Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

89 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bewusstsein, Kapitalismus, Sozialismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

23.10.2012 um 00:40
@martialis
Wenn man konservativ denkt ja. Der Kommunismus ist kein fertiges Systemalternativpaket was man einfach so von heute auf morgen installieren kann. Es ist ein Reifungsprozess, ein Lernprozess. Menschen sind zu ungeduldig und verstehen nicht das Marx zwar weitsichtig war aber kein Programm geschrieben hat wie der Kommunismus realisiert wird, sondern er hat einen gedanklichen Anreiz geschaffen. Ich selbst habe früher rein kapitalistisch und radikal, liberal gedacht, doch mehr und mehr habe ich die Wichtigkeit einer kommunistischen, ökologischen und liberalen Gesellschaft erkannt. Doch nicht in dem man ständig in der Vergangenheit lebt und Abneigungen gegen totalitäre Systeme hegt die voll am Ziel vorbeigeschossen sind, sondern in dem man beginnt neue Perspektiven zu betrachten, neue Optionen zulässt. Lenin sagte lernen, lernen und nochmals lernen führen zum Wissen und zur Weisheit. Btw. nervt es mich das man Kommunismus mit der Farbe "rot" gleichsetzt, Kommunismus sieht eher so aus:

11288788height150width150hammer-and-sick

Kollektive Vielfalt und Individualität mit direkter Netzwerkdemokratie, kein rotbrauner Einheitsbrei mit Diktatoren ;)


melden

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

23.10.2012 um 00:51
@cRAwler23


Gar keine Frage. Gescheitert ist das ganze Experiment aber schon nach der Oktoberrevolution.
Ich gönne auch jedem seinen Glauben an den Kommunismus, aber du wirst so etwas mit der momentanen Einstellung der Menschheit nicht realisieren können.


melden

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

23.10.2012 um 01:02
@martialis
Jap wenn man bei dieser Denkweise bleibt, dann bleibts beim guten Brot und Spiele System ;)
Wir sind an dem Punkt wo wir die Mauer sehen, wir können noch das Steuer rumreißen und nen anderen Kurs fahren, einen neuen noch unbekannten oder die Handbremse ziehen mit nem langweiligen Vollstop ohne neue Entwicklungen (so wie das Mittelalter) oder wir knallen voller Stolz gegen die Wand und drücken endlich den roten Knopf und zerstören das planetare Virus das nix lernt, aber doch in einigen Fällen Lernbereitschaft gezeigt hat ;)

Nich die Frage nach dem Können ist wichtig sondern die nach dem Wollen. Auch das muss man lernen, wie man seinen Arsch hochbekommt und man überlegt wo kann man wie einen Beitrag leisten um den Zustand der gesellschaftlichen Verwesung zu verlassen. Egal ob als Individuum oder als Teil eines motivierten Kollektivs mit etwas mehr Lernbereitschaft. (Die Hoffnung stirbt zuletzt)


melden

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

23.10.2012 um 01:09
@cRAwler23


Na, aber sei mal ehrlich. Wie sollte man von einem Tag auf den anderen ein (wirkliches) kommunistisches System aufziehen? Ich denke mal die beste und möglicherweise einzige optimale Vorraussetzung für sowas wäre, wenn alle nichts haben.


melden

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

23.10.2012 um 01:18
@martialis
Na ja in erster Linie geht es hier ja nicht um den Kommunismus (das wäre die Etappenziellinie für die nächste Stufe der Entwicklung), es geht um die Zwischenstufe, ein kollektiveres Bewusstsein, erkennen wie abhängig man voneinander ist und man kann in dem Fall nur auf kommunaler Ebene beginnen. Vielleicht sollte man lernen selbstloser zu handeln, man muss sein Ego erkennen und es beherrschen lernen. Ich sehe im Ego das Grundübel warum bis heute kein Kommunismus ermöglicht wurde. Wir stellen uns selbst ein Bein.

Komischerweise kenne ich einige interessante Psychonauten die ihr Ego fast restlos überwunden haben mit einem speziellen Hilfsmittelchen was von Militärs und der Waffenlobby gefürchtet wird und hat 3 Buchstaben (ja extrem absurd aber warum nicht mal ein Selbstexperiment wagen *g*). Aber lange Rede kurzer Sinn, der Weg ist das Ziel, man muss nichts vorgeben, es sollte sich entwickeln und aus Fehlern lernen, da gibt es kein allgemeingültiges Rezept, das muss man erst finden. Die meisten Kochrezepte stammen von experiemtierfreudigen Köchen ;)


1x zitiertmelden

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

23.10.2012 um 01:27
Zitat von cRAwler23cRAwler23 schrieb:Na ja in erster Linie geht es hier ja nicht um den Kommunismus (das wäre die Etappenziellinie für die nächste Stufe der Entwicklung), es geht um die Zwischenstufe, ein kollektiveres Bewusstsein, erkennen wie abhängig man voneinander ist und man kann in dem Fall nur auf kommunaler Ebene beginnen. Vielleicht sollte man lernen selbstloser zu handeln, man muss sein Ego erkennen und es beherrschen lernen. Ich sehe im Ego das Grundübel warum bis heute kein Kommunismus ermöglicht wurde. Wir stellen uns selbst ein Bein.
Vielleicht sollte man lernen selbstloser zu handeln, man muss sein Ego erkennen und es beherrschen lernen. Ich sehe im Ego das Grundübel warum bis heute kein Kommunismus ermöglicht wurde. Wir stellen uns selbst ein Bein.

Auch wenn du mir das jetzt nicht glaubst, ich wäre bereit für den Kommunismus. Wäre jetzt dumm und unangebracht meinen Lebenslauf aufzuschreiben. Ich halte es mal mit einem Zitat aus der Bibel: "Viele sind berufen, aber nur wenige sind auserwählt" (oder so ähnlich).
Zitat von cRAwler23cRAwler23 schrieb:Komischerweise kenne ich einige interessante Psychonauten die ihr Ego fast restlos überwunden haben mit einem speziellen Hilfsmittelchen was von Militärs und der Waffenlobby gefürchtet wird und hat 3 Buchstaben (ja extrem absurd aber warum nicht mal ein Selbstexperiment wagen *g*). Aber lange Rede kurzer Sinn, der Weg ist das Ziel, man muss nichts vorgeben, es sollte sich entwickeln und aus Fehlern lernen, da gibt es kein allgemeingültiges Rezept, das muss man erst finden. Die meisten Kochrezepte stammen von experiemtierfreudigen Köchen ;)
Was meinst du LSD?


1x zitiertmelden

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

24.10.2012 um 11:51
@martialis
Nun ich glaub dir das gerne, ich glaube sogar das viele der "auserwählten" nicht mal unbedingt wissen wo ihr Potential liegt. Meiner Meinung nach muss ein kollektives Denken und Handeln völlig unbefangen sein und frei von ideologischen Aspekten, mehr funktional, was brauchen die Mitmenschen wirklich und was braucht man selbst. Was kann man von seinen Mitmenschen erwarten und was erwarten die Mitmenschen von einem. So nen bissel wie Immanuel Kant, lebe so wie du es von anderen erwartest. Ein funktionales Bedarfsnetzwerk wäre schon ein Etappensieg auf dem Weg in eine freiheitlich, kommunistische Gesellschaft. Jeder der behauptet das Ego sei für jeden Menschen das Hindernis für solch eine Gesellschaft irrt. Man muss es lernen zu beherrschen, das fängt mit dem Bewusstsein dafür an. Gier, Neid und viele Konflikte sind das Grundübel das aus dem Ego stammt. Das Ego war mal ein Impulsgeber für bestimmte Entwicklungen, auch die Angst. Diese sind jedoch nicht mehr nötig für den Fortschritt. Klingt vielleicht etwas naiv, aber ich glaube das viele Menschen die sich dessen bewusst sind, heimlich darauf hoffen ihr kollektives Potential zu entfalten, das beginnt wenn man grundsätzliche Dinge in der Gesellschaft hinterfragt und nach Alternativen und Problemlösungen sucht, das ist ein oft ignoriertes Grundbedürfnis der Menschen.
Zitat von martialismartialis schrieb:Was meinst du LSD?
Jap oder von mir aus auch DMT und Psilocybin, so komisch das klingen mag aber diese Stoffe haben bei einem geeigneten Set und Setting bei vielen Menschen sehr positives bewirkt, als Inspiration und nicht wenige haben begonnen gesünder zu leben, mehr im Einklang mit ihrer Umwelt und den Mitmenschen, wurden weniger fordernd, also haben ein etwas kollektiveres Bewusstsein entwickelt und ihr eigenes Ego hinterfragt (damit auch das kollektive Ego vieler Systeme die mit sich selbst und ihrer Umwelt im Konflikt sind). Die Hippies waren ne gewisse Zeit auf dem richtigen Weg, doch manche hatten nicht die nötige Konsequenz oder haben es übertrieben, konnten sich selbst nicht einschätzen und sind der Realität entflohen. Da hatte Albert Hofmann eine passende Feststellung:

„Der Innenraum der Seele ist gleich und geheimnisvoll wie der äussere Weltraum; und so wie die Kosmonauten des äusseren können auch die des inneren Weltraums nicht dort bleiben, sondern müssen auf die Erde, ins Alltagsbewusstsein zurückkehren.“

Man sollte Erfahrungen sammeln und diese in die Realität des Alltagsbewusstseins integrieren, sie verbessern und lebendiger gestalten. Doch man sollte vor ihr nicht fliehen.

Ein gesundes Kollektiv funktioniert nur mit zwischenmenschlicher, egofreier Empathie. In einem Kollektiv sollte der IQ so wichtig sein wie der EQ. Ob wir das erleben ist fraglich, doch man sollte es sich als gesellschaftliches Ziel setzen, das beginnt schon im Kindesalter und ist ein langer Lernprozess.


melden

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

28.11.2012 um 11:50
Wir gehören alle zum Kollektiv der Elementarteilchen. Denn daraus bestehen wir.


melden

Seid ihr Teil eines Kollektivs?

28.11.2012 um 13:10
Als Teil meiner Familie. Selbst schuld. Jeder schafft sich seine Hölle selbst.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Der Mensch als Neuron
Menschen, 4 Beiträge, am 31.12.2011 von jeanne-d-arc
yinyie am 29.12.2011
4
am 31.12.2011 »
Menschen: Kollektives Bewusstsein
Menschen, 31 Beiträge, am 02.12.2004 von fuenfteelement
sayonarus am 17.04.2004, Seite: 1 2
31
am 02.12.2004 »
Menschen: Die Aktiengesellschaft, die herrschende Institution heute
Menschen, 56 Beiträge, am 13.09.2021 von Yooo
Asznee am 28.01.2015, Seite: 1 2 3
56
am 13.09.2021 »
von Yooo
Menschen: Deine Momente des Glücks - das Gefühl ausgefüllt zu sein
Menschen, 145 Beiträge, am 12.01.2020 von Eintagsfliegin
guyusmajor am 22.02.2014, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
145
am 12.01.2020 »
Menschen: Bewusstsein nach dem Tod (Theorie)
Menschen, 5 Beiträge, am 01.06.2019 von Aniara
PatriciaB am 01.06.2019
5
am 01.06.2019 »
von Aniara