Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

2.475 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Vermisst, Mysteriös ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

10.08.2022 um 14:39
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Ich kenne mich mit 411 sehr gut aus mir kommt er bis heute sehr neutral vor und lässt eben jedem seine eigene Meinung bilden, egal welche Theorie jemand anhängt, dass ist auch das gute bei ihm, diese Neutralität, er hat es eben jahrzehnte so gelebt, durch seinen früheren Job.
Sehe ich auch so - er selbst vermeidet es ja irgendwelche Lösungsansätze vorzugeben.
Allerdings würde ich es nicht "neutral" nennen wenn er nur die Fakten aufgreift, die irgendwie "mysteriös" klingen und andere dafür weglässt, ich finde das schon ziemlich manipulativ.
Zitat von inFamousinFamous schrieb:Und immer häufiger hat jemand sowas wie einen Bären gesehen, der aber kein Bär war. (Hallo Bigfoot?!?)
Kannst Du da mal ein paar Fälle nennen wo das so ist?
Ich erinnere mich an Bären nur in den Erzählungen von Kindern die verschwunden waren, aber wieder aufgetaucht sind - und davon sind die allermeisten aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts.
Gab es solche Fälle auch noch in diesem Jahrhundert?
Zitat von inFamousinFamous schrieb:Und mal ganz banal: Wenn er so ein guter Ermittler ist, der Dinge erkennt die andere nicht sehen, warum schreibt er jetzt Bücher über Bigfoot und ungeklärte Vermisstenfälle, anstatt dass man ihn als Polizist befördert hat?!?
Weil er Mist gebaut hat im Amt - allerdings vergleichsweise harmlosen, vielleicht sogar für den einen oder anderen nachvollziehbaren Mist.
An anderer Stelle (ich meine auch das sei hier im Thread diskutiert worden) heißt es auch dass er aufgrund seiner Tätigkeit zu sowas wie einer "Frühpension" berechtigt war. Spielt aber letztendlich keine Rolle.
Zitat von inFamousinFamous schrieb:Hat er vielleicht als Polizist genauso gearbeitet? Dem Staatsanwalt drei Fingerabdrücke und ne Patronenhülse auf den Tisch geworfen und gesagt: Hier. Hab ich gefunden. Bild dir deine eigene Meinung?!?
Sicher nicht. Du kannst aber auch einen Polizeibericht nicht vergleichen mit selbstvermarkteten Fallsammlungen.
Der zitierte Beitrag von Paterrible wurde gelöscht. Begründung: Unbelegte Behauptung
Ein super Vergleich!
So in etwa kommt das bei mir auch an. Es fehlt nur der Aufruf dass man sich melden soll wenn man etwas beitragen kann.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

10.08.2022 um 20:03
ich bin verzweifelt, ich habe auf youtube auf alten PC vor ein - zwei Wochen ein neuen 411 Bericht aus USA (auf ENglish) mir angehört, mit einigen Bildern, ich musste meinen PC die letzten Tage reparieren lassen und neu aufsetzen,daher sind meine Lesezeichen weg...
Im Video geht es um das neuliche Verschwinden eines Mitarbeiters des Nationalparks, ich habe schon meinen Youtubeverlauf durchgeschaut aber ich finde es nicht. Weiß jemand diesen Fall zufällig und kann mir das Video verlinken ich würde mich sehr freuen.
Oder hat jemand die neuste Liste mit Namen, wenn ich den lese fällt es mir vielleicht wieder ein, danke im Vorraus.

Mani wastete yo


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

10.08.2022 um 20:07
Zitat von inFamousinFamous schrieb:Hat er vielleicht als Polizist genauso gearbeitet? Dem Staatsanwalt drei Fingerabdrücke und ne Patronenhülse auf den Tisch geworfen und gesagt: Hier. Hab ich gefunden. Bild dir deine eigene Meinung?!?
Um das nochmal aufzugreifen.

Er hat zwar als Polizist gearbeitet, aber:

Laut einer Amazon Rezension... Den Artikel konnte ich so nicht finden
Review

"Er wurde wegen eines Vergehens angeklagt, bei dem er sich fälschlicherweise Autogramme beschafft und gleichzeitig seine Position innerhalb der Polizeibehörde betrügerisch falsch dargestellt hatte.

Seine Amtszeit blieb hinter den erforderlichen 20 Jahren zurück, die für den Ruhestand erforderlich waren, und er musste mit nur 16,5 Jahren gehen. Sein letzter Diensteinsatz war im Verbindungsbüro des Gerichts. Höchstwahrscheinlich ist er freiwillig gegangen, anstatt strafrechtlich verfolgt zu werden und die Möglichkeit zu haben, aufzuhören.

Wiki
Webarchive

"Als ein altgedienter Polizeibeamter aus San Jose anfing, Autogramme von Prominenten auf Briefpapier der Stadt einzholen, hatte er am Ende mehr als nur einen freundlichen Brief von Sänger Lionel Richie, den er an seine Wand hängen sollte.

Er erhielt auch einen Haftbefehl, in dem er wegen eines Vergehens angeklagt wurde, weil er fälschlicherweise um Wohltätigkeit (wahrscheinlich für seine eigene Organisation? Geht aus dem Archiv nicht mehr ganz hervor) gebeten hatte – ein Verbrechen, für das ihm ein Jahr Gefängnis drohen könnte.

Der 40-jährige Beamte David Paul Paulides erregte Verdacht, nachdem er gesehen wurde, wie er städtisches Briefpapier auf den Computerdruckern der Abteilung benutzte."


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

10.08.2022 um 21:51
Zitat von wanagiwanagi schrieb:daher sind meine Lesezeichen weg...
Da auch ich dieses Problem schon öfters hatte, ist mir eine Lösung eingefallen: Tipp: Links nicht nur als Lesezeichen setzen, sondern die Links in eine eigene DOC Datei o.ä. abspeichern. Und am besten gleich noch mal extern.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

10.08.2022 um 22:14
@Paterrible
Lol, das sagt doch so einiges über ihn aus. Der Typ hat ein Ego-Problem. Von daher sind seine Bücher, bzw. die 411 Fälle doch sehr relativ zu betrachten.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.08.2022 um 11:04
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Von daher sind seine Bücher, bzw. die 411 Fälle doch sehr relativ zu betrachten.
Das kann man bereits, wenn man sieht, wie er schreibt und was er damit andeuten möchte. Ich meine, BigFoot? Ernst jetzt?


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.08.2022 um 15:17
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Das kann man bereits, wenn man sieht, wie er schreibt und was er damit andeuten möchte. Ich meine, BigFoot? Ernst jetzt?
Kannst Du ein Beispiel nennen bzw. verlinken bei dem Paulides einen derartigen Bezug herstellt?
Ich kenne keines (aber ich kenne halt auch nur das, was sich diesbezüglich im Internet findet).

Bei mir kommt das eher so an als meide er das Thema Bigfoot bei den 411-Fällen wie der Teufel das Weihwasser...


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.08.2022 um 16:03
Die 411 Fälle verfolgt er nur weiter, weil das quasi auch als ein "bitte melde dich" angenommen wird. Jedenfalls lassen die Kommentare zu den Videos des YT Kanals dazu darauf schließen.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.08.2022 um 19:15
@wobel

Ich bezog mich generell Big Foot als existent betrachtet oder es so rüberkommen lässt.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.08.2022 um 20:41
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Ich bezog mich generell Big Foot als existent betrachtet oder es so rüberkommen lässt.
Davon ist aber bei den 411-Fällen nirgends die Rede.

Ob er jetzt an den Bigfoot glaubt oder nicht finde ich da nicht relevant, glauben ja viele dran, kann man machen oder auch lassen, es gibt da weder Beweis noch Gegenbeweis.

Bei den 411-Fällen spielt der Bigfoot aber keine Rolle - oder willst Du ihm aufgrund seines Bigfoot-Glaubens die Seriosität absprechen? Machen wir doch bei Reinhold Messner auch nicht...


2x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

12.08.2022 um 01:42
Daneben soll es auch Fälle geben, wo Personen und Gegenstände an ganz unerwarteten Orten aufgetaucht sein sollen. So soll man mindestens einmal in einem unwegsamen Urwald ein Auto gefunden haben.
Wer weiß mehr über derartige Erscheinungen?


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

12.08.2022 um 02:06
@Marfrank
Oh ja da gab es mal einen Thread bei reddit mit Bildern wenn ich mich recht erinnere. Es soll dabei nicht geklärt werden können, wie diese, meist schon alten Autos dort hingekommen sind,es gibt auch etliche Bilder.
Vielleicht ist es ja so, dass dort vor beispielsweise 30-40 Jahren noch nicht so dichte Natur war, sodass sie einfach hingefahren sind damals und es verlassen haben stehen lassen, etwas anderes fällt mir da nicht ein.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

12.08.2022 um 04:14
Zitat von wobelwobel schrieb:Bei den 411-Fällen spielt der Bigfoot aber keine Rolle - oder willst Du ihm aufgrund seines Bigfoot-Glaubens die Seriosität absprechen? Machen wir doch bei Reinhold Messner auch nicht...
Natürlich machen wir das bei Messner nicht. Der hat hat ja bekräftigt, dass die Bigfoot/Yeti Legenden auf missinterpretierten Bärensichtungen beruhen.

Paulides macht das Gegenteil. Uiuiui. Die verschwundene Person hat einen Bären gesehen. Wenn es ein Kind war hat der Bär mit ihm gespielt und mit Beeren gefüttert. War es ein Erwachsener, hat er ihm das Leben genommen und dann seine Wäsche schrankgerecht gefaltet. Aber es war ein Bär. Auf zwei Beinen. Mit der Fähigkeit Kinder zu füttern. Und die Wäsche zu machen. Welcher B(är)(igfoot) kann denn sowas. Ich sag nix dazu. Denkt mal selber nach. Kleiner Tipp… ich meine Bigfoo… äh, Bä… ähhhh… ihr kommt schon drauf.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

12.08.2022 um 07:49
@Marfrank
@wanagi
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Vielleicht ist es ja so, dass dort vor beispielsweise 30-40 Jahren noch nicht so dichte Natur war, sodass sie einfach hingefahren sind damals und es verlassen haben stehen lassen, etwas anderes fällt mir da nicht ein.
Das wäre doch erst mal sehr plausibel und logisch. Ansonsten muss man sich auch hier wieder fragen, was das ansonsten für einen Sinn machen würde (mal ganz abgesehen davon was man sich alles so an Zeit-, Wurm-, oder-was-auch-immer-Löcher einfallen lassen könnte)? Es ist mal wieder nur typisches Futter für Urban Legends und Creepy Pasta. Allein Creepy Pasta hat ja System sozusagen.
Da werden unrelevante Fakten mit random ausgedachten Fakten vermischt, damit es vermeintlich plausibel und doch sehr stranges und/oder weirdes gleichsam suggerieren soll. Reines Psycho-Marketing mMn.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

12.08.2022 um 08:52
Zitat von wobelwobel schrieb:oder willst Du ihm aufgrund seines Bigfoot-Glaubens die Seriosität absprechen?
U.a. auch deswegen.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

12.08.2022 um 12:52
Zitat von MarfrankMarfrank schrieb:So soll man mindestens einmal in einem unwegsamen Urwald ein Auto gefunden haben.
Wer weiß mehr über derartige Erscheinungen?
Ach, Fitzcarraldo hat sogar einen Fußdampfer auf einen Berg gezogen - man muß nur wollen...
Zitat von inFamousinFamous schrieb:Paulides macht das Gegenteil. Uiuiui. Die verschwundene Person hat einen Bären gesehen. Wenn es ein Kind war hat der Bär mit ihm gespielt und mit Beeren gefüttert. War es ein Erwachsener, hat er ihm das Leben genommen und dann seine Wäsche schrankgerecht gefaltet. Aber es war ein Bär. Auf zwei Beinen. Mit der Fähigkeit Kinder zu füttern. Und die Wäsche zu machen. Welcher B(är)(igfoot) kann denn sowas. Ich sag nix dazu. Denkt mal selber nach. Kleiner Tipp… ich meine Bigfoo… äh, Bä… ähhhh… ihr kommt schon drauf.
Könntest Du bitte so lieb sein und auf die entsprechenden Fälle verlinken? Oder die Namen dazu nennen damit man googeln kann?
Wie weiter oben bereits geschrieben, ich kenn das nur als Geschichten die verschwundene Kinder in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts erzählt haben, ansonsten ist mir kein Fall bekannt bei dem ein Bär im Spiel gewesen wäre. Einmal war die Rede von etwas puma-ähnlichem das ein Kind den Berg hinauf geschleppt hätte.
Daran finde ich aber nichts mysteriöses, es gibt ja Pumas und Bären in den Nationalparks der USA vor denen auch immer wieder mit jeder Menge Schilder gewarnt wird.

Und das mit den zusammengelegten Klamotten, das war wohl wenn überhaupt dann ein einziges Mal der Fall. Tja, dann wird da wohl ein Mensch im Spiel gewesen sein, ist ja jetzt auch nicht völlig unmöglich.
Oder was für 411-Fälle kennst Du da?
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:U.a. auch deswegen.
Kennst Du einen einzigen 411-Fall bei dem Paulides irgendwie Bezug herstellt zu Bigfoots?


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

16.08.2022 um 01:52
Mir ist eine Parallele aufgefallen, obwohl das Thema eigentlich nichts mit diesem zu tun hat, jedenfalls im ersten Anschein nach.
Ich beschäftige mich seit Jahren mit sexuellem Missbrauch, da ich selbst erlebt habe und mit rituellem missbrauch, da das etwas kaum bekanntes hierzulande ist. jedenfalls habe ich viel verschiedene Fälle gelesen und gesehen und dann kam ein Opfer aus den USA zu Wort, das beschrieb eine furchtbare Szene, die nicht jugendfrei ist, sehr abscheulich mit Folter etc. auch Opfer sind Kinder.
Es soll hier nicht um das Verbrechen gehen sondern, was das Mädchen über den Ort gesagt hat. Sie beschrieb wiederholte Opferrituale in den tiefen Wäldern, wiederholt diese Orte mit vielen teilnehmenden Menschen.
Vielleicht verschwinden deshalb auch so viele Kinder und junge Leute spurlos, da sie ja scheinbar laut Zeugenaussgen am schluss verbrannt werden. Es sind scheinbar Gruppen von 50-mehr Leuten dabei beteiligt also ist das Feuer bestimmt kein einfaches Lagerfeuer sondern ein großes rituelles Feuer, da bleiben auch keine Überreste übrig,d.h. diese Menschen sind regelrecht ausgelöscht, es gibt keine Spuren die sie zurrücklassen.

Ist nur eine Theorie, ich denke manchmal es ist möglich, dann auch wieder nicht, naja nur eine Überlegung, die mir auffiel.


2x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

16.08.2022 um 12:38
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Es sind scheinbar Gruppen von 50-mehr Leuten dabei beteiligt also ist das Feuer bestimmt kein einfaches Lagerfeuer sondern ein großes rituelles Feuer, da bleiben auch keine Überreste übrig,d.h. diese Menschen sind regelrecht ausgelöscht, es gibt keine Spuren die sie zurrücklassen.
Offenes Feuer ist aber gerade in den Nationalparks fast durchgängig streng verboten (aus gutem Grund).
Ein "großes rituelles Feuer" das von Größe, Temperatur und Dauer her dafür ausreicht um einen Menschen spurenlos zu verbrennen wäre da eine Hausnummer die ganz sicher nicht unentdeckt bleiben würde. So einfach ist das garnicht einen Menschen spurenlos zu verbrennen, das klappt ja noch nicht mal in einem Krematorium mit extrem hohen Temperaturen vollständig.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

16.08.2022 um 16:26
@wobel
Kannst du dir die Größe eines solches Parkes vorstellen? Manche sind so groß wie ein ganzes Bundesland bei uns, es passiert sogar nicht selten, dass Nationalparkmitarbeiter verschwinden und sich z.b. verlaufen. Was bei uns in Europa stattfindet sind diese Rituale mehr in Gebäuden als draußen, meistens in Kellern oder anderen untergrundanlagen.
Bei dem Fall des Mädchens sind die Kinder sehr lange gefahren, man kann ja mal ausrechnen, auf einer unbefestigten Straße oder Waldweg kann man vielleicht 40 Meilen höchstens fahren, wenn sie reinfahren und laut ihnen eine Stunde fahren kann man sich die Strecke ungefährt vorstellen, bei uns in deutschen Forstwäldern fährst du keine 10 minuten mit dem Auto und du bist wieder am Waldrand.

Zu den menschlichen Überresten: Wenn zb. einige noch liegen bleiben, werden diese zusätzlich durch Tiere fortgetragen,dass hat man bei den zwei Holländerinnen gesehen, ihre Überreste waren im ganzen Urwald verstreut aber da wussten sie wo sie suchen sollen, bei den 411 Fällen gab es auch Fälle wo nur Reste gefunden wurden, Knochen etc in den Parks gibts viel mehr Tiere als bei uns nicht nur normales Wild sondern Bären, Berglöwen usw
Auch bei "normalen" Versterben durch Erschöpfung oder Wasser-/Nahrungsmangel bleiben die Überreste höchstens für ein paar Tage unberührt.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

17.08.2022 um 00:11
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Kannst du dir die Größe eines solches Parkes vorstellen? Manche sind so groß wie ein ganzes Bundesland bei uns, es passiert sogar nicht selten, dass Nationalparkmitarbeiter verschwinden und sich z.b. verlaufen.
Ja, ich habe sogar einige davon besucht.
Aber ein entsprechendes Feuer besser gesagt dessen Rauchwolke würde man weithin sehen, und es ist ja nicht so dass da nicht auch ständig Ranger unterwegs wären und jede Menge Stationen hätten.
Sowas halte ich für extrem unwahrscheinlich.
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Was bei uns in Europa stattfindet sind diese Rituale mehr in Gebäuden als draußen, meistens in Kellern oder anderen untergrundanlagen.
Dürfte deutlich unauffälliger sein.
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Bei dem Fall des Mädchens sind die Kinder sehr lange gefahren, man kann ja mal ausrechnen, auf einer unbefestigten Straße oder Waldweg kann man vielleicht 40 Meilen höchstens fahren, wenn sie reinfahren und laut ihnen eine Stunde fahren kann man sich die Strecke ungefährt vorstellen, bei uns in deutschen Forstwäldern fährst du keine 10 minuten mit dem Auto und du bist wieder am Waldrand.
Und warum fahren sie dann da nur rund 65 Kilometer rein?
Zumal Du Dir die Hauptstraßen in den Nationalparks nicht als unbefestigte Straßen vorstellen darfst - die sind teilweise besser ausgebaut als unsere Bundesstraßen.
Zitat von wanagiwanagi schrieb:Zu den menschlichen Überresten: Wenn zb. einige noch liegen bleiben, werden diese zusätzlich durch Tiere fortgetragen,dass hat man bei den zwei Holländerinnen gesehen, ihre Überreste waren im ganzen Urwald verstreut aber da wussten sie wo sie suchen sollen, bei den 411 Fällen gab es auch Fälle wo nur Reste gefunden wurden, Knochen etc in den Parks gibts viel mehr Tiere als bei uns nicht nur normales Wild sondern Bären, Berglöwen usw
Auch bei "normalen" Versterben durch Erschöpfung oder Wasser-/Nahrungsmangel bleiben die Überreste höchstens für ein paar Tage unberührt.
Das bezog sich auf Deine Idee vom rückstandslosen Verbrennen:
Zitat von wanagiwanagi schrieb:also ist das Feuer bestimmt kein einfaches Lagerfeuer sondern ein großes rituelles Feuer, da bleiben auch keine Überreste übrig,d.h. diese Menschen sind regelrecht ausgelöscht, es gibt keine Spuren die sie zurrücklassen.
Bezüglich der Verschleppung von Überresten durch Tiere geb ich Dir vollkommen recht, ich hab das ja schon etliche Male geschrieben dass ich davon ausgehe dass ein Großteil der 411-Fälle einfach nur auf Tiere zurückzuführen ist, vor allem auf Berglöwen/Pumas und eben Bären. Die Nationalparks sind übrigens mit entsprechenden Warnschildern gepflastert.


melden