Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Reinkarnation

224 Beiträge, Schlüsselwörter: Wiedergeburt, Reinkarnation

Reinkarnation

27.01.2006 um 18:31
Da wirst du in trance gebracht. Glaub so ne art Hypnose.
Und mittels dieser hypnose wirst du in ein früheres Leben geführt.


melden
Anzeige

Reinkarnation

27.01.2006 um 18:32
:)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reinkarnation

27.01.2006 um 19:05
Sagt man.....


melden

Reinkarnation

27.01.2006 um 23:54
Da wirst du in trance gebracht. Glaub so ne art Hypnose.
Und mittels dieser hypnose wirst du in ein früheres Leben geführt.

...

was verstehst du unter rückführung?



Ein Tranceszustand unterscheidet sich in nichts von einer Hypnose. Die Somnambulenz, der tiefstmögliche hypnotische Zustand, ist identisch mit jener tiefen Trance, wie sie beispielsweise bei Medien auftritt.


"Rückführung" ist m.E. ein absolut irreführender Begriff, denn es handelt sich prinzipiell um nichts weiter als Erinnerungen. Diese scheinen Teil der eigenen Erfahrungen zu sein, was aber in den meisten Fällen nicht zutrifft. Meistens sind es die Erinnerungen anderer Leute. Die Erklärung dafür ist sehr lange und kompliziert, und für jemanden, der sich nicht tiefer mit der Materie auskennt, wird sie wohl leider auch kaum verständlich sein.

Dennoch kann man mit Fug und Recht sagen, dass wir dieses Phänomen mittlerweile durchschaut haben, und es bis ins Detail schlüssig erklären können.



Gr.

A.



-93-

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt. -=ebai=-


melden

Reinkarnation

28.01.2006 um 17:40
@Apollyon

die für das phänomen gefundene erklärung würde mich interessieren - versuchs doch einfach mal..


melden

Reinkarnation

28.01.2006 um 18:29
Ariana,


Hmmmh.


Ich werd es versuchen.


Es ist ja nun keineswegs so, dass die Psyche des Menschen auch nur annähernd zur Gänze erforscht wäre. Ganz im Gegenteil...

Ich arbeite mit zwei weiteren Leuten an einer Art Theorie, die sich mit den tieferen Schichten der menschlichen Psyche auseinandersetzt. Einer unserer zugrundeliegenden Thesen ist jene des "kollektiven Unterbewußten" von C.G. Jung. Diese Theorie wurde von uns aufgegriffen, in einigen essentiellen Punkten stark verändert, erweitert, und dann in unsere eigene Theorie integriert.


Wer sich schon einmal mit "esoterischen" Dingen (nicht mit Scharlatanerie zu verwechseln!) beschäftigt hat, beispielsweise der Magie oder der Empathie, der wird unweigerlich feststellen müssen, dass solche Dinge offenbar in irgendeinem Zusammenhang mit den tiefsten Schichten unseres Bewußtseins stehen. Bis heute konnte allerdings noch niemand erklären, welche genauen Mechanismen sich dahinter verbergen...

Das mag wohl auch an der mangelnden Seriösität solcher Forschungen liegen.

Unsere ursprüngliche Intention war jedenfalls, die tiefste Psyche des Menschen, ihre Mechanismen, ihre Fähigkeiten und ihre Auswirkungen auf andere Menschen und/ oder die Umwelt zu veranschaulichen. Im Zuge dessen stellten wir fest, dass es tatsächlich eine Ebene gibt, welche uns allen gemein ist, auf die wir aber normalerweise keinen Zugriff haben- bei dieser Ebene handelt es sich eben um das bereits oben erwähnte "kollektive Unterbewußte".


Um einige Unstimmigkeiten in der Theorie zu umgehen, mußten wir einige Dinge umformulieren. Dabei kamen einige offensichtlich sehr paradox anmutende Thesen heraus. Dies war uns aber zunächst nicht wirklich wichtig, da wir ohnehin nicht davon ausgingen, diese Thesen jemals verifizieren oder falsifizieren zu können.

Eine dieser -zunächst sehr abstrus erscheinenden- Thesen war die Behauptung, dass das kollektive Unterbewußte auch als eine Art Informationsspeicher fungiert, welches von einzelnen Individuen unabhängig ist (!). Desweitern behaupteten wir (und behaupten es noch immer), dass für die Ebene des kollektiven Unterbewußten weder Zeit (!) noch Raum eine Bedeutung haben.

Im großen und ganzen konnten wir mit der Aufstellung und Ausführung solcher Behauptungen einige Unstimmigkeiten umgehen. Allerdings ergeben sich daraus eine Menge anderer Fragen- oder eben Erklärungen, wenn man es so sehen will.

Denn ein weiteres Theorem besagt, dass jede Information, jedes Erlebnis, jede Erinnerung- einfach alles, was wir wahrnehmen, in unserem individuellen Unterbewußtsein "abgespeichert" wird. Diese Behauptung ist ein gesichertes Faktum, wurde sie doch schließlich hinreichend durch Versuche unter Hypnose bewiesen. Das individuelle Unterbewußte verfügt über eine Art "Schnittstelle", über die Informationen in den Bereich des kollektiven Unterbewußten gelangen.

Daraus folgt unweigerlich, dass ein Mensch, der Zugriff auf das kollektive Unterbewußtsein erlangt, auch Zugriff auf nahezu ALLE Informationen, die jemals von Menschen gewußt, erlebt oder gedacht wurden, bekommen kann. So unglaublich sich das zunächst anhören mag...

Bei dem Phänomen der Rückführung handelt es sich m.E. um Informationen, welche aus dem kollektiven Unterbewußtsein hervorgeholt werden. Diese Informationen werden jedoch oftmals dergestalt "heraufgeholt", dass man meinen könnte, es handele sich um eigene Erfahrungen. Hier jedoch behaupte ich, dass es sich um Erfahrungen und Erlebnisse von bereits verstorbenen handelt.

Unsere Betrachtung dieses Phänomens steckt noch in den Kinderschuhen. Manch einem wird unsere ganze Theorie absurd erscheinen. Dazu kann ich nur sagen, dass sie in entsprechenden Kreisen durchaus jene Würdigung erfährt, die ihr auch zusteht.


Bei diesen Rückführungen handelt es sich also um Informationen, die aus dem kollektiven Unterbewußten stammen. Wer nun denkt, diese Erklärung sei unnötig kompliziert, ja womöglich sogar schlichtweg lächerlich; dem soll gesagt sein, dass es uns teilweise schon gelungen ist, die Existenz dieses kollektiven Unterbewußtseins zu beweisen.

Entsprechende Versuche sind auch am Laufen, und ich hoffe, dass wir in absehbarer Zeit einige wichtige Fragen beantworten werden können.



Ich hoffe, dass zumindest unsere zugrundliegenden Annahmen halbwegs verständlich waren!? ;)



Gr.

A.



-93-

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt. -=ebai=-


melden

Reinkarnation

28.01.2006 um 20:48
@Apollyon

Daraus folgt unweigerlich, dass ein Mensch, der Zugriff auf das kollektive Unterbewußtsein erlangt, auch Zugriff auf nahezu ALLE Informationen, die jemals von Menschen gewußt, erlebt oder gedacht wurden, bekommen kann....

Bei dem Phänomen der Rückführung handelt es sich m.E. um Informationen, welche aus dem kollektiven Unterbewußtsein hervorgeholt werden. Diese Informationen werden jedoch oftmals dergestalt "heraufgeholt", dass man meinen könnte, es handele sich um eigene Erfahrungen. Hier jedoch behaupte ich, dass es sich um Erfahrungen und Erlebnisse von bereits verstorbenen handelt.


wenn du sagst es handelt sich dabei um erfahrungen und erlebnisse von bereits verstorbenen, können es ja auch meine eigenen erfahrungen sein - immerhin habe ich ja schon einmal gelebt ;)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reinkarnation

28.01.2006 um 21:04
@Apollyon

Klingt ganz vernünftig was Du sagst, was ich allerdings nicht verstanden habe...

schließt Du Reinkarnation, grundsätzlich für Dich aus oder bezog sich die Ablehnde Haltung nur auf die Rückführungen bzw Hypnose, denn was das betrifft, stimme ich Dir zu.

Dennoch kann man mit Fug und Recht sagen, dass wir dieses Phänomen mittlerweile durchschaut haben, und es bis ins Detail schlüssig erklären können.


Na, wenn das mal nicht übertrieben ist......


melden

Reinkarnation

28.01.2006 um 21:48
Wow.
Apollyon.
Was für ein interessanter Beitrag.
Hört sich tatsächlich alles ziemlich vernünftig an.
Aber Reinkarnation schließt deine Theorie nicht aus,
du schreibst doch selbst, dass es sich um Erfahrungen
bereits verstorbener handelt. Und wenn wir bereits verstorben
sind (damals), dann könnte es ja eine Rückführung sein. Oder kannst
du das komplett ausschließen, und sagen das es nie ein voriges Leben gab?

Die beste Täuschung ist nichts, als einfach nur die nackte Wahrheit. Die wird eh keiner glauben.


melden

Reinkarnation

28.01.2006 um 22:44
@ Ariana & Psychomantis


Ich schließe Reinkarnation nicht völlig aus. Hier allerdings ist es eben nicht mein privater Glaube, der zählt. Vielmehr geht es darum, die ganze Sache erklären zu können, die Mechanismen zu durchschauen, die dahinter wirken.

Mit der Reinkarnation ist das so eine Sache. Entweder man glaubt daran, oder nicht. Beweise gibt es keine, zumindest keine solchen, die für alle Menschen gültig wären. Es ist eine Sache des Glaubens; was wahrscheinlich auch ganz gut so ist.

Wenn man sich nun für gewisse esoterische Dinge interessiert, tauchen bei der Frage nach dem "Warum" und dem "Wie" in aller Regel sehr seltsame und unglaubwürdige Antworten auf. Dabei ist es durchaus als Fakt anzusehen, dass Magie wirklich funktioniert. Genauso verhält es sich mit sogenannten Geistern- immer muß man irgendwelche seltsamen "Energien", "Dämonen" oder sonstige Absurditäten postulieren, die eigentlich, insofern man zu einer eher nüchternen Betrachtung neigt, eigentlich überhaupt keinen Sinn ergeben.


Ich will grundsätzlich nicht ausschließen, dass es all diese Dämonen, Energien, Engel oder sonstwas wirklich gibt. Allerdings sollte man nicht blind alles glauben. Es gibt meiner Meinung nach durchaus existente "übersinnliche" Phänomene (übersinnlich, welch Wort!), vieles im esoterischen Bereich ist allerdings reine Phantasie. Und ich denke, um jenen Teil der Phänomene, die WIRKLICH existent sind, erklären zu können, brauchen wir weder Gott noch Engel, noch Teufel- sondern wir brauchen unseren Verstand.


Ein vorangegangenes Leben schließe ich also grundsätzlich nicht aus- kein wirklicher Forscher wird irgendetwas vorneweg ausschließen, wenn es nicht eindeutig widerlegt ist. Allerdings ist die statistische Wahrscheinlichkeit, dass es sich tatsächlich um eine Rückführung in ein früheres Leben handelt, doch eher als äußerst gering anzusehen. Außerdem hinken die Erklärungen, welche die Reinkarnation zur Grundlage hernehmen, doch etwas in ihren sinnhaften Zusammenhängen.



Unsere eigenen Erklärungen in diesem Bereich sind übrigens keineswegs apodiktisch aufgestellt. Es ist schon oft genug vorgekommen, dass wir Teile der Theorie komplett verwerfen mußten, weil sie schlichtweg falsch waren. Aber so, wie das Ganze im Moment formuliert ist, ergibt es immer mehr Sinn. Immerhin kann bzw. könnte man damit nämlich auch die gesamten magischen Phänomene oder auch Präkognition, Poltergeister usw. erklären.


Ich vergaß zu erwähnen, dass die Erinnerungen auch von Lebenden stammen könnten. Allerdings habe ich dafür keine Begründung, es kam mir nur nach einer Hypnosesitzung mit mehreren Personen in den Sinn... Bei dieser Sitzung wurde einer der Personen eine Halluzination suggeriert, der anderen aber nicht. Dennoch konnten beide die Halluzination wahrnehmen- das könnte man als Indizienbeweis werten, mglw. findet eine Art Informationsübertragung von einer Person zur Anderen statt- aber fragt mich nicht, wie genau das vonstatten gehen soll. Naja, nur ein Gedanke...




@ taothustra


Na, wenn das mal nicht übertrieben ist......


Oh, wir können sehr wohl eine ganze Menge beweisen.

Oftmals zwar nur durch Indizienbeweise, aber dennoch ergibt das Gesamtbild Sinn. Übrigens legte ich große Teile der Theorie meinem ehemaligen Lehrer vor, seines Zeichens Physiker, Philsosoph und Buddhist (sogar mit dem Dalai Lama persönlich befreundet). Mittlerweile kann ich diesen Mensch durchaus als einen werten Freund bezeichnen. Jedenfalls meinte er nur, mit einem Grinsen auf den Lippen: "Ihr seid ja garnicht so schlecht..."

Hinter den Aussagen, die ich zu solchen Themen von mir gebe, steckt eine Menge mehr, als dies hier ersichtlich ist. Klare Beweise vorzulegen wird indes schwierig werden, da man im Bezug auf das menschliche Bewußtsein nur schlecht irgendetwas klar greifbares in der Hand hat. Und gerade die Tiefenpsychologie ist einer der sehr wenigen Bereiche, in denen man noch spekulieren kann und darf.


Die Frage ist viel eher, welche Erklärung am schlüssigsten ist... und da schätze ich unsere Chancen schon als sehr gut ein.



Gr.

A.



-93-

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt. -=ebai=-


melden

Reinkarnation

29.01.2006 um 00:22
Hm. Na gut.
Wenn du sagst, dass es gar kein Erinnerungen an ein voriges Leben sind, sondern bloß irgendwelche Erinnerungen von bereits verstorbenen oder noch lebenden Menschen, was ist dann so falsch daran eine solche Rückführung trotzdem hinter sich zu bringen? Man hätte doch nichts zu verlieren, oder?
Ich fände es äußerst spannend, etwas zu wissen, was ich hätte eigentlich nicht wissen sollen. Habe ich eigentlich schon erwähnt wie wissensdurstig ich bin? Ich brauche immer Input - so viel wie möglich.

Die beste Täuschung ist nichts, als einfach nur die nackte Wahrheit. Die wird eh keiner glauben.


melden

Reinkarnation

29.01.2006 um 01:06
Psychomantis



Solche Rückführungen finde ich persönlich auch sehr interessant. Höchstwahrscheinlich werde ich in einigen Wochen bei einer dabei sein.

Jedenfalls können sie uns eine Menge über den Menschen und sein Bewußtsein verraten; und genau das ist es, was ich so interessant daran finde.

Es ist quasi Neuland, man betritt einen weißen Fleck auf der Landkarte.



Gr.

A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.
-=ebai=-
-93-


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reinkarnation

29.01.2006 um 01:37
@Apollyon

Die Frage ist viel eher, welche Erklärung am schlüssigsten ist... und da schätze ich unsere Chancen schon als sehr gut ein.

Ich hoffe doch sehr, daß sich im Verlauf weiterer Diskussionen zeigen wird, wie schlüssig Deine(eure) Erklärungen tatsächlich sind.

Denn wie Du schon sagst, die Schlüssigkeit macht es.

Es muß sich harmonisch und wiederspruchslos in einen gesamten kosmischen Organismus einfügen können.

Kannst Du das von Deinen(euren) Thesen sagen ?

Kann ich mir nicht vorstellen, trotz Dalai Lama nicht....

Ich weiß, daß es diese schlüssigen Erklärungen gibt, aber ich weiß auch, daß Du sie nicht hast.


melden

Reinkarnation

29.01.2006 um 08:29
Es muß sich harmonisch und wiederspruchslos in einen gesamten kosmischen Organismus einfügen können.

Wir können sogar auf solche Worte wie "kosmisch" oder "göttlich" verzichten.


Zum Rest deines Geschreibsels: Ich glaube kaum, dass du das je wirst beurteilen können. Weder arbeistest du selbst auf diesem Gebiet, noch kennst du unsere Theorie.

Ich weiß, daß es diese schlüssigen Erklärungen gibt, aber ich weiß auch, daß Du sie nicht hast.

Nunja, du scheinst ganz gerne irgendwelche Behauptungen in den Raum zu stellen, ohne sie wirklich begründen zu können.

Aber ich bin immer wieder aufs neue erstaunt, welch gigantomanes; nein, ich sage noch vielmehr zyklopisches Ausmaß dein "Wissen" hat!

Schade nur, dass du von den Themen, an denen ich arbeite, keine Ahnung hast, und auch gar keine Ahnung haben kannst.



Gr.

A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.
-=ebai=-
-93-


melden

Reinkarnation

29.01.2006 um 08:35
>>Weder arbeistest du selbst<<

Soll natürlich:

Weder arbeitest du selbst (...)


heißen.



Gr.

A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.
-=ebai=-
-93-


melden

Reinkarnation

29.01.2006 um 14:45
@Apollyon

Wir können sogar auf solche Worte wie "kosmisch" oder "göttlich" verzichten.
wie kann man wissenschaftlich arbeiten und dabei auf ordnung (griechisch = kosmos/kosmisch) und gesetzmässigkeiten verzichten?
welche worte verwendet ihr stattdessen?


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reinkarnation

29.01.2006 um 15:18
@Apollyon

Es muß sich harmonisch und wiederspruchslos in einen gesamten kosmischen Organismus einfügen können.

Wir können sogar auf solche Worte wie "kosmisch" oder "göttlich" verzichten.

Was hast Du für ein Problem mit diesen Begriffen ?
Mal abgesehen davon, daß ich den Begriff "göttlich" gar nicht benutzt habe ?

Zum Rest deines Geschreibsels:

Klar, das soll mir jetzt wiedeer den Eindruck verschaffen, daß Du Deiner soo sicher bist.
Ich dachte Du arbeitest im psychischen Bereich ?
Dann sollte Dir aber eigentlich klar sein, was Du mit solchen Bemerkungen über Dich verraten kannst...... *g*

Ich glaube kaum, dass du das je wirst beurteilen können.

Das glaube ich Dir gerne, daß Du das nicht glaubst, aber es ändert nichts daran, daß es dennoch so ist.
Du solltest nicht von Deinen Möglichkeiten auf die Möglichkeiten anderer schließen.
Du bist ein offenes Buch für mich *g*
Du hast ein geradezu mitteilungsfreudiges Unterbewußtsein....
...wenn Du mir überhaupt folgen kannst...

Weder arbeistest du selbst auf diesem Gebiet,

Ach sieh mal an, er weiß auf welchem Gebiet ich arbeite.....
hättest aber auch gleich sagen können, daß Du Hellseher bist..das ist ja unfair..
*kicher*

noch kennst du unsere Theorie.

Ich kenne zwar nicht eure Theorie, aber aus der Unschlüssigkeit und mangelnden Logik so mancher Aussagen von Dir, kann ich durchaus entnehmen, daß es sich dabei kaum mehr als um intellektuelle Spitzfindigkeit handeln kann.

Ich weiß, daß es diese schlüssigen Erklärungen gibt, aber ich weiß auch, daß Du sie nicht hast.

Nunja, du scheinst ganz gerne irgendwelche Behauptungen in den Raum zu stellen, ohne sie wirklich begründen zu können.

Ich habe sie so weit begründet wie es mir aufgrund Deiner zurückhaltenden Aussagen darüber möglich ist.

Ich kann es Dir aber auch noch vollends begründen, sobald Du mit Deinen - verzeihung euren - Theorien herüberrückst.
Daran zweifle ich nich keinen Moment und ich bin jederzeit bereit Dir diesen Beweis anzutreten.
Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, daß Du ich da eher zurückziehen wirst... ;)

Aber ich bin immer wieder aufs neue erstaunt, welch gigantomanes; nein, ich sage noch vielmehr zyklopisches Ausmaß dein "Wissen" hat!

Du meinst, nur weil es weiter als Deines sein könnte , muß man gleich derartige Superlative Begriffe verwenden.

Das spricht doch wohl eher für eine Gigantomanie Deinerseits....ich hoffe Du kannst dieser Logik folgen.

Schade nur, dass du von den Themen, an denen ich arbeite, keine Ahnung hast, und auch gar keine Ahnung haben kannst.


melden

Reinkarnation

29.01.2006 um 23:22
Ariana,


wie kann man wissenschaftlich arbeiten und dabei auf ordnung (griechisch = kosmos/kosmisch) und gesetzmässigkeiten verzichten?
welche worte verwendet ihr stattdessen?



Ich selbst bin kein Wissenschaftler!

Was ich damit andeuten wollte, war folgendes: Mich, und vermutlich auch eine Menge anderer Leute nerven diese Argumentationen aus der "esoterischen" Ecke mittlerweile ziemlich an. Anscheinend kann man keine Diskussion führen, ohne sich gleich in nebulöse Andeutungen zu ergehen.


Wirkliche Antworten auf solche Fragen bekommt man indes nur selten... Leider, wie ich hinzufügen möchte.

Dass Kosmos "Ordnung" bedeutet, ist mir klar. Aber ich behaupte nicht, dass unsere Theorie "kosmische Gesetze" beschreibt, und ich hoffe, du weißt nun, in welchem Zusammenhang ich das verstanden haben möchte.


Gr.

A.





Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.
-=ebai=-
-93-


melden

Reinkarnation

30.01.2006 um 00:01
Taothustra


Leider scheinst du nun auch hier auf derselben Schiene wie in diesem anderen Thread weiterfahren zu wollen. Das bedauere ich sehr, habe ich doch gehofft, wenigstens hier eine halbwegs seriöse Diskussion führen zu können.

Von einem Mann deines Formats hätte ich eigentlich erwartet, dass er dazu fähig ist. Doch wie es scheint, habe ich mich schwer getäuscht. Ehrlich gesagt enttäuscht mich das sogar ein wenig.

Nun denn; ich habe die Hoffnung noch nicht ganz aufgegeben. Dennoch werde ich deine Äußerungen wohl in gewohnter Art und Weise abfrühstücken müssen.



Sicherlich arbeite ich im "psychischen Bereich", um genauer zu sein setzen wir uns mit verschiedenen Theorien der Tiefenpsychologie und Psychologie auseinander, sowie größenteils mit der Hypnose und deren praktischer Anwendung.

Wenn ich also mit manchen Bemerkungen eine Menge über meinen Charakter verrate, geschieht das durchaus recht häufig in vollster Absicht.



Das glaube ich Dir gerne, daß Du das nicht glaubst, aber es ändert nichts daran, daß es dennoch so ist.
Du solltest nicht von Deinen Möglichkeiten auf die Möglichkeiten anderer schließen.
Du bist ein offenes Buch für mich *g*
Du hast ein geradezu mitteilungsfreudiges Unterbewußtsein....
...wenn Du mir überhaupt folgen kannst...



Absurd. Lächerlich.

Mit diesem Gelaber zeigst du mir nur, wie wenig du im Grunde an seriösen Diskussionen interessiert bist. Vielmehr scheint es dir nur darum zu gehen, meine Thesen auf Teufel komm raus anzuzweifeln, da sie deinem Weltbild wohl konträr gegenüberstehen.

Das kann man mit einem höchstmöglichen Maße an gutem Willen gerade noch als infantil und lachhaft bezeichnen.



Ach sieh mal an, er weiß auf welchem Gebiet ich arbeite.....
hättest aber auch gleich sagen können, daß Du Hellseher bist..das ist ja unfair..
*kicher*


Auch du verrätst eine Menge über dein Unterbewußtes. Infantil trifft die Sache punktgenau. Es ist einfach nur kindisch, was du hier von dir gibst.

Welcher Weltanschauung du anhängst, welches Geistes Kind du bist, ist wohl für die meisten Leute hier offensichtlich. Schade nur, dass du nicht bereit bist, irgendetwas überhaupt auf einer vernünftigen Ebene auszudiskutieren, sondern lieber unhaltbare Behauptungen in den Raum stellst, die einer vernünftigen Grundlage entbehren.


Ich kenne zwar nicht eure Theorie, aber aus der Unschlüssigkeit und mangelnden Logik so mancher Aussagen von Dir, kann ich durchaus entnehmen, daß es sich dabei kaum mehr als um intellektuelle Spitzfindigkeit handeln kann.

Oha, hier nimmst du das erste Mal wirklich auf unser Gesprächsthema Bezug. Es geschehen wohl doch noch Zeichen und Wunder...

Unschlüssig mögen manche meiner Aussagen wohl durchaus erscheinen. Das mag einerseits daran liegen, dass dir das Hintergrundwissen fehlt, bzw. du nicht die gesamte Theorie oder einen größeren Teil davon kennst.

Andererseits liegt es wohl auch daran, dass sie schlichtweg deiner persönlichen Meinung widersprechen. Dass es dir schwerfällt, andere Meinungen zu akzeptieren, hast du ja schon zur Genüge bewiesen.


Wenn du wirklich so spirituell und erleuchtet wärst, wie du dich hier gibst, würdest du unweigerlich erkennen, dass unsere Theorie NICHT im Widerspruch zu spirituellem Wissen steht, sondern es im Gegenteil sogar teilweise auf eine fundierte Basis stellt!

Aber du scheinst nur das zu sehen, was du auch sehen willst... Schade.


Ich weiß, daß es diese schlüssigen Erklärungen gibt, aber ich weiß auch, daß Du sie nicht hast

Wie gesagt, du hast weder das dazugehörige Wissen noch die Kompetenz, um ein Urteil darüber fällen zu können.


Wir haben die schlüssigen Erklärungen schon längst, und haben sie auch schon praktisch unter Beweis gestellt.


Ein Wort zu unserer Theorie: Wir stellen keinerlei apodiktische (=unwiderlegbare) Behauptungen auf, sondern versuchen stets, unsere Thesen flexibel zu gestalten. Du scheinst leider auch keine Ahnung zu haben, was der Begriff "Theorie" überhaupt bedeutet...

Eine Theorie stellt ein Erklärungsmodell dar, und in diesem Falle soll diese Theorie unser Verständnis für bestimmte Vorgänge im Inneren des Menschen erhellen. Wenn ich sage, etwas sei wie dieses oder jenes, dann sage ich das, weil es sich so verhält, und nicht, weil es zwangsläufig so ist.

Was wir also versuchen, mit unserer Theorie aufzustellen, ist ein Erklärungsmodell, welches die Realität mit etwas vergleicht, was wir uns vorstellen und verstehen können.

Wenn eine Theorie bestimmte Aussagen macht, und diese mit den Beobachtungen in Einklang stehen, so ist dies ein Indiz für ihre Richtigkeit. Beobachten wir etwas anderes, müssen wir die Theorie entweder verwerfen, oder bestimmte Teilbereiche ändern.

Bei unserer geschah das übrigens schon recht oft- ich behaupte also keineswegs, die Wahrheit gepachtet zu haben.
Was wir wollen, sind Erklärungen. Teilweise haben wir sie gefunden, an anderer Stelle jedoch geht die Suche noch weiter.


Ich kann es Dir aber auch noch vollends begründen, sobald Du mit Deinen - verzeihung euren - Theorien herüberrückst.
Daran zweifle ich nich keinen Moment und ich bin jederzeit bereit Dir diesen Beweis anzutreten.
Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, daß Du ich da eher zurückziehen wirst...



Ein Forum wie dieses ist kein Ort, um eine komplette Theorie zu veröffentlichen. Und tu nicht so, als ob du das nicht kapieren würdest.

Wie gesagt, bin ich an seriösen Diskussionen immer interessiert, und werde Fragen auch nach bestem Gewissen beantworten. Wenn ich aber merke, dass jemand -wie du beispielsweise- einfach nur dumme, sinnlose Kommentare von sich gibt und permanent nur auf Streit aus ist, so werde ich mich (aud nachvollzierhbaren Gründen) hüten, hier entsprechende Dinge zum Besten zu geben.

Übrigens wird es schwer werden, etwas zu widerlegen, was längst bewiesen ist.

Du meinst, nur weil es weiter als Deines sein könnte , muß man gleich derartige Superlative Begriffe verwenden.

Ob dein Wissen "weiter" als meines ist, weiß ich nicht. Ich habe in deinen Posts jedoch noch kein Fünkchen Wahrheit oder Wissen erkennen können.

Vielleicht klappts ja mit etwas Einbildungskraft...!?


Ich jedenfalls weiß, dass mein Wissen verschwindend gering ist. Und das ist gut so; gibt es mir schließlich die Möglichkeit zu lernen-. Wenn ich nichts mehr lernen könnte, wäre das Leben fade und leer.

Allerdings pflege ich Menschen zu mißtrauen, die von ihrem eigenen Wissen SO überzeugt sind, oder sich gar einbilden, sie hätten "Die eine Wahrheit" entdeckt...

Denn in aller Regel handelt es sich dabei nur um Scharlatane, die weder irgendetwas wissen, noch irgendwelche nennenswerten Fähigkeiten haben.


Nun denn, wir werden ja sehen, ob du zu einer vernünftigen und seriösen Diskussion fähig bist...



Gr.

A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.
-=ebai=-
-93-


melden
Anzeige
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Reinkarnation

30.01.2006 um 00:55
So...hast Du Dich jetzt ausgekotzt ?

Dann lass' mal wieder gut sein.

Ich mache dieses Theater nicht weiter mit......und wenn Du unbedingt das letzte Wort haben mußt, dann mußt Du halt noch was schreiben....

Für mich war's das jetzt, was Dich betrifft....


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Vorhersehungen70 Beiträge