weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Misanthropen - die "anderen" Menschen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 01:10
@Piorama
Piorama schrieb:Auf jedenfall wissen wir das es mit Westlern Kinderarbeit gibt. Den Quark - was wäre wenn- kannst du dir sonst wohin schmieren..genau wie diesen Satz
Ja, aber eben auch ohne.
inwiefern hilft man einem staat also wenn der westen dor tnicht produziert.

Ich frag dich nochmal weil du ja nicht in de rlage zu sein scheinst auf ienfache fragen zu antworten:

Gibt es also in asien und afrika keine kinderarbeit wenn de rwestne da nicht produzieren würde?
Und würde man den familien helfen, die dann überhaupt keinen job mehr haben?
Was meinst du?


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 10:12
shionoro schrieb:Sind aber immernoch peanuts.
Der Staat gibt für allerlei unnützes zeug viel mehr geld aus.
Was bitte ist das fuer ein Argument?!
shionoro schrieb:Warum ist das wichtig?

Ich les da nur raus dass du anderen leuten nix gönnst obwohl du kein argument dagegen hast.
Warum der Neid?
Warum? Weil Du geschrieben hast
shionoro schrieb:Und wie viele LEut ehaben erst arbeitsplätze und können erst steuern zahlen weil sie ein hartzi auch was ausgibt?
Gaebe es keine Steuerzahler,wuerde es keine Harzis geben,die Geld ausgeben koennen,um den Steuerzahler das Geld wieder reinzubringen.

Auf was Neid?oO
shionoro schrieb:Ja, und da sist schlecht, aber da geht dann leuten wie dir doch bestimmt einer ab, wenn die gezwungen werden obwohl es niemandem etwas nutzt, außer leuten die jetzt weniger geld für ne arbeitskraft bezahlen müssen.
Aus dir spricht der reine neid und die missgunst, und das ist echt traurig.
Wenn du leute zur arbeit zwingst nimmst du leuten die arbeiten wollen arbeit weg bzw. zerstörst den job indem du ihn mit billigen zwangsarbeitskräften überflutest.

Allein schon der Asudruck, schmarotzer.
Den ersten Satz haettest Du Dir getrost sparen koennen.Rede auf einem anstaendigen Niveau mit mir oder lasse es.

Ich ahne so langsam,worauf Du hinaus willst.Du solltest mal Deine Formulierung ueberdenken und nicht dauernd um den heissen Brei herumreden,dann koennte man vielleicht schneller herrausfinden,was Du eigentlich sagen willst.
Beziehst Du Dich jetzt auf Zeitarbeitsfirmen?Klar,das ist moderne Sklaventreiberei,das ist wohl wahr.

Worauf soll ich bitte neidisch sein? Auf Leute,die den ganzen Tag nur faul rumsitzen?Wieso?
shionoro schrieb:Ein Hartzi ist für die Deutsche volkswirtschaft ziemlich unschädlich.
Leute wie du die ihn zum arbeiten zwingen schon weniger, weil sie wie gesagt anständig bezahlte arbeitsplätze vernichten.
Du verstehst oder willst nicht verstehen,worauf ich überhaupt die ganze Zeit hinaus will.
shionoro schrieb:Doch sollte er.
Du hast keine ahnung wie das system funktioniert aber redest heir so einen verdammten unsinn daher nur weil du anderen die schminke missgönnst.
Nein,sollte er nicht,Gott sei Dank gibt es nicht viele,die Deine Einstellung vertreten,sonst waere naemlich alles schneller am Ende als Du Harzi sagen kannst.
Und ich missgönne niemandem etwas,ich bin nur der Meinung,die Leute sollten was dafür tun und ich denke mal,mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine da.



So,da das ganze OffTopic ist und mit dem Ursprungsthema nichts zu tun hat,beenden wir das hier.Wenn Du darueber weiter diskutieren willst,eroeffne einen eigenen Threat zu dem Thema.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 10:22
@Ligeya
Ligeya schrieb:Was bitte ist das fuer ein Argument?!
Na, ein gutes.
Du brauchst mir halt nicht dauernd mit 'dem armen steuerzahler' kommen wenn de rfür aller lei scheiß geld ausgibt ohne damit ein größeres Problem zu haben.
An hartz 4 wird der deutsche steuerzahler sicher nicht arm.
Ligeya schrieb:Gaebe es keine Steuerzahler,wuerde es keine Harzis geben,die Geld ausgeben koennen,um den Steuerzahler das Geld wieder reinzubringen.

Auf was Neid?oO
Damit wollt eich dir deutlich machen, dass jemand der hartz 4 empfängt einem der steuern zahlt nicht schadet.
Warum ist es dabei dann relevant, dass derjeniege der hartz 4 empfängt vom steuerzahler abhängig ist?
Ligeya schrieb:Den ersten Satz haettest Du Dir getrost sparen koennen.Rede auf einem anstaendigen Niveau mit mir oder lasse es.

Ich ahne so langsam,worauf Du hinaus willst.Du solltest mal Deine Formulierung ueberdenken und nicht dauernd um den heissen Brei herumreden,dann koennte man vielleicht schneller herrausfinden,was Du eigentlich sagen willst.
Beziehst Du Dich jetzt auf Zeitarbeitsfirmen?Klar,das ist moderne Sklaventreiberei,das ist wohl wahr.

Worauf soll ich bitte neidisch sein? Auf Leute,die den ganzen Tag nur faul rumsitzen?Wieso?
Nein das konnte ich nicht, weil du dich nicht auf einem anstündigen niveau bewegst mit dem was du schreibst.

Wo rede ich um den heißen brei heruM?
Ich geb dir fakten, von denen du nix zu wissen scheinst, du bist auf stammtisch niveau und redest vomn 'schmarotzern' die ja alle arbeiten könnten wenn sie wollten.

Ja, scheinbar, oder wenigstens missgünstig denen gegenüber.
Sonst würdest du dich ja nicht so sehr an denen hochziehen, und finden, dass die arbeiten sollten, obwohl das niemandem etwas nutzt.
Ligeya schrieb:Du verstehst oder willst nicht verstehen,worauf ich überhaupt die ganze Zeit hinaus will.
Bis jetzt kommt nur rüber, dass du willst, dass die arbeiten, wider jedweger vernunft.
Auf argumente gehst du ja nicht ein.
Ligeya schrieb:Nein,sollte er nicht,Gott sei Dank gibt es nicht viele,die Deine Einstellung vertreten,sonst waere naemlich alles schneller am Ende als Du Harzi sagen kannst.
Und ich missgönne niemandem etwas,ich bin nur der Meinung,die Leute sollten was dafür tun und ich denke mal,mit dieser Meinung stehe ich nicht alleine da.



So,da das ganze OffTopic ist und mit dem Ursprungsthema nichts zu tun hat,beenden wir das hier.Wenn Du darueber weiter diskutieren willst,eroeffne einen eigenen Threat zu dem Thema.
Ne, so nicht.
Ich lass mir nicht allerlei bullshit vorwerfen und dann gehst du nichtmal darauf ein wenn ich deine Behauptungen glasklar widerlege.

Du hast behauptet es gäbe genug arbeitsplätze für alle wenn die leute nur wollten.
Ich hab dir ne quelle gegeben darüber, dass wir 3mio arbeitslose haben und nur ne halbe millionen offene stellen.
Sowas ignorierst du geflissentlich und wirfst mir realitätsverlust vor.
offtopic oder nicht, darauf hätt ich dann schon gern ne antwort.
Warum diese leute unbedingt was dafür tun sollen obwohl das weder deutschland insgesamt noch dem steuerzahler irgendetwas nutzt lässt du auch weiterhin offen.

Und sowas kotzt mich halt ganz einfach an.

Hauptsache irgendwen zur arbeit zwingen, weil leute die keien reine beschäftigungstherapie machen wollen alle sofort schmarotzer sind.

is dir eigentlich klar, dass gerade wegen so einer haltung viele leute hier in dem thread in ihrer pessimistischen weltsicht bestärkt worden sind?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 16:35
shionoro schrieb:Ja, aber eben auch ohne.
inwiefern hilft man einem staat also wenn der westen dor tnicht produziert.
Also wenn man wirklich helfen will kann man das sicher anders tun. Zum Beispiel so...
Organisationen gegen Sklaverei

Eine Vielzahl von Menschenrechtsorganisationen engagiert sich weltweit im Kampf gegen die Sklaverei und sklavereiähnliche Lebensbedingungen entrechteter Menschen.:

Die in England ansässige Organisation Anti-Slavery International kämpft weltweit für die Abschaffung der Sklaverei. Sklavenhalter werden ermittelt, benannt und bloßgestellt. Auf nationale Regierungen und die Vereinten Nationen wird Druck ausgeübt, damit sie sich aktiv gegen die Sklaverei engagieren. Anti-Slavery International wurde bereits 1839 gegründet und bezeichnet sich als die älteste internationale Menschenrechtsorganisation.http://www.planet-wissen.de/politik_geschichte/menschenrechte/sklaverei/moderne_sklaverei.jsp)
Sich noch mitschuldig zu machen in dem man dort mitproduziert und das absahnen noch als "Hilfe" bezeichnet, finde ich, geht gar nich..


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 17:20
shionoro schrieb:Na, ein gutes.
Du brauchst mir halt nicht dauernd mit 'dem armen steuerzahler' kommen wenn de rfür aller lei scheiß geld ausgibt ohne damit ein größeres Problem zu haben.
An hartz 4 wird der deutsche steuerzahler sicher nicht arm.
Von wegen gut!
Es geht ums Prinzip,sag mal raffst Du das nicht oder willst Du nicht?
Ich erklaer das jetzt mal so,damit auch kleine Shoinoros das verstehen.

Der Steuerzahler kann für allerlei Scheiss sein Geld ausgeben,das interessiert nicht,denn der Steuerzahler geht für sein Geld arbeiten und kann damit machen was er will.Nur weil einer Geld verdient heisst das also in Deiner Welt,er soll Geld abrücken für die,die zu faul sind?!
Na weisst Du was?Nimm Dein Geld was Du verdienst,geh zum Arbeitsamt und geben Dein Geld an die Harzis ab,wenn Du das ja so tolerierst.Oder wahrscheinlich gehst Du nicht einmal einer Arbeit nach und sitzt wohlmoeglich selbst auf `m faulen Hintern und ergreifst deshalb so stark Partei!
Ob der arm wird oder nicht,interessiert nicht,es geht wie ich oben geschrieben hab ums Prinzip,aber das geht nicht in Deine Birne rein!
shionoro schrieb:Warum ist es dabei dann relevant, dass derjeniege der hartz 4 empfängt vom steuerzahler abhängig ist?
Willst Du mich verarschen?!? Ohne den Steuerzahler haette der Harzi wahrscheinlich noch weniger zur Verfuegung als jetzt.Wenn keiner mehr Steuern zahlt,hat Dein Harzi irgendwann gar keine Kohle mehr.Somit waere Deine Frage beantwortet,sofern Du das begreifst.Junge Junge...
shionoro schrieb:Nein das konnte ich nicht, weil du dich nicht auf einem anstündigen niveau bewegst mit dem was du schreibst.

Wo rede ich um den heißen brei heruM?
Ich geb dir fakten, von denen du nix zu wissen scheinst, du bist auf stammtisch niveau und redest vomn 'schmarotzern' die ja alle arbeiten könnten wenn sie wollten.
Du gibst mir Fakten?Den einzigen Fakt,den Du mir gegeben hast,war ein Link zu einer Statistik,der Rest sind keine Fakten,sondern Deine persoenliche Einstellung die Du versuchst,mir hier aufzuzwaengen!
Stammtischniveau?Hmm,gut ok,liegt immer noch ueber Deinem.
shionoro schrieb:Ja, scheinbar, oder wenigstens missgünstig denen gegenüber.
Sonst würdest du dich ja nicht so sehr an denen hochziehen, und finden, dass die arbeiten sollten, obwohl das niemandem etwas nutzt.
Hierzu sag`ich nichts mehr,erstens ist es mir zu doof und zweitens widersprichst Du Dir in den naechsten Saetzen wieder selbst,brauch ich mir ja nicht die Muehe machen.^^
shionoro schrieb:Hauptsache irgendwen zur arbeit zwingen, weil leute die keien reine beschäftigungstherapie machen wollen alle sofort schmarotzer sind.
Wenn jemand irgendwelche Luxusgueter haben moechte,dann soll er was dafuer tun.
Und was haben diese Leute vorzuweisen?Was haben sie erreicht,worauf sie Stolz sein koennen?Sich von anderen finanzieren lassen,klasse Leistung,echt.
Es gibt einen Unterschied,ob man sich durch ehrliche Arbeit etwas verdient,anstatt sich alles in den Hintern schieben zu lassen,aber den wirst DU wahrscheinlich nie erkennen.
shionoro schrieb:ir eigentlich klar, dass gerade wegen so einer haltung viele leute hier in dem thread in ihrer pessimistischen weltsicht bestärkt worden sind?
Und das ist mein Problem,weil....?
Das ist meine Ansicht und meine Einstellung und die behalte ich auch weiterhin,was andere daraus machen,ist ihnen ueberlassen.
shionoro schrieb:Warum diese leute unbedingt was dafür tun sollen obwohl das weder deutschland insgesamt noch dem steuerzahler irgendetwas nutzt lässt du auch weiterhin offen.
Damit sie dem Steuerzahler nicht auf der Tasche liegen.




Die Diskussion ist fuer mich beendet.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 20:46
@Piorama

Es ist aber ganz faktisch den Menschen dort eher geholfen wenn sie einen arbeitsplatz haben als wenn sie keinen haben.

Erklär mir mal inwiefern es anrüchig ist dort zu produzieren wenn es den leuten schlechter gehen würde wenn man das nicht täte?

Das was du da verlinkt ist, also eine organisation gegen sklaverei, ist doch etwas ganz anderes als das worüber wir sprechen.
Oder gibt diese Organisation arbeitslosen in afrika genug geld zum leben?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 21:17
@Ligeya
Ligeya schrieb:Von wegen gut!
Es geht ums Prinzip,sag mal raffst Du das nicht oder willst Du nicht?
Ich erklaer das jetzt mal so,damit auch kleine Shoinoros das verstehen.

Der Steuerzahler kann für allerlei Scheiss sein Geld ausgeben,das interessiert nicht,denn der Steuerzahler geht für sein Geld arbeiten und kann damit machen was er will.Nur weil einer Geld verdient heisst das also in Deiner Welt,er soll Geld abrücken für die,die zu faul sind?!
Na weisst Du was?Nimm Dein Geld was Du verdienst,geh zum Arbeitsamt und geben Dein Geld an die Harzis ab,wenn Du das ja so tolerierst.Oder wahrscheinlich gehst Du nicht einmal einer Arbeit nach und sitzt wohlmoeglich selbst auf `m faulen Hintern und ergreifst deshalb so stark Partei!
Ob der arm wird oder nicht,interessiert nicht,es geht wie ich oben geschrieben hab ums Prinzip,aber das geht nicht in Deine Birne rein!
Nein, es geht eben nicht um's prinzip, sondern es geht darum vernünftige entscheidungen zu treffen,
Was du vorschlägst schadet mehr menschen als es nutzt.

Du hast halt wie es scheint auch kein argument außer 'es geht um's prinzip' , und weil es um's prinzip geht willst du, dass durch zwangarbeit arbeitsplätze die vorher vernünftig bezahlt worden sind vernichtet werden.

Was soll so ein Unsinn?
Kannste mehr als Polemik nicht? Versuch's mal mit Nachdenken.
Ligeya schrieb:Willst Du mich verarschen?!? Ohne den Steuerzahler haette der Harzi wahrscheinlich noch weniger zur Verfuegung als jetzt.Wenn keiner mehr Steuern zahlt,hat Dein Harzi irgendwann gar keine Kohle mehr.Somit waere Deine Frage beantwortet,sofern Du das begreifst.Junge Junge...
Es bezahlen aber Leute Steuern.
Und der Staat muss mit dem Steuer Geld möglichst vernünftig umgehen. Das impliziert aber auch sich um die zu kümmern die keinen Erwerb haben, und was der staat da tut ist wesentlich vernünftiger sowohl für die die arbeiten als auch die die es nicht tun als das was du hier so von dir gibst.
Ligeya schrieb:Du gibst mir Fakten?Den einzigen Fakt,den Du mir gegeben hast,war ein Link zu einer Statistik,der Rest sind keine Fakten,sondern Deine persoenliche Einstellung die Du versuchst,mir hier aufzuzwaengen!
Stammtischniveau?Hmm,gut ok,liegt immer noch ueber Deinem.
ja, weil du mir in deiner selbstverschuldeten unwissenheit vorher ja nicht glauben wolltest, dass es nicht genug arbeitsplätze für alle gibt.
Gibst du das wenigstens jetzt zu?
Und nein, das ist nicht meine einstellung, ich rede grundsätzlich von fakten, z.b. darüber, wie unvernünftig so eine 'zwangsarbeit' wäre, aber du glaubst das ja nicht, weil du grundsätzlich nur polemisierst ohne sinn und verstand aus 'prinzip'.
Ligeya schrieb:Hierzu sag`ich nichts mehr,erstens ist es mir zu doof und zweitens widersprichst Du Dir in den naechsten Saetzen wieder selbst,brauch ich mir ja nicht die Muehe machen.^^
Dazu sagst du nix weil du keine argumente hast.
Ich widerspreche mir nicht, ich sage von anfang an, dass keinem damit geholfen ist, wenn du leute zur arbeit zwingst.
Warum also willst du das tun?
Ligeya schrieb:Wenn jemand irgendwelche Luxusgueter haben moechte,dann soll er was dafuer tun.
Und was haben diese Leute vorzuweisen?Was haben sie erreicht,worauf sie Stolz sein koennen?Sich von anderen finanzieren lassen,klasse Leistung,echt.
Es gibt einen Unterschied,ob man sich durch ehrliche Arbeit etwas verdient,anstatt sich alles in den Hintern schieben zu lassen,aber den wirst DU wahrscheinlich nie erkennen.
Warum?
Warum darf der mit 40 Jahren arbeitslos gewordene, der keine Stelle mehr findet nicht ab und zu in's kino gehen?
Oder meinetwegen, warum darf der hauptschulabbrecher der nix findet nicht rauchen mit dem geld was er zusätzlich zu essen und kleidung bekommt?
Warum soll der jetzt ein schlechteres leben als ein gefängnisinsasse haben, obwohl das geld was er ausgibt logischerweise wieder auf umwegen in den staatshaushalt zurückfließt?
Wie begründest du das außer mit Neid? (bzw., du nennst deinen Neid ja Prinzip)
Hartz 4 geld ist nicht viel, warum sollte man obwohl es niemandem etwas nutzt Leuten die nicht arbeiten komplett die teilnahme am öffentlichen leben verwehren?
Worauf darf ne Hausfrau die nie gearbeitet hat
Was hast du denn erreicht, worauf du stolz sein kannst? Um zu arbeiten muss man nicht gerade sonderlich befähigt sein oder besonders strebsam.
Überhaupt sit es traurig, wie viele Leute sich über ihre Arbeit definieren. Als hätte ein Mensch keinen inhärenten wert.
Ligeya schrieb:Und das ist mein Problem,weil....?
Das ist meine Ansicht und meine Einstellung und die behalte ich auch weiterhin,was andere daraus machen,ist ihnen ueberlassen.
Warum ist es das Problem von den bösen schmarotzern, wenn dir was an dem Hartz 4 system nicht passt?
Ligeya schrieb:Damit sie dem Steuerzahler nicht auf der Tasche liegen.
Was sie ja effektiv nunmal nicht tun, abe rich glaub du bist nicht in der lage nachzudenken.
Mehr als bis 2 zählen geht scheinbar nicht.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 21:42
@shionoro

Ach und Du bezeichnest es als vernünftige Entscheidung,wenn andere Leute für die Faulen mit schuften?Hau mal rein, glücklicherweise hat einer mit Deiner Ansicht in unserem Land nichts zu sagen.
Klar geht es DIR nicht ums Prinzip,Dir geht es nur darum,Deine Ansichten preiszugeben,die natürlich richtig sind,bist nicht in der Lage Kritik zu ertragen und alle anderen,die nicht Deiner Ansicht sind,haben keine Ahnung und können nicht bis zwei zählen?!Lächerlich!
shionoro schrieb:Oder meinetwegen, warum darf der hauptschulabbrecher der nix findet nicht rauchen mit dem geld was er zusätzlich zu essen und kleidung bekommt?
Weil er selber schuld ist,wenn er die Schule abbricht,so einfach ist das.Und das willst Du noch belohnen??Oh mein Gott

Ich klink mich jetzt hier aus,bevor ich meine gute Kinderstube vergesse.



Ciao


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 22:05
@Ligeya

Na glücklicherweise doch, denn in unserem Land funktioniert das so, sonst müsstest du ja auch gar keine Krokodilstränen weinen.

Ich hab dir ganz faktisch dargelegt, dass in Deutschland nicht jeder einen Arbeitsplatz finden kann, egal wie sehr er sich bemüht.
Es gibt für Mindestens 2,5 mio Leute keine stellen, und die stellen die es gibt sind zu einem großen teil stellen für die man spezielle Kompetenzen wie ein Studium oder anderweitige Talente braucht die nicht jede rmachen kann, schon gar nicht ohne abi.

das Ist dir alles scheiß egal und du ratterst immer nur 'scheiß faulenzer, schmarotzer, liegen uns auf der tasche' runter.

Welcher schluss bleibt da noch außer dass es dir um die reine Missgunst geht?

Ich bin wirklich froh dass leute wie du in diesem Land sehr wenig zu sagen haben, sonst würden wir ziemlich schnell vor die Hunde gehen XD


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 22:05
@Ligeya

Im Übrigen kann's mit der Kinderstube nicht so weit her sein wenn man andere Schmarotzer nennt.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 22:13
der Mensch wird hier wie ein stück vier dargestellt..
sehr traurig...


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 22:40
@Koman
Vermutlich meinst du "Vieh" und nicht "vier".

Was daran ist in einem Misanthropie-Thread verkehrt?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

27.04.2015 um 22:54
@Asche
ja meinte ich:)
ne ist eh ok...


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

28.04.2015 um 18:31
shionoro schrieb:Es ist aber ganz faktisch den Menschen dort eher geholfen wenn sie einen arbeitsplatz haben als wenn sie keinen haben.Erklär mir mal inwiefern es anrüchig ist dort zu produzieren wenn es den leuten schlechter gehen würde wenn man das nicht täte?
Das kommt auf die Bezahlung und den Arbeitsplatz an...wenn Leute dort mit Knebelverträgen an Jobs gebunden werden, die sie und ihre Angehörigen weiter in Schulden auf Lebenszeit treiben dann ist das sicher keine langfristige Hilfe.
Wenn man den Arbeiter fair bezahlen würde... nich nur den Zwischen- o. Großhändler dann wäre das schon ok.
Aber du müsstest doch wissen, dass es eben so nicht läuft und die Leute bewusst verarscht werden mit leeren Versprechen und zinsgünstigen Krediten des Arbeitgebers
(aus denen sie nicht mehr rauskommen, sich damit erst recht völlig abhängig machen).

Aber wenn du meinst wir helfen, indem wir Menschen bewusst in Armut und Abhängigkeit halten, dann glaub da ruhig dran.


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2015 um 02:36
@Piorama

Inwiefern hat es denn z.b. Asien in Armut gehalten dass der Westen da vermehrt produziert hat?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

29.04.2015 um 21:25
shionoro schrieb: z.b. Asien
Klar, Asien lässt sich ja auch schnell mal zusammenfassen... Warscheinlich soll ich dir jetzt Beispiele von allen Staaten und den dort produzierenden, ausbeuterischen West-Firmen geben.
Daraufhin wirst du dann feststellen, das dies noch kein Beiweis dafür ist, dass es ohne uns nicht genauso düster aussähe.
Denn einer würde sowieso Übles anstellen...also wieso dann nich geich wir selbst, nich wahr?
http://www.focus.de/wissen/mensch/mit-30-oder-35-jahren-sind-die-leute-kaputt-so-brutal-werden-textilarbeiterinnen-ausge...
Vor mehr als einem Jahr stürzte in Bangladesch ein marodes Fabrikgebäude in sich zusammen, mehr als 1100 Menschen – zumeist Textilarbeiterinnen – kamen dabei ums Leben. Auch deutsche Unternehmen hatten dort billig produzieren lassen....
„Mit 30 oder 35 Jahren sind die Leute kaputt.“ Und wirkliche Kenntnisse erworben hätten sie bei ihrer Tätigkeit auch nicht, meist seien sie nur für einen bestimmten Handgriff im Produktionsablauf zuständig gewesen. Oft bleibe ihnen dann nur noch die Möglichkeit, auf dem Markt Kaugummis oder Tortillas zu verkaufen. „Die Konzerne brüsten sich zwar, dass sie mit der Produktion in armen Ländern etwas für die dortige Entwicklung tun“, sagt Pflaum. „Aber tatsächlich ist häufig das Gegenteil der Fall.“
http://www.focus.de/finanzen/news/tid-7126/china_aid_69965.html
Das System der Billigarbeit kommt erstmals ins Stocken, zu groß ist die globale Nachfrage. Zweimal schon hob Langley den Grundlohn an, von 50 Euro den Monat auf nunmehr 70 – vergeblich. Die ganze Produktion will er in wenigen Jahren ins LandesinnereChinas verlegen, weil dort die Bedingungen noch so sind, wie sie in einem Billiglohnland sein sollen. „Weshalb sind wir denn hier?“, fragt Langley. „Niedrige Löhne! Wir dürfen nicht endlos die Löhne erhöhen. Wir würden uns selber abschaffen. Sonst können wir wieder nach Europa zurückgehen.“


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2015 um 00:52
@Piorama
Du verstehst nicht worauf ich hinauswill. Die Arbeitsbedingungen dort sind leider schlecht und das sollte sich ändern. Aber die waren ohne Westen nicht besser. Wie kommst du also darauf dass es der Kapitalismus ist der Leute dort arm macht und haelt? Dein Standpunkt ist. Dass der Westen dort nicht produzieren darf weil.dort schlechte Arbeitsbedingungen sind. Ich frage: wem.soll.das helfen?


melden

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2015 um 01:09
Ich arbeite in der Gastro im Management. Ein Kollege aus dem Team ist definitiv ein Misanthrop, er hasst alle Menschen. Er steht auch ganz offen dazu.


melden
Brumsle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2015 um 01:53
Ich war mal voller Lieber für alles und jeden. Mit ca. 9 Jahren habe ich dann eine Demo gegen den Golfkrieg mit meinen Stofftieren veranstaltet. Es war so leicht zu sehen wie egoistisch die Intentionen der beteiligten Machthaber waren. Als Jugendlicher hatte ich noch Hoffnung, war Anarchist und Rebell, glaubte daran das die Menschen unterdrückt werden. Mit dem Internet kam die große Hoffnung auf Aufklärung der Massen auf, ich glaubte daran dass freie Informationen den Geist der Menschen befreien würde. Ich blieb als Schwuler bewusst in meinem Dorf und machte Aufklärung, sorgte für Denken über den Tellerrand auch wenn es mir Probleme bereitete.

Aber irgendwann merkt man dass die Leute die Internet haben es für Facebook und Bild Online verwenden, dass du es geschafft hast als Schwuler im Dorf wie ein normaler Mensch gesehen zu werden, aber die anderen Schwulen sind noch immer Schwuchteln. Du kannst 10 Jahre kein Fernsehen haben und weißt dennoch über alles aus dem Dschungelcamp bescheid, da so ein Mist irgendwie alle Leute bewegt, während ihnen sowas wie globale Erwärmung egal ist. Von der Politik UND DER DEMOKRATIE schon als Kind verschreckt erkennst du irgendwann das die Welt genau so läuft wie es die Masse haben will.

Und du merkst dass es nicht nur die großen Unterdrücker sind, es ist die pure Idiotie die überall die Überhand gewinnt. Ob es Pegida ist, Moslems die beweisen wollen das der Islam friedlich ist indem sie wegen Mohammedkarikaturen töten, Schwarze die auf ihren Status als "eh alles Verbrecher" mit Plündern und Brandschatzen reagieren, Linke "respektiert euch, aber wir machen mal alles Kaputt" Idioten, Homophobes Russland, Krieg da, Krieg dort, Afrika zerfleischt sich untereinander, Inder folgen ihrer Kastenidiotie, RELIGIONEN TREIBEN NOCH IMMER EINEN KEIL ZWISCHEN DIE MENSCHHEIT OBWOHL SIE ALLE GEMEINSCHAFT LEHREN WENN MAN LESEN KANN.

Ja, die meisten Menschen gehen mir tierisch auf den Zeiger.

Rilke spricht mir aus der Seele:

Ich fürchte mich so vor der Menschen Wort.
Sie sprechen alles so deutlich aus.
Und dieses heißt Hund und jenes heißt Haus,
und hier ist der Beginn und das Ende ist dort.

Mich bangt auch ihr Sinn, ihr Spiel mit dem Spott,
sie wissen alles, was wird und war;
kein Berg ist ihnen mehr wunderbar;
ihr Garten und Gut grenzt grade an Gott.

Ich will immer warnen und wehren: Bleibt fern.
Die Dinge singen hör ich so gern.
Ihr rührt sie an: sie sind starr und stumm.
Ihr bringt mir alle die Dinge um


melden
Anzeige

Misanthropen - die "anderen" Menschen

30.04.2015 um 23:02
Auf was genau willst du denn hinaus.. ich kann die Zeit leider nicht zurückdrehen , um ganz genau zu sagen wie es ohne Einmischung korrupter West Firmen gelaufen wäre...ansonsten hab ich dir ja schon die Antwort gegeben.
shionoro schrieb:Du verstehst nicht worauf ich hinauswill. Die Arbeitsbedingungen dort sind leider schlecht und das sollte sich ändern. Aber die waren ohne Westen nicht besser. Wie kommst du also darauf dass es der Kapitalismus ist der Leute dort arm macht und haelt? Dein Standpunkt ist. Dass der Westen dort nicht produzieren darf weil.dort schlechte Arbeitsbedingungen sind. Ich frage: wem.soll.das helfen?
piorama Daraufhin wirst du dann feststellen, das dies noch kein Beweis dafür ist, dass es ohne uns nicht genauso düster aussähe.Denn einer würde sowieso Übles anstellen...also wieso dann nich geich wir selbst, nich wahr?
shionoro schrieb:Wie kommst du also darauf dass es der Kapitalismus ist der Leute dort arm macht und haelt?
Wenn du darauf hinauswillst, dass es auch vor dem Kapitalismus(man kann dem "Monster" auch andere Namen geben) schon schlecht lief, weil es immer unter jeglicher Staatsform, ähnlich dunkle Bedingungen gab, egal wo wann und mit wem,
dann hast du natürlich recht. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Erkenntnis. Nur heute muss man nicht mehr absichtlich reintreten weil man die schlechten Bedingungen zu genüge kennt.


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden