weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 15:06
Warum Weidehaltung sowieso (bald) kein Thema mehr ist...
Dazu nutzten sie statistische Daten und führten Interviews mit Experten. Danach lag der Anteil der Kühe mit Weidegang im Jahr 2012 zwischen 30 Prozent in Dänemark und 100 Prozent in Irland. In Nordwest-Deutschland waren es etwa 50 Prozent. Bis zum Jahr 2025 wird aber ein Rückgang auf zwei Prozent erwartet. Auch in Dänemark, in den Niederlanden und in Großbritannien sollen in Zukunft deutlich weniger Kühe auf den Wiesen grasen.
http://m.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Tier/Immer-weniger-Milchkuehe-auf-der-Weide_article1379142071.html


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 15:28
Jetzt wo du das schreibst: Ich fahre täglich an mehreren weiden vorbei und den ganzen sommer über noch nicht eine kuh dadrauf gesehen. Naja dann liegen halt bald die berühmten 70% brach :troll:


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 15:42
@wichtelprinz
@gastric
....es geht nicht darum ob die Tiere auf der Weide stehen, sondern darum ob auf diesen Flächen etwas anderes als Gras angebaut werden kann. Hier mähen auch die meisten Bauern und verfüttern das dann im Stall.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 15:59
@Balthasar70
Das nennt sich dann aber nicht weide sondern wiese. Eine weide beinhaltet immer über einen bestimmten zeitlichen abschnitt auch die nutztiere. Sie kann bei geringer beweidung auch zur futtergewinnung herhalten. Im allgemeinen hat ein bauer aber eher die tiere auf der weide, weil 1. günstiger (keine stallkosten in der zeit, futterkosten geringer) und 2. dies der gesundheit der tiere zu gute kommt (mehr bewegung, artegerechteres verhalten ausleben). Es wäre im großen und ganzen also ziemlich dämlich von einem bauern, wenn er seine weide zur wiese verkommen läßt.

Edit: wobei das verkommen in dieser hinsicht eher scherzhaft gemeint ist :D


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 17:00
@gastric
... Das es einen Unterschied zwischen Weide- und Wiesenwirschaft geben soll ist mir neu. Hier werden auf den tiefgelegenen Wiesen zur Erzeugung des Winterfutters ohne Tiere bewirtschaftet die im Sommer auf den Almen grasen. Das macht keinen Unterschied für die Grünfläche.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 18:27
@Balthasar70
Hast Du noch valide Zahlen wie viel Energie Anteil aus dem deutschen Fleisch von diesen 70% kommen?


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 18:39
@wichtelprinz
.....keine Ahnung hier in den Bergen hängen da zumindest ganze Industriezweige Der Milch Käse und Fleischwirtschaft dran. In der Mongolei wird es wohl gegen 100% gehen.
Ich persönlich verbrauche viel meist italienischen Bergkäse Mozarella und allerlei Arten von Südtiroler Speck und Wurstwaren.

Ich sehe allerdings auch nicht im Threadtitel wo es ausgesprochen um deutschen Veganismus gehen würde.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 18:55
@Balthasar70
gastric schrieb:.....keine Ahnung
dann ist der Einwand wohl Substanzlos.
Balthasar70 schrieb: In der Mongolei wird es wohl gegen 100% gehen.
jep und bei Eskimos wäre es sogar unmenschlich die auf Vegan umzustellen zu wollen auch wenn die 0% Weideland zur Verfügung haben. -.-


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 19:19
@wichtelprinz
....warum substanzlos es gehen weltweit 70% der landwirtschaftlichen nutzbaren Nutzfläche verloren, wenn man auf tierische Produkte verzichtet. Das ist mal ein Fakt.

Und ja es gibt Menschen und Kulturen die der Verzicht stark trifft, Du kannst Dich aber gerne lustig darüber machen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 19:28
@Balthasar70
Balthasar70 schrieb:Das es einen Unterschied zwischen Weide- und Wiesenwirschaft geben soll ist mir neu.
Der unterschied ist ganz easy: weidewirtschaft = grünfläche mit nutztier, wiesenwirtschaft = grünfläche ohne nutztier
Im Gegensatz zur Wiese wird Weideland nicht zur Futtergewinnung (Mahd für die Konservierung wie Heu- oder Silage-Herstellung) genutzt, sondern ihr Aufwuchs wird von den Tieren abgefressen (weiden, grasen). Übergangsformen sind Mähweiden, deren Aufwüchse innerhalb eines Jahres sowohl zeitweise abgeweidet werden als auch zur Heu- oder Silageherstellung gemäht werden können.
Wikipedia: Weide_(Grünland)

Ist aber eigentlich hinfällig, da das ziel immernoch nicht weltweiter veganismus lautet, sondern reduzierung des konsums von tierprodukten.

Im klartext: nutztiere gern weiter weiden lassen, aaaaber tierbesatz in ställen deutlich reduzieren.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 19:41
@Balthasar70
Balthasar70 schrieb:....warum substanzlos es gehen weltweit 70% der landwirtschaftlichen nutzbaren Nutzfläche verloren, wenn man auf tierische Produkte verzichtet. Das ist mal ein Fakt.
jaja es kommt ein schwarzes Loch und frisst die auf.
Nur am Rande, es geht ja nicht darum jetzt die gesammte Menschheit auf vegan umzustellen. Wenn aber jetzt, nur mal so als Beispiel, aus diesen 70% Nutzfläche, ich rechne jetzt mal hoch, 50% Fleisch entsteht sind 50% aus eben nicht dieser Nutzfläche und das verursacht, kurz nachgedacht, erhebliche Probleme. Da wären also schon mal 50% Reduktion diskutabel, was heissen könnte, 50% der jetzigen Fleischesser könnten sich ab Morgen vegan ernähren und Dein Problem ist immer noch keins.

Da aber die Massentierhaltung in DE im mehr zum Standard wird (vgl dazu auch Fleischatlas) ist kaum damit zu rechnen das dieses Getier mit irgendwelchem Heu aus romantischen Bergbauernidylle gemästet wird.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 19:47
@gastric
....diese Unterscheidung gibt's noch nichtmal auf Wikipedia...

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Grünland


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 19:50
@Balthasar70
aber die Uni Karlsruhe kennt den Unterschied. Hier darfst Dich mal einlesen..
http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za433/weide.html
Grundsatz 1: Trennung von Mähwiesen und Weideflächen

Unter Wiesen werden im weiteren ausschließlich Mähwiesen verstanden. Sie dienen primär zur Heugewinnung, ausnahmsweise auch zur Frischfuttergewinnung, wenn die Wiese zu abseits liegt, aus irgendwelchen Gründen nicht eingekoppelt werden kann, etc. Als Weiden bezeichnet man Wiesen, die von den Pferden beweidet werden, d.h. die Futteraufnahme erfolgt durch die Pferde vor Ort. Mähwiesen und Weiden sollten streng getrennt werden, d.h. eine Wiese sollte nicht gleichzeitig oder im Wechsel Mähwiese und Weide sein, also etwa nicht im Juli Heuschnitt und im Herbst, da man keinen zweiten Schnitt (Öhm) macht, die Pferde die Wiese beweiden lassen. Zwei Komplexe von Gründen sprechen für die Trennung:

die Beschädigung der Grasnarbe durch Verbiß, die Bodenverdichtung und die fehlende Selbstregeneration der Wiese
die Verwurmungsgefahr


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 19:56
@Balthasar70
steht im ersten satz
Als Grünland werden landwirtschaftlich genutzte Flächen bezeichnet, auf denen Gras und krautige Pflanzen als Dauerkultur wachsen und die entweder als Weide oder Alm beweidet, als Wiese durch Mähen beerntet oder als Naturschutzfläche gepflegt werden.
gras und krautige pflanzen die entweder als weide oder alm (mit nutztieren) als wiese (mähen) oder naturschutzfläche (selbserklärend)


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 20:02
@gastric
...und wo ist jetzt der Unterschied in der Verwertbarkeit dieser Pflanzen für den Menschen?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 20:06
@Balthasar70
???? ist lediglich eine unterschiedliche nutzung. Wenn du von weidewirtschaft sprichst und deren wegfall kritisch siehst, dann aber argumentierst, dass tiere nicht auf die weide müssen, weil das gras auch gemäht werden kann, dann habe ich mich halt verpflichtet gefühlt dir zu sagen, dass es einen unterschied zwischen weidewirtschaft und graswirtschaft gibt, damit es nicht zu missverständnissen kommt. Dahingehend hab ich nun wirklich keinerlei bezug richtung verwertbarkeit für den menschen gezogen.


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 20:53
@gastric
...in allen Ländern mit Wintern mäht man Teile des Grases im Sommer für den Winter..., aber danke für den Hinweis, wenn wir jetzt wieder darauf zurückkommen könnten, dass 70% der landwirtschaftlichen Nutzfläche für den Menschen verloren gehen, incl. aller kulinarischen Traditionen die damit verbunden sind.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 21:22
Balthasar70 schrieb: ...in allen Ländern mit Wintern mäht man Teile des Grases im Sommer für den Winter..., aber danke für den Hinweis, wenn wir jetzt wieder darauf zurückkommen könnten, dass 70% der landwirtschaftlichen Nutzfläche für den Menschen verloren gehen, incl. aller kulinarischen Traditionen die damit verbunden sind.
Gehts du immer noch von dem Plan aus die ganze Welt zu Veganern zu machen oder warum pochst du die ganze Zeit auf die Nutzflächen?
Ich denke das keiner hier dieses Ziel wirklich verfolgt.

Wie stehst du denn zu den Themen Massentierhaltung und einer reduzierung der Fleischproduktion?


melden
Balthasar70
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 22:23
@Libertin
....ich habe diese Pläne nicht, aber mach mal eine Umfrage bei Veganern ob sie es gut finden dass andere Menschen Tiere essen und ob sie es mit allen Mitteln vermeiden wollen das zu vermeiden.

Die Ideologie dahinter ist nicht auf einen kleinen Teil der Menschheit beschränkt, sonst gäbe es ja auch nicht diese Propagandafeldzüge um andere Menschen zu missionieren.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

23.08.2016 um 22:26
@Balthasar70
Eine Umfrage diesbezüglich wäre durchaus mal interessant. Mag sicherlich auch militante Vertreter unter ihnen geben aber die findet man ja in auch in vielen anderen Gruppierungen.

Aber wie stehts du denn nun zum Thema Massentierhaltung und die reduzierung des Fleischkonsums in der Bevölkerung?


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden