weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Männer: Menschen zweiter Klasse?

1.394 Beiträge, Schlüsselwörter: Männer, Diskriminierung

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:09
@KillingTime

Stephen Hawking ist auch ein wichtiger Physiker unserer Zeit.
Ändert nichts daran, dass du von Quantentheorie und schwarzen Löchern keine Ahnung hast, auch wenn du dir seine Büche rdurchgelesen hast.

Und mehr als die Masse verstehen bedeutet wenig.

Denn verstehen tust du es offenbar trotzdem nicht -.-


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:13
Shionoro schrieb: es vermehrt sich, was sich am stärksten vermehren un düberleben kann.
klar. nichts anderes hab ich behauptet.
überleben kann, was gesund ist, und clever genug sich anzupassen, und gesundheit erkennt man bei lebewesen an einem leistungsfähigen körper, der sich häfig im starkten körperbau bemerkbar macht.
bei löwen wie bei kätzchen ;)


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:13
@rockandroll
rockandroll schrieb:darum gehts nicht. der sportler wird immer noch häufiger geschlechtsverkehr haben dürfen wie der suffkopp, auch seine auswahl von partnerinen wird grösser sein, und die chance das genom zu erhalten steigt bei diesem um ein vielfaches, weil auch die chancen seiner kinder grösser sein werden. dass der säufer sich auch häufig genug vermehren kann, liegt nur daran, dass sein körper zumindest so stark ist, dass er nicht gleich krank wird vom dauersuff, und sex haben kann. wie lange diese fähigkeit bestehen bleibt, hängt auch nur vom weiteren werdegang seines körpers ab, und davon ob er es schafft so lange für ein "weibchen" attraktiv zu bleiben, bis er eben seinen samen gesetzt hat.

du siehst die sache zu sehr aus einem gesellschaftlich verzerrten blickwinkel.
fakt ist, dass gesundheit das a und das o für einen menschen darstellt. da geht absolut nichts drüber. kein geld, kein intellekt, kein gutes ausseheen. wenn man gesund ist, sind es meistens auch die kinder, und das steigert für das genom die überlebenschancen. fertig

ob jemand gesund ist, erkennt man am schnellsten an einem kräftigen körperbau, und danach wählt man immer noch am ehesten seinen sexpartner aus. männlein wie weiblein. das war schon immer so und daran hat sich bis heute nichst geändert. ebenso spielen phäromone eine wichtige rolle. testosteron ist aber auch dafür verantwortlich, dass nicht nur die damenwelt schwach wird, sondern auch dafür, dass männer körperlich leistungsfähiger sind, und auch für das muskelwachstum. auch wieder ein weiteres beispiel dafür
Auch das stimmt nicht.
Wie oft man GV hat kommt auf den Typ an und auf das Umfeld.
Man kann auch der letzte assi sein und jeden tag rest ficken.

Und nein, die Chance steigt nicht.

die Chance ist am höchsten bei leuten die nicht aufpassen, oder die eben nicht auf verhütung achten.

Ein Sportler, der intellektuell was drauf hat und auf seinen Körper achtet?
Ne, der benutzt ein Kondom.

Irgendein typ der besoffen eine abschleppt? Weniger.
Überlebenschance hat heute jeder, dafür muss man nicht sportlich sein.
Da ist unsere Medizin viel zu weit.

Ob du kräftig bist oder nicht ist ziemlich egal, jede rifndet heute einen sexualpartne rund keiner muss wegen irgendwelchen fehlern sterben, im Normalfall, seien es Diabetiker oder gelähmte.

Du kannst so attraktiv sein wie du willst, dein fortpflanzungserfolg sit trotzdem geringer als der von richtig ekelhaften, unhygienischen Personen, wenn sie es einfach dauernd ohne Kondom treiben und du mit dir haderst, ob Kinde rin deinen aktiven Lebensstil reinpassen.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:14
@rockandroll

Nein hast du nicht, du hast behauptet Sportler haben mehr fortpflanzungserfolg als unsportliche.
Das stimmt aber nicht.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:18
@Shionoro
Shionoro schrieb:Nein hast du nicht, du hast behauptet Sportler haben mehr fortpflanzungserfolg als unsportliche.
Das stimmt aber nicht.
nein, ich sagte gesunde. die sind häufiger sportlich, und gesundheit macht sich am körperbau bemerkbar, weshalb es nicht ganz stimmt, dass körperkraft völlig irrelevant ist.

denn im umkehrschluss müssten es die kranken und schwachen sein, die unterm strich familien aufbauen und kinder gross ziehen, aber das sehe ich kaum. du hast also einfach unrecht mit deiner aussage, dass der körperliche aspekt völlig unwichtig sei. das war er noch nie, und das wird er so schnell nicht werden.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:21
@rockandroll

Nein, denn nicht sportlich sein heißt nicht, dass man krank und schwach ist.

Es ist nunmal fakt, dass sich sozial schwache weit mehr vermehren, global und in D, als sozial starke.

Und arme leute haben meist nicht das Geld, um sich wirklich gesund zu ernähren, nicht die zeit, um richtig Sport zu betreiben und daher leiden sie und auch ihre kinde rteils unter Mangelerscheinungen.

Im kleinen in Europa, im großen stil global.

und du willst mir erzählen sportliche Leute vermehren sich mehr?
das ist einfach Unfug, es ist nicht wahr, es ist eine deinerseits unbewiesene und sehr unwarscheinliche aussagen, von der ich mit 95% prozentiger Sicherheit sagen kann, dass sie nicht stimmt.

Es gibt heutzutage keinen fortpflanzungsvorteil mehr über Körperkraft, weil andere Faktoren das ganze blockieren.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:23
Shionoro schrieb:Es ist nunmal fakt, dass sich sozial schwache weit mehr vermehren, global und in D, als sozial starke.
Wenn Angehörige des Prekariats mehr und gesündere Nachkommen zeugen, scheint soziale Schwachheit ein evolutionärer Vorteil zu sein.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:25
Kommt es nicht irgendwie darauf an, welche Frau das Kind bekommt? Ist doch im Grunde egal, wie oft welcher Mann Sex hat, wenn die Frau verhütet hat er Pech.....und Putzfrauen bekommen die meisten Kinder in Deutschland......ob die jetzt sportlich, gesund sind, weiß ich nicht


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:26
@Shionoro
ausgewählt werden immer die gesünderen und besser angepassten. egal welche gesellschaftliche faktoren da noch zwischenwirken. hat eine frau die wahl einen gesunden reichen intelligenten oder unsportlichen durchschnittsniemand zu wählen wird sie sich für den kräftigeren, gesünderen entscheiden. gebe ich dir brief und siegel darauf, denn wie gesagt, es entscheidet letzlich die chemie, und das testosteron wirkt einfach immer noch stärker als alles andere bei der partnerwahl.

dass das alles durch technisch und gesellschaftlichen fortschritt verschwommen ist, weiss ich auch. die natur bleibt aber die gleiche wie eh und je. die biologie lässt sich eben nicht so leicht übelisten.. zumindest nicht auf lange sicht. hier sprechen wir von generationen


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:28
@KillingTime

richtig.
Wobei 'evolutionärer vorteil' wieder so ein schwammiger begriff ist.

Es ist hier keineswegs so, als könne man soziale Stellung damit gleichsetzen, dass sich ein neue Phänotyp bildet.

Ein sozial schwacher Mensch kann jederzeit sozial stark werden, oder dessen nachkommen und umgekehrt.

Das hat mit Evolution im genetischen sinne nichts mehr zu tun
Außerdem ist es keineswegs so, als würden sozial starke Menschen verschwinden.

Was sozial schwach ist und was sozial stark sind außerdem menschliche begriffe.

Ganz reduziert kann man sagen: wer mehr ungeschützt poppt und die kinder durchbringen kann gibt seine gene eher weiter.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:29
hier link zu meinem post
http://www.welt.de/politik/deutschland/article13897359/Putzfrauen-haben-in-Deutschland-die-meisten-Kinder.html


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:32
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:Putzfrauen bekommen die meisten Kinder in Deutschland
Ich bevorzuge den gegenderten Begriff "Putzpersonal".

@Shionoro
Shionoro schrieb:Es ist hier keineswegs so, als könne man soziale Stellung damit gleichsetzen, dass sich ein neue Phänotyp bildet.
Naja doch, irgendwie schon. Wenn man unterstellt, dass geringere Intelligenz und geringeres Wissen (Verhütung) zu mehr Nachwuchs führt, stellt Dummheit einen gewissen Vorteil dar. Außerdem, statistisch betrachtet, wird jedes System seine Häufungen immer um den Mittelwert sammeln. Aber das weißt du besser als ich.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:33
@KillingTime
das steht so aber nicht im link, ich habe das gewählt, was da gesagt wurde ;)


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:34
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:das steht so aber nicht im link
Ich finde gegenderte Begriffe wie "Putzpersonal" so bescheuert, dass ich extra darauf bestehe, diese zu benutzen. Nur um den Leuten zu zeigen, wie dumm das Gendermainstreaming ist. :D


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:35
@KillingTime

Nein, denn ungebildet sein ist keine Dummheit, Bildung hängt nicht von den Genen ab.

Das ist etwas ganz anderes.


Außerdem stellt sich da auch noch eine ganz andere Frage:

Evolutionärer Vorteil heißt dann was?

Nur weil dann ungebildete, sozial schwache die masse stellen, heißt das j anicht, dass die anderen verschwinden.
Die können sich sogar sehr viel gezielter und mit finanziellem Backround fortpflanzen und werden weiterhin die ELite bilden.

unsere Gesellschaft ist viel zu kompliziert um hier Evolution anwenden zu wollen.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:39
@Shionoro
Shionoro schrieb:Bildung hängt nicht von den Genen ab
Selbstverständlich tut sie das. Intelligenz ist erblich. Und Bildung hängt unter Anderem damit zusammen, ob man Eltern hat, die sich kümmern, oder ob man eher zum Bildungsprekariat gehört.
Shionoro schrieb:weil dann ungebildete, sozial schwache die masse stellen, heißt das j anicht, dass die anderen verschwinden.
Sie verschwinden nicht, sondern stellen die Randgruppe. Unter diesem Aspekt bin ich selber auch Randgruppe.
Shionoro schrieb:unsere Gesellschaft ist viel zu kompliziert um hier Evolution anwenden zu wollen.
Hochmut kommt vor dem Fall.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:51
@KillingTime

und ob Eltern sich kümmern hängt nicht von den Genen ab.
Intelligenz hängt viel stärker vom Umfeld als von Genen ab.


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:54
Shionoro schrieb:ob Eltern sich kümmern hängt nicht von den Genen ab
Natürlich tut es das. Wenn du Assi-Eltern hast, dann wirst du mit einer statistischen Wahrscheinlichkeit ebenfalls zum Assi. Mit deinen Eltern bist du zu jeweils 50% genetisch identisch.
Shionoro schrieb:Intelligenz hängt viel stärker vom Umfeld als von Genen ab.
Falsch. Wikipedia: Heritability_of_IQ


melden

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:56
@KillingTime

Körpergrösse wird auch vererbt. Trotzdem hängt sie äusserst stark von der Ernährung ab.


melden
Anzeige

Männer: Menschen zweiter Klasse?

19.07.2013 um 22:58
Thawra schrieb:Körpergrösse wird auch vererbt. Trotzdem hängt sie äusserst stark von der Ernährung ab.
@El_Gato

Siehst du das genau so?


melden
296 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die perfekte welt227 Beiträge
Anzeigen ausblenden