weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

5.243 Beiträge, Schlüsselwörter: Drogen, Sucht, Gesetze, Stadt, Konsum, Cannabis, Abhängigkeit, Rauschgift, Volker Beck

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 14:43
@Latebrae
Nicht? Hast du es vorhin nicht so definiert, es sei eine Einstiegsdroge, weil man leichter an anderes Zeug rankommt? Aber ich will hier nicht die Goldwaage anlegen, die Meinung ist nachvollziehbar.

Nur, der Begriff Einstiegsdroge erklärt sich dadurch, ob der Konsum einer Droge zwangsläufig zur Einnahme von härteren Rauschgiften führt, weil die Wirkung auf absehbare Zeit nicht mehr genügt. Also ob der regelmässiger Kiffer iwann dem Dope überdrüssig wird und automatisch auf härtere Sachen umsteigt, damit es wieder ballert, was definitiv nicht so ist.


melden
Anzeige
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 14:50
@Latebrae

Die Leute die ich kenne und die kiffen beziehen ihr Zeugs nur aus dem Freundeskreis. Da gibt es ein paar, die selbst anbauen. Es braucht also keinen externen Dealer und ich gehe mal stark davon aus, dass die meisten der Kiffer sich ihr Zeugs auch so beschaffen.

Ich zum Beispiel habe für so etwas noch nie etwas bezahlt. Ich kiffe nur, wenn eh gerade ein Joint rumgeht / Freunde oder Bekannte etwas Gras da lassen. Ich muss es mir nicht "beschaffen".
Und Extremkiffer werden sicher in ihrem engen Umfeld jemanden kennen, der was anbaut... und der muss nicht zwangsläufig auch härtere Drogen parat haben. ;)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 14:54
@Kältezeit
Muss ich widersprechen, schätze das ist absolut unterschiedlich. Hier zum Beispiel gibts kaum Homegrower, da wird 99% von Dealern bezogen oder Freundschaftshilfe, einer sammelt Geld ein und holt für zig Leute. Dafür haben hier die Dealer meist nur Dope, ab und zu mal Speed, alles andere muss man sich umständlicher besorgen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 14:58
univerzal schrieb:Nicht? Hast du es vorhin nicht so definiert, es sei eine Einstiegsdroge, weil man leichter an anderes Zeug rankommt? Aber ich will hier nicht die Goldwaage anlegen, die Meinung ist nachvollziehbar.

Nur, der Begriff Einstiegsdroge erklärt sich dadurch, ob der Konsum einer Droge zwangsläufig zur Einnahme von härteren Rauschgiften führt, weil die Wirkung auf absehbare Zeit nicht mehr genügt. Also ob der regelmässiger Kiffer iwann dem Dope überdrüssig wird und automatisch auf härtere Sachen umsteigt, damit es wieder ballert, was definitiv nicht so ist.
Genau so ist es, dein Vergleich ist auch metaphorisch passend ;)
Ich selbst habe schon einige Male das Angebot "härteren" Stoffs bekommen und dankend abgelehnt. Schlicht und einfach weil ich nicht das Bedürfnis habe. Das andere da aus reiner "Neugierde" doch mal Experimente wagen ist eine andere Frage, ich kenne nicht wenige die vieles ausprobiert haben aber nicht darauf hängen geblieben sind. Nur einige ganz wenige habe ich bis jetzt kennengelernt wo es zum Problem wurde, doch die waren psychisch auch nicht gerade stabil.

In meiner Drogen "ablehnenden" Zeit war ich selbst recht instabil und da wäre es sicherlich gefährlich geworden, der Sprung von einer Substanz zur nächsten, darum ist die Beschaffenheit der Psyche und eine starker Wille entscheidend.

@olmek
Vor allem wurde in Portugal das Suchthilfesystem sehr gut ausgebaut. Quasi der Kosten- und Energieaufwand in sinnvolle Projekte gesteckt.

Also hier schon mal ein gutes Beispiel, dass ein Aufheben des Verbotes die Gesellschaft nicht in den Abgrund treibt.
Ich schrieb ja schon, genau das ist der richtige und rationale Weg diesem Thema zu begegnen! Ich hoffe die anderen Staaten in der EU werden das irgendwann erkennen und einsehen. Eigentlich kann man sagen das die Gesellschaft in vielen Teilen am Abgrund ist wo es verboten ist, da ist die Politik wie sie in Portugal gehandhabt wird ein mehr als passender Lösungsansatz, ich glaube sogar das einige Menschen völlig neue Perspektiven entdecken können. Ich sage ja immer die Gesellschaft sollte sich an positiven Beispielen orientieren und von ihnen lernen, oder zumindest Kompromisse finden wie es ja in Holland und der Schweiz der Fall ist.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:01
@cRAwler23
Danke mein Bester ^^
Ich selbst habe schon ein wenig durchprobiert, aber einfach bewusst. Wollte halt wissen, ob XTC wirklich so geil ist, ob Pep wirklich so ballert wie in Trainspotting usw. Meine Erwartungen wurden stets unterlaufen, von daher bleib ich beim grünen Gold.


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:02
@univerzal

Ah ok... na dann.
Ich kann nur von meinem Umfeld ausgehen. Aber vlt. ist das in so einer Kleinstadt, wie in der, wo ich momentan lebe, auch einfach so...

Wie auch immer... für mich isses einfach keine Einstiegsdroge. Wer nen gesunden Respekt vor allen anderen Mittelchen hat, wird keine nehmen, auch als Vollkiffer nicht. Oder eben nur mal probieren, doch nicht regelmäßig konsumieren.
Ich nehm nicht mal Pilze und ich ess auch keine Haschkekse, weil ich keinen Bock auf 12-Stunden Trips habe. :D

Also ist es immer eine Frage der persönlichen Einstellung.
Soll auch Leute geben, die haben nie gekifft und nehmen trotzdem härtere Sachen...
:D


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:05
@Kältezeit
Jep, kann auch nur die Situation hier beschreiben, in München läufts ganz anders ab. Dort kriegt man dann wirklich bei den Dealern ein schönes Sortiment geboten. Wird in anderen Großstädten nicht anders sein.

Aber die Nummer mit der Einstiegsdroge ist einfach Bullshit und bereits von höchster Stelle widerlegt, seit bald 20 Jahren. Keine Ahnung, wie immer wieder Diskutanten auf dieses schmale Brett kommen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:08
Übrigens @olmek, dich hätte ich beinahe übersehen:

Wusste gar nicht, dass es in Portugal auch Bestrebungen zu einem liberaleren Drogenumgang gibt, schön zu wissen. Langsam begreifen es immer mehr Staaten, dass sie mit der restriktiven Drogenpolitik einfach keinen Blumentopf gewinnen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:10
@univerzal

Wenns nur die Discotanten *;-)* wären. Das schlimme ist das so ein Schwachfug immerwieder von der Politik als Argument für ein Verbot angeführt wird.

Immer schön täglich beim Hanfverband reinschauen, da gibts super Infos! Und nein, ich bin nicht vom Hanfverband... nur ein Fan!


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:13
@olmek
Joho, Discotanten wären mir manchmal auch lieber. :D
Bin ja gespannt, ob ich es noch erleben darf, dass sich auch D. in der Hinsicht öffnet. Wird wohl unumgänglich sein, den Tag feiere ich mit einer Windmühle ;)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:14
univerzal schrieb:von daher bleib ich beim grünen Gold
Und das mit dem "Gold" ist nicht mal übertrieben, diese Pflänzchen sind ein wahrer Quell an Möglichkeiten, siehe dieses kleine Video:



Einfach eine unterschätzte Pflanze, also passt der Begriff "grünes Gold" absolut ;)
Für mich sind auch manch Pilze goldig und haben einen ähnlich Stand wie das gute Gras. Alles andere hab ich nicht nötig auch wenn ich vor meinem Tod noch etwas experimentieren möchte. Am Ende liegt man da und ärgert sich aufm Sterbebett, was man vielleicht alles verpasst hat :D
univerzal schrieb:Wusste gar nicht, dass es in Portugal auch Bestrebungen zu einem liberaleren Drogenumgang gibt, schön zu wissen. Langsam begreifen es immer mehr Staaten, dass sie mit der restriktiven Drogenpolitik einfach keinen Blumentopf gewinnen.
Absolut! Portugal hat inzwischen prozentual weit weniger Konsum als beispielsweise in Deutschland, dafür einen inzwischen qualitativ hochwertigeren, teilweise kontrolliert man dort inzwischen wirklich mehr die Beschaffenheit der Drogen und Konsumenten selbst, was wirklich sehr hilfreich ist und sich auch bezahlt macht. Besonders wenn man bedenkt was für Gifte in den Ländern verbaut werden wo es noch immer strikt illegal ist.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:21
Soweit ich weiß, ist auch in Tschechien die Drogenpolitik weitgehend liberalisiert. Ausserdem hatte ich was gelesen, dass Colorado Kiffer-Lounges erlaubt. Bin leider grad unterwegs und kann deshalb keine Links zur Verfügung stellen.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:23
@cRAwler23
Das Vid kann ich hier nicht gucken, werde ich aber später nachholen. Habe aber von nem Kumpel letztens auch ein cooles Vid gezeigt bekommen, dass um einen Spätaussiedler am Himalaya handelt. Der gute Mann baut dort in riesigen Feldern feinstes Dope an und verschifft es nach Holland. Hast du eine Ahnung, wie dort die erste Ernte abläuft? Die laufen halbnackt mit Lederschürzen durch die Felder und kratzen dann den Blütenstaub ab bzw. rollen es zu Bällchen. ;)

Zur Funktionalität von Hanf muss man nicht viel sagen, das Zeug ist einfach ein Geschenk. Was meinste, wie viele Bäume noch stehen würden, hätte man von Anfang an Hanf als ernsthaften Produktionsstoff berücksichtigt?

Absolut! Portugal hat inzwischen prozentual weit weniger Konsum als beispielsweise in Deutschland

Diese Erkenntnisse hat man auch schon lange vom holländischen Nachbarn. Aber manchen Zeitgenossen müsste man aufgrund ihrer Borniertheit die Fakten in den Schädel prügeln.

@Aldaris
Von Colorado hab ich keine Ahnung, in Kalifornien hat ja auch die liberale Politik Einzug gehalten.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 15:24
@Aldaris
Das ist korrekt, vor kurzem erst hat Colorado seine Gesetze diesbezüglich geändert, noch ist es ein soziales "Experiment", doch ein Experiment mit Unterschriften. Auch im im US-Bundesstaat Washington ist zumindest Cannabis inzwischen legal und man überlegt auch schon es teilweise zu subventionieren, dadurch können auch einige neue Jobs geschaffen werden.

@univerzal
Ich kann das Video wirklich empfehlen, kurz und knackig ;)


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 16:13
@cRAwler23
@univerzal

Wirklich interessant wäre es doch, festzustellen, wie sich das Konsumverhalten, Beschaffungs -und andere, mit Drogen im Zusammenhang stehende, Kriminalität sowie der Gesundheitszustand der Konsumenten durch eine (Teil-)Legalisierung verändert haben. Ich glaube nämlich nicht, dass durch eine Legalisierung von bspw. Cannabis auf einmal jeder kifft. In Holland scheint die Legalisierung ja auch kein Problem für die Gesellschaft darzustellen, wenn man mal die nervenden Drogentouristen aussen vor lässt.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 17:14
@univerzal
univerzal schrieb:Die laufen halbnackt mit Lederschürzen durch die Felder und kratzen dann den Blütenstaub ab bzw. rollen es zu Bällchen. ;)
die geschichte hab ich mal so in einer reportage gesehen. es ging um die riesiegen hanfplantagen in kasachstan, die mit der zeit verwildert sind, und nur durch einpaar polizeipatolien beobachtet werden, damit die pflanzen nicht in grossen mengen weggeschafft werden können. um sich einpaar gram für den eigenbedarf abzuzwacken, machen das die dort ansässigen auf eben diese flitzerart. funzt gut, und muss ziemlich gut sein, das zeug. dem zaren sei dank^^


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 17:17
@univerzal
Ja, ich habe gesagt, dass Gras 'ne Einstiegsdroge ist, weil man einfach die Leute kennt um an andere Drogen zu kommen. Das heißt aber doch nicht, dass es am Gras liegt.

@Kältezeit
Wenn das bei dir so ist, dann ist das toll.
Ich kenne allerdings nur Leute, die auf'm Dorf wohnen, bei denen es auch so ist. Alle anderen haben ihre Dealer und die meisten nehmen (zumindest manchmal) auch andere Drogen. Und damit haben die bloß angefangen, weil sie halt so leicht dran gekommen sind.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 17:20
@Aldaris
Ich sags mal so, seit Jahrzehnten kämpfen Regierungen gegen Drogenmissbrauch, jede führt ihren persönlichen War on Drugs, die Erfolge sind spärrlich, inzwischen nimmt es lächerliche Ausmasse an und ist in vielerlei Hinsicht so dermassen albern (s. Bild) . Die Liberalisierung hat sich ihre Chance verdient.

drugs-81640818490 xlarge.jpeg

@rockandroll
Wer kanns ihnen verübeln? ;)

@Latebrae
Das heißt aber doch nicht, dass es am Gras liegt.

Doch, denn genau das suggeriert der Begriff Einstiegsdroge. Was du meinst sind die Folgen der Beschaffungskriminalität.


melden

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 17:22
@univerzal
Von mir aus auch das ;)


melden
Anzeige

Das Leben mit und ohne Drogen - was ist eure Meinung?

15.01.2013 um 17:23
@Latebrae
Nur das, 'Einstiegsdroge' ist fest definiert.


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gebrochener Fuß78 Beiträge
Anzeigen ausblenden