Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Einbruch + fader Beigeschmack.

334 Beiträge, Schlüsselwörter: Seltsam, Einbruch

Einbruch + fader Beigeschmack.

07.05.2013 um 12:53
Vogelparadies schrieb:Wenn ich auf der "Tier"-Schiene bleibe
Der laufende Gibbon passt doch auch, ca. 1,20 groß, schwarz, läuft seltsam, kann gut klettern.
Allerdings hätte der 185 m doch wohl eher vierfüßig zurückgelegt.

@FlorianNoir
Bolleck schrieb:
Der Kieselstrand des von mir erwähnten Sees verläuft ca 100m bergabwärts unseres Grundstücks


melden
Anzeige

Einbruch + fader Beigeschmack.

07.05.2013 um 12:57
So stelle ich mir das in etwa vor ;)
ab7687 grundstueck01


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

07.05.2013 um 12:58
@k4b00m
Das ist gut. Danke. So könnte es sein, ja.


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

07.05.2013 um 12:59
@k4b00m

Passt.
So stell ich es mir auch vor.


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

07.05.2013 um 13:03
@k4b00m
So habe ich es mir auch gedacht.


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

07.05.2013 um 13:03
@ floriannoir
Es wäre nur eine mögliche Erklärung für diese Mauergeshcichte gewesen...


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

07.05.2013 um 14:12
Ja, ja, hübsche Story, fast wie aus dem Adelsroman entsprungen. Aber immerhin beweist sie eindeutig:

Lurchi1


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

08.05.2013 um 17:30
Grüßt euch,

vorweg möchte ich mich für die Vielzahl der konstruktiven Beiträge-, wie auch Fragen und/oder Anregungen bedanken.

@ahri

Ich habe mir das von dir gepostete Video aufmerksam und in voller Länge angeschaut. Beeindruckende Sportler - keine Frage; eine imponierende Körperbeherrschung - Ja, Güteklasse "A"; Ein Vergleich zu dem von mir Erlebten? - Leider nein, nicht im Ansatz. Du hast natürlich Recht, dass auch jene Artisten in bemerkenswerter Art und Weise dazu im Stande sind, einige Höhenmeter binnen von Sekunden unter sich zu lassen. Um dies jedoch dynamisch zu vollbringen, sind sie stets dazu gezwungen Zwischenstationen in Form von kleineren Mauern, Geländern oder Grenzsteinen in den "Stunt" einzubinden.

Der in meinem skurrilen Erlebnis involvierte Einbrecher hat nicht nur eine ca. 5m hohe natürlich Steinwand ohne jedwede Hilfsmittel (zumindest für mich nicht ersichtlich (!?)) oder besagten Zwischenstationen erklommen, sondern dies zusätzlich binnen der Dauer eines Augenzwinkerns aus vollem Sprint - ohne auch nur einen Hauch abzubremsen. Es ist mir bewusst, dass dies natürlich schwer nachzuvollziehen ist, wenn man es nicht selber miterleben und sehen musste. Es wirkte bei ihm so einfach, so selbstverständlich.

Ich werde dieser Diskussionsrunde am kommenden Wochenende Aufnahmen der diesen Sachverhalts bezüglichen natürlichen Steinmauer zur Verfügung stellen (+ Bilder vom Fluchtweg und ein paar Bilder des Grundstücks zwecks Sondierung der Möglichkeiten), damit der mysteriöse Aspekt verdeutlicht wird. Dies sollte dann auch ein für allemal die Frage nach dem Beweggrund beantworten, wie und warum ich dazu gekommen bin, mich an ein "Mysterie-Forum" zu wenden. Mal abgesehen von der Steinwand-Tatsache, der Einbrecher war schneller als ich (gut, da wird es Einige geben, aber den gesellschaftlichen Durchschnitt hätte ich im Vorbeigehen eingeholt) und der Abstand schien nach Belieben von ihm kontrolliert werden zu können. Dazu kommt seine eigenartigen Art und Weise sich fortzubewegen, insoweit ich das durch die anhand der Nachtschwärze etwas limitierte Sicht meinerseits beurteilen kann.

@Ciela
Ich zitiere mich mal selbst, weil ich eine Frage vergessen habe:

Ciela schrieb:
Ich hatte noch gefragt, ob es in den Keller noch einen anderen Eingang gibt, wie z.B. ein Kellerfenster oder ähnliches. Und ob du schon länger nicht mehr im Keller warst, bzw. ob du öfters in den Keller gehst und ob "es"/"er" schon länger dort gewesen sein könnte.

- War der Keller abgesperrt?
Ja, der Keller verfügt über schmale (ca. 30cm - Schätzungswert), aber dafür umso längere Fenster (2m - Istwert), welche sich über 2 sich gegenüberliegende Seiten unseres Hauses erstrecken. Wir verfügen über 2 separate Keller, die durch eine Treppe miteinander verbunden sind. Eine Seite bzw. ein Keller führt Richtung Garten bzw. Terrasse, der Andere zur Einfahrt + Garage. Der sich zur Terasse erstreckende Keller ist etwas höher bzw. dichter unterm Erdgeschoss angeschlossen, in eben jenem bin ich auch auf den Einbrecher gestoßen, er wurde ungefähr zur Jahrtausendwende beim damalig stattfindenden Ausbau des Hauses mit angelegt. Hier lagern wir alkoholische Getränke und unter Tageslicht und Wärme schnell verderbliche Lebensmittel (Milch, Sahne, Kartoffeln und weiß der Geier - Frauensache). Im Anderem etwa 2m tiefer liegenden Keller befindet sich unsere Kläranlage, irgendein ZippZapp (Pumpsystem oder Ähnliches) für die Pools, und eine Apparatur zur Verringerung der Luftfeuchtigkeit in der Garage, damit es keinen schleichenden Rost gibt. Die genauen Spezifikationen dieser Maschinen kann ich aufgrund meines fehlenden Fachwissens nicht nennen. Sie funktionieren - der Rest interessiert mich kaum- bis überhaupt nicht.

Die Fenster sind allgegenwärtig verschlossen und können nur via Schlüssel geöffnet- bzw. auf "Kipp" gestellt werden. Durch die Anbindung zur Küche ist der Keller jedoch ohne Probleme erreichbar.

Die Keller sind zum Einen verhältnismäßig groß und des Weiteren schien meine Frau die sich dort befindliche Unordentlichkeit beim Verlassen des Kellers und Schließen der Küchentür bewusst zu verdrängen - ein Paradies für einen Trödelhändler. Auch wenn ich es mir eigtl. nicht vorstellen möchte, ist es natürlich dennoch möglich, dass sich der Einbrecher schon länger dort befunden hat.

Die Keller werden im Verlauf dieser Woche komplett entrümpelt, aufgeräumt, gereinigt und neu strukturiert. Sollte er sich bereits länger dort unten aufgehalten haben, so finden sich dabei eventuell Indizien und oder andersartige Beweise.


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

08.05.2013 um 17:52
@Bolleck
Vielen Dank für deine Antworten. Dann sind wir mal auf die Bilder gespannt.

Aber eine Frage noch bzgl. der Wand. Hast du gesehen, wie "es" die Wand hochgeklettert ist? Hat es sich an steinen/Wurzeln/Geröll festgehalten - also quasi geklettert oder eher so als hätte er Saugnäpfe (also eher eidechsenartig) oder einfach nur durch einen hohen Sprung und sich dann hochgezogen?
Gab es irgendeinen Laut von sich?


melden

Einbruch + fader Beigeschmack.

08.05.2013 um 18:04
@Bolleck
Danke für deine Antwort.
Bolleck schrieb:Die Keller werden im Verlauf dieser Woche komplett entrümpelt, aufgeräumt, gereinigt und neu strukturiert. Sollte er sich bereits länger dort unten aufgehalten haben, so finden sich dabei eventuell Indizien und oder andersartige Beweise.
Das ist eine gute Idee, vielleicht findet man ja etwas, was zur Lösung beiträgt.

@FlorianNoir
Das ist auch eine gute Frage. Ich habe mich auch schon gefragt, wie er hochgeklettert ist, aber hab dann vergessen, die Frage aufzuschreiben.


melden
Anzeige

Einbruch + fader Beigeschmack.

08.05.2013 um 20:09
Bin auf das statement am Wochenende gespannt !

Er antwortet ja wenigstens noch, trotz der stärker werdenden Kritik und dem Misstrauen einiger user.

Irgendwann wird sich zeigen, ob es sich um einen "fakethread" handelt...

@kuehlwaldo
@k4b00m

Noch bleibe ich bei meiner Theorie mit dem "Lovelandfrog"-Wesen in Riesenausgabe ...


melden
401 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt