Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mit wie wenig Geld kann man leben?

1.379 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Geld, Hartziv, Thilo

Mit wie wenig Geld kann man leben?

11.05.2019 um 17:55
MissMary schrieb:Muss nicht sein - bei Real gibt es auch so ein "Friends und Family" Programm, wo Mitarbeiter Rabatte weitergeben dürfen.
Laut meinem Kumpel bei Rewe sind die Karten dort aber wirklich für persönlichen Gebrauch.

Naja muss der Mitarbeiter selbst wissen - wenn die Marktleitung das zulässt weil es ihnen Geschäft mitbringt dann mag das ja noch OK gehen.


melden
Anzeige

Mit wie wenig Geld kann man leben?

11.05.2019 um 20:16
Frau.N.Zimmer schrieb am 07.05.2019:Was ist daran falsch zu verstehen? Du schriebst für 10,24 ist keine gewillt zu arbeiten und du fändest es gut so. Danach habe ich diesem Einkommen den Hartz4 Satz gegenübergestellt.
Das Frage ich mich auch.
Du hast eine Ausbildung gemacht und einen Beruf erlernt. Dann setze ich voraus das einfache Sachverhalte verstanden werden.
Frau.N.Zimmer schrieb am 07.05.2019:Auf den Mumpitz " mit dem eigenen PKW zur Arbeit" bin ich gar nicht eingegangen :D Meinst du Ärzte und Pflegefachkräfte werden in einem Rolls-Royce daheim abgeholt? Nein, ist leider nicht so. Da muss schon jeder selbst sehen wie er zum Geldverdienen kommt.
@gastric hat es dir leicht verständlich wiederholt erklärt. Das muss reichen.
Stonechen schrieb am 07.05.2019:Das ist nun wirklich nicht schwer zu verstehen. Den Unterschied zwischen einem examinierten Hauswirtschafter und einer herkömmlichen Reinigungskraft sollte man schon kennen wenn man sich hier permanent FALSCH in Rage schreibt und sich darüber echauffiert das andere angeblich die eigenen Beiträge nicht verstehen würden.
Kann die Art, wie die Diskussion hier teilweise abgehalten wird, langsam wirklich nicht mehr verstehen.
Da bin ich völlig deiner Meinung, und kanns auch nicht mehr ernst nehmen.


Zum Thema sparen, kochen kann man auch unter der Bettdecke, mit der Kochkiste, oder dem Kochsack.
Auf dem Herd Milch und Reis aufkochen, Herd ausschalten, Topf mit Deckel unter die Bettdecke. In ca 50 Minuten ist der Reisbrei fertig. Schmeckt sogar besser, die Inhaltsstoffe bleiben erhalten, und anbrennen tut auch nix. Bleibt der Topf auch Stunden unter der Decke, ist das nicht schlimm, es verkocht nix. Das klappt mit allen Nahrungsmitteln. Früher haben die Leute so gekocht, wenn sie vom Feld kamen, war das Essen gar. Eine Kochkiste ist einfach für jeden zu bauen, für einen Reisbrei reicht aber auch ein Bett mit Bettdecke.
Energie sparen ist immer gut, ob man muss oder nicht. Das sollten wir eh alle tun, unser Planet ist kaputt genug.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

11.05.2019 um 21:23
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Aber bei Strom gibt es schon Einsparpotential. Auch bei der Heizung.
Vollkommen richtig. Sowohl durch die Wahl des Anbieters als auch durch die bewusste Steuerung des Energie- und Wärmeverbrauchs sind teilweise enorme Einsparungen möglich. Leider bleiben nicht wenige Meschen bei den teuren Stadtwerken etc. hängen, anstatt die Möglichkeiten des Marktes zu nutzen. Wir haben derzeit einen Energieanbieter, bei dem ich über eine App den Stromverbrauch in Echtzeit sowie die bisherigen monatlichen Kosten überprüfen kann. So kann ich rechtzeitig erkennen, ob der Verbrauch im Rahmen liegt. Zudem lässt sich am Ende des Monats in einer Übersicht feststellen, welche Geräte welchen Anteil an den Gesamtkosten tragen. Die Installation des Zählers war im Übrigen auch relativ günstig. M.E.n. die bessere Alternative zur jährlichen Abrechnung, bei der manche nach der Kenntnisnahme des Inhaltes nicht nur vom Stuhl fallen, sondern auch in finanzielle Schwierigkeiten geraten.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

11.05.2019 um 21:58
Ich weiss nicht, ob das im thread schon mal aufkam (Ich habe jedenfalls nichts gefunden, auf die schnelle), aber es kommt ja auch ganz stark drauf an, wo man lebt und unter welchen Umstnänden. Wenn z.B gerade eine Hyperinflation stattfindet, dann braucht man ganz schön viel Geld zum leben.

Außerdem mag es Situationen geben, wo das Geld plötzlich garnichts mehr wert ist... wieviel braucht man dann zum leben? Da werden ganz andere Dinge sichtbar anscheinend...

Also momentan in Deutschland, würde ich behaupten, kann man mit 1000€ gerade so über die Runden kommen. Vorausgesetzt, man hat keine Schulden und eine günstige Wohnung. dabei nehme ich an, dass man einen sehr sparsamen Lebenstil hat, und aber die allgemeinen westlichen gepflogenheiten pflegt.

ein paar hundert euro weniger geht vielleicht auch, wenn man extrem auf jeden Pfennig achtet, aber naja, ich glaube das wäre dann schon nahe der Askese.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

11.05.2019 um 22:29
Unter 1000 Euro schaffen nur Aussteiger.
Das geht nur ohne Kinder, ohne Auto, ohne Partnerschaft, ohne Hobbys, ohne Reisen.
1 Raum Wohnung Plattenbau im Osten auf dem Land.

Kann ich mir nicht vorstellen und in Partnerschaft erst recht nicht. Ausser man ist echter Aussteiger, Schenker, Sammler & Tauscher. Selbstanbau oder Containern in Gemeinschaft Gleichgesinnter in antikapitalistischer Gemeinschaft Konsumverweigerer.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

11.05.2019 um 22:43
neonnhn schrieb:Also momentan in Deutschland, würde ich behaupten, kann man mit 1000€ gerade so über die Runden kommen.
Das kommt sicherlich auch auf den Wohnort an. Im Ruhrgebiet bspw. kommt man mit ALG-II-Leistungen unter 1.000,00 € grundsätzlich hin. Mit prekären Minijobs wird es dagegen tendenziell schwierig.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

11.05.2019 um 22:43
Ich hab damals auch knapp 900€ netto verdient. Meine Miete hat 350€ gekostet. Ich hatte hobbys und bin auch mal ausgegangen. Man kann davon leben. Ich hatte allerdings kein auto aber sonst noch andere sachen zu bezahlen. Nebenbei hab ich sogar noch gespart, damit ich meine Wohnung ordentlich zurecht machen konnte. Die Zeiten sind zum Glück vorbei aber ich kann wahrscheinlich deswegen gut mit Geld umgehen.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 05:41
C4ISR schrieb:Unter 1000 Euro schaffen nur Aussteiger.
Das geht nur ohne Kinder, ohne Auto, ohne Partnerschaft, ohne Hobbys, ohne Reisen.
1 Raum Wohnung Plattenbau im Osten auf dem Land.
naja oder halt ganz normale Menschen die nicht "abgehoben" sind. Mein Bruder hat zur Zeit "nur" ca. 850 € raus und kommt mit seiner Single-Bude sehr gut zurecht. Ne Reise ist auch bald drin, da er jeden Monat noch was zurücklegen kann.
Obscurite schrieb:Nebenbei hab ich sogar noch gespart, damit ich meine Wohnung ordentlich zurecht machen konnte.
ja eben, es ist also schon möglich.

Ehrlich gesagt kann ich so manche die meinen deren Lebensziel darin besteht tausende von Euros (> 2500 netto) jeden Monat raus zu haben nicht so recht verstehen, und weiß nicht ob das auf Dauer wirklich glücklich macht.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 07:49
knopper schrieb:weiß nicht ob das auf Dauer wirklich glücklich macht.
Du weißt ja: Geld macht nicht glücklich per se, aber keins zu haben kann ziemlich unglücklich machen. Wenn man Geldsorgen hat und immer daran denken muss wie man über die Runden kommen soll, nicht mit kann, wenn Freunde was unternehmen etc. dann kann das ganz schön runterziehen...


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 08:04
knopper schrieb:Ehrlich gesagt kann ich so manche die meinen deren Lebensziel darin besteht tausende von Euros (> 2500 netto) jeden Monat raus zu haben nicht so recht verstehen, und weiß nicht ob das auf Dauer wirklich glücklich macht.
Das weiß ich auch nicht.
Für mich ist vor allem wichtig, dass ich mir ein schönes Heim leisten kann - und darüber hinaus sorgenfrei leben kann, d.h. mir so ziemlich alles, was ich gerade möchte, spontan und ohne schlechtes Gewissen leisten zu können.
Dafür braucht man natürlich ein solides Einkommen. Auf der anderen Seite liebe ich es aber auch zu sparen und spartanisch zu leben: Klamotten kaufe ich mir nur selten und wenn, dann stets günstig. Ich finde, gerade, wenn man es sich leisten könnte, aber es sich doch nicht leistet, weil man es lieber für viel schönere, größere Sachen spart, macht sparen besonders viel Spaß.

Abgesehen davon macht mich eine bescheidene Lebensweise definitiv glücklicher als eine andere. Das finde ich auch beruhigend im Hinblick auf jegliche Zukunft.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 11:54
knopper schrieb:und weiß nicht ob das auf Dauer wirklich glücklich macht.
Wenn ich an die rente denke, dann macht das spätestens da glücklicher zu arbeitszeiten etwas mehr als das verdient zu haben, womit man aktuell zufrieden ist. Ich möchte meinen lebensstandard jedenfalls nicht zur rente wieder runterschrauben. Daher lautet mein "lebensziel" zum einen so viel geld wie möglich, zum anderen aber vor allem, mehr geld als aktuell nötig zu erwirtschaften. Denn mein nächstes "lebensziel" lautet: im alter nicht in altersarmut zu kommen und wenn ich schon befürchten muss überhaupt eine rente zu bekommen, sollte ich wohl einiges ansparen :troll:


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 12:55
C4ISR schrieb:Unter 1000 Euro schaffen nur Aussteiger. Das geht nur ohne Kinder, ohne Auto, ohne Partnerschaft, ohne Hobbys, ohne Reisen. 1 Raum Wohnung Plattenbau im Osten auf dem Land.
Onkel meines Mannes: Lebte auf einem kleinen Bauernhof. Hielt dort Hühner und andere Tiere. Hatte einen riesigen Gemüsegarten und eine Streuobstwiese. Der Bauernhof war sein Leben, er konnte sich super selbst ernähren - im Sommer meinte er, geht er monatelang nicht in einen Laden. Er hatte noch Strom für das Radio. Ansonsten lebte er wirklich ziemlich autark. Der kam mit 1000€ ein Jahr aus.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 15:04
knopper schrieb:Ehrlich gesagt kann ich so manche die meinen deren Lebensziel darin besteht tausende von Euros (> 2500 netto) jeden Monat raus zu haben nicht so recht verstehen, und weiß nicht ob das auf Dauer wirklich glücklich macht.
Und das kann ich wiederum nicht so ganz verstehen.

Jeder Mensch definiert den Sinn des Lebens für sich selbst. Ich glaube nicht, dass es einen allgemein gültigen Sinn dafür gibt. Was einen glücklich macht definiert ein jeder für sich selbst.

Der eine Mensch wird glücklich indem er autark sein Leben meistert so wie der Onkel des Mannes von @MissMary . Ohne viel Geld, Luxus und sonstige Dinge.
Andere hingegen werden glücklich wenn sie ein solides Gehalt haben und sich damit Dinge erfüllen können wie Reisen in andere Länder, ein schönes Auto und sonst was.

Ich akzeptiere beide Seiten und freue mich für jeden der sein Leben so leben kann wie er es möchte.

Ich bin eher ein Vertreter der letzteren Kategorie. Ich strebe ein gutes Gehalt an um später (finanziell) sorgenfrei zu sein und mir wünsche erfüllen zu können.

Ich weiß aber auch wie es ist wenig Geld zu haben. In meiner Jugend trennten sich meine Eltern. Da hatten wir öfters mal Phasen in denen wir mit Pfandflaschen zu Aldi gefahren sind um und wenigstens noch Brot und Aufschnitt für das Wochenende zu kaufen.
Da habe ich mir einfach geschworen, dass ich später nie wieder in die Situation kommen will jeden Cent dreimal umdrehen zu müssen.

Ich denke solche Erfahrungen prägen einen Menschen in Bezug auf seine späteren Verdienstwünsche.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 16:07
gastric schrieb:Wenn ich an die rente denke, dann macht das spätestens da glücklicher zu arbeitszeiten etwas mehr als das verdient zu haben, womit man aktuell zufrieden ist. Ich möchte meinen lebensstandard jedenfalls nicht zur rente wieder runterschrauben. Daher lautet mein "lebensziel" zum einen so viel geld wie möglich, zum anderen aber vor allem, mehr geld als aktuell nötig zu erwirtschaften. Denn mein nächstes "lebensziel" lautet: im alter nicht in altersarmut zu kommen und wenn ich schon befürchten muss überhaupt eine rente zu bekommen, sollte ich wohl einiges ansparen :troll:
ja gut ist ja richtig...aber da sag ich mir auch immer wer weiß was bis dahin ist...
Evt. gibt es den Staat schon gar nicht mehr wie er jetzt existiert.... kann ja sein, gabs ja schonmal ... jedoch unwahrscheinlich, oder das Rentenpunktesystem wird komplett geändert so dass man weniger erhält, oder es wird von nem komplett neuen System abgelöst.

Ist halt bei mir um 2050 der Fall und das fließt noch viel Wasser die Flüsse hinab...
DieGarnele schrieb:Andere hingegen werden glücklich wenn sie ein solides Gehalt haben und sich damit Dinge erfüllen können wie Reisen in andere Länder, ein schönes Auto und sonst was.
ja klar ein solides Gehalt halt, klar. Aber da gehen halt die Vorstellungen doch recht weit auseinander was denn das ist. Ich habe schon mehreren von meinem jetzigen Gehalten erzählt, ganz happy usw... und bekam doch n paar mal als Antwort "naja is doch nich viel" :palm: bzw. das ich ja hätte viel mehr haben können, hätte ich mein Studium nicht abgebrochen usw…

Aber mir reicht das vollkommen bzw. es ist sogar mehr als genug. Ich interpretiere das dann so dass die die das meinen halt schon zu sehr abgehoben sind...oder meine Ansicht bzgl. eines gutes Gehalts ist zu niedrig angesetzt, ich weiß es nicht...


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 16:22
knopper schrieb:Aber mir reicht das vollkommen bzw. es ist sogar mehr als genug. Ich interpretiere das dann so dass die die das meinen halt schon zu sehr abgehoben sind...oder meine Ansicht bzgl. eines gutes Gehalts ist zu niedrig angesetzt, ich weiß es nicht...
Es wird immer Menschen geben die solche Äußerungen von sich geben.

Wenn man mit 2000€ netto in einer Hochhaussiedlung in Berlin Marzahn lebt wird man dort als „wohlhabend“ angesehen...in einem Villenviertel ist man ein armer Schlucker.

Man kann dennoch gesellschaftlich schon einen Rahmen festlegen mit welchem man beurteilen kann ob ein Gehalt eher wenig oder eher viel ist - bezogen auf einen einen durchschnittlichen Lebensstil.

Bezogen auf den einzelnen Menschen sagt das trotzdem nichts aus.

Ein geringes Gehalt ist erst dann ein Problem wenn es zu Problemen führt bezüglich lebensnotwendigen Dingen oder persönlichen Wünschen - und das ist wieder abhängig vom Betrachter.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 16:26
knopper schrieb:ja gut ist ja richtig...aber da sag ich mir auch immer wer weiß was bis dahin ist...
Evt. gibt es den Staat schon gar nicht mehr wie er jetzt existiert.... kann ja sein, gabs ja schonmal ... jedoch unwahrscheinlich, oder das Rentenpunktesystem wird komplett geändert so dass man weniger erhält, oder es wird von nem komplett neuen System abgelöst.
Und was sagt uns das? Anderweitig vorsorgen. Dafür braucht man dann halt geld.
knopper schrieb:Ich interpretiere das dann so dass die die das meinen halt schon zu sehr abgehoben sind...oder meine Ansicht bzgl. eines gutes Gehalts ist zu niedrig angesetzt
Oder beides oder keins von beidem. Du wirst mitunter einen anderen lebensstil führen, als andere. Als ich noch in der einraumwohnung (eher nen zimmer mit bad) gewohnt habe und mein erstes gehalt nach der ausbildung hatte, konnte ich auch sagen: 1000€ zum verprassen, supi. Weißt du noch, was deine reaktion auf die 1600€ brutto waren? "Is ja ganz schön wenig". Leider wohne ich nicht mehr für 120€ all inklusive :(


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 16:51
@MissMary
Der kam mit 1000€ ein Jahr aus.
Aber nur, weil er bereits "reich" ist. Zwar nicht in Form von Geld, aber immerhin hat er doch Besitz, für den er keine Miete zahlt, und groß genug, um sich sein Essen anzubauen.
Er zahlt daher nur mehr Strom.


@DieGarnele
Ohne viel Geld, Luxus und sonstige Dinge.
Ohne Luxus? Der Mann besitzt einen ganzen Bauernhof. Ich nenne den Besitz eines Eigenheimes sehr wohl Luxus.

Die meisten Menschen brauchen ja Geld, um die Miete zu zahlen. Miete ist in aller Regel der größte finanzielle Posten.
Ohne den brauche ich auch nur Strom (Telefon, I-Net) und Essen. Und Letzteres, weil ich es kaufen muss, statt mangels Besitz anbauen könnte. Obwohl das auch eine Frage der Gesundheit und des Alters ist.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 17:11
@off-peak

Mein „Luxus“ war eher bezogen auf Dinge wie eine teure Uhr am Handgelenk, BMW in der Garage, 2 mal im Jahr jeweils 2 Wochen all inclusive Urlaub und solche Dinge.

Natürlich ist ein Eigenheim etwas was mehr als erstrebenswert ist im Leben. Dennoch würde ich es nicht als pauschal als Luxus bezeichnen. Ich kenne so manche Leute die ihr Eigenheim besitzen und trotzdem kaum über die Runden kommen.

Klar, man könnte argumentieren, dass man sein Haus dann verkaufen kann. Aber dann hat man plötzlich Miete die man zahlen muss, welche durchaus höher als die Abschreibung für ein Haus sein kann und muss dennoch mit dem übrigen Geld haushalten. Für mich ist das kein „Luxus“.

Aber da scheiden sich die Geister nun mal.


melden

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 17:48
knopper schrieb:Ehrlich gesagt kann ich so manche die meinen deren Lebensziel darin besteht tausende von Euros (> 2500 netto) jeden Monat raus zu haben nicht so recht verstehen, und weiß nicht ob das auf Dauer wirklich glücklich macht.
Sind so Mittelklasseziele. Aber ja ab 60000 Brutto im Jahr fängt der Spass an.


melden
Anzeige

Mit wie wenig Geld kann man leben?

12.05.2019 um 18:07
knopper schrieb:Ehrlich gesagt kann ich so manche die meinen deren Lebensziel darin besteht tausende von Euros (> 2500 netto) jeden Monat raus zu haben nicht so recht verstehen, und weiß nicht ob das auf Dauer wirklich glücklich macht.
Ich finde Du verbindest es falsch: es ist nicht das Geld ausgeben als Tätigkeit, sondern was man damit erreicht.
Ich bin zB Auto und Fernreisen Fan, da gibt es an sich keine Grenzen nach oben, und ja:
Geld ausgeben macht nicht glücklich (beim Bezahlen :) ), aber wenn ich weit reise oder in einem (für mich) coolen Wagen fahre, bin ich bestimmt nicht traurig.


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Werbung61 Beiträge