Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

1.927 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Mysteriös, Verschwunden + 2 weitere

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

27.05.2019 um 16:31
Ich habe gestern eine Dokumentation zu den beiden Fällen Karl Landers und Dale Stehling auf History gesehen.
In dieser ging es um Portale oder Zeitrisse.
Leider habe ich die Sendung nicht von Anfang an gesehen.
Interessant wars allemal..erst recht als DP dann der Ehefrau des vermissten K. Landers von seinen Recherchen erzählte und der Vermutung, dass es dort Zeitanomalien gäbe, welche sein Verschwinden verursacht haben könnten.


2x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

27.05.2019 um 17:08
Zitat von purplepearlpurplepearl schrieb:und der Vermutung, dass es dort Zeitanomalien gäbe, welche sein Verschwinden verursacht haben könnten
Ich wiederhole gerne. Bitte erst mal beweisen, dass es überhaupt Zeitanomlien gäbe. Erst wenn diese dann als Fakten anerkannt sind, darf man sie dannauch als Ursache für etwas vermuten.

Jede andere Überlegung ist unsinnig. Mit derselben Beliebigkeit und Unlogik kann man ja gleich Aliens oder Bigfoot verantwortlich machen.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

27.05.2019 um 19:36
In der Doku haben sie an dem Ort wo Dale Stehling verschwand einen Test gemacht, der das womöglich beweist.
Ich schreibe womöglich, weil ich dem ehrlich gesagt nicht ganz folgen konnte.

Da ich den ersten Teil der Sendung nicht gesehen habe, kann ich nichts zu dem Verschwinden von Karl Landers sagen, ob sie da auch einen Test gemacht haben oder ob es dann letztlich einfach eine Annahme derer war, dass es sich so hätte abspielen können.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

28.05.2019 um 02:31
Schaut mal, ob das auch in die 411-Fälle passen könnte?

https://www.thueringen24.de/thueringen/article225472263/Maedchen-wird-in-Thueringen-vermisst-und-ein-fremdes-Tier-gefunden.html


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

03.06.2019 um 22:24
Zitat von off-peakoff-peak schrieb am 27.05.2019:Bitte erst mal beweisen, dass es überhaupt Zeitanomlien gäbe. Erst wenn diese dann als Fakten anerkannt sind, darf man sie dannauch als Ursache für etwas vermuten.
Ich überlese ja schon ewig deine Beiträge da diese maximal dazu taugen andere/neue Forenmitglieder in einem Mysteryforum zu verunsichern und/oder aufgrund der Penetranz mit der sie verfasst sind Interessierte vom eigentlichen Thema ablenkt.
Sollte meine Katze sämtliche Fensterbankdekoration abgeräumt haben weil diese einen schlechten Tag hatte muss ich das erstmal unwiderlegbar beweisen bevor ich diese als Ursache vermuten darf?
Vermuten kann man doch was man möchte und auch gern in einem MYSTERYforum von seinen Geistesblitzen berichten.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.06.2019 um 13:26
hey ich habe die Theorie, dass es krakenähnliche Kreaturen gibt die die Atmosphäre bevölkern und dadurch das sie Farben annehmen können fast unsichtbar sind. Bin über ein Satellitenfoto bei Google Earth drauf gekommen.

Diese Kreaturen könnten für viele Missing 411 Cases verantwortlich sein.


Hier nachzulesen:

https://issuu.com/hooliganmanagerufonews/docs/magazin-ufonews-quality

oder Youtube-Video:

Youtube: Unknown life form in the atmosphere? Theories
Unknown life form in the atmosphere? Theories



2x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.06.2019 um 13:28
Zitat von acdrnxacdrnx schrieb:Diese Kreaturen könnten für viele Missing 411 Cases verantwortlich sein.
Ja, unbedingt. Und für 9/11. Und das Attentat auf Kennedy. Und Hitlers Aufstieg. Und dafür, dass in der Waschmaschine immer einzelne Socken verschwinden. Und dafür dass manch unbedarfter jeden Sch... glaubt.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.06.2019 um 13:29
Zitat von faidsonfaidson schrieb am 03.06.2019:Sollte meine Katze sämtliche Fensterbankdekoration abgeräumt haben weil diese einen schlechten Tag hatte muss ich das erstmal unwiderlegbar beweisen bevor ich diese als Ursache vermuten darf?
Nein, denn Deine Katze existiert ja zweifelsfrei und muss daher als moegliche Ursache nicht bewiesen werden!
Zitat von acdrnxacdrnx schrieb:Diese Kreaturen könnten für viele Missing 411 Cases verantwortlich sein.
Vielleicht war's auch das fliegende Spaghettimonster!


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

11.06.2019 um 22:02
Hi, auf reddit läuft gerade ein AMA wo ein Reporter der beim Dennis Martin Fall dabei war sich den Fragen annimmt, die ihm dort jeder stellen kann.
Er ist der Meinung das der Junge sich verlief und wohl erfroren ist.
(AMA steht für ask me anything wo bestimmten Leuten die nachweisen das sie es sind, Fragen gestellt werden können. Englisch nur)

Link:
https://www.reddit.com/r/UnresolvedMysteries/comments/bzf1s0/fifty_years_ago_a_6yearold_vanished_in_the_smoky/


LG


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

19.06.2019 um 23:04
Ich hab mich jetzt einige Zeit mit den Missing 411 Fällen beschäftigt.. und ich muss sagen, dass es aus der Sicht des Mysteriösen wohl einige Ansätze gäbe.. weil es teilweise wirklich seltsam klingt..
Ich bin etwas unschlüssig was ich denken soll.. auf der einen Seite denke ich schon, dass es viele Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, die wir nicht erklären können.. sie aber durchaus vorhanden sind.. auf der anderen Seite klingt alles zu phantastisch.. aber ideal um Romane darüber zu schreiben..

Mir würden da schon einige Titel einfallen ;)

Neben einfachen Verlaufen oder Verunglücken könnte ich mir tatsächlich vorstellen, dass dort in den Wäldern Völker leben die für das ein oder andere Verschwinden verantwortlich sind.. und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen.. dann vllt auch mit geheimen Türen..die dann auch die seltsamen Auffindeorte erklären könnten..


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

20.06.2019 um 11:38
@purplepearl
Zitat von purplepearlpurplepearl schrieb am 27.05.2019:einen Test gemacht, der das womöglich beweist.
Welchen Test? Und was genau soll der womöglich beweisen?

Im Übrigen ist die Wortkombination "womöglich" + "beweisen" eine unsinnige, da widersprüchlich, denn "womöglich" bedeutet "nicht sicher", ein Beweis hingegen beweist eben, dass etwas 100% sicher ist.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

20.06.2019 um 12:03
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Im Übrigen ist die Wortkombination "womöglich" + "beweisen" eine unsinnige, da widersprüchlich, denn "womöglich" bedeutet "nicht sicher", ein Beweis hingegen beweist eben, dass etwas 100% sicher ist.
Prinzipiell hast du schon recht, entweder ist etwas bewiesen oder eben nicht.

Praktisch gesehen gibt es aber sehr wohl Zwischenstufen zwischen bewiesen und unbewiesen.

Sagt Dir der Begriff der „ABC-Vermutung“ etwas? Dabei handelt es sich um ein bisher weder bewiesenes noch widerlegtes mathematisches Problem. 2012 hat Shinzu Mochizuki einen „Beweis“ dafür vorgelegt. Dieser war allerdings so komplex, dass es mehrere Jahre dauerte bis die ersten Mathematiker zum Schluss „wahr oder falsch“ gekommen sind. Und bis dahin war es eben ein „womöglicher Beweis“.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

20.06.2019 um 12:14
@DieGarnele
Zitat von DieGarneleDieGarnele schrieb:Praktisch gesehen gibt es aber sehr wohl Zwischenstufen zwischen bewiesen und unbewiesen.
Auch praktisch nicht, nein, gerade praktisch nicht.
Entweder stimmt eine Erlärung oder sie stimmt nicht. Alles andere ist reine Vermutung.

Wobei ich erst einmal gerne wüsste, was getestet wurde und wie das Ergebnis aussieht. Diese vitalen Informationen werden uns zur Zeit ja noch vorenthalten.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

20.06.2019 um 22:49
Ich bin vor einiger Zeit schon über dieses Thema gestolpert und habe mir mal die Theorien der Menschen im Internet angeschaut.
Da gehts von Zeitanomalien, über Risse in andere Dimensionen..Aliens, Bigfoot, Predator, unterirdische Stationen und Versuchslaboren...über Infraweschallwellen bis hin zu Naturvölkern die unterirdisch und in den Bergen der Nationalparks leben und dort mittels Geheimtüren und Geheimtunneln die sich unter dem ganzen Land erstrecken sollen, bewegen und Menschen entführen um sie dann nackt und leblos irgendwo abzulegen..

Hierzu frage ich mich warum sie dann die Kleidung zusammenlegen und vor allem woher Bigfoot, Predator und Aliens wissen, wie diese zusammengelegt werden^^

Ich bin nicht abgeneigt zu glauben, dass es BF wirklich gibt.. warum sollte es in den Wäldern nicht auch noch Tiere geben, die noch nicht entdeckt sind?
Aber ich glaube nicht, dass diese Rasse Menschen entführt, sie entkleidet und die Falttechnik der Kleidung beherrscht.

So im Großen und Ganzen würde dennoch ein wegkommen durch den Sasquatch "passen" um auf entlegende Plateaus zu kommen..aber hier könnte es dann auch einfach ein sehr sehr großer Vogel sein..

Der Predator wäre auch noch im Spiel.. das wegrennen und die bis auf die Knochen abgelaufenen Fußsohlen. Wovor würde man so sehr rennen? Doch sicher vor Etwas das man nicht sieht.

Naturvölker?
Sie lauern hinter ihren Geheimpforten bis der günstige Moment gekommen ist um....... einen Menschen zu stehlen, ihn zu entkleiden und durch das unterirdische Tunnelsystem auf abgelegene Plateaus zu trapieren..

Wovor könnte man noch davon rennen? Vor Tönen? Aber warum entkleiden sie sich dann und wie kommen sie auf diese sonderbaren oder weit entfernten und teilweise schwer zu erreichenden Ablageorte?

Also bliebe eine unterirdische von Menschenhand geschaffene Anlage, die dort ihre Versuche tätigt. Als wiedergutmachung..werden die Personen "zurückgegeben"..samt ihrer Kleidung. Aber warum sollte so eine geheime Anlage die Aufmerksamkeit so auf sich ziehen?

Andere Dimensionen?
Tatsächlich....mit weiiitem Blick übern Tellerrand, dann für mich noch der plausibelste Erklärungsversuch.
Aber auch hier stolper ich über die zusammengelegte Kleidung..vorrangig die der Kinder die das noch gar nicht können.

Andere Dimensionen mit anderen Temperaturen..Kälteidiotie..

Und die Zeitanomalien?
Die erklären für mich auch die Kleidungsstapel nicht.

Falls...........es sie überhaupt gibt.. und nicht einer Fantasie entsprungen sind..oder ein über-über-übersetzungsfehler sind.

Vllt sind es einfach nur Täter die da ihr Unwesen treiben, nichts mystisches oder übersinnliches.. ganz banal.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

21.06.2019 um 14:02
Es führt, denke ich, nicht allzu weit, wenn man jetzt darüber spekuliert, zu was irgendwelche (Fabel?)Wesen, deren Existenz nun bei weitem nicht zweifelsfrei geklärt ist, so in der Lage sind. Man kann lediglich konstatieren, dass Pumas, Bären, Adler, deren Existenz auch in fraglichen Regionen ist immerhin eindeutig erwiesen, definitiv nicht imstande sind, Kleidung sauber zusammen zu legen. Ferner kann man ausschließen, dass ich irgendetwas damit zu tun haben könnte :D , denn ich bin im Sauberen Zusammenlegen von Klamotten ein totaler Vollhonk, Hosen gehen ja gerade noch, bei Hemden wird's dann aber kritisch ;) Ob nun der Bigfoot oder ein Alien perfekt ne Bügelfalte auf Kante legen können, sei mal dahingestellt, ist jetzt nicht zu klären.

Nein, hier geht es zunächst einmal ohnehin nicht darum, irgendetwas herbeizuspekulieren, was konkret dahinter stecken könnte, irgendwelche "Naturvölker" oder ominöse Agenten in unterirdischen Gängen, es wird ja immer abenteuerlicher. Ein gehöriger Schuss Hollywood, Verschwörung, Fantasy ist da auch immer mit dabei.

Es ist nun mal so, dass es eine ganze Reihe Leute gibt, die leugnen, dass es sich überhaupt um irgendetwas Ungewöhnliches handeln könnte und das wäre doch zunächst die Frage. Sind herkömmliche, der Wissenschaft bekannte und beschriebene Phänomene vollständig auszuschließen oder nicht? Es zeichnet Herrn Paulides ja gerade aus, dass er, so wie es meiner Kenntnis nach aussieht, nicht spekuliert, sondern lediglich dokumentiert. Grundsätzlich sollten wir uns daran halten, auch wenn man ja gerne Ideen dazu haben kann. Aber bitte nicht die xte Spekulation über die irgendwelche Fähigkeiten von "mysteriösen" Wesen, die sind nun mal so nebulös wie die Wesen selber. Ich halte die Sache mit den Dimensionsportalen zwar für möglich, ob das hier nun ein Hinweis darauf sein kann, mag sein, muss aber nicht unbedingt. Und selbst wenn ich es für möglich halte, kann ich dennoch nicht zweifelsfrei sagen, wie es sich genau damit verhält. Vielleicht rattert in der anderen Dimension ja die Große Klamottenfaltmaschine vor sich hin, wer weiß, kp.


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

23.06.2019 um 01:34
Hallo,

für alle Interessierten, hier ein link zu einem schweizerischen Missing411 Fall den das Hangar18b-Team untersuchte. Hab mir die noch nicht angesehen, hab ich jetzt vor. Die Doku geht ca. 90 Min.

Link: www.youtube.com/watch?v=TWKvNStXioI

Kurzbeschreibung:
Unsere Dokumentation über den einzigen Missing 411 Fall der Schweiz, über den David Paulides in einem seiner Bücher schrieb.

Myles Robinson verschwand am 22. Dezember 2009 in Wengen (Schweiz). Seine Leiche wurde Tage später durch einen privaten Suchtrupp gefunden. Die Umstände seines Verschwindens und späteren Auffindens, werfen einige Fragen auf...

Wir nehmen euch mit vor Ort und an die Stelle an der Myles Verschwand.

Euer Hangar18b Team


Youtube: Missing 411 - Der Schweizer Fall
Missing 411 - Der Schweizer Fall



melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

23.06.2019 um 13:02
@Regosch

Alkohol im Blut, in dunkler Nacht - gute Voraussetzungen für ein Unglück. Mysteriös ist daran nichts.

"Der britische Tourist ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei im «steilen, unwegsamen Gelände im Gebiet Steinhalten über eine Fluh gestürzt» und habe sich dabei tödliche Verletzungen zugezogen. Dritteinwirkung könne auf Grund der Erkenntnisse aus der Obduktion ausgeschlossen werden."

https://m.20min.ch/schweiz/bern/story/18487948


melden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

23.06.2019 um 19:57
Naja, laut Obduktionsbericht (laut Aussage in der Doku), könne man nicht mehr feststellen falls er geschubst oder mit einem Faushieb runter befördert wurde.

Ausserdem wurde seine Spur schon vorher einmal bis an einen bestimmten Punkt durch Spürhunde aufgenommen. Nämlich bis zu einer Parkbank (100m weiter ca. soll der Absturzpunkt gewesen sein). Da die oder der Hund weiter keine Spur aufnahm, war sich die Suchmannschaft eigentlich sicher, das er auch nicht weiter gegangen war und kehrten wieder um und suchten im Dorf weiter.

Als man ihn paar Tage später fand, hätte man Abrisspuren finden müssen laut Aussage einer Person die mit suchte. Waren aber keine. Diese Person fand das merkwürdig u. konnte sich das nicht erklären. Er wohnt da und kennt sich aus dort. Er hat sich dann auch extra abgeseilt an der Stelle, fand aber keine Hinweise.

Auch das man an die Stelle eh schlecht rankommt ist seltsam u. der Verstorbene war da schon öfter u. kannte sich einigermaßen aus in dem kleinen Dorf. Trotzdem ging er schnurstracks in die falsche Richtung u. es gab einige Punkte wo er seinen Fehler hätte bemerken müssen (es sei denn er wollte dorthin, aber laut Aussage hatte er gute Laune u. Billard gespielt mit einer Person, die die Leute in der Doku auf befragten. Diese sagte auch das man ihm die 2 Promille nicht anmerkte).

Ausserdem - vielleicht nicht so sonderbar aber immer wieder in diesen Fällen - fehlten dem Verstorbenen bei auffinden beide Schuhe u. er trug nur eine Socke (oder es fehlte nur ein Schuh, vergessen gerade sorry).

Aber man kann natürlich auch wenn man das ganze eh mehr belächelt sagen, Alk u. dunkle Nacht. Passt. Fall gelöst.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

23.06.2019 um 21:22
@Regosch
Zitat von RegoschRegosch schrieb:Auch das man an die Stelle eh schlecht rankommt ist seltsam
Waas soll daran seltsam sein? Es gibt eben solche Stellen, das heißt aber nicht, dass niemand auf die Idee käme, sie zu erklimmen.
u. der Verstorbene war da schon öfter u. kannte sich einigermaßen aus in dem kleinen Dorf.
Im Dorf, aber nicht unbedingt an jener Stelle. Und selbst wenn, er war nicht mehr nüchtern, es war dunkel, da macht man schnell einen Schritt in die falsche Richtung.


1x zitiertmelden

"Missing 411", David Paulides/mysteriöse Vermisstenfälle

23.06.2019 um 21:28
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Im Dorf, aber nicht unbedingt an jener Stelle. Und selbst wenn, er war nicht mehr nüchtern, es war dunkel, da macht man schnell einen Schritt in die falsche Richtung.
ein Schritt? das waren wohl einige Dutzende in falsche Richtung.
Ausserdem kam man an die Stelle schon nicht so einfach, da muss er durch ein kleines sehr unebenes Stückchen mit vielen Bäumen gegangen sein. Vielleicht sogar runtergefallen, ging da vorher schon paar Meter schräg runter.

Da musste er wissen das er flasch geht.
Es sei denn natürlich er wollte sich umbringen, aber danach sah es - auch für die Polizei - nicht aus.


1x zitiertmelden