Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Ende der Welt

130 Beiträge, Schlüsselwörter: Weltuntergang, Apokalypse, Prophezeiung

Das Ende der Welt

12.04.2005 um 21:15
Link: www.allmystery.de (extern)

ich habe mal von einer prophezeiung gehört, die besagt:
es wird einen papst geben der lange im amt bleibt und seinen job gut machen wird (johannes paul II.), danach stirbt er und es wird ein weiterer papst gewählt, der kurz im amt bleibt. der stirbt dann und dann geht die welt unter!

dann hab ich heute im tv bei ner doku gesehen, dass mal irgendein typ, schon länger her, ein buch geschrieben hat, in der alle päpste aufgelistet sind die waren und noch kommen werden und johannes paul II. ist der vorletzte auf dieser liste. laut dieser liste kommt nac dem letzten papst die apokalypse!

da man sich warscheinlich verrechnet hat und 2005=2000 (siehe link) ist und das dann in verbindung mit dem maya-kalender bringt der 2012 (2007!) abläuft,
steht die meschheit am rande des abgrunds!

und da ist da noch das mit der 666 (siehe link 2)

es mag zwar blöd klingen aber es ist möglich


Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als sich der Mensch vorstellen kann...

Gott schütze euch alle!


melden
Anzeige

Das Ende der Welt

12.04.2005 um 21:16
Link: www.allmystery.de (extern)

hier ist link 2

Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde als sich der Mensch vorstellen kann...

Gott schütze euch alle!


melden

Das Ende der Welt

12.04.2005 um 23:39
Bin ja nur froh drüber, dass ich an so was nich glaub!
Aber ne logische sache eigendlich, da muss ich dir recht geben!

U haffi see wi flop,
But wi solid as a Rock,
Could no haffi hold wi back,
But wi headin to the TOP!!!!


melden
aniki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ende der Welt

12.04.2005 um 23:52
Ja, und wie soll ich mir das Ende der Welt vorstellen? Kommen dann myriadenweise Dämonen hervorgekrochen? Na, dann hast du ne Menge Arbeit, Demonkiller! Oder die stürzen sich nur auf dich, weil du sie nicht leiden kannst, und für den Rest ist alles wie gehabt... :D

Nan chu koto iu no?!


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 00:45
Link: www.allmystery.de (extern)

@Dämonkiller
hi killer, da gibt es einen thread, der sich mit der thematik beschäftig. schau mal da rein
gruß
ankh


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 00:45
Link: www.allmystery.de (extern)


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 10:23
Ja, möglich ist alles, auch das einen der Blitz beim scheißen trifft.


NICHTS lebt ewig !


melden
sheielia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 11:23
also ich bin auch überzeugt das das ende bald kommt und glaube auch an die prophezeihungen..der biebelcode sagt es van hellsing schreibt das selbe und viele propheten und auch ich hatte schon solche träume bevor ich davon las...
aber mal erlich so wie es auf der welt abgeht kann es ja auch nicht weitergehen..bald gibt es nur noch arm und reich..unsere wirtschaft geht den bach runter und wieso zieht der staat soviele gelder ein im moment? alles wird immer teurer, ich sag nur euro, ärzte, krankenkassen, jeder kann nun auf unsre konten einsehen, harz4, ärzte und anwälte haben keine schweigepflicht mehr, eigeheimzulage wird gestrichen..und die menschen werden immer beschissener...
wir sind tausende von jahren hier..haben begriffen das die welt rund ist..haben vieles aufgebaut aber begriffen wie man in frieden miteinanderlebt haben wir nicht... und das werden wir auch nie..also was kann besseres passieren als ein großer knall? klingt vileicht hart was ich sage aber so kann es auch nicht weitergehen..denn es wird immer schlimmer werden auf dieser welt...

Namaste!


melden
sheielia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 11:38
...es soll aber erst gegen herbst passieren..so haben wir ja noch etwas zeit..grins..

Namaste!


melden
sheielia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 11:40
im biebelcode wird 2006 gesagt..also wenn bis 2007 nichts passiert ist glaube ich auch nicht mehr dran..dann werd ich 2012 vieleicht nochmal dran denken aber danach nicht mehr... warten wir es mal ab...

Namaste!


melden
cerberus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 11:59
@all
also ich habe diesen text glaube ich schon 3 mal gepostet, aber weil er so gut zu diesem thema passt mache ich es einfach noch ein 4tes mal!


mfg cerberus


Das Ende des Maya-Kalenders 2012

Viele sehr angesehene Wissenschaftler sind von der Bedeutung des Maya-Kalenders fasziniert. Der Maya-Kalender wird von dem Ethnologen Terence McKenna, dem Biochemiker Rupert Sheldrake und dem Chaosmathematiker Ralph Abraham beschrieben. Terence McKenna erwähnt den Endpunkt der Maya mit einer Fraktalwelle, die ihre Wurzel im ,I Ging' hat und das Ende der Welle ist der 22. Dezember 2012, der Tag nach dem Ende des Maya-Kalenders. John Jenkins, ein anderer Maya-Forscher, hat definitiv nachgewiesen, dass das Ende des Kalenders die Wintersonnenwende 2012 ist, wenn die Sonne den Kreuzungspunkt der Erd-Ekliptik und des galaktischen Äquators verbindet.

Omron weist in seinem Beitrag in der Zeitschrift ,Elraanis' auf die hohe Bedeutung des Tages 21.12.2012 hin, dem Tag der Synchronisation - dem Zeitpunkt der astronomischen und bewusstseinsmäßigen Synchronisation mit der Galaxis, insbesondere mit dem Galaktischen Zentrum. An diesem Tag steht unsere Sonne astronomisch in direkter Konjunktion damit. Das geschieht nur alle 25920 Jahre, logischerweise rhythmisch immer wieder.

Ordnungshalber muss noch auf weitere Zeitangaben hingewiesen werden, die ähnlich lautend in der geistigen Ausrichtung der New-Age-Anhänger und Geisteswissenschaftlern als Zeitbarriere verankert sind. Unter letzteren entdeckte man, dass es bei Zeitreise-Versuchen in die Zukunft eine Barriere irgendwelcher Art zwischen 2011-2013 gebe. Hellseher haben gesagt, dass 2013 etwas ist, wo sie nicht hindurch können. Die Sicht ist blockiert. Sogar für Zeitmaschinen.

Das Jahr 2012 ist:

a) Ende des Maya-Kalenders

b) Tag der Synchronisation mit dem galaktischen Zentrum

c) Zeitbarriere für die Parapsychologie zwischen 2011-13

d) Der völligen Eintritt des Sonnensystems in den Photonenring

Quelle: Buch "Bis zum Jahr 2012 - Der Aufstieg der Menschheit" von Hannes Holey



Das Ende der Zeitrechnung im Maya-Kalender

Der längste Zyklus im Maya Kalender beträgt 26.000 Jahre, so lange dauert die Umdrehung unseres Sonnensystems um die Sternengruppe der Plejaden. Die Tibeter, Alten Ägypter, Cherokee-und Hopi-Indianer beziehen sich in ihren mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen genau wie die Maya auf einen solchen 26.000 Jahre Zyklus. Dieser Zyklus endet nach dem Maya Kalender am 22.Dezember 2012. Zu diesem Zeitpunkt findet eine äußerst seltene astronomische Konstellation statt, die sich seit Tausenden von Jahren langsam abzeichnet. Zur Wintersonnenwende im Jahr 2012 wird die Sonne in Konjunktion mit der Milchstrasse stehen. Die gesamte Schöpfungsgeschichte der Maya kann man nur durch ein Verständnis dieser Konjunktion verstehen, ebenso die uns bevorstehenden Veränderungen.

Nach dem Maya Kalender leben wir heute in einer Endzeit. Der große Zyklus des Maya Kalenders endet mit der Wintersonnenwende 2012. Nach dem Konzept der Maya von Zyklen und Zeitübergängen bedeutet dieses Ende gleichzeitig einen Neuanfang. Tatsächlich wurde dieser Übergang von den alten Maya als das Entstehen eines neuen Weltzeitalters angesehen. Am Ende jedes Zeitalters steht eine Neugeburt. Der Ort, an dem die Sonne der Milchstraße begegnet, befindet sich in der "Dunklen Spalte" der Milchstraße, die durch interstellare Staubwolken gebildet wird. Dieses Phänomen kann jeder in einer klaren Sommernacht sehen, außerhalb der beleuchteten Großstädte. Zur Dämmerung der Wintersonnenwende in 2012 wird die Sonne sich direkt in dieser dunklen Spalte befinden und zwar so platziert, dass die Milchstraße den Horizont an allen Punkten ringsum umfasst. Dadurch "sitzt" die Milchstraße auf der Erde, berührt sie an allen Punkten ringsum und öffnet ein kosmisches "Himmelstor". Die galaktische und die solare Ebene befinden sich in Konjunktion.

Nach der Maya-Mythologie bezieht sich die Wintersonnenwende auf eine Gottheit: One Hunahpu, auch als Erster Vater bekannt. Das heilige Buch der Maya, das Popol Vuh, bereitet darauf vor, dass der Erste Vater wiedergeboren werden und so ein neues Weltzeitalter beginnen kann. Die dunkle Spalte hat viele mythologische Bedeutungen: Straße der Unterwelt; Mund eines kosmischen Monsters; Geburtskanal der kosmischen Mutter. Am besten zu verstehen ist die Bedeutung der Dunklen Spalte als Geburtskanal der kosmischen Mutter, die bei der Konjunktion auf den Ersten Vater trifft. Genau zu diesem Zeitpunkt endet der Zyklus des Maya-Kalenders. All diese Übereinstimmungen lassen es offen-kundig erscheinen, dass die alten Maya über die Konjunktion wussten und sie für einen wichtigen Übergangspunkt hielten, den Übergang in ein neues Weltzeitalter. In mythologischer Sprache bedeutet das Ereignis die Verbindung des Ersten Vaters mit der Kosmischen Mutter - oder genauer gesagt: die Geburt des Ersten Vaters (die Sonne der Wintersonnenwende) durch die Kosmische Mutter (die dunkle Spalte in der Milchstraße).

Ein Verständnis dieser Kosmologie der Maya kann uns auch unsere eigene Welt besser verstehen lassen. Was geschieht heute in der Welt? Hat diese Konjunktion Einfluss auf unser Leben? Der Mythos der Maya erinnert uns jedenfalls daran, dass unser aller Lebensursprung die Mutter ist. Auch für unsere Zivilisation bedeutet die Wintersonnenwende ein wichtiges Ereignis. Sie markiert den kürzesten Tag des Jahres und den Beginn von längerem Tageslicht, die Rückkehr der lebensspendenden Sonne und Wärme des Sommers. Religionen in der ganzen Welt, Naturreligionen wie auch Christen, feiern diesen Tag. Die Wintersonnenwende markiert einen extremen Moment, in dem das solare Licht und die "Lebensenergie" den Tiefststand erreicht haben. Das alte Jahr geht und der Neuanfang beginnt sich zu rühren. Dies gab den Ursprung für die Idee, dass die Sonne gestorben sei und neu geboren würde - den Ursprung des Konzeptes des Wiederauferstehens. Wir alle fühlen den Einfluss von Winter und Sommer, wir alle richten uns nach dem Rhythmus der Jahreszeiten. Die alten Maya erkannten, dass die Sonne bei der Wintersonnenwende sich langsam Richtung Milchstraße bewegt. Zwei große Punkte am Himmel bewegten sich zueinander, um eine seltene himmlische Vereinigung zu begehen. Der Kalender der Maya hat akkurat aufgezeigt, wann dieses Ereignis stattfinden wird - und es bedeutet mehr als die Geburt eines neuen solaren Jahres. Es bedeutet den Anfang eines neuen großen Zyklus der Zeitrechnung - das Neu-Stellen der großen himmlischen Sternenuhr - und, vielleicht, eine neue Ebene in der Natur des menschlichen Bewusstseins und der Zivilisation

von Major Jenkins

Zu den seltsamen Kristallschädeln

Bei allen Überlegungen sollte man aber auch unbedingt berücksichtigen, dass wenn die Mayas sich sicher glaubten zu wissen, was passiert, dass sie auch sicher wussten, welche Zeit die Weltbevölkerung dieser Zeit allgemein benutzen wird. Doch welche Zeitrechnung man auch immer benütz ist eigentlich egal. Die Kenntnisse, die sich aus allen Zeitrechnung entnehmen lassen, wurden von Gelehrten aus dem Himmelsbild gelesen. Propheten deuten Ihre Visionen und Erlebnisse aus diesem Grund auch bestimmten Konstellationen der Gestirne zu. Unsere Astrologen sind deshalb heute auch in der Lage, die verschieden Kalender, aufgrund von markanten Konstellationen bzw. Himmelsereignissen zu synchronisieren. Aus einer solchen geometrischen Mathematik ergibt sich für uns ein Bezug zu unserer Zeitrechnung nach Christus.

Auch die "lange Zählung" - der "Long-Count-Kalender" - der Mayas erstreckt sich auf einen Zeitraum von 5125 Jahren; und es ist genau dieser Kalender der am 21. Dezember 2012 endet. Interessanterweise umfasst er damit so ziemlich genau unsere sogenannte "verzeichnete" Geschichte. Was heißt es nun, wenn dieser Kalender endet? Ist dies nun das Datum des Weltuntergangs? Ganz sicher nicht! Am 21.12.2012 steht astronomisch gesehen unsere Sonne in direkter Konjunktion mit dem Galaktischen Zentrum, also dem Zentrum unserer Milchstraße. Dies geschieht nur alle 26.000 Jahre und wiederholt sich immer wieder. Das besondere diesmal ist allerdings, dass zum selben Zeitpunkt noch weitere auch größere Zyklen zum "Abschluss" kommen. Was auch immer das für uns alle heißen mag. Es wird unter anderem auch davon geredet, dass zu diesem Zeitpunkt eine Polverschiebung stattfinden könnte.

Es wird vermutet, dass sich das Magnetfeld der Erde in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten umpolen könnte. Denn offenbar ist dies zurzeit schon an einigen Stellen der Erde messbar. Doch man muss bedenken, dass dies ein Vorgang ist, der nicht von einem zum anderen Augenblick erfolgt, sondern langsam fortschreitet. Sind das vielleicht schon Auswirkungen der Konjunktion unserer Sonne mit dem Zentrum der Milchstraße?

Wenn ich mir persönlich nun noch einmal diese Vorstellung von den verändernden Konstellationen vor Augen halte, und die Reise unseres Sonnensystems um die Galaxis betrachte erscheint mir vieles andere auch einleuchtend. Zum Beispiel weshalb manche alten Naturvölker die Erde als ein Schiff im Raum sahen/sehen. Natürlich ist sie das! Viele alte Überlieferungen erzählen aber auch von Wesen aus dem All, welche unsere Erde besuchten. Und diese Wesen die Menschen wissen ließen, dass sie wieder kehren werden, jedoch immer erst wieder nach mehreren Jahrtausenden. Der Grund dafür liegt somit auf der Hand, weil unser Sonnensystem oder auch die Sonnensysteme dieser Wesen so lange brauchen um sich erst wieder im Raum zu treffen.


"O Solon, Solon, ihr Griechen bleibt doch ewige Kinder; einen alten Griechen gibt es ja überhaupt nicht.
...und das ist der grund davon...schon manchesmal und auf viele Arten ist die Menschheit vernichtet worden..., am gründlichsten durch Feuer und Wasser."

Timaios 21e - 25d Platon


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 11:59
werden wir auch nie..also was kann besseres passieren als ein großer knall?

also, es kann gut sein, dass es einen knall gibt. ich habe da aber seltsamer weise ein gutes gefühl und meine, dass es ein knall im sinne von reinigendem gewitter geben wird, nach dem dann eben schon ein friedliches miteinander eintritt. das klingt natürlich euphemistisch, weil sich dahinter vermutlich schon verbirgt, dass vielleicht auch dabei menschen - für dieses ziel - sterben. ich gebe dir auch recht, dass es heutzutage einiges gibt, was einem den eindruck hinterläßt, dass der mensch bzw. die menschlichkeit eine immer geringere rolle spielt. dies geht leider von der wirtschaft bzw. den wirtschaftsführern aus. haben die denn nicht kapiert, dass macht auch verantwortung gegenüber denjenigen bedeutet, über die man die macht hat?! ich meine jeder aber auch wirklicher jeder, der diese gesetzmäßigkeit mit füßen getreten hat, ist über kurz oder lang - mit recht - auf die schnauze gefallen. früher waren das selbstherrliche staatsoberhäupter und jetzt werden es wohl wirschaftsführer/unternehmen sein (müssen) und wegen der globalen zusammenhänge - weltweit. es sei denn, sie lernen es auf friedliche weise, dass ein VERANTWORTUNGSBEWUSSTES handeln wichtig ist.

grüße
ankh


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 12:46
Zu Infor mation Also Ich Habe Ne Blat Wo drin Steht Wer sich gott entwendet wird sterben und am ende des textes steht vieleicht ein attomkrieg


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 13:36
". Hellseher haben gesagt, dass 2013 etwas ist, wo sie nicht hindurch können. Die Sicht ist blockiert. Sogar für Zeitmaschinen.

Das Jahr 2012 ist:

a) Ende des Maya-Kalenders

b) Tag der Synchronisation mit dem galaktischen Zentrum

c) Zeitbarriere für die Parapsychologie zwischen 2011-13

d) Der völligen Eintritt des Sonnensystems in den Photonenring"


Was für Zeitmaschinen ???
a) Maya Kalender ? Na und ? ALLE anderen Kalender laufen weiter. Warum soll ausgerechnet dieser eine eine Bedeutung haben !

b) Konjunktion mit dem galaktischen Zentrum ? Wer erzählt so einen Schwachsinn ? Das Sonnensystem steht IMMER in Konjunktion mit dem Zentrum. Schließlich kreist es darum. Um etwas zu ändern, brauchte man einen dritten Bezugspunkt !

c) Soso, Paraspychologie, Zeitbarriere. No comment !

d) Was für ein Photonenring ? Die können beständige Ringe bilden ? Wo ist der Nobelpreis ?!!

Und wir treffen die Außerirdischen erst wieder, wenn das Sonnensystem wieder diesen Punkt erreicht ? Ja, rotieren die Alien denn nicht mit um das Zentrum ? *staun*

Der letzte Polsprung war meines Wissens vor zirka 700-800 000 Jahren und der Durchschnittszyklus dafür liegt bei ca. 500 000 Jahren. Außerdem ist das ein Prozeß, der sich über viele Jahre, wenn nicht Jahrzehnte hinzieht und wahrscheinlich tatsächlich schon angefangen hat !
Aber was hat das mit einem 26 000 Jahre Zyklus zu tun ?

Ach, was soll ich noch groß schreiben ? Das ist doch alles esoterische Leuteverarschung !



NICHTS lebt ewig !


melden
geronimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 13:59
tja wir werdens sehen, und spüren

eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch grssere ILLUSION ist als die Welt des Traums.
Salvador Dali


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 14:07
genau! man sollte jedenfalls jetzt nicht hysterisch werden und sein leben umschmeißen, wegen solchen. ich hoffe auch, dass sich kein doofkopf findet, der meint er müsse einen knopf drücken nur um eine prophezeiung zu erfüllen. prophezeiungen. ich würde sagen, dass beste was man machen kann ich, ist sich zu entwickeln. das schadet mit und ohne untergang nicht ;). außerdem sollte man einfach versuchen ans gute zu glauben und vielleicht auch in kleinen dingen ein stückchen dazu beitragen. dann wird's scho werden.

grüße
ankh


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 14:09
sche..ß copy and past. sorry, hab "prophezeiungen" abgeschnitten.

mea culpa, mea culpa, mea maxima culpa - oder so ähnlich
ankh


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 14:13
Hallo!

"ich hoffe auch, dass sich kein doofkopf findet, der meint er müsse einen knopf drücken nur um eine prophezeiung zu erfüllen"

Da kann ich Dich glaube ich beruhigen, Leute mit so offensichtlichen charakterlichen Defiziten, die an derartige Prophezeihungen glauben, werden nie ein wichtiges Amt bekleiden, dass ihnen ermöglichen würde, auch nur ansatzweise in die Nähe wichtiger politischer oder militärischer Einrichtungen zu kommen!

Gruss



Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)


melden
geronimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 14:20
@Poliprion
ich wäre froh wenn deine aussage stimmen würde, aber ich habe das ungute gefühl dass es leute in hohen positionen gibt denen noch ganz andere sachen im kopf herumschwirren.
mann schaue sich doch bloss mal diese welt an.....

eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch grssere ILLUSION ist als die Welt des Traums.
Salvador Dali


melden

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 14:24
@polyprion
die hoffnung habe ich auch! war auch mehr im übertragenen sinne zu verstehen.

@geronimo
die welt ist schon - sagen wir mal - verbesserungsfähig. oder genauer: wir sind es!

und einige sind schon dabei, sich zu verbessern ;)

grüße
ankh


melden
Anzeige
desmoda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ende der Welt

13.04.2005 um 14:26
Den Bericht hab ich auch gesehen,kam gestern bei Galileo!Hier ein Link dazu
http://www.calendersign.com/de/pr_malachias.html


melden
409 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Seltsame Vorkommnisse43 Beiträge