Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Verschwunden, Verschwinden, Maus
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 08:42
@Feniiya
@burrows
Feniiya schrieb:Micha007 meinte damit, wenn ich trotz Lebendfallen Peanut irgendwo anders tot in der Wohnung finde.
Jenau !
Und deshalb bleiben die Ergebnisse auch identisch.
Ob ihr die Fallen abbaut und ihn irgendwo tot auffindet und ihr euch das nie verzeihen könnt, oder ob ihr die Fallen stehen laßt und Peanuts irgendwo tot auffindet. Könnt ihr euch das dann auch nie verzeihen?


melden
Anzeige

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 08:46
@Micha007
Ich meine damit, dass ich das Gefühl hätte, zu früh aufgegeben zu haben, wenn ich die Fallen abbaue und sie tot auffinde.
Anders wäre ich zwar super traurig, aber ich hätte endlich Klarheit und auch die Gewissheit, dass wir es wenigstens versucht haben.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 08:55
@Feniiya
Ich meine damit, dass ich das Gefühl hätte, zu früh aufgegeben zu haben, [...] dass wir es wenigstens versucht haben.
OK, das war es, was ich hören wollte.



Habe ich das richtig mitbekommen, daß ihr auch eine Katze habt?
Hast Du Dir nach dem Verschwinden ihr Gewöll mal genauer angesehen?


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 09:03
edit:
  • Habt ihr wirklich ALLE Möbel abgerückt?
  • in der Küche die Fußleisten von den Unterschränken abgebaut und rein geleuchtet?
  • habt ihr auf ALLEN Schränken nachgesehen?
  • ALLE Ecken und Nischen kontrolliert?
  • etc.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 09:15
...ich würd der Katze mal den Magen auspumpen..


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 09:22
@TangMi
Deswegen ja meine Frage, ob das Gewöll nach dem Verschwinden genauer untersucht wurde.


melden
stanmarsh
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 09:25
Eine Maus ist verschwunden? Das kenne ich von früher, denn lebendige Mäuse hat meine Katze immer gerne mitgebracht.
Was die können hat mich immer wieder erstaunt. Z.B. unter dem Türschlitz durchkrabbeln, durch den man nicht viel mehr als eine Münze schieben kann.

Wenn die Maus dann mal weg war, dann braucht man nicht mehr suchen. Das ist vollkommen verschwendete Zeit in Zimmern mit normaler Möblierung. Einzig wenn die Katze noch Interesse hatte und mithalf, war das manchmal mit Erfolg gekrönt.
Ansonsten helfen nur Fallen oder man lebt fortan mit einer Maus bis diese stirbt oder doch wieder nach draußen entwischt.

Ich würde also mal schauen, wie weit der Spalt an den Glastüren ist, vielleicht konnte sie hier entkommen.


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 09:33
Die Glastüren haben doch so Löcher für die Finger... mehr Platz als genug für ne Maus. Und springen können die auch ein Stück, wenn sie wollen! Oder sind das so aufgeklebte "Nubsis"? Ist auf den Bilderb nich 100%ig zu erkennen.


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 10:08
ich hatte vor vielen jahren mal „Degus“ (superniedliche viecher, nennt man auch strauch/trugratten) in einem glasterrarium, das bombensicher war. den schlitz hatten wir auch mit einem stück holz abgesichert (ähnlich wie eurer) und es war alleine für uns schon teils eine kleine aktion den keil jedesmal rauszufriemeln (reinfriemeln war recht einfach.)
na - jedenfalls sassen wir eines sonntags im wohnzimmer (dort wo auch die tiere waren) und als meine ex irgendwann zu den tieren rübersah, sah sie mich daraufhin an und meinte „hey - die tiere sitzen auf dem terrarium!“
ich konnte das kaum glauben, denn das terrarium war immer noch komplett verschlossen.
(kleine anmerkung: zu diesem zeitpunkt hatte ich die beiden noch recht frisch und das terrarium war ein geschenktes + auch nicht wirklich artgerecht. der kauf einer artgerechten voliere stand damals für die kommende woche eh an)

…und degus sind schon eine ganze ecke dicker als mäuse und sind trotzdem irgendwie durch den spalt (oder wie/wo auch immer) durch und nach draussen gelangt. lustigerweise saßen die zwei relativ relaxed auf dem terrarium.

beide wieder reinzubekommen war dann allerdings schon eine kleine aktion, da sie zu dem zeitpunkt noch alles andere als zahm waren… an jenem sonntag habe ich alles mit tape verriegelt, announce besorgt und am nächsten tag eine riesige holzvoliere gekauft. <— was langfristig gesehen auch nicht sonderlich schlau war. wir mussten den holzkasten, nach einigen durchfressattacken der stinker, immer wieder restaurieren. die voliere blieb aber bis zum bitteren ende. r.i.p ihr lieben stinker.

long story short: also wenn so dicke stinker wie degus es irgendwie schaffen durch den spalt/oder wie auch immer aus dem terrarium zu flüchten, dann schaffen es kleine mäuse ganz bestimmt.

auch die tatsache, dass es eine der katzen geschafft hat IN das terrarium zu gelangen, lässt zwangsläufig darauf schliessen, dass es irgendwo eine schwachstelle an diesem glaskasten Geben Muss! Falls Peanut noch leben sollte, würde ich abgezählte leckerlies überall in der wohnung verstreuen und immer mal nachschauen, ob noch alle leckerlies da sind. <— ok, könnte bei den katzen vielleicht schwierig werden. vielleicht solltet ihr diese leckerlie-zähl-aktion immer von zimmer zu zimmer machen und die katzen in dieser zeit Nicht ins jeweilige zimmer reinlassen (falls sie an die leckerlies für Peanuts rangehen würden)

falls das arme kerlchen noch lebt und irgendwo festhängt, könntet ihr neben der kamera auch per notebook + micro + audioaufnahme-äpp jeweils 1 zimmer alle 24 std aufnehmen lassen. viellleicht lässt sich so ein piepen der maus feststellen. <— ist natürlich eine etwas stressige aktion, aber falls sie irgendwo festhängt und sich durch kamera und lebendfallen nichts feststellen lässt, vielleicht die letzte möglichkeit. …falls Peanuts noch leben sollte :(

ich drück euch jedenfalls ganz feste die daumen, dass ihr euern kleinen stinker noch lebend wiederfindet. ich kann mir gut vorstellen wie sehr euch der kleine ans herz gewachsen ist. ich habe auch schon oft tiere per hand aufziehen müssen und wenn die dann besonders zahm wurden, war das immer was ganz besonderes.


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 10:17
@Feniiya
dsc00083r0971lutnyOriginal anzeigen (5,1 MB)

Da, wo die beiden Schiebetüren laufen, ist doch noch nicht der Boden des Terrariums. Vorn ist doch noch darunter diese Scheibe mit dem flachen abgerundeten Ausschnitt am Boden. Was ist das Weiße dahinter, Papier?
Da könnte sich doch eine Maus vorbei zwängen. Wenn das wirklich nur mit einem Papierstreifen und Tesa zu ist, käme vielleicht auch eine kleine (wo der Kopf durchpasst, passt auch die ganze Katze durch) Katze von außen rein.
Jetzt mit der Videokamera schafft sie es vielleicht nicht mehr, weil a) Katze gewachsen und/oder b) ihr nach dem Saubermachen den Papierstreifen durchgehend verklebt habt.


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 10:27
@kuehlwaldo
@Feniiya
hatte dieses foto nicht gesehen. also wenn die stelle nur mit papier und tape verschlossen bzw verklebt war, ist dort doch die schwachstelle des glasterrariums schlechthin...


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 11:15
Es bleibt immer noch die Möglichkeit, dass ein Nachbar oder der Vermieter, der einen zweiten Schlüssel hat, heimlich in eure Wohnung gegangen ist, um eine der Katzen in das Terrarium zu setzen, weil er keine Mäuse im Haus haben will. Manche Leute sind da sehr bösartig.
Da du ja zur Arbeit aufgebrochen warst und dein Freund, wie du sagst, einen sehr festen Schlaf hat, könnte diese Person dich weggehen sehen haben und geglaubt haben, es wäre niemand da.

Das erklärt natürlich immer noch nicht, wie später die Katze hineinkam. Oder doch. Der Nachbar könnte gedacht haben, es wäre wieder keiner da, und die zweite Maus loswerden wollen haben.


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 11:25
Hast du im Staubsauger nachgesehen?

Hört sich doof an, aber ich hab so eine Fall mal gelesen :D der Mann wollte seine Frau sogar in die Psychiatrie einweisen, weil sie ab und zu mal eine Maus sah und es öfters fiepen hörte.
Bis sie sah, wie die Maus in den Staubsauger verschwand

Auch können sie sich durch Polster fressen, vielleicht sitzt sie in der Couch.

Wenn ihr aber kein kot oder so findet, denke ich eher die Katze hat sie gefressen


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 11:41
@Feniiya
Wow, schon so weit hier &#128563;&#128522;

Also ich tendiere ja auch dazu, zu vermuten dass die Maus sich durch den Spalt zwischen den Schiebegläsern gezwängt hat.
Über ihren Verbleib kann man ja nur spekulieren und ggf. noch akribischer suchen.
In den Sitzmöbeln drin ist auch sehr gut möglich.

Das mit der Katze im Terrarium ist da ja weitaus merkwürdiger. Da kann ich mir auch keinen Reim draus machen.


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 11:43
Das eine Maus aus einem Terrarium verschwindet ist m.M.n wirklich kein großes Mysterium. Und bei 2 Katzen und einem Hund wundert es mich jetzt auch nicht wenn sie traurigerweise nicht mehr auftaucht.

Aber die Katze im Terrarium hingegen... ich finde die weiße Katze auf deinen Bildern "fingert" schon sehr verdächtig an der Schiebetür herum :D Das sieht schon ziemlich erfahren aus. Vielleicht bringt ja eine anhaltende Kameraüberwachung des Rätsels Lösung.


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 11:48
dass ne katze so eine schiebtür trotz keil aufbekommen würde finde ich nicht undenkbar. aber wenn sie wirklich drin saß und die tür samt keil wieder zu war...seltsam..

bissl irritiert war ich über "..Plötzlich hörte ich aus dem Zimmer gegenüber ein Klopfen gegen Glas..." und dann "..Sie wollte selbst in dem Moment mit aller Gewalt raus..."

saß sie nun und klopfte freundlich oder spielte sie "wilde sau"?


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 11:57
schön, dass es jetzt einen eigenen Thread gibt!!

Ich tippe auch darauf, dass die Maus irgendwie entwischt ist...

Aber lass die Kamera mal weiterlaufen - vielleicht passiert noch was :D
setz doch mal ne Maus in das Terrarium - vielleicht versucht die Katze dann, wieder reinzugelangen...


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 13:35
Hi, habe mir mal grob durch alles gelesen,meine Vermutung ist das die Führschiene für die vorderen Scheiben evtl nicht mehr ganz okay ist? Würde mal selber mit den Finger zwischen den Spalt mal gehen um zu sehen ob man die Scheibe nach hinten oder nach vorne drücken kann. Das könnte dann auch der Weg der Katze gewesen sein. Würde auch etwas die Katzen beobachten, da die mehr von ihren Revier mitbekommen, kann es sein das dich zur Maus führt, indem in einer Ecke sitzen und zB den Schrank anmauen. Da ihr Katzen habt würde ich ebenfalls Schuhe, Schlafzimmer und Wäsche untersuchen nicht das euch da ein Geschenk hingelegt hat.


melden

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 18:13
Wollte nur kurz Meldung geben, ich werde gleich alle Fragen beantworten, sobald ich Zeit habe.


melden
Anzeige

Das mysteriöse Verschwinden meiner Maus

15.02.2016 um 20:06
@Micha007

Bisher hab ich kein Gewöll meiner beiden Katzen entdeckt. Auch im Kot nichts Auffälliges (ich bin sehr penibel was das Katzenklo angeht und mache es mehrmals täglich sauber. Allerdings wühle ich jetzt nicht sonst wie im Kot herum xD)
Ja, es sind alle Möbel verrückt worden, außer große Schränke. Aber VOR den großen Schränken stehe auch regelmäßig die Lebendfallen.
Wir haben auch die Blenden von manchen Schränken und der Küche abgemacht, das war sogar mein erster Gedanke, als ich ihr Verschwinden bemerkt habe.
Und auch AUF den Schränken haben wir nachgesehen.


@stanmarsh

Also die Katzen helfen kein bisschen bei der Suche, was bei mir auch den Verdacht bestätigt, dass sie nicht mehr hier rein wird.


@LordThanor

Das sind diese Möppel und keine Löcher ;)


@ganjamann

Das mit den abgezählten Leckerlies gestaltet sich wirklich schwer mit zwei gefräßigen Katzen und einem gefräßigen Hund. Aber ich werde es wohl in Angriff nehmen, das in jeweils einem Raum zu machen und weder Hund noch Katzen dort hinein zu lassen. Über Nacht traut sie sich sicher am ehesten raus.
Das mit dem Mikro hört sich sehr schwierig an, denn ihr Fiepen kann ja nicht allzu laut sein (falls sie noch lebt), sonst würden doch die Katzen reagieren und vor der Stelle hocken, wo sie hängen könnte.
Ja das Glasterrarium war auch nicht artgerecht für die Mäuse. Ich habs zu voreilig gekauft weil es Peanut so schlagartig besser ging und ich ihr eine Artgenossin besorgt habe. Habe erst später in Erfahrung gebracht, dass Glasterrarien für Farbmäuse sehr schlecht sind, weil sie einen stark ammoniakhaltigen Urin haben und diese Lochbleche für viel zu wenig Belüftung sorgen ---> führt dann wohl zu Atemwegserkrankungen bei den Mäusen. Deswegen haben sie nun das neue Terrarium, an dem ich freie Stellen für Belüftungsgitter gesägt habe.


@kuehlwaldo
@ganjamann

Nein, da ist natürlich GLAS vor. Das Papier habe ich nur davor geklebt, damit sie nicht ständig in Panik geraten, wenn die Katzen sie beobachten. Mäuse sind Fluchttiere und ich habe alle Seiten des Terrariums abgedeckt, damit sie sich nocht so angreifbar fühlen. Nur die Front mit den Schiebetüren blieb frei. Das UNTER den Schiebetüren ist ebenfalls aus Glas. Die Scheibe mit dem abgerundeten Glas ich nochmals davor, denn unter den Schiebetüren ist noch ein Belüftungsblech. So kann frische Luft hinein gelangen. Ist schwierig zu erkennen, aber ich glaube, auf den anderen Bildern sieht man es auch. Ihr könnt das Terrarium auch googlen---> Nagarium Kalahari 100. Vielleicht kann man es auf einem dieser Bilder besser erkennen.


@AlteTante

Wir haben keinen Vermieter, die Wohnungen werden von einer großen Baugesellschaft vermietet. Hier weiß keiner, dass wir Mäuse haben.
Die Nachbarn wissen nur vom Hund, weil sie mich mit ihm rausgehen sehen. Und Haustiere sind hier generell.
Selbst wenn mein Freund seinen Schlaf der Toten schläft haben wir immer noch einen Hund, der nachts sofort anschlägt, wenn etwas vor unserer Haustüre ist. Und da wir nachts nie die Türen innerhalb der Wohnung schließen (also die Türen der verschiedenen Räume) ist das wirklich sehr unwahrscheinlich.
Und wie gesagt, als die Katze IM Terrarium saß, war ich ja ebenfalls zuhause. Das war einige Tage nach Peanuts Verschwinden. Da wollten wir gerade ins Bett gehen und haben überall das Licht gelöscht, den Vogel in die Voliere gebracht etc.
Ich war gerade auf den Weg ins Badezimmer (das sich genau zwischen dem Zimmer befindet, in dem die Mäuse stehen und unserem Schlafzimmer) als ich die Katze im Terrarium hörte. Wir waren keine fünf Minuten zuvor noch in diesem Zimmer.


@katniss

Ich kontrolliere Morgen mal die Couch, dafür müssen wir sie umdrehen. Dann mal sehen, ob Peanut sich da irgendwo reingefressen hat. Bisher hielt ich das aber auch für unwahrscheinlich, weil der Boden der Couch ziemlich weit über den Boden steht und die Standfüße sind aus Edelstahl, wo sie nicht hochklettern kann.
Aber vielleicht liegt irgendwo unter der Couch ein Hundespielzeug, auf das sie geklettert sein kann und somit von unten ans Polster gelangt ist?


@Whisperingwind

Der Hund wird es 100%ig nicht gewesen sein. Er adoptiert förmlich jedes Wildtier, dass wir aufpäppeln und kümmert sich darum (kein Scherz). Die Eichhörnchenbabys hat er sogar an seinem Bauch schlafen lassen. Er tut keiner Fliege was zuleide. Wenn dann waren es auch definitiv die Katzen! Und auch die Weiße vom Bild, unsere Holly, ist die, die im Terrarium saß.
Sie hat letzte Nacht auch definitiv mehr Willen und Rafinesse gezeigt, um IN das Terrarium hinein zu gelangen als unser Kater Jimmy. Das kannst du ja anhand der Bilder schon erkennen :D .

Ich habe mir die Aufnahmen angesehen und die Katzen einige Zeit beobachtet. Es macht den Eindruck, als würden die überhaupt nicht kapieren, wie der Mechanismus der Türen funktioniert. Holly müsste ja eigentlich Erfahrung haben, denn sie war ja schon mal drin.


@burrows

Sie ist mit den Pfoten von innen gegen die Türe und Wände und wollte mit aller Gewalt raus.


@Finchen

Ich will den Mäusen ungerne so einen Stress antun, sie sind sowieso noch total scheu. Die Katzen könnten es ja genauso gut am neuen Terrarium austesten, das scheint sie aber überhaupt nicht zu interessieren. Dabei hat es vorne auch Glasschiebetüren (allerdings endlich mit einem Terrarienschloss versehen).


@Starsurfer

Das Terrarium ist neu, wurde am 23.12.15 erst gekauft. Da funktioniert noch alles einwandfrei, so wie es sein sollte.
Die Katzen zeigen keinerlei Regung oder verhalten sich verdächtig, als wenn sie irgendwo eine Maus wittern würden.
Und bisher haben wir kein "Geschenk" in Form einer toten Maus erhalten. Wäsche z.B. ist in einem Wäschekorb, da kommen sie nicht ein. Schuhe sind immer im Schuhschrank.


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
komisch guck mal hier25 Beiträge