Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

521 Beiträge, Schlüsselwörter: Kinder, Schule, Kind + 3 weitere

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 13:38
@Eya


Mit Fieber würde ich im Bett bleiben. Man tut niemanden einen Gefallen, wenn man seine Gesundheit opfert. (Bei wirklich kleinen Kindern ist das was anders.)

Wichtig ist doch, dass es dem Kind gut geht.


2x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 13:55
Zitat von PallasPallas schrieb:Mit Fieber würde ich im Bett bleiben. Man tut niemanden einen Gefallen, wenn man seine Gesundheit opfert.
Man opfert ganz gewiss nicht seine Gesundheit wenn man sich mit Fieber 30 Minuten aus dem Bett schleppt. Wenn das Kind gegangen ist kann man sich wieder hinlegen.


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 14:15
Zitat von PallasPallas schrieb:Wichtig ist doch, dass es dem Kind gut geht.
und woher weiß das die schlafende Mutter, die zu müde ist, um aufzustehen?
was sagst Du dazu?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das ist Dir zu dünn? Ein 8jähriges Kind soll morgens alleine aufstehen (was Mama nicht gelingt!!), sich mutterseelenallein Frühstück machen, für die Schule fertig machen, losgehen, ohne EIN liebevolles Wort, ohne einen geliebten Menschen zu Beginn des Tages zu sehen, ohne zu fühlen, dass irgendwer Interesse an ihm hätte? Und das nur, weil Mama pennen will? Und soll dann so in jeden Tag starten?
Ich erachte dies als nötig, ich erachte dies als selbstverständlich, ich verstehe null, dass man dies, nur um selbst schlafen zu können, alles dem Kind allein zumutet und nicht das Bedürfnis hat, morgens sein Kind zu sehen und in den Tag zu begleiten.
und kannst Du das bitte noch beantworten?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:welche Rolle genau spielt das?



1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 14:15
@grätchen

Fände ich aber unnötig, wenn das Kind ohnehin allein zu Recht kommt. Notfalls kann der Partner einspringen.


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 14:27
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und woher weiß das die schlafende Mutter, die zu müde ist, um aufzustehen?
was sagst Du dazu?
Weil das Kind sie sonst wecken würde, wenn es irgendwelche Probleme gibt, nehme ich mal an? Und wer sagt, dass sie sich dann doch aufrafft und dem Kind hilft?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:mutterseelenallein Frühstück machen, für die Schule fertig machen, losgehen, ohne EIN liebevolles Wort, ohne einen geliebten Menschen zu Beginn des Tages zu sehen, ohne zu fühlen, dass irgendwer Interesse an ihm hätte?
Wer sagt denn, dass das Kind mutterseelenallein ist? Vielleicht hat es (ältere) Geschwister? Einen anwesenden Vater kann es auch geben.
Hier wird so getan, als gäbe es nur die Mutter.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:und kannst Du das bitte noch beantworten?
Tussinelda schrieb:
welche Rolle genau spielt das?
Ich verstehe jetzt nicht, was du meinst. :ask:


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 14:39
Zitat von PallasPallas schrieb:Weil das Kind sie sonst wecken würde, wenn es irgendwelche Probleme gibt, nehme ich mal an? Und wer sagt, dass sie sich dann doch aufrafft und dem Kind hilft?
darum geht es nicht, jetzt keine Geschichte stricken, die so gar nicht der eigentlichen Aussage entspricht.
Zitat von PallasPallas schrieb:Wer sagt denn, dass das Kind mutterseelenallein ist? Vielleicht hat es (ältere) Geschwister? Einen anwesenden Vater kann es auch geben.
Hier wird so getan, als gäbe es nur die Mutter.
s.o.
ich finde es ehrlich gesagt ein wenig armselig, wie Du null auf das, was ich geschrieben habe eingehst, sondern einfach mal Gegenfragen stellst oder eine andere Situation inszenierst. Wir gehen von dem aus, was im EP steht und wir gehen von dem aus, was Du dazu geäussert hast, nämlich
Zitat von PallasPallas schrieb:Wenn die Mutter im Bett liegt, weil sie müde ist, ist das in Ordnung.
Nicht jeder ist ein Morgenmensch.



melden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 14:40
Zitat von PallasPallas schrieb:Fände ich aber unnötig, wenn das Kind ohnehin allein zu Recht kommt
"Zurechtkommen" ist im Zusammenhang mit einem achtjährigen Kind absolut unzureichend. Ein Kind in diesem Alter hat mMn absolut das Recht darauf, dass die Eltern zum Wohle des Kindes ihre eigenen Bedürfnisse zurückstellen.
Zitat von PallasPallas schrieb:Notfalls kann der Partner einspringen.
Im EP wird kein Partner erwähnt.
Und falls es doch einen gibt muss der ja vllt noch vor der Zeit, zu der das Kind aufstehen muss, das Haus verlassen und zur Arbeit gehen?


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 14:50
@grätchen

Ich meinte im Fall des Krankenstandes.

Auch wenn keiner erwähnt wird, heißt das nicht, dass es keinen gibt.
Zitat von grätchengrätchen schrieb:Ein Kind in diesem Alter hat mMn absolut das Recht darauf, dass die Eltern zum Wohle des Kindes ihre eigenen Bedürfnisse zurückstellen.
Da bin ich froh keine Kinder zu haben. Aber woher weißt du, dass es dem Kind nicht gut geht? Ich habe den Thread zwar nicht genau gelesen, aber nirgends wird erwähnt, dass es dem Kind merklich schlecht geht. Oder es irgendwie betrübt ist. Klar, die Mutter wird wahrscheinlich keinen Preis bekommen, aber Mütter dürfen auch mal faul, schlampig und schlecht gelaunt sein. Sind ja nur Menschen und keine Überwesen.


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 15:28
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Definitiv.
Ich hatte sehr lange damit zu kämpfen dass ich so groß geworden bin.
Eine richtige Beziehung konnte ich deswegen auch nie zu meiner Mutter aufbauen.
Mittlerweile habe ich seit 10 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr.
Von der psyche her konnte ich das zum Glück ohne professionelle Hilfe gut verarbeiten da ich schon immer dagegen angekämpft habe.

Als Mutter kam dann nochmal sehr viel wieder hoch aber das ist mittlerweile auch schon wieder vergessen.
Mein Kind wird schon etwas verwöhnt da es ihm besser gehen soll als mir.
Mhm verstehe ich, dass man dann nicht den Kontakt mehr sucht, nach der Kindheit. Hat sie jemals versucht Bindung aufzubauen?

Okay also auch wie bei mir, mit dem Eltern werden holt einen die Vergangenheit. Bin aber froh, dass du das so gut hinter dir gelassen hast und ein normales Eltern Kind Verhältnis bzw. Leben lebst. :)

Mal abwarten ob es bei mir dann auch aufhört, wenn das Minifuzzle in den Kindergarten gehen wird. Es ist aber eh schon viel weniger geworden, da ich ja an mir arbeite.

Übrigens habe ich den Eindruck dass du dich sehr wundervoll um dein Minifuzzle kümmerst und das alles ganz toll hinbekommst.
Ich glaube nicht dass du dir da Sorgen machen musst[/quote]

Das ist sehr lieb. Danke. :)
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Sind das die Eltern deiner Eltern?
Das ist erstaunlich, weil sie ja die Wurzeln für die Erziehung deiner Eltern (bzw. eines Elternteiles) an dich gepflanzt haben.

Allerdings gibt es das oft, dass Großeltern nachdem sie die eigenen Kinder "versaut" haben, sehr liebevolle, weise und zugewandte Großeltern sind. Da fällt der Alltagsstress mit den eigenen Kindern weg und die Verantwortung.

Hast du dich mit denen mal darüber ausgetauscht? Ist bestimmt interessant......
Das waren die Eltern meines Vaters. Ob meine Großelten bei ihm zu Gewalt geneigt haben, weiß ich nicht.

Nein, wir haben nie darüber gesprochen, das ist auch eines der wenigen Dinge die ich nie verziehen habe. Das sie nicht früher eingegriffen haben und nie darüber sprechen wollten. Das haben sie alle mit ins Grab genommen.


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 16:01
Zitat von grätchengrätchen schrieb:Man opfert ganz gewiss nicht seine Gesundheit wenn man sich mit Fieber 30 Minuten aus dem Bett schleppt. Wenn das Kind gegangen ist kann man sich wieder hinlegen.
Kommt drauf an was man hat, wenn man nur " Fieber " hat geht es evtl .
Ich hat ne Blasenebtzündung mit heftigen Schmerzen, Fieber ,erbrechen etc ( man dachte schon es sei der Blinddarm) trotz Schmerzmittel, AB und Wärmemittel ging nix. Da ging fast gar nix mehr.


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 16:02
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:Hat sie jemals versucht Bindung aufzubauen?
Nein.
Das hat sie schon nicht als ich ein Baby war.
Die genauen Gründe möchte ich öffentlich nicht nennen.
Nur so viel : ich war nun mal da und man ( meine Mutter) hatte mich an der Backe
Wie oft mir vorgeworfen wurde, dass man ja für mich gesorgt hat ( damit sind Dinge wie zB Essen und Kleidung kaufen gemeint).
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:wenn das Minifuzzle in den Kindergarten gehen wird
Das wird Mini und dich sehr verändern


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 16:05
Zitat von CherokeeroseCherokeerose schrieb:Nein.
Das hat sie schon nicht als ich ein Baby war.
Die genauen Gründe möchte ich öffentlich nicht nennen.
Nur so viel : ich war nun mal da und man ( meine Mutter) hatte mich an der Backe
Wie oft mir vorgeworfen wurde, dass man ja für mich gesorgt hat ( damit sind Dinge wie zB Essen und Kleidung kaufen gemeint).
Ja ist verständlich das man nicht alles öffentlich machen will, ist ja auch privat. Das war eine gute Entscheidung von dir, den Blick nach vorne zu richten und nicht auf ihre Boshaftigkeit einzugehen. Muss als Kind zwar schwer gewesen sein, weil man ja nicht versteht was los ist, aber du bist ein toller Mensch geworden, dass kann sie dir nicht nehmen
:Y:


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 20:06
Also ich hab jetzt nicht den ganzen Thread gelesen und sollte ich mich wiederholen möge mir verziehen werden.
Müttern die sich so wie im EP beschrieben verhalten spreche ich die Fähigkeit ab sich in vollem
Umfang und mit völliger Hingabe gegenüber ihrem Kind so verpflichtend zu verhalten wie es sein sollte, Punkt.


melden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 21:12
Zitat von BumfuzzleBumfuzzle schrieb:du bist ein toller Mensch geworden, dass kann sie dir nicht nehmen
Dankeschön :)


melden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 23:02
Ich finde es nicht gut das Kind allein zu lassen. Bei uns war es früher normal, dass wir alle aufgestanden sind und zb auch vor der Schule gefrühstückt haben.

Ich finde jedoch nicht, dass man als Mutter einen Schulkind die brotdose fertig machen muss. Ich wurde schon früh dazu angehalten dass selbst zu tun und würde dass auch so bei meiner Tochter handhaben.


melden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 23:14
Zitat von PallasPallas schrieb:Ich meinte im Fall des Krankenstandes.

Auch wenn keiner erwähnt wird, heißt das nicht, dass es keinen gibt.
Denkst Du da an sowas wie Depressionen?
Auch (oder gerade) dann gehört das Kind nicht sich selbst überlassen sondern es muss eine Unterstützung organisiert werden. Aber von einer (chronischen) Erkrankung steht in den Beiträgen des TE nichts. Es gibt auch einfach nur faule, verantwortungslose Mütter.
Zitat von PallasPallas schrieb:Aber woher weißt du, dass es dem Kind nicht gut geht? Ich habe den Thread zwar nicht genau gelesen, aber nirgends wird erwähnt, dass es dem Kind merklich schlecht geht. Oder es irgendwie betrübt ist.
Umso schlimmer wenn es für ein Kind der Normalzustand ist. Die Folgen psychischer Vernachlässigung zeigen sich mitunter sehr spät.
Zitat von PallasPallas schrieb:Klar, die Mutter wird wahrscheinlich keinen Preis bekommen, aber Mütter dürfen auch mal faul, schlampig und schlecht gelaunt sein.
Mal? Lt EP eher Normalzustand. Und nein, dass ist dann alles andere als in Ordnung.


1x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

03.07.2020 um 23:16
Zitat von renasiarenasia schrieb:Kommt drauf an was man hat, wenn man nur " Fieber " hat geht es evtl .
Ich hat ne Blasenebtzündung mit heftigen Schmerzen, Fieber ,erbrechen etc ( man dachte schon es sei der Blinddarm) trotz Schmerzmittel, AB und Wärmemittel ging nix. Da ging fast gar nix mehr.
Ich weiß was Du meinst, aber im EP wird mit keinem Wort irgend eine Art von Erkrankung erwähnt, also fällt der Aspekt "Mutter akut über Nacht erkrankt, fällt deswegen heute mal aus" weg.


melden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

04.07.2020 um 00:41
Nö, raus aus der Falle und dann husch husch sich gleich mit dem Kind auseinandersetzen, wecken, Stulle schmieren, herzenswarme Worte, dachte sowas sei normal.Nicht bei jedem anscheinend.


melden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

04.07.2020 um 10:32
Zitat von grätchengrätchen schrieb:Denkst Du da an sowas wie Depressionen?
Eher an 40 Grad Fieber, aber war nicht auf diese Situation bezogen.

Es gibt aber auch:

Wikipedia: Chronisches Erschöpfungssyndrom
Zitat von grätchengrätchen schrieb:Die Folgen psychischer Vernachlässigung zeigen sich mitunter sehr spät.
Woher weißt du, dass das Kind psychisch vernachlässigt wird? Es kann ja durchaus sein, dass man doch irgendwann am Tag Zeit miteinander verbringt.


2x zitiertmelden

Achtjähriges Mädchen - Langschläfer als Eltern

04.07.2020 um 10:58
Zitat von PallasPallas schrieb:Woher weißt du, dass das Kind psychisch vernachlässigt wird? Es kann ja durchaus sein, dass man doch irgendwann am Tag Zeit miteinander verbringt.
Denke deinen Gedanken doch mal ein bisschen weiter.... Sagen wir Langschläfermutti kümmert sich von 16 bis 20 Uhr ums Kind - findest du dann das es rundum gut versorgt ist? "irgendwann am Tag" allein der Satz müsste doch schon zur inneren Skepsis aufrufen, dass da was nicht richtig laufen kann.
Ein Kind ist doch keine Playstation, die man einen bestimmten Zeitrahmen über mal an hat. Oder ein Buch welches man mal liest und dann weglegen kann.

Die Pflicht eines Elternteils ist nicht die Betreuung "irgendwann mal am Tag" sondern Tag und Nacht! Komme was wolle.
Das heisst nicht das man den 8jährigen noch stillen muss und im Tragetuch durch die Bude wippen - aber man hat da zu sein. Immer! Und wenn man selbst nicht kann oder mal krank ist und GARNICHT kann, dann hat man für eine Betreuung zu sorgen. Oma etc. Gibt es keine Oma etc. dann hab ich als Mutter eben meinen kranken Arsch selbst aus dem Bett zu bequemen, punkt.
Zitat von PallasPallas schrieb:Eher an 40 Grad Fieber, aber war nicht auf diese Situation bezogen.

Es gibt aber auch:

Wikipedia: Chronisches_Erschöpfungssyndrom
Ja und? Gibt auch Depressionen, andere psychische Erkrankungen usw. Da hat man sich Hilfe zu holen statt im Bett zu liegen bis in die Puppen.
Nennt sich auch : "den elterlichen Pflichten nachkommen"

Wenn ich als psychisch erkrankte Mutter der Pflicht nicht nachkommen kann, dann habe ich zum Wohle des Kindes meine elterlichen Pflichten an wen abzutreten, der es kann. (zB. das Jugendamt)

Ich kann dieses in Schutz nehmen von faulen Müttern echt nicht begreifen und solangsam kocht es mir da auch emotional etwas über.
Es gibt KEINE Rechtfertigung dafür, sein Kind zu vernachlässigen


3x zitiertmelden