weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

7.721 Beiträge, Schlüsselwörter: Massentierhaltung, Veganismus, Fleischkonsum

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

26.10.2015 um 20:51
@Aldaris

Wenn man das einfach nur so in der Zeitung ließt oder auf dem Bildschirm in der U-Bahn schon.

Hab ich vorhin erst gesehen, da stand praktisch nur:

,,Wurst verursacht Krebs". Und da könnten sich, finde ich, dann unbedarftere Gemüter sagen:,,Oh Scheiße, hoffentlich hab ich jetzt kein Krebs, seit ein paar Tagen so ein komisches Drücken im Bauch und ich ess ja immer viel Wurst und so...".


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

26.10.2015 um 23:04
@NewAngel warum sollte Fleisch für maenner unverzichtbar sein?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

26.10.2015 um 23:24
@kc
kc schrieb:Und da könnten sich, finde ich, dann unbedarftere Gemüter sagen:,,Oh Scheiße, hoffentlich hab ich jetzt kein Krebs, seit ein paar Tagen so ein komisches Drücken im Bauch und ich ess ja immer viel Wurst und so...".
Da krebsvorsorge im allgemeinen nicht schadet, ist das ja im prinzip gar nicht so schlecht. Leider ist es bei dieser art von menschen eher so, dass es vollkommen egal ist, was in der zeitung steht. Und wenns nur heißt die grippe geht um.
Dann hamse halt ne grippe.

Nun aber wegen ein paar unbedarften lesern nun gar keine "negativ infos" in sachen ernährung rauszubringen finde ich etwas fataler. Letztlich wird in den artikeln aufgeklärt, dass das risiko erhöt ist, nicht aber jeder wurstesser automatisch krebs hat (zumindest bisher in allen, die ich gelesen habe). Überschriften hingegen sind nur dazu da um aufmerksamkeit auf den artikel zu bringen und da gilt (wie wir alle wissen) je reißerischer desto besser.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 07:50
Ich lebe seit knapp elf Jahren vegetarisch und seit ca. zwei Jahren (fast) vegan. Da ich auf Fleisch und Fisch seit meiner frühen Jugend verzichte, vermisse ich es absolut nicht. Auf Milchprodukte und Eier kann ich ebenfalls problemlos verzichten. Das Einzige, wo es bei mir hapert, ist Schokolade.

Ich kaufe auch nichts, was irgendwie mit Tierversuchen in Verbindung steht und sei nur der Mutterkonzern. Bei Medikamenten ist das schwierig, aber da ich mich nicht erinnern kann, wann ich das letzte Mal was genommen habe, musste ich mir darüber bisher noch keine Gedanken machen.

Es ist nicht immer ganz einfach und es hat einige Zeit gedauert sich daran zu gewöhnen, aber ich weiß ja, warum ich das tue.

Für mich ist der Tierschutz ein essentielles Thema in meinem Leben. Seit meiner Jugend bin ich aktiv und versuche das Unrecht, das der Mensch den Tieren und der Natur antut, zu vermeiden. Mittlerweile habe ich leider nicht mehr die Zeit das intensiv zu verfolgen, aber eine Kleinigkeit ist besser als nichts. :)

Ich finde, das ist eine sehr persönliche Frage, die jeder für sich selbst beantworten muss. Ich käme nie auf die Idee andere bekehren. Oft sage ich wie die Dinge sind z. B. in der Milchindustrie oder bei Tierversuchen. Aber ich würde nie versuchen mein Gegenüber von meinen Ansichten zu überzeugen. Ich finde, das ist eine Gewissensfrage, die jeder selbst entscheiden muss, da jeder selbst mit den Konsequenzen lebt.

Mein Freund z. B. möchte nicht auf Fleisch verzichten und das akzeptiere ich. Allerdings bestehe ich darauf, dass wir beim Metzger im Nachbarort einkaufen, wo man den Tieren buchstäblich beim Grasen zusehen kann.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 09:09
@Fracturner
Fracturner schrieb (Beitrag gelöscht):Die WHO wurde von einem Familienmitglied der reichsten Familien der Welt gegründet, meinst du wirklich die wollen uns vor Krebs schützen? Wenn ja kann ich die Arbeit die dir auf dieser Ebene fehlt nicht mit einem 10-Zeiler aufholen.

Die Fleischindustrie macht doch kein Minus nur weil die WHO sagt es könnte krebserregend sein. Aber die WHO hält damit die Bevölkerung weiterhin in Angst. Was meinst du wieso haben sie nicht gesagt dass Aspartam in fast jedem Lebensmittel enthalten ist und auch in "kleinen" Dosen erheblich schädlicher ist als mal nen Steak zu essen? Genau, gerade weil wir so viel Fleisch konsumieren in der westlichen Welt. Angst vor Krebs ist das Stichwort und wie jmd anderes schon ausgeführt hat die Kosten des Krebscheckups, weiterführende Diagnostik, eventuelle Chemo, Differentialdiagnostisch/Zufallsbefunde etc...
Also punkt eins macht es einen nicht moralisch anrüchig reich zu sein.
Viele wohltäter der weltgeschichte waren reiche leute, viele progressive geister adelig.

Punkt zwei:

So ein Krebscheckup bringt der WHO inwiefern jetzt geld?
UNd ne Chemo macht man, im übrigen, bei leuten die in der tat krebs haben, und das zum glück.

Was durch die WHO studie belegt worden ist, ist, dass bestimmte Fleischsorten das krebs risiko steigern.
Nicht mehr und nicht weniger.
Wie stark diese Steigerung ist steht auf einem anderen Blatt.
Was die Medien daraus machen steht ebenfalls auf einem anderen Blatt.

Aber deswegen muss man soch nicht sofort mit VT hier antanzen.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 09:18
@Fracturner
Fracturner schrieb (Beitrag gelöscht):Die WHO wurde von einem Familienmitglied der reichsten Familien der Welt gegründet, meinst du wirklich die wollen uns vor Krebs schützen?
Fracturner schrieb (Beitrag gelöscht):Was meinst du wieso haben sie nicht gesagt dass Aspartam in fast jedem Lebensmittel enthalten ist und auch in "kleinen" Dosen erheblich schädlicher ist als mal nen Steak zu essen? Genau, gerade weil wir so viel Fleisch konsumieren in der westlichen Welt.
Bei solchen aussagen habe ich ja schon einen verdacht aber ich frag dennoch ganz vorsichtig nach ner quelle.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 09:24
Ohne Fleisch werd ich nicht dauerhaft satt, und zuviel oder nur noch gemüse ist ja auch nicht so toll wenn man bedenkt das so ziemlich alles mit Pestiziden vollgespritzt ist oder ähnliches was "angeblich" nicht so gefährlich sein soll.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 09:31
@DonkeyKong

'kein fleisch' heißt aber ja nicht 'nurnoch gemüse'


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 09:47
Die WHO wurde meines Wissens bereits auf der Gründungskonferenz der UN angeregt, gleich nach dem 2. Weltkrieg.
Gründung 1948 soweit ich weiss.
Wer jetzt letztendlich den Vorschlag unterbreitete weiss ich nicht, scheint mir angesichts der Arbeit der WHO aber auch zweitrangig.
Name würde mich aber doch interessieren. :D


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 09:48
@Fracturner
Nach dem motto: ich behaupte nun such mal nen link der meine behauptung stüzt?
Warum verlinkst du nicht einfach passendes? Warum muss ich mich hinsetzen und belege für deine behauptungen suchen?


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 09:50
@Fracturner
Viele wohltäter der weltgeschichte waren reiche leute, viele progressive geister adelig.

Zwischen reich sein und den paar handvoll Leuten anzugehören die das meiste Vermögen der Welt haben besteht ein gravierender Unterschied.
Der da wäre?
Die WHo jedenfalls wurde zunächst mal auf beschluss der UN gegründet, und nicht allein weil irgendwer gesagt hat 'hey, lass mal die WHO aufmachen'.
Fracturner schrieb (Beitrag gelöscht):Zum Glück? Naja was soll ich dazu noch sagen. 9 von 10 Onkologen würden sich keiner Chemo unterziehen, ist das Statement genug oder muss ich das weiter ausführen? Die WHO arbeitet Hand in Hand mit den großen Pharmakonzernen. Es liegt doch auf der Hand was hier passiert und das hat sehr wenig mit VT zu tun, außer man will objektive Fakten nicht wahrhaben. Mit nem Prostata-CA als Mann kann man gut und gern ohne ausufernde Komplikationen alt werden, holste dir jedoch deine Chemo ab die Tausende Euro kostet geb ich dir nochn paar Jahre, maximal. Leider hab ich diese Informationen aus erster Hand.
Quelle or it didnt happen.

Weißt du wer dafür mitverantwortlich ist das heute viel weniger menschen sterben und besser leben können als früher?
Große Pharmaunternehmen.


Und doch, du vereinst die merkmale eines verschwörungstheoretikers: Alle firmen sind böse, alles etablierte ist bäse, alle reichen menschen sind böse und alle organisationen sind böse.
Fracturner schrieb (Beitrag gelöscht):Ja gut, dann darf die WHO mir bitte aber auch eine Liste mit prozentualer Verhältnismäßigkeit zu anderen in Lebensmitteln verarbeiteten Stoffen darlegen. Da wird Fleisch nicht unter den Top 50 sein. Wie stark krebserregend es ist und was die Medien draus machen isn anderer Schuh, geb ich dir recht.
Das macht die WHO doch auch, das kannst du dir anschauen 0.o
Dass die Medienberichte die du liest das oft nicht reflektieren ist doch nicht die Schuld der WHO.

Im Spiegel z.b. steht eine verhältnismäßigkeit der krebsfälle die durch rauchen verursacht werden verglichen mit denen durch fleisch die eben von der WHO rausgegeben wurde.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 10:07
@Fracturner
Fracturner schrieb (Beitrag gelöscht):Mit nem Prostata-CA als Mann kann man gut und gern ohne ausufernde Komplikationen alt werden, holste dir jedoch deine Chemo ab die Tausende Euro kostet geb ich dir nochn paar Jahre, maximal. Leider hab ich diese Informationen aus erster Hand.
Proststakrebs steht nach Lungen- und Darmkrebs an 3. Stelle der tödlich verlaufenden Krebserkrankungen, so ganz ohne ist das nicht. Prostatakrebs metastasiert auch sobald er die Lymphbahnen infiltriert, du zeichnest hier also ein eher euphemistisches Bild der Erkrankung.
Das solltest du richtig stellen, nicht dass hier jemand mitliest und die Erkrankung wegen deiner Äusserung auf die leichte Schulter nimmt.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 10:15
@Fracturner
Zentrum der Gesundheit ist hier nicht erwünscht, nimm die Links besser runter bevor du in die Pause gehen musst.


melden

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 10:18
@emanon
Danke für den Hinweis;
wieso ist diese Seite nicht erwünscht?

@gastric
Darfst dir gern die anderen Links ansehen.


melden
Anzeige

Gründe für oder gegen Veganismus/Vegetarismus

27.10.2015 um 10:58
Die Gründe für Vegetarismus bzw. Veganismus mögen vielfältig sein und letztlich muss das ohnehin jeder für sich selbst entscheiden. Ich selbst würde auf Fleisch nicht verzichten wollen allerdings hätte ich kein Problem damit wenn der Fleischkonsum und damit auch die Fleischproduktion generell reduziert werden würde um Massentierhaltungen entgegen wirken zu können denn kein Mensch muss jeden Tag muss jeden Tag Fleisch zu sich nehmen auch wenn das einige seltsamerweise tatsächlich glauben.

Und ja den Link von der ZfG sollte man besser schleunigst hier entfernen, danke.


melden
249 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Männer weinen nicht203 Beiträge
Anzeigen ausblenden