Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sportunterricht und Muslime

407 Beiträge, Schlüsselwörter: Sport, Geschlechtertrennung

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 22:55
@C8H10N4O2
Beim Schulsport ist es ähnlich, ich hatte ja bereits gesagt dass ich einmal bei den Mädchen als Torwart eingesprungen bin, die gegnerische Mannschaft konnte keine Tore erzielen, das ist so als ob ein Erwachsender mit Zwölfjährigen spielt. Und das Verletzungsrisiko bei Mädchen ist enorm, vor allem wenn ein Junge vergisst wie viel Kraft er hat und es ist nicht schön wenn man dauernd Rücksicht nehmen muss. Das klappt einfach nicht. Ich weiß ich klinge wie ein chauvi aber Gleichstellung ist nun mal keine Gleichberechtigung. Genauso gut könntest du ja einen Rollstuhlfahrer auffordern die Treppe rauf zugehen.


melden
Anzeige
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 22:58
Schulsport - komplett abschaffen. Ich habe tiefgreifende Traumata, bis zum heutigen Tag.

Und ich bin nachweislich kein Moslem :D


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:08
@individualist

Hierbei sollten auch Jungen lernen mit Schwächeren umzugehen, ein wichtiger sozialer Aspekt - da muss man in der Schule das Kräftemessen mal sein lassen und sich für den Verein aufheben. Ich finde eher, dass dein Beispiel meine Ansicht verstärkt. Gegenseitige Rücksichtnahme sollte im Sportunterricht auch vermittelt werden.

Im Sportunterricht war ich leider in Sport eher die Gefahr und habe mal ganz ungeschickt der Sportlehrerin den Ball ins Gesicht geschmettert - sie hat sogar geweint, das tat mir voll leid, weil das keine Absicht war und ich bin eine Frau, das war damals in der achten Klasse! xD
Beim Schul-Fußballturnier (da wurden Jungs und Mädchen getrennt, Klasse trat gegen Klasse an) gab es bei den Mädchen üble Fouls, ein Mädchen musste sogar zum Arzt xD bei den Jungs ist nichts passiert. lol

Ohne Männer ist Verletzung nicht ausgeschlossen, das ist kein Argument
Helenus schrieb:Schulsport - komplett abschaffen.
Ich würde Sportnoten so wie sie sind abschaffen, man sollte danach gehen wie engagiert jemand mitgemacht hat. Schulsport sollte kein Leistungssport sein, sondern Spaß an der Bewegung vermitteln und meist ist leider das Gegenteil der Fall. Sportliche Schüler mögen Sport und unsportliche hassen Sport so nur noch mehr, da sie auch keine Erfolgserlebnisse haben, auch wenn sie sich anstrengen.


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:13
Die Physiologie von Mädchen und Jungen ist vielfältig und wechselt im Laufe des erwachsenwerdens. Von einem erhöhten Verletzungsrisiko kann gar keine Rede sein, weder Mädchen noch Frauen haben die Glasknochenkrankheit und kein Schwanz hat jemals einen Schwachen Jungen oder ein starkes Mädchen gefragt. Eine Gleichsstellung braucht man im Sportunterricht nur dahingehend zu diskutieren, dass man allgemein die absurden Maßstäbe und die Notenvergabe abschafft, um sich im Gegenzug tatsächlich um die Fitness von Kindern zu kümmern. Das bedeutet die Einstellung von mehr Sportlehrern und den Aufbau von Fitnessräumen in Schulen. Teams werden von den Lehrern gebildet und sind natürlich gemischt, die Fetten, die Dünne, die hässlichen und Hübschen, die Dunkelhäutigen und Hellhäutigen, die Kinder von Atheisten und Muslimen und natürlich auch die Mädchen und die Jungen, wobei man gar nicht erst daran denken sollte die ersteren zu schonen, das brauchen die nämlich nicht und es bereitet sie auch falsch auf das Leben vor. Mädchen sind nicht aus Glas.

Gerade der Sportunterricht dürfte wohl der Teil in der Schule sein, wo Diskriminierung und Mobbing einen attraktiven Nährboden haben und das seit den Anfängen bis heute, mit einer erstaunlichen Selbstverständlichkeit.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:13
C8H10N4O2 schrieb:Ich würde Sportnoten so wie sie sind abschaffen, man sollte danach gehen wie engagiert jemand mitgemacht hat.
Ich finde man sollte zu nichts gezwungen werden, aber dass das im Schulalltag nicht möglich ist, weiß ich leider auch. Da werden auch die Reformpädagogen nichts dran ändern schätze ich :D

Mathe wird auch nicht "optional" :D


Das obige steht für mich im Übrigen auf der gleichen Stufe mit Sonderforderungen von Religionen. "In unserer Religion sind Zahlen verboten - also bitte Abi ohne Mathe und Physik" :D

Das geht doch nicht.


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:17
@C8H10N4O2


...naja aber im Sport geht es nun einmal vordringlich darum sich auszupwoern, sich zu messen und nicht darum sozialkompetenz zu erlenen...
C8H10N4O2 schrieb:da sie auch keine Erfolgserlebnisse haben, auch wenn sie sich anstrengen.
...auch das ist so wohl auch nicht ganz richtig, denn wenn sich auch ein eigentlich eher unsportlicher mehr mühe gibt ist es für diesen dann auch möglich gewisse erfolge zu erreichen...? Und bzgl. des "neuen Systems" wird hierbei ja im grunde das gleiche am ende raus kommen denn wenn ich sport/bewegung eigentlich nicht gerne mache....?


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:26
Lady_Amalthea schrieb: Wir haben ja grade erst angefangen uns zu mischen...
Die Menschen vermischen sich schon seit jeher. Was du verlangst ist unmöglich. Es wird immer Menschen geben mit unterschiedlicher Vorstellung, die diese auch durchbringen wollen. So was endet immer in einer Auseinandersetzung.


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:27
C8H10N4O2 schrieb:Hierbei sollten auch Jungen lernen mit Schwächeren umzugehen, ein wichtiger sozialer Aspekt - da muss man in der Schule das Kräftemessen mal sein lassen und sich für den Verein aufheben. Ich finde eher, dass dein Beispiel meine Ansicht verstärkt. Gegenseitige Rücksichtnahme sollte im Sportunterricht auch vermittelt werden.
Das kann man mal machen, aber nicht auf Dauer, es soll auch Noten für Sport geben und das geht schlecht wenn Jungs nicht ihr volles Potential zeigen dürfen.
C8H10N4O2 schrieb:Beim Schul-Fußballturnier (da wurden Jungs und Mädchen getrennt, Klasse trat gegen Klasse an) gab es bei den Mädchen üble Fouls, ein Mädchen musste sogar zum Arzt xD bei den Jungs ist nichts passiert. lol
Mädchen verletzen sich wesentlich häufiger beim Fußball, dass ist normal. Vereinsspielerinnen kamen immer mit einem neuen Gipsverband in die Klasse. Frauen bekommen auch schnell blaue Flecke, Männer hingegen fast gar nicht.
C8H10N4O2 schrieb:Ohne Männer ist Verletzung nicht ausgeschlossen, das ist kein Argument
Das habe ich auch nicht gesagt. Verletzungen sind aber wesentlich gefährlicher wenn sie von einem Mann kommen.


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:31
C8H10N4O2 schrieb:Ich würde Sportnoten so wie sie sind abschaffen, man sollte danach gehen wie engagiert jemand mitgemacht hat.
Noten sind aber dazu da um eine Aussage darüber zu machen wie gut jemand in etwas ist. In dem Fall wird die Sportlichkeit gewertet.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:32
Foss schrieb:Noten sind aber dazu da um eine Aussage darüber zu machen wie gut jemand in etwas ist. In dem Fall wird die Sportlichkeit gewertet.
Sportlichkeit ist keine akademische Disziplin. Ich habe nie verstanden warum man Leuten in der Schule wegen so etwas die Zeugnisse künstlich nach unten drücken muss.

Aus diesem Grund habe ich mir seinerzeit ein Attest "besorgt" ( Feuer mit Feuer :D ).


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:34
Warum sollte es Noten für Sport geben? Wer genetisch bevorteilt ist, kriegt die 1, wer nicht, die 3 oder 4. Da gibt es nichts mündliches was man tun könnte oder Hausaufgaben. Darüber hinaus macht man normalerweise den Sport, der einem am ehesten zusagt und dieser Sport erfordert dann den entsprechenden Körper, der sich durch Training entwickelt. Schulsport hingegen hat mit Sport nur insofern was zutun, dass man immer wieder körperlich aktiv ist, da endet es dann aber auch schon. Jemandes Sportlichkeit zu bewerten ist hirnrissig.

Und bezüglich Individualist: Wird ja immer bunter, darf ich eigentlich hier sowas auch über Schwarze und Juden schreiben oder sind solche Pauschalurteile und Aussagen nur beim Thema Geschlecht erlaubt?


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:36
Helenus schrieb:Sportlichkeit ist keine akademische Disziplin.
Das nicht. Sport aber schon. Es werden im Sport auch Arbeiten geschrieben.
Wikipedia: Sportwissenschaft


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:38
Helenus schrieb:Sportlichkeit ist keine akademische Disziplin. Ich habe nie verstanden warum man Leuten in der Schule wegen so etwas die Zeugnisse künstlich nach unten drücken muss.
Das ist nicht ganz richtig, es gibt Berufe die erfordern gute Schulnoten in Sport, zum beispiel Polizist, Bergungstaucher, Rettungsschwimmer.


melden
Helenus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:39
Das nicht. Sport aber schon. Es werden im Sport auch Arbeiten geschrieben.
Wikipedia: Sportwissenschaft
Da hast Du Recht. Das studieren dann zumeist die 3,5-Abiturienten mit Sport-Stipendium.

Ich kenne über mehrere Ecken einen Spanier, der sehr gebrochen Deutsch spricht, ein Adonis ist und der Inbegriff der Sportlichkeit. Der studiert das.

Gegen die Klausuren hätte ich auch nie etwas einzuwenden gehabt, auch wenn es ganz streng genommen in keinen Bildungskanon gehört.

@individualist
individualist schrieb:Das ist nicht ganz richtig, es gibt Berufe die erfordern gute Schulnoten in Sport, zum beispiel Polizist, Bergungstaucher, Rettungsschwimmer.
Ich glaube für keinen dieser Berufe muss man studieren (außer Polizist, aber auch nur im gehobenen Dienst).


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:41
SethSteiner schrieb:Wer genetisch bevorteilt ist, kriegt die 1, wer nicht, die 3 oder 4.
Ja, so ist es nun mal. Menschen mit einer Leserechtschreibschwäche werden dadurch auch in Deutsch benachteiligt und trotzdem muss es als Wertung mit berücksichtigt werden.


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:45
@individualist
Das mit dem Treten muss man halt aushalten oder eben regeln es kommt ja drauf an wie das ist. Foul ist foul und verboten, egal ob es ein Mädchen oder ein Junge tut. Ich war auch immer untergewichtig und klein und bekam ab und zu was ab, aber man muss auch drüberstehen und nicht gleich losheulen wenn man ein paar blaue Flecken hat. Wie gesagt kommt es auf das Wie an. Ob es eben normal geschehen ist, oder ob der Treter es absichtlich tat oder so etwas aber das ist dann wieder was ganz anderes.
individualist schrieb:Frauen bekommen auch schnell blaue Flecke, Männer hingegen fast gar nicht.
Blaue Flecken entstehen nicht durch Magie oder Geschlecht sondern durch Anzahl oder Mangel an Thrombozyten im Blut. Es gibt auch Männer die so etwas haben können; dann muss man diese auch in Schutz nehmen. Viele verschiedene Blutkrankheiten führen zu häufigen Hämatomen. Dass es manchmal Frauen häufiger haben können liegt wenn überhaupt daran dass diese dann unter Eisen- oder Blutmangel leiden, was bei Frauen eher vorkommen kann wegen ihren Tagen. Das ist dann aber eben eine Krankheit, wenn auch eine leichte. Also wenn zu viel und zu häufig Blut fließt, hat nichts mit Frauen an sich zutun.

Ansonsten stimme ich aber Helenus zu; ich finde Sport soltle grundsätzlich wählbar sein eben weil es im Gegensatz zu sonstigen schulischen Disziplinen eine gesundheitliche Sache ist, wie ich auch jetzt erwähnt habe. Wenn man gemobbt wird, was ja überall sehr oft der Fall ist, dann kann man sich wenigstens in den Fächern anstrengen und lernen um es zu minimieren. Bei Sport geht das nicht. Wenn nun einmal der Körper an einem Mangel leidet lässt sich nichts machen. Abgesehen davon ist Sport durch das Teamwork dazu prädistiniert Leute zum Mobbing zu verleiten. Jeder der nicht gut in Sport war kennt es wenn man als letzter an der Wand stand weil kein Team einen wählen wollte weil man schlecht ist. Und die letzten die einen dann nehmen müssen verdrehen dann die Augen, sagen "oh nein" oder so etwas. Und dann hat man ein schlechtes Gewissen und kann nicht einmal was dafür. Und Lehrer reagieren auf sowas ja sowieso nie bzw würde es das vielleicht sogar schlimmer machen wenn die es tun würden.


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:47
@SethSteiner
SethSteiner schrieb:Und bezüglich Individualist: Wird ja immer bunter, darf ich eigentlich hier sowas auch über Schwarze und Juden schreiben oder sind solche Pauschalurteile und Aussagen nur beim Thema Geschlecht erlaubt?
Nein darf man nicht, ich wüsste nicht warum die Religion oder die Hautfarbe einen sportlicher machen sollte, das Geschlecht aber schon. Die Geschchte von Heidi Krieger ist da doch sehr interessant.

@C8H10N4O2
Es ging mir nur um den Teil der Benotung, dass gute Sportnoten für bestimmte Berufe Grundvoraussetzungen sind. Wobei ich kein Befürworter bin dass man alles benoten muss.


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:48
@Sixtus66


...an welchem Mangel kann denn der Körper leiden wogegen man nichts machen kann bzw. wodurch man seine sportliche Leistungen nicht verbessern könnte?? (meine jetzt natürlich nicht einzelne Krankheiten, da solche ja auch bei den "normalen" Fächern vorkommen können)


melden

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:49
Ähhht falsch. Eben nicht. Menschen mit Leserechtschrebschwäche können im Deutschunterricht mündlich mitarbeiten, ihre Note mit Hausaufgaben verbessern und man kann ihnen Hilfestellungen geben. Sowas funktioniert im Sport nicht, da gibts kein mündliches Mitarbeiten, da gibt es auch keine Hausaufgaben und eine besondere Hilfestellung kann man dabei auch nicht erwarten. Beim Hochspringen wird einem da niemand ein Sprungbrett hinlegen, damit man es etwas leichter hat.

@Sixtus
Und man muss sich nur mal die Verletztenzahlen im professionellen Männerfußball anschauen, erst neulich doch wieder bei dem Müller passiert. Und ob man von einem Mann oder ner anderen Frau angerempelt wird spielt keine Rolle, fällt man unglücklich oder wird an der falschen Ecke getroffen, verletzt man sich eben. Im Schulsport hat aber noch nie jemand gefragt ob der kleine Tim sich verletzen könnte, wenn er gegen den großen Icim spielt. Oder auf die Bundesliga übertragen, der Lahm gegen den Balotelli.


melden
Anzeige

Sportunterricht und Muslime

07.04.2013 um 23:49
@Pallas

Also wir hatten in der Grundschule zusammen,und in der Oberschule dann nach Geschlechtern getrennt. Ich war auf ner EV Schule, und die Trennung hatte bei uns nichts religiöses,sondern einfach was pubertäres. :)

Ich find,in der Grundschule geht's noch zusammen.Aber wenn dann alles anfängt zu wachsen und zu spriesen,die Hormone fliegen usw., dann vielleicht lieber trennen.


@Sixtus66
Bei deinem letzten Absatz denke ich es sollte nicht wählbar sein. Es wird gemeckert,..die Kinder und jugendliche haben Übergewicht, sie bewegen sich zu wenig usw. Genau deshalb gibt es ja den Sportunterricht. Und gegen das Mobbing, das leider überrall vorkommt, sollten die Lehrer was machen die es mitbekommen.
Ich wurde auch gemobbt,...weil ich zu dünn war...also, egal wie man es dreht, Mobbing wird immer ein Teil davon sein. ....

Ich finde eher man sollte einen Ernährungsunterricht einführen oder so.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden