlieferant, finanzen im blick behalten, damit man auch gewinn erwirtschaftet ectpp.
Oh ja die Aufwendige Verwaltung in Togo. ÜBertreiben wir diesen Aspekt der wohl eher westlich Durchreglementierten Welt nicht im Bezug auf Länder wo das Durchschnitts BIP pro kopf um die 500 $ im Jahr liegt.
gastric schrieb:Wenn man das als unternehmen betreibt, dann ist das etwas mehr aufwand als nur fütterm fangen, verkaufen.
Na wenn sie so Clever sind haben sie ja sicher den Trend erkannt. Aber dafür müssten wir jetzt Betriebsprüfungen in den Unternehmen bewerkstelligen.

TOGO:

eichnet den Gesamtwert aller Waren und Dienstleistungen, die im betreffenden Jahr innerhalb der Landesgrenzen hergestellt wurden und dem Endverbrauch dienen. Es gilt als wichtiger Indikator für die Wirtschaftskraft eines Landes. Im Jahr 2016 beträgt das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf in Togo geschätzt rund 586 US-Dollar.
gastric schrieb:+4.99€ versand.
ENtfällt ja in Togo.
gastric schrieb:. In manchen dörfern gibt es nichteinmal einen brunnen im dorf. Teilweise sind das mehrere km fussmarsch bis zur nächsten wasserquelle und unterschätze bloss nicht den wasserverbrauch von 20hühnern bei den dortigen temperaturen.
Echt hast du Zahlen? Wie erwähnt ein Organisiertes Wassernetzt mit Zählern und co gibt es da auch nicht wirklich gell?
gastric schrieb:In guten regionen ja. In schlechten nicht.
Genau, deswegen bauen wir hier auch kein Kakao an. Weil die Gegend dafür schlecht ist. Sprich es macht nicht überall Sinn Kommerziell Hühner zu züchten. Angesichts der Transportketten dort ist eh die Frage was ein Züchter als Einzugsbereich hat. Wohl ehe rdie Städte.
gastric schrieb:Ich spreche von hungern und nicht von verhungern. Wenn ich 2 tage nichts esse, dann hungere ich, verhungere aber nicht.
ICh glaube eben nicht das einer der mehr als 10 Hühner zuhause hat Hungert. Und weil das mit dem Hungern nicht klappt kommen die SChule als Argument

Was ist mti den Hungrigen die dank günstiges Hühnerfleisch ihre Ernährung verbessern und mehr Geld für Schulsachen haben? Die ander Seite die man bei Handel und Märkten beachten musss.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.10.2016 um 13:06
Kamerun hat das Problem im übrigen richtig angegangen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

20.10.2016 um 13:20
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:TJa das muss hier der Hühnerzüchter auch von Hand machen..
Nur bedingt. Füttern läuft über automaten. Die vergabe von medikamenten läuft über das automatische wassersystem. Für reperaturen wird ne firma geholt, gesäubert wird nur bei neubesetzung, verletzungen fallen regelmäßig gar nicht auf. Im allgemeinen versucht man ställe aus seuchenschutzgründen möglichst selten zu betreten.
Fedaykin schrieb:Nur glaube ich das die Auflagen und co in Toge wesentlich bescheidener ausfallen als in der BRD.
Das hat nichts mit auflagen zutun. Wenn ich einen betrieb führe, dann achte ich auf meine investition. Je nach größe sind verluste nämlich nicht so einfach zu verkraften. Da macht es einen unterschied, ob ich aus einem bestand von 1000 hühnern 100 verliere oder aber aus einem bestand von 10.000 tieren.
Fedaykin schrieb:Oh ja die Aufwendige Verwaltung in Togo. ÜBertreiben wir diesen Aspekt der wohl eher westlich Durchreglementierten Welt nicht im Bezug auf Länder wo das Durchschnitts BIP pro kopf um die 500 $ im Jahr liegt.
Auch hier gilt: will ich gewinn erwirtschaften, muss ich ausgaben und einnahmen im blick behalten und das macht sich schlecht mit rumfliegenden post it.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

04.06.2017 um 14:16
Das hier ist finde ich ein sehr treffender bericht, der deutlich macht, wie problematisch das argument 'es können ja alle bio essen' ist.

http://www.zeit.de/gesellschaft/2017-05/tierschutz-landwirtschaft-ferkelzucht-prezier-niedersachsen


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 12:17
Meine Meinung ist ( und ja, ich darf eine haben ) dass dieser ganze Vegan und Gesundheitshype auf einer zunehmenden Sinnentleerung in unserere Gesellschaft zurückzuführen ist.
Vegan als Ersatzreligion. 
Und wie bei der Religion wird auch nicht damit begnügt, still vor sich hin zu Vegenieren, sondern der Moralische Zeigefinger erhoben und Missioniert. 

Natürlich hat sich das Massentierhaltungssystem pervertiert wie so vieles im "immer Mehr"-System.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 13:53
@Hyperborea

Da liegst du aber ziemlich falsch, denn mit religion hat vegan gar nichts zu tun.
Und wie bei jeder bewegung versucht man leute dafür zu begeistern.
Würdest du nem umweltschützer auch sagen, dass er bitte den müll still trennen soll aber es ja niemandem sagen darf, dass das ne gute idee ist?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 14:10
Shionoro schrieb:Würdest du nem umweltschützer auch sagen, dass er bitte den müll still trennen soll aber es ja niemandem sagen darf, dass das ne gute idee ist?
Ja. 

Ich bin ja in Sachen Umwelt und Naturschutz ganz bei dir ! 

Aaaaaber mit der Keule und Moralischem Zeigefinger erregst du nur Widerstand und Abwehr. 
Wenn mir Vegan schmecken würde, wärs OK für mich. 
Überzeuge mich ohne dass ich das Gefühl bekomme Moralisch-Sittlich ein Höhlenmensch zu sein. 

Apropos:
Es gibt Veganer mit 100.000 Flugmeilen und fahren mit dem SUV 100 Meter in den Bioladen, fühlen sich aber sowas von Kompetent.

Ich fahr' seit 20 Jahren nur Fahrrad. ;)

Aber da geht die Diskusion wieder los, was nix bringt. 


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 14:14
Es gibt eben solche und solche.

Nicht alle, die sich vegan ernähren, tun das aus "edlen Motiven" heraus.
Es ist ähnlich wie bei anderen, oft durchaus guten, sinnvollen Bewegungen etc: Nicht alle, die sich daran beteiligen, tun das mit der gleichen Motivation, nicht für alle, ist das, was "offiziell" als Beweggrund angegegen wird, das eigentliche Motiv.
Bei manchen Menschen spielen rein persönliche Hintergründe eine sehr wichtige Rolle, auch wenn das den Leuten so nicht bewusst ist.

Es ist eben ähnlich wie z. B. bei manchen Linken oder Rechten: Die Argumente, warum sie für oder gegen etwas sind, sind nur vorgeschoben, basieren auf Selbstbetrug, sie sind manchmal eine Lüge.

Das sieht man fast überall.
Ein relativ junges Beispiel sind die Flüchtlingshelfer: Die meisten waren/sind bewegt und woll(t)en aus ganzem Herzen helfen.
Aber es gab und gibt unter denen auch manche, denen die Flüchtlinge letztlich egal sind.
Sie tun es, um für sich selbst ein gutes Gefühl zu haben und benutzen dafür die Situation der Geflüchteten.

Solche Menschen wird man bei fast jeder Bewegung finden.
Je größer die Gruppe, umso höher die absolute Anzahl derer, die sich da "hineinschmuggeln".

Man muss eben die Spreu vom Weizen trennen, bei fast jeder noch so "edlen" Bewegung.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 14:27
@ruku

D'accord.

Wenn mir ein Veganer was kocht was mir schmeckt, warum nicht. Ich bin lernfähig.
Aber Veganertum als: "Schaut mal wie moralisch Anständig ich bin" und um sich selbst zu erhöhen finde ich doof. Hat viel mit Zugehörigkeit einer elitären Gruppe zu tun.
Und entschudigt Leute, das karikiert sich irgendwann selbst und hat etwas verkniffenes.
Aber wir leben sowieso in einer Gruppen gegen Gruppengesellschaft ohne grosse Inklusionsbereitschaft. 

Sowohl-als-auch statt Gegeneinander wäre besser.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 14:41
Hyperborea schrieb:Aaaaaber mit der Keule und Moralischem Zeigefinger erregst du nur Widerstand und Abwehr.
Wenn mir Vegan schmecken würde, wärs OK für mich.
Überzeuge mich ohne dass ich das Gefühl bekomme Moralisch-Sittlich ein Höhlenmensch zu sein.
Ich wüsste nicht wo ich mich je als moralisch höherwertig aufgespielt hätte.
Du sagst selbst, dass Massentierhaltung ein Problem ist. Und die wird man nur mit Veganismus los.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 15:03
Hyperborea schrieb:Wenn mir Vegan schmecken würde, wärs OK für mich. 
Isst du zu jeder mahlzeit tierische produkte? Keinerlei gerichte, die zufälligerweise und ganz ausversehen vegan sind?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 15:14
gastric schrieb:Isst du zu jeder mahlzeit tierische produkte? Keinerlei gerichte, die zufälligerweise und ganz ausversehen vegan sind?
Versuch mal dir ein paar Brote zum Abend zu machen wenn du keine Substitute im Kühlschrank hast...die auchnoch mal eben das doppelte oder dreifache kosten.

Das ist fast ein Ding der unmöglichkeit.

Und nein..mir würden ständig Gemüse oder Früchte auf Broten nicht schmecken.
(Abgsehen von Cherry Tomaten).


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 15:16
gastric schrieb:Isst du zu jeder mahlzeit tierische produkte? Keinerlei gerichte, die zufälligerweise und ganz ausversehen vegan sind?
Ich esse was mir schmeckt und schaue nicht auf die Prozentanteile. 
Wenn Milchreis dann Milchreis.
Mein Fokus liegt einfach woanders. 
Aber ich esse viel Obst und Gemüse.
Wenn dabei noch ein Schnitzel auf dem Teller liegt, springe ich nicht auf und schüttel mich angewidert.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 15:16
Ich gehe jedenfalls davon aus, dass viele Tiere es gut finden würden, wenn sich Homo sapiens vegan ernähren würde, unabhängig davon, ob aus "edlen" Gründen oder aus rein persönlichen.

"Weißt du, Schweinsbruder, dieser Typ da, der so damit protzt, kein Schwein müsse für ihn sterben, dem ist eigentlich unser Schicksal vollkommen egal.
Er braucht diesen Veganismus nur, um das Gefühl zu haben, ein guter Mensch zu sein!".

"Na und? Und wenn nur alle Menschen so wären wie er und nur vorgeben würden etc., dann wäre unser Leben doch so viel einfacher, oder?
Ist doch egal, warum man uns nicht umbringt. Hauptsache man lässt uns in Ruhe!"

"Ja, da hast du auch wieder recht."


Und was machen wir jetzt (mit und ohne Anführungszeichen)?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 15:18
ruku schrieb:Ich gehe jedenfalls davon aus, dass viele Tiere es gut finden würden, wenn sich Homo sapiens vegan ernähren würde, unabhängig davon, ob aus "edlen" Gründen oder aus rein persönlichen.
Viele Tiere würden es gut finden wenn es garkeine Fleischesser gibt.

Es gibt aber nun mal sehr viele Fleisch essende Tiere.

Oder sollen wir die auch alle zum Veganismus umdoktrinieren?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 15:18
Ach Leute wir drehen uns im Kreis, merkt ihr das nicht ? Urschleim...


melden
LtdBoomer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 15:22
Ich habe eine zeit lang versucht Vegan zu Leben,ausgelöst durch Krankheit mit längeren Krankenhausaufenthalt.
Ich hab in dieser Zeit über 30 Kilo verloren.
Die Vegane Ernährung hat mir auf jeden Fall geholfen halbwegs gesund zu werden.
Naja,lange durchgehalten hab Ich das nicht und aus Vegan wurde Vegetarier und mittlerweile gibts hin und wieder Fleisch und Fisch.
Aber alles in Maßen und immer noch mehr Gemüse statt Fleisch.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 15:23
@Nerok
Ich esse nahezu keine brote zu abend und habe trotzdem jeden abend ganz ohne substitute (oder kühlschrank) eine vegane mahlzeit. Jeden abend brot finde ich persönlich schon etwas langweilig, ganz egal, was drauf ist. Am besten zum frühstück auch nochmal?

@Hyperborea
Du isst, was dir schmeckt, kannst aber nicht sagen, ob du vegan isst, weil du nicht drauf achtest, sagst aber im gleichen atemzug, wenn es dir schmecken würde, wärs ok und du willst überzeugt werden (oder so ähnlich :D ). Ich würde ja sagen ... probieren geht über studieren. Vegan schmeckt, wenn die zutaten schmecken. Ist eben auch nichts anderes als jede andere mahlzeit ... nur eben ohne tier. Kann schmecken, muss aber nicht. Muss man eben ausprobieren.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

05.06.2017 um 15:27
Nerok schrieb:Versuch mal dir ein paar Brote zum Abend zu machen wenn du keine Substitute im Kühlschrank hast...die auchnoch mal eben das doppelte oder dreifache kosten.
Marmelade? Zu krass?


melden
183 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden