Menschen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

708 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Frage, Moral, Selbstmord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

14.05.2022 um 10:05
Zitat von RachelCreedRachelCreed schrieb:Wenn derjenige später immer noch unbedingt will, wird er einen Weg finden.
Aber dann bitte, wenn ich nicht in der Nähe bin.
Das denke ich auch.

Und ich finde auch, man kann auch mal an die Beteiligten denken, denen man das zumutet.
Ich kannte einen, der sich aus Krankheitsgründen erschossen hat und dies so bewerkstelligt hat, dass es kein katastrophaler Anblick war, ihn zu finden.

Eine Bekannte einer Freundin hat sich erhängt und in Kauf genommen, dass ihre kleine Tochter sie findet.


In Japan werden die Folgekosten wohl zum Teil den Angehörigen aufgedrückt.
Finde ich schräg, die einzige Rechtfertigung wäre für mich, wenn es einen Einfluss auf die Suizidrate hätte.

https://asienspiegel.ch/2014/02/selbstmord-mit-folgekosten


1x zitiertmelden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

14.05.2022 um 11:51
Zitat von IWNMASIWNMAS schrieb:Du weißt doch nicht wie sich solche Leute selber wahrnehmen. Vielleicht halten sie sich für eine Belastung, vielleicht glauben sie es nicht ihr Leben verdient zu haben oder sie empfinden ihr Leben als unfassbar unerträglich
Nein, das weiß ich natürlich nicht. Ich war auch nie selbst in der Situation und Depressionen hatte ich zum Glück auch nie. Vielleicht kann ich es deshalb auch nicht nachvollziehen.
Zitat von IWNMASIWNMAS schrieb:Ja gut, aber was ist wenn der Schmerz oder was auch immer da ist so riesig ist, daß sie es nicht aushalten? Was ist wenn sie auch keine Lust mehr auf Non Stop dagegen Ankämpfen?
Ich denk dabei eher an die Kinder. Was der Suizid in ihnen auslöst und was das für psychische Auswirkungen auf ihr weiteres Leben haben kann. Wenn man sich das Leben nehmen will, weil sich der Partner das Leben genommen hat, dann sollte man sich erst recht vorstellen können, wie schwer es für andere Familienmitglieder sein muss, wenn gleich 2 Personen diesen Entschluss fassen. Man selbst kommt nicht damit zurecht, aber bürdet es anderen Personen gleich doppelt auf. Kann ich einfach nicht nachvollziehen. Bei mir stehen die Kinder aber auch an erster Stelle und danach kommt erst der Partner. Zumindest bis sie volljährig sind.
Zitat von IWNMASIWNMAS schrieb:Ausserdem hat man sich weder die Geburt noch seine Existenz noch seine Identität ausgesucht, das Schicksal kann verbaut sein und das Leben kann als Bürde wahrgenommen werden.
Ja richtig, man selbst hat sich nicht aussuchen können, ob man geboren wird, oder nicht. Aber das konnten deren Kinder ja auch nicht.

Ich bin ja auch nicht prinzipiell gegen Suizid, aber bei Eltern von Minderjährigen sehe ich das nochmal anders.


2x zitiertmelden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

14.05.2022 um 12:42
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Wenn man sich das Leben nehmen will, weil sich der Partner das Leben genommen hat, dann sollte man sich erst recht vorstellen können, wie schwer es für andere Familienmitglieder sein muss, wenn gleich 2 Personen diesen Entschluss fassen
So weit denkt man möglicherweise nicht in so einer Kurzschlussreaktion. Die Situation dieser Frau ist ja auch furchtbar gewesen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich auch das manche nicht so sehr an die Nachfahren denken und eher eine nach mir die Sinnflut Haltung haben. Kommt vielleicht auch daher, weil man eh keine große Zukunft mehr sieht.
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Ich bin ja auch nicht prinzipiell gegen Suizid, aber bei Eltern von Minderjährigen sehe ich das nochmal anders.
Ich mach da keinen Unterschied zwischen Eltern von Minderjährigen und Leuten ohne Kinder.


melden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

14.05.2022 um 13:13
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Ich bin ja auch nicht prinzipiell gegen Suizid, aber bei Eltern von Minderjährigen sehe ich das nochmal anders.
Grundsätzlich verstehe ich das.
Nur ist eine richtige klinische Depression etwas, das nicht viel mit Logik zu und normalem Denken zu tun hat.
Es gibt z.B. Familienväter von kleinen Kindern, die sich in einer akuten suizidalen Phase einreden, je früher sie Schluss machen, desto besser. Aus ihrer ganz eigenen inneren Logik heraus glauben sie, ihrer Frau so die Möglichkeit zu geben, einen "besseren" , nicht depressiven Partner zu finden. Und die Kinder würden eine neue Vaterfigur bekommen, die einen "gesünderen" Einfluss ausüben kann.

Aus dieser von der depressiven Phase geprägten "Logik" heraus, können sich (manche) Betroffene tatsächlich einreden, ihr Suizid sei langfristig das beste für alle.
Dass sie damit bei ihrer Familie nicht nur eine gewisse Phase der Trauer, sondern möglicherweise ein lebenslanges Trauma verursachen, wird hierbei völlig ausgeblendet. Das gehört dann allerdings - je nach Ausprägung - zum Krankheitsbild dazu.


1x zitiertmelden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

14.05.2022 um 14:19
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:In Japan werden die Folgekosten wohl zum Teil den Angehörigen aufgedrückt.
Das ist in Deutschland auch z.T. so. Z.B. für Reinigungsarbeiten und so wird auch schon mal eine Rechnung erstellt.
Es wird auch genau Statistik geführt, zu wie vielen Minuten Verspätung es kam, wie viele Reisende betroffen waren usw.
Zitat von IWNMASIWNMAS schrieb:Das verstehe ich auch nicht. Es gibt so viele unblutigere Arten zu sterben, und was ist wenn man nicht sofort stirbt sondern erst einmal durch große Körperliche Schmerzen durch muss.
Du kannst davon ausgehen, dass jemand, der frontal von einem Zug erfasst wird, sofort tot ist.


melden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

14.05.2022 um 22:48
Das Gefühl, jemanden durch Suizid verloren zu haben, ist schwer nachvollziehbar und das ist auch verständlich.
Bei mir persönlich haben Fragen wie "warum hast du dir das angetan" immer überwiegt und nicht die Frage, warum uns das angetan wurde.
Ich hätte viel dafür gegeben, es zu verhinden aber er wollte es in diesem Moment nicht anders und ich hoffe, dass er es jetzt wunderschön hat :)

Die Frage ob man es verhindern kann oder sollte ist sehr schwer zu beantworten aber klar: wenn ich jemanden in einer akuten Situation vorfinden würde, würde ich handeln...was derjenige dann daraus macht liegt nicht in meiner Macht.


1x zitiertmelden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

15.05.2022 um 08:45
Zitat von Ronja84Ronja84 schrieb:Das Gefühl, jemanden durch Suizid verloren zu haben, ist schwer nachvollziehbar und das ist auch verständlich.
Bei mir persönlich haben Fragen wie "warum hast du dir das angetan" immer überwiegt und nicht die Frage, warum uns das angetan wurde.
Ich finde, ehrlich gesagt, ein Denken, das in Richtung eines Vorwurfs an denjenigen, der sich suizidiert hat, auch etwas befremdlich. Denn in den wenigsten Fällen wird jemand diesen finalen Schritt wählen, um einen anderen dadurch zu "bestrafen" oder ihm weh zu tun.
Das mag es natürlich auch geben, aber sicher nur minderheitlich.
Viele Suizidenten hinterlassen einen "Abschiedsbrief", in dem sie um Verzeihung bitten, ihr Handeln zu erklären versuchen usw.
Manche wollen auch Angehörige vor der Auffindung ihrer Leiche schützen und bringen Warnhinweise an.
Daraus kann man schon schließen, dass die Betroffenen sich das nicht einfach machen.
Oft ist es ja auch ein längerer Prozess.
Zitat von Ronja84Ronja84 schrieb:Die Frage ob man es verhindern kann oder sollte ist sehr schwer zu beantworten aber klar: wenn ich jemanden in einer akuten Situation vorfinden würde, würde ich handeln...was derjenige dann daraus macht liegt nicht in meiner Macht.
Wenn ich etwas tun könnte, um das zu verhindern, würde ich das selbstverständlich sofort tun. Und eigentlich besteht auch die Pflicht zur Hilfeleistung.

Wobei das vielleicht nicht in jedem Fall wirklich gut wäre. Je nachdem, was für eine Schädigung bereits eingetreten ist, kann der Gerettete zu einem Pflegefall werden. Aber das kann ein Laie in der Situation ja überhaupt nicht beurteilen. Und in vielen Fällen geht es ja zum Glück auch "gut" aus.


melden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

17.05.2022 um 23:00
Zitat von RachelCreedRachelCreed schrieb am 14.05.2022:Nur ist eine richtige klinische Depression etwas, das nicht viel mit Logik zu und normalem Denken zu tun hat.
ich finde es immer schwierig, da zu unterscheiden. was ist logik und was ist krankheit? oftmals erscheint das denken betroffener menschen sogar ziemlich rational und kühl, weil es nämlich frei von gefühlsdusel ist. also, wenn jemand konstatiert, dass für ihn sein leben keinen sinn mehr macht. unabhängig von stimmungslage und gefühlen.
Zitat von RachelCreedRachelCreed schrieb am 14.05.2022:Aus dieser von der depressiven Phase geprägten "Logik" heraus, können sich (manche) Betroffene tatsächlich einreden, ihr Suizid sei langfristig das beste für alle.
und kann es nicht auch fälle geben, wo das tatsächlich zutrifft? kann man so etwas überhaupt objektiv betrachten?


1x zitiertmelden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

18.05.2022 um 20:08
Zitat von flufffluff schrieb:und kann es nicht auch fälle geben, wo das tatsächlich zutrifft? kann man so etwas überhaupt objektiv betrachten?
Naja, dann folgt daraus eben, dass derjenige es irgendwann schafft, sich das Leben zu nehmen.

Objektiv betrachtet, hieße dann eventuell, eine finanzielle Schieflage, eine unheilbare Krankheit oder so.

Subjektiv würde derjenige aber doch in den meisten Fällen jemandem fehlen.


1x zitiertmelden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

18.05.2022 um 20:15
Zitat von BundeskanzleriBundeskanzleri schrieb:Subjektiv würde derjenige aber doch in den meisten Fällen jemandem fehlen.
Wenn derjenige keine Familie hat, auch keine Freunde und keinen Partner sowie auch nicht arbeiten geht und sozial mit keinen interagiert, wem soll er dann fehlen?


melden

Moralische Frage: Suizid verhindern, Ja oder nein?

18.05.2022 um 20:17
@Yotokonyx

Ja, das mag es schon auch mal geben, aber häufiger ist doch, dass jemand irgendwelche Sozialkontakte hat.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Menschen: Suizid in der eigenen Familie
Menschen, 296 Beiträge, am 22.04.2022 von Bundeskanzleri
Knubbl am 25.10.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
296
am 22.04.2022 »
Menschen: Suizid(-versuche): Eure Meinung?
Menschen, 6.996 Beiträge, am 17.06.2019 von amerasu
sweetkizzes am 23.07.2006, Seite: 1 2 3 4 ... 350 351 352 353
6.996
am 17.06.2019 »
Menschen: Anleitung zum Suizid im Internet - wieso ist die Gefahr so unbeachtet?
Menschen, 149 Beiträge, am 14.11.2018 von Blutfeder
ahri am 05.11.2018, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
149
am 14.11.2018 »
Menschen: Menschen, die nicht fürs Leben gemacht sind
Menschen, 393 Beiträge, am 01.04.2017 von MrsEvilParasit
kitthey am 16.06.2016, Seite: 1 2 3 4 ... 17 18 19 20
393
am 01.04.2017 »
Menschen: Leben aus Feigheit vor dem Suizid - ein Leben als Untoter
Menschen, 300 Beiträge, am 28.10.2016 von 74
Dr.Manhattan am 10.03.2012, Seite: 1 2 3 4 ... 12 13 14 15
300
am 28.10.2016 »
von 74