weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum für 1500 Euro arbeiten?

1.500 Beiträge, Schlüsselwörter: Geld, Arbeiten, Durchschnitt

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 11:44
Meiner Meinung nach ist der Euro Schuld. Früher waren 1500,- Euro ca. 2800,- DM - da war man ein guter Verdiener. Ein "lustiges" Beispiel: Ein Menü bei Mac hat damals bei der Euro Umstellung
7,99 DM gekostet heute kostet es 6,99 Euro (wenn ich mich nicht täusche).

Dazu kommt das die Grundlebenskosten für Wohnen extrem teuer geworden ist.
Heizöl um min. 100%. Von Spritpreisen brauch ich euch ja nichts zu erzählen.

Und jeder Normalverdiener betet das das Auto nicht verreckt, weil ein Besuch in der
Autowerkstatt kann schon mal Weihnachten oder den Urlaub versauen.

Das System ist nur auf max. Profit ausgerichtet und nicht nach den Bedürnissen des Menschen.


melden
Anzeige

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 12:15
@mroktober

Zwar wurden damals die Speisekarten der meisten Restaurants damals 1:1 umgerubelt, aber bei Preisvergleichen der D-Mark-Zeit mit denen von heute sollte man auch immer die allgemeinen Preissteigerungsraten in einem Zeitraum von mehr als 10 Jahren berücksichtigen.

Ja, ich kann mich noch an Preise von 50 Pfennig für einen Liter Normalbenzin erinnern und an Brötchen für 10. Das war allerdings um 1970.


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 14:54
mroktober schrieb:Meiner Meinung nach ist der Euro Schuld. Früher waren 1500,- Euro ca. 2800,- DM - da war man ein guter Verdiener. Ein "lustiges" Beispiel: Ein Menü bei Mac hat damals bei der Euro Umstellung
7,99 DM gekostet heute kostet es 6,99 Euro (wenn ich mich nicht täusche).
@mroktober
Und ein Döner kostet heute um die 2,50-3€, früher waren es 5-6DM.
Es gibt also solche und solche Beispiele.
Richtig ist jedoch auch was @Doors erwähnt hat, den jährlichen Wertverlust des Geldes von knapp 3%. Das heißt wenn du vor ca. 20 Jahren 100DM in der Tasche gehabt hättest, dann hätten sie heute einen Wert von knapp 50DM, auch ohne Umstieg auf den Euro. Umgekehrt heißt das natürlich das alles was vor 20 Jahren 50DM gekostet hat, heute 100DM kosten würde.


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 15:56
@McMurdo

Hm, okay...

Aber MUSS ich denn in meiner Freizeit zwingend Geld ausgeben?

Das impliziert doch deine Rechnung. Wenn ich dagegen einfach mal so spazieren gehe in meiner Freizeit, gebe ich kein Geld aus. Wenn ich mir im Wald ein Stück Holz nehme und draus was schnitze, gebe ich kein Geld aus. Wenn ich zu Hause sitze und ein Buch aus der Bibliothek lese, gebe ich ebenfalls kein Geld aus.

Alles sind freizeitliche Tätigkeiten, die mich aber absolut nichts kosten.


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 15:58
Übrigens, mal nebenbei bemerkt: Ich find es albern, immer in DM umzurechnen und sich wehmütig zu erinnern, wie schön es doch damals war :D


Wir haben jetzt glaub ich seit mehr als 10 Jahren Euro - ich rechne doch auch nicht mehr in deutsche Reichsmark um, wenn ich vergleichen will, wieviel Geld ich habe und was ich damit machen kann ;)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 16:04
@McMurdo
@Rattensohn
@Kc
@Doors

Was mir immer zu denken gibt: Es geht ja bei der Arbeit nicht nur um Geld. Wenn die primären Existenzbedürfnisse gedeckt sind, fängt ja recht schnell der Wunsch nach Selbstverwirklichung an. Ich habe das große Glück, dass mir meine Arbeit echt Spaß macht; dank Bildung bin ich in einer Position, wo ich machen kann, was mich interessiert. Viele hier kritisieren, dass ihnen ihr Job zu wenig Geld einbringt, um sich in ihrer Freizeit ausleben zu können. Würde denen ein Job, der Spaß macht, eventuell nicht mehr helfen als noch mehr Geld (natürlich in gewissen Grenzen; wer jeden Monat nur auf eine schwarze Null kommt, braucht wirklich mehr oder muss zurückstecken)?

Was ich noch witzig finde: viele, die bei der Grundeinkommens-Diskussion noch vehement bestreiten, dass ein BGE viele Leute komplett von der Arbeit abhalten können, hängen hier mit der Meinung "Für 1500€ gehe ich nciht arbeiten..."


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 16:08
Rho-ny-theta schrieb:Was ich noch witzig finde: viele, die bei der Grundeinkommens-Diskussion noch vehement bestreiten, dass ein BGE viele Leute komplett von der Arbeit abhalten können, hängen hier mit der Meinung "Für 1500€ gehe ich nciht arbeiten..."
Sind wahrscheinlich diejenigen, die einfach mal so ein BGE von 1500€ in den Raum stellen.

Das ist ja ein beliebter Zeitvertreib in dieser Szene: Einfach irgendwelche Zahlen raushauen, die MINDESTENS für ein ,,vernünftiges, menschenwürdiges, bedingungsloses Grundeinkommen" nötig seien.

Das geht mal grob geschätzt von 400€-5000€ :D


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 16:09
@Kc
In dem speziellen Fall sind aber die Wissenschaftler auch nicht besser, habe da schon Prognosen gesehen, zwischen denen Unterschiede von bis zu 300 Mrd € klaffen...


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 16:15
@Rho-ny-theta

Wissenschaftler sind auch nur Menschen. Sie gehen oft von ganz verschiedenen Voraussetzungen aus, man muss auch deren Aussagen einfach mit Vorsicht genießen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 16:20
@Kc
Bei Grundeinkommen ist das Problem eher, dass die Resultate der Modellrechnungen extrem abhängig von den Annahmen über die Menschen sind, die in das Modell mit einfließen; ein klassischer Homo Oeconomicus wird mit BGE weniger arbeiten als ohne, während andere Modelle das Gegenteil vorraussagen. Da fließt sehr viel Ideologie mit rein, das lässt sich aber bei solchen Themen nur schwer vermeiden. Aber genug vom BGE.


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 18:12
Also 1500 EUR Netto sind doch viel. Als ich (Ingenieur) angefangen habe zu arbeiten hatte ich auch nur knapp 1500 EUR im Monat und da hab ich mich auch wie ein Schneekönig gefreut, dass ich endlich arbeiten kann.

Mein Mann hat schon für eine Stundenlohn von unter 4 EUR gearbeitet und das meist im Monat um die 250 Stunden, damit am Ende so ca. 700 EUR Netto rauskamen.

Wer mehr Geld will muss eben auch was leisten und sich wie bereits geschrieben sich weiterbilden.


melden
chainedKnee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 18:14
@Eire und wo im osten habt ihr gelebt? :troll:


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 18:21
@chainedKnee
Die 1500 EUR hab ich im Westen Bayern bekommen. Mein Mann hat damals im München gearbeitet allerdings für eine Firma aus Thüringen.Wo mein Mann noch in München gearbeitet hatte, haben wir in Sachsen gewohnt. Zum Glück hatte ich dann Arbeit in Bayern gefunden und wir haben es nie bereut hierher zu ziehen.

Als Anfänger kann man vielleicht auch nicht viel verlangen, gut nun hat sich mein Nettogehalt fast verdoppelt aber das habe ich mir auch hart erarbeitet und das Geld fällt ja schließlich nicht vom Himmel.


melden
chainedKnee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 18:46
@Eire Als Ingenieur 1500 € Netto und froh darüber? Da muss was faul sein.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 18:53
@chainedKnee
Wieso? Single, ca 40.000 € brutto im Jahr, kommt dür Trainees oder so durchaus hin.


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 18:53
@chainedKnee

Da war was faul. Die Zeiten sind zum Glück vorbei.

Damals: Steuerklasse 1 war da noch nicht verheiratet und null Berufserfahrung und das ganz nach der Zeit der Rezession auf dem Arbeitsmarkt. Ja ich war froh habe vorher 1 ganzes Jahr keine Arbeit gehabt und überhaupt kein Geld vom Staat bekommen. Damals 2003/2004 gab es das ALG II noch nicht und als ehemaliger Student hast du halt eben nix bekommen. ALGII wurde eingeführt als ich meine erste Stelle bekommen habe.


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 19:00
Ich bin eben jemand der gern arbeitet und ich brauche das auch, nichts zu tun finde ich absolut schrecklich.

Gut heutzutage bekommen manche Praktikanten mehr Geld als ich damals aber immerhin 1500 EUR als 0 EUR.


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 19:12
Also...ne Bekannte hätte auch als Vorstandsfahrerin 1500 verdient. Allerings hätte sie alles abgaben selbst bezahlen müssen...Krankenvers.rentenvers. usw.....
Wenn dann alles bezahlt wäre...hätte sie ca, um die 600 raus gehabt. Also hätte sie zum amt gehen müssen und sich harzt 4 dazu beantragen.
Denn von 600 euro Miete,strom,telefon,BVG usw...und noch leben geht nicht. Das ist einfach zu wenig.
Nochdazu weil sie sogesehen 24 st/ 7 tage die Woche abrufbar hätte sein müssen.
Die Überstunden hätte man ihr teilweise bezahlt und den rest abbummeln....oder so..... war alles ziemlich undurchsichtig...


melden

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 19:22
Man kann in seiner Freizeit sehr gut und viel Geld verdienen!

Man muss sich und seine Talente einfach zu verkaufen wissen.


melden
Anzeige

Warum für 1500 Euro arbeiten?

06.12.2012 um 19:48
@hAmMeLBeIn
Ja,bin früher auch mit der Gittarre durch die Stadt gezogen und hab gesungen und so. ...Nicht gebetelt! ;)
Hab echt viel Geld bekommen...an einem Tag in ca. 4 St, fast 90 DM ....also war schon cool so.


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schikane!!58 Beiträge
Anzeigen ausblenden