weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Feministen

2.109 Beiträge, Schlüsselwörter: Videospiele, Feminismus, Regine Pfeiffer, Frautv

Feministen

11.01.2013 um 13:19
@offenbarung

Oh, hab ich doch, aber wer sachen schreibt wie du tut das glaube ich eher weniger


melden
Anzeige
offenbarung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 13:20
"Und genau weil du soetwas sagst brauchen wir feminismus.
Nimmst du auch in deinem Reallife frauen nicht ernst?"

Der Satz ist von dir also hast du mich gefragt, und doch ich nehme Frauen ernst aber deine Ansichten sind teils völlig überzogen und lächerlich deswegen nehme ich Feministen wie dich nicht ernst ;)


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:25
@offenbarung

Tja, ich nehme leute nicht ernst die behaupten, es läge in der antur der sache, dass frauen unbeholfen sind und sich lächerlich machen wenn sie sich aufregen und keinerlei autorität ausüben können.

Meine ansichten sind nicht überzogen, deine Ansichten sind sexistisch, und sexismus lehne ich, genau wie rassismus auch, ab.

Aber das scheint ja für manche ein großes Problem zu sein


melden
offenbarung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 13:32
@shionoro

Und genau da ist dein größtes Problem, du nimmst einfach Sätze und Behauptungen von Leuten (ist mir hier schon öffters aufgefallen) und ziehst sie aus dem Kontext um eine negative Aussage hinein zu deuten und den jenigen anzugreifen dabei habe ich nur erwähnt das Frauen in Filmen nicht so oft Helden oder Bösewichte spielen weil es einfach nicht glaubhaft rüberkommt und das hat einfach etwas damit zutun das die Natur ist wie sie ist denn wenn jemand 1,50 ist und 55 Kilo wiegt und daneben jemand steht der 1,90 ist und 95 Kilo sind das zwei verschiedene Welten.


Bei Feministen ist oft das Problem das sie völlig banale Aussage aufbauschen und in diesen Sexismus und andere dinge sehen aber das ist einfach nicht war und deswegen machen sich grade Feministen auch so oft lächerlich wenn sie denn mal im TV auftreten weil sie immer und immer wieder die selben schwachsinnigen Argumente hervor bringen.

Natürlich werden Frauen in einigen Punkten heutzutage noch unterdrückt und natürlich ist das auch scheiße (wie z.B nicht der gleiche Lohn bei gleicher Arbeit) aber das mit den Filmen usw geht einfach nichts anders weil's A. Wenn überhaupt nur eine Minderheit sehen will und B. einfach nicht glaubhaft wirkt aus oben gennanten Punkten.


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:34
@KillingTime
Mir ist das total fremd mit dem Türe aufhalten, hab mich gerade hier bißchen umgehört und aus meinem direkten Umfeld macht das niemand mehr. Weder Vater, noch Chef, noch unsere Arbeiter hier, auch mein Freund nicht. Vater fragte gerade am Telefon wo der Sinn dahinter sei und ob ich das nicht mehr selber schaffen würde ;).

Obwohl doch, wenn ich gerade so überlege, ich hatte in meiner Berufsschulklasse jemanden, der dies immer getan hat. Fand ich sonderbar, weil ich es halt wie gesagt nicht kenne.

Ich scheine ein komplett anderes Umfeld als du zu haben, viele Dinge die du schilderst sind mir komplett fremd. Ich will das jetzt nicht werten oder so. Wenn du damit glücklich bist und die Frauen in deinem Leben auch, ist ja alles super. Nur meine Welt ist das nicht :).


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:36
@offenbarung

Nein ich nehme sachen die du eindeutig geschrieben hast und werfe sie dir vor, zu denen du dann offenbar nicht stehen magst in ihrer Konsequenz.

Schauen wir uns deinen post an:

>>
Das hat aber auch einen ganz einfach Grund, wenn eine Frau eine solche Rolle spielt wirkt es einfach nur lächerlich und nicht wie eine wirkliche Bedrohung, ein Mann sieht nun mal gefährlicher aus und kann das "böse" oder eine bedrohliche Rolle besser verkörpern.

Genau so ist es auf der anderen Seite, eine Heldin wirkt immer etwas unbeholfen wenn sie männliche Feinde hat...

Natürlich gibt es auch Ausnahmen aber selbst dort wirkt es alles immer etwas aufgesetzt, das liegt einfach in der Natur der Dinge ^^<<

Es liegt IN DER NATUR DER DINGE, dass das so ist.
Also offenbar daran, dass Frauen einfach unbeholfen wirken und nicht bedrohlich sein können.

Was soll man daraus bitte sonst schließen?

Wenn frauen nichtmal in fiktion in der lage sind, deine rmeinung nach, sich gegen männer durchzusetzen, was sagt usn das über dein IRL Frauenbild?

Sicher nicht, dass du sie für durchsetzungsfähig, abgeklärt oder leistungsstark hälst.


Wenn du außerdem nen starken weiblichen bösewicht suchst in nem film kann ich mothersday empfehlen.


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:40
@offenbarung

Wie es glaubhaft sein kann ein starker charakter zu sein wenn man klein ist?
HAste das bei Männern noch nie gesehen, dass ein kleiner und eher schwächlicher MAnn der bösewicht ist?

Hälst du M in James Bond für eine schwache rolle?

Oder jacky in Jacky brown?

Findest du Uma Thurman in Kill bill in irgendeiner form unbeholfen?
Oder aber, wenns ernster sein soll, Shosanna in inglorious basterds?

Größte und gewicht kann keineswegs ein argument sein.


melden
offenbarung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 13:41
Du verstehst die Aussage anscheinend einfach nicht, wir haben uns auf Filme bezogen in denen Frauen Helden/Bösewichte spielen und dabei liegt es IN DER NATUR das es nicht glaubhaft wirken kann. Wenn eine Frau eine Heldin spielt und sie ist 1,55 und wiegt 55 kilo und hat als Feind einen Mann der 1,90 ist und 95 kilo wiegt und die kämpfen gegeneinander dann weiß jeder der im Kino sitzt das die Frau in der realität nicht den hauch einer Chance hätte (Ich rede hier von der Körperlichen Kraft) und deswegen wirkt es nicht glaubhaft.


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:41
@offenbarung

Und das sind keine aufgebauschten aussagen, es sind aussagen bei denen du nichts findest, an denen aber ein ganzer rattenschwanz von vorurteilen dran hängt.


'Schwarze sind halt oft eher gewalttätig' ist auch keine große aussage, trotzdem würde ich mich daran aufhalten.

Vor nen paar jahren hätte mit so ner aussage auch keiner ein Problem gehabt.


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:43
@offenbarung


Das heißt der joker war auch ein lächerlicher Bösewicht weil er im offenen Kampf keine chance gegen batman hat?...


melden
offenbarung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 13:46
Was hat das eine jetzt mit dem anderen zutun der Schauspieler des Joker's hat einen normalen Körperbau genau so wie der von Batman wenn beide Faust gegen Faust miteinander kämpfen würden (ungeachtet der Fähigkeiten die sie im Film besitzen) dann wüsste man nicht wer gewinnt.

Wenn Batman aber gegen eine Frau kämpft Faust gegen Faust dann ist der Kampf zu 95% entschieden sollte die Frau nicht irgend einen Trick anwenden...


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:48
@offenbarung

DOCH WÜSSTE MAN WEIL ES IM FILM PASSIERT -.-
Und der Joker hatte keinerlei chance, und hat auch vorher in faustkämpfen nie irgendwas geregelt, sondern mit bomben und mit hit n run violence und manipulation, hätte auch jede frau hinbekommen.

Der kampf joker gegen batman war 100% klare kiste, dass joker keine chance hat.

Du hast den film nichtmal gesehen, oder?


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:48
so.what schrieb:Ich scheine ein komplett anderes Umfeld als du zu haben, viele Dinge die du schilderst sind mir komplett fremd.
Nein, wahrscheinlich bin ich derjenige aus einer anderen Welt. :datrueffel:


melden
offenbarung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 13:53
Mal ganz ehrlich @shionoro kann es sein das du die Aussage nicht verstehst die ich versuche dir zu vermitteln, es geht hier nicht um die Hokus Pokus Fähigkeiten die Helden oder Böswewichte im Film haben sondern einzig und allein um die Glaubhaftigkeit eines solches Kampfes und hierbei beziehe ich mich völlig auf den Körperbau/Kraft ich rede davon das beide Schauspieler wenn sie unabhängig von ihrer Rolle einen Kampf austragen würden niemand sagen könnte wer diesen gewinnt und darum geht es eben bei der suche nach glaubhaften Gegnern/Helden in Filmen das ist eine Frage des balancing.

In den meisten Action Filmen kommt es nun mal darauf an. Das der Joker im Film eher mit seiner Intelligenz kämpft ändert nichts an der Glaubhaftigkeit die er einfach ausstrahlt als Gegner von Batman und diese Glaubhaftigkeit hätte ein weiblicher Joker niemals erreicht.


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:55
@KillingTime
Das glaube ich nicht :). Du scheinst sehr logisch an Dinge rangehen zu wollen und versuchst sie dir mit deinem Verständnis der Evolution zu erklären. Ich lese deine Beiträge gerne, weil sie einfach ein ganz anderes Weltbild als meines offenbaren. Ich teile sie sehr sehr selten, aber interessant finde ich sie allemal. Genauso wie die von @shionoro. Die haben mich angeregt mich überhaupt erstmal intensiver mit dem Feminismus auseinander zu setzen. Dieser ganze Thread hier regt sehr zum Nachdenken und zum Austausch mit Menschen in meiner Umgebung an. Ich muss ja nicht die Meinungen teilen, aber andere Sichtweisen können nie schaden.


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:56
@offenbarung

Nein, du verstehst nicht.
Wir sprachen darüber warum es keine guten bösewichte in Filmen gibt.

Du hast angeführt, dass diese automatisch lächerlich und unglaubwürdig sind, hast das mit dem körperbau begründet.

Das ist aber quatsch, wie ich ausführte, weil der eins gegen eins faustkampf relativ irrelevant ist, und auch dort z.b. eine Frau die mit messern umgehen kann oder sonstwas genausogut nen guten villain abgibt.

Die meisten wirklich guten bösewichte in letzter zeit waren nicht körperlich stark.


melden

Feministen

11.01.2013 um 13:57
@offenbarung

das du glaubst, eine frau könnte nicht glaubhaft sein z.b. als joker zeigt mir, wie fest bei dir diese rollenbilder verankert sind.

Guck dir z.b. mother's day an, dann reden wir weiter


melden
offenbarung
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Feministen

11.01.2013 um 14:01
Das hat damit überhaupt gar nichts zutun, wie ich schon von Anfang an sagte kann ein Mann einfach besser eine bedrohliche Rolle spielen und das ist Fakt, das liegt an vielen Gründen und viele dieser Gründe sind nun mal auch ganz natürlich wie z.B grimmiges Aussehen, der erwähnte Körperbau, die Stimme, das auftreten... mir ist völlig bewusst das es auch Filme gibt die es anders machen und die wird es auch immer geben und das ist auch gut so ABER in der Mehrheit der Filme wirst du eben immer einen Mann als Helden/Bösewicht sehen und das hat nichts damit zutun das die Gesellschaft Sexistisch ist oder Frauen unterdrücken will es hat schlussendlich den einfachen Grund das Männer in diese Rollen besser passen.


melden

Feministen

11.01.2013 um 14:02
@shionoro

...hast es mal geschafft die Doku bzgl. der angeblich nicht vorhandenen Unterschiede der Geschelcheter, bei welcher die "Genderisten" nicht wirklich gut "argumentierten" um ihre behauptung zu unterstreichen, anzuschauen?


melden
Anzeige

Feministen

11.01.2013 um 14:05
@offenbarung

nein, ist es nicht, das ist deine sexistische behauptung.

Es gibt auch rollen in denen man sehr filigrane, nicht wirklich bedrohliche männer inszeniert hat als bösewichte, z.b. ihn hier:

Wikipedia: Elijah_Wood

Sieht fast aus wie ne Frau, hat aber schon ziemlich überzeugend bösewichte gespielt.

Und du willst mir sagen bei ner Frau geht das nicht? Komm schon.

Ich sehe in der mehrheit der filme Männer in den aktiven und frauen in den passiven rollen weil sie den rollenklischees die von der gesellschaft vorgegeben werden folgen und sie damit zugleich festigen, sicherlich nicht aus irgendwelchen naturgegeben regeln heraus.

Du erkennst diese dinge aber scheinbar nicht, weil du sie verinnerlicht hast.

Alle die filme mit tollen weiblichen rollen, ob als protagonist oder in der nebenrolle, sollten dir das gegenteil beweisen, aber selbst die nebenrollen werden im allgemeinen mit männern bekleidet entgegen jeglichen realismus und jeglicher statistik


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden