Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Reinkarnation

224 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wiedergeburt, Reinkarnation ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Reinkarnation

31.01.2006 um 22:55
Taothustra,


Wie immer kannst du für deine unbewiesenen (!) Vermutungen (!) noch nicht einmal eine einzige (!!!) Quelle nennen, geschweige denn, dass du sie auch nur ansatzweise schlüssig belegen könntest.


Wieso du nun schon wieder einen derart aufbrausenden Ton anschlägst, ist mir schleierhaft. Du scheinst nur an einem interessiert zu sein: Purer Provokation, und ich kann ruhigen Gewissens sagen, dass eine solche Provokation von einem wahrhaft spirituellen Menschen niemals kommen könnte.

Insofern zeigst du dich als das, was du bist, und als was dich die meisten hier im Forum auch schon erkannt haben...


Ich werde auch nicht auf all deine Aussagen (eigentlich ist es eine Frechheit, dieses Geschwätz so zu titulieren) eingehen, da du eben immer noch nicht an einer normalen, friedlichen (!) Diskussion interessiert bist.


Nun denn:


Hypnose gibt es schon lange, dennoch konnte sie in Puncto Bewußtseinsforschung nichts als allerlei mögliche und unmögliche Spekulationen bewirken

Damit beweist du lediglich, dass du keine, aber auch gar keine Ahnung von Hypnose und Bewußtseinsforschung hast.

Fakten sind nun einmal Fakten, egal wie sehr du sie verleumden willst.

So einfach ist das.


Wenn DU etwas NICHT weißt, heißt das noch lange nicht, dass wir es nicht wissen!

Wie du ja selber immer predigst: Es ist gefährlich, von sich auf andere zu schließen! :)


Mag sein, daß manche nichts mächtigeres kennen oder sich nicht Vorstellen können, das liegt aber dann an deren Erfahrungen und deren Vorstellungsvermögen.

Nunja, wenn ich mir manche Meinungen ansehe, dann kann ich durchaus erkenen, dass es noch etwas mächtigeres gibt; die Gehirnwäsche nämlich. Und so wie es aussieht, hat man sie bei genau einer Person hier erfolgreich angewendet.

Schade, wenn man seine Kapazitäten so vergeudet... Wirklich bedauerlich! Muha.



Dabei fällt wohl das entscheidende Moment - daß es für den Hypnotiseur gar keine These dafür geben kann, da er sich hier in Bereiche vorwagt von denen er nicht weiß inwieweit er dadurch dem Patienten einen Schaden zufügt - - unter den Tisch.


Ich erklär es dir nochmal: Eine gute Ausbildung ist das A und O.

Schäden können nur dann auftreten, wenn jemand diese gute Ausbildung nicht hat. 99% Aller Hypnotiseure sind hervorragend ausgebildet.

Eine Diskussion über das menschliche Bewußtsein erübrigt sich, da du noch nicht einmal den Begriff zu verstehen scheinst. Jedenfalls ist es völlig absurd, was du hier von dir gibst.

Aber nenne doch mal eine Quelle für diese Behauptungen! Nur eine einzige!

Außer Abd-Ru-Shin natürlich...


Dann prüfe doch mal ihre Fakten genau nach.....Es sind und bleiben nichts als Spekulationen, sie kennen die Zusammenhänge nicht, haben keine Ahnung von der existenz der Seele und sind infolge davon nicht in der Lage (jedenfalls die meisten) den Faktor Reinkarnation zu erkennen und zu berücksichtigen.

Natürlich; all die anerkannten Wissenschaftler und Forscher haben Unrecht, während der gute Tao, der polemisierend vor seinem Rechner sitzt, natürlich der einzige Hüter der Wahrheit und des Lichtes ist!

Es sind eben keine Spekulationen, sondern gesicherte und bewiesene Fakten.

Also mach dich nicht lächerlich.



Ich verweise nicht zuletzt auch auf die Inkompetenz der Psychologie an sich, die immer wieder durch falsche Gutachten im Hinblick auf Sexualverbrecher hervorgetan hat, was diesen die Möglichkeit gab ihren niederen Hängen weiterhin freien Lauf zu lassen.

Ich würde schon sagen, daß dies eine grundsätzliche Standortaussage der psychologischen Forschung - bei der Hypnose einen nicht unerheblichen Teil einnimmt - ist.



Nunja, seltsam: Du erwähnst nicht die vielen Fälle, in denen die Psychologie den Menschen helfen konnte... Komisch... Ein unbedarfter Beobachter könnte ja auch die Idee kommen, dass du dir manche Aussagen und Thesen so hindrehst, wie du sie grade brauchst...

Man nennt so etwas auch einen Tatsachenverdreher, oder -im normalen Sprachgebrauch- schlichtweg einen Lügner.


Was bei der Hypnose einen "erheblichen Teil" einnimmt, weißt du wie immer auch nicht. Ich hoffe, du weißt überhaupt irgendetwas. Bezüglich Hypnose jedenfalls nicht.


[b]Die seelischen Ursachen dieser Krankheiten können so keinesfalls beseitigt werden.
Sie sind nur aufgeschoben nicht aber aufgehoben, es ist ein Eingriff in das Schicksal und das seelische Wachstumspotenzial des Patienten


Das ist leider schon wieder falsch.

Die Krankheiten werden völlig kuriert, und zwar deswegen, weil die Ursache völlig aufgeschlüsselt wird. Man kann das natürlich mit entsprechenden Suggestionen "überdecken", aber das bringt nichts, weil die Krankheit dann wieder zum Vorschein treten wird.

Deswegen wird die Ursache aufgeschlüsselt. Die Ursache der Krankheit ist dann völlig verschwunden.

Deine Aussagen kann man noch nicht einmal als Halbwahrheiten bezeichnen, es ist schlichtweg zum Haareraufen, was du von dir gibst.


[b]Ich halte es für ausgeschlossen, daß Du etwas anderes feststellen könntest, denn sie wissen nur zu gut, wie sie ihre Unsicherheiten und mangelndes Wissen augenscheinlich in das Gegenteil verpacken können.


Und sogar WENN es so wäre (wobei es sicherlich nicht so ist): Mein Freund könnte dann immerhin noch sein mangelndes Wissen verbergen.

Du schaffst noch nicht einmal das.

Wie gesagt: Es ist mit sehr viel gutem Willen gerade noch als völlig absurd zu bezeichnen, was du da von dir gibst. Im schlechtesten Falle kann man das Geschwätz als Indiz für eine sehr ausgeprägte Egomanie ansehen. Aber das nur am Rande! ;)


[b]Das kann man definitiv nicht sagn, da Du Dir des Risikos in keinster Weise bwußt warst noch bist.


Wie immer bist du weder fähig, deine Behauptung schlüssig auszuführen; noch sie zu beweisen.

Aber wer keine Ahnung hat, kann ja auch nichts beweisen, denn von nichts kommt schließlich nichts! :)

[b]Was Du überhaupt nicht magst ist Deine Sache, ob ich nun bei einer solchen Sitzung zugegen war oder nicht, entzieht sich Deiner Kenntnis, deshalb nehme ich mal an, daß Du nicht mich damit gemeint hast.


Dir ist sehr wohl klar, dass ich dich meine.

Und ich kann hundertprozentig sagen, dass du weder bei einer Hypnosesitzung zugegen warst; noch die entsprechende Fachliteratur kennst. Das erkenne ich ganz einfach an deiner inhaltslosen, pseudoesoterischen Phrasendrescherei, die deine mangelnde Kompetenz und dein fehlendes Fachwissen auf diesem Gebiet freilich nicht zu kaschieren vermag!


Fazit: Was du von dir gibst, ist wie immer in allerhöchstem Maße grotesk und lachhaft. Mehr nicht.



Gr.

A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.
-=ebai=-
-93-
[/b][/b][/b][/b]



melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 01:04
@Apollyon
:-D

Ich habe da noch etwas, was Deine Theorie aus einer ganz anderen Perspektive stützen würde. Ich habe mich sehr lange, schon bevor ich "Blödsinn" mit 15 gemacht habe, mit diesen Dingen beschäftig. Onkel Freud und auch den Jung gelesen. Freud ist meiner Meinung nach ein kranker Mensch gewesen. Habe mir mal ein interessantes Buch über ihn zu Gemüte geführt, welches so den einen oder anderen seiner Fälle näher untersucht und seine Thesen analisiert hat. Aua. Psychoanalyse noch mehr aua. Denke mal, Du weist was ich hiermit meine. Jung hat da schon eine Menge mehr auf dem Kasten gehabt und ich glaube er hat auch die ersten Grundsteine für eine Theorie der Psyche gelegt.
Dass, Dir das Tibetische Totenbuch bekannt und ein Begriff ist, nehme ich mal einfach an. Ich fand das Vorwort von Jung recht genial. Im Buddhismus kann man schon eine Menge parallelen Zu den Ideen Jung’s finden, aber auch zu den Naturwissenschaften ins besondere zur Quantenphysik. Durch viele Jahre des autogenen Trainings und der Meditation, habe ich eine Menge über das Sein und erfahren können/dürfen. Vieles findet man in sich selber, da mag Tao schon Recht haben.
Nun zu dem eigentlichen, werde es aber in anbetracht der doch schon fortgeschrittenen Zeit, nur kurz anreißen.
Das sich Bewusstsein, in nicht nur einer Person zur selben Zeit befinden kann, ist schon ein Hinweis auf das eigentliche. Ich sage mal lieber, dass sich etwas nicht nur in einer Person zur selben Zeit bewusst sein kann. Auch wie, Du das Kollektive Bewusstsein beschreibst, ist einer. Wenn Du es nun von einer anderen Seite siehst, könnte man vermuten, dass es nur das ein Bewusstsein gibt. Das was wir als individuelles Bewusstsein erfahren, könnte man so als Illusion interpretieren.
Der Buddhismus betrachtet das ich ja auch nur als eine Täuschung. Wenn wir es mit einem Traum vergleichen, bist Du auch in diesem, alle Personen, welche dort erscheinen. Du bist sogar noch viel mehr. Im Traum ist es einem jedoch in der Regel nicht bewusst.
In meinen Luziden Träumen, ist dieses Wissen zu besitzen, nun recht interessant, da ich so in die bewusste Kommunikation, mit den von mir geträumten Personen treten kann. Doch ist dies ein recht schwieriges Unterfangen. Es scheint hier unterschiedliche Ebenen zu geben und es erfordert viel Übung und Meditation, um sein Bewusstsein so wach zu halten, das man klaren Verstandes bestimmte Ziele verfolgen kann. Es ist halt so, dass man in, ich sage mal der Traumwelt, nur über gewisse Teile seines Wissen und seiner Bewusstheit verfügen kann.

Ich werde das, wenn es Dich dann interessiert doch noch mal in Ruhe und ein wenig konkreter zu Papier bringen, es Dir mailen, oder posten, wenn es denn nicht zu lang wird. Aber aufgrund der Zeit die ich gebraucht habe, diese Dinge auch nur im Ansatz zu erfahren und zu begreifen wird sich das nicht in ein paar Sätzen sagen lassen.

Ansonsten sei noch angemerkt, das persönliche Herabwürdigungen von Deiner oder auch von Seitens Tao’s, euch beide nicht besonders gut dastehen lassen. Ich kann es ja gut verstehen, habe ich ja nun auch schon gelegentlich geschrieben, dass es Dir manchmal nicht leicht fällt ruhig zu bleiben. Aber ich finde eine argumentative und rhetorisch geführte Auseinandersetzung ohne eine persönliche Wertung des anderen doch viel interessanter. Ihr nicht auch?

Ich denke mal, das ist auch eine Sache eures Egos, Ihr solltet euch mal fragen, ob Ihr auch soviel Elan in die Sache stecken würdet, wenn jenes, welches Ihr euch hier so nettes an den Kopf werft, keiner außer euch zu lesen bekommen würde. Wenn Ihr euch, dieses alles nur mailen würdet, glaube ich kaum, dass es dann noch so ausführlich und in dieser Form von statten gehen würde. Lässt mich doch vermuten, dass die Ziele, welche Ihr damit auch noch verfolgen tut, nicht die sind, welche nur ausschließlich dem Thread an sich dienlich sind.

Äh, zur Reinkarnation hätte ich da auch noch was zu sagen. :)


lebe lange und in frieden



melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 16:37
@nocheinPoet: Äh, zur Reinkarnation hätte ich da auch noch was zu sagen.


Sprich dich bitte aus :)

Wer nur Stroh im Kopf hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in acht nehmen.


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 17:07
Wenn jedes Wesen

reinkarniert, kann es dann Geister geben?

Oder kann es dann Menschen geben, die Verstorbene sehen können?


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 17:23
ich war noch nie reinkarniert
*g*
glaub cih...
kann ich also nich beantworten....
wieso sollten die das können? die geister wären doch weiterhin irgendwoanders.. :/
aber ich glaube an reinkarnation

Ante up!


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 18:50
Wo sind sie hin, haben sie eine neues Feld gefunden, um für Ruhm und Ehre zu streiten?

@Sidhe
Ja, geht morgen los, ist nicht trivial, wenn es den was bringen soll.

lebe lange und in frieden


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 20:51
@Apollion

kein Komentar


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 20:54
@nocheinPoet

Jung hat tatsächlich interesante Dinge herausgefunden..

kennst Du seine Theorie von den Archätypen und wie er sie in Verbindung zur Astrologie sieht ?


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 20:56
@matoser

Wenn jedes Wesen

reinkarniert, kann es dann Geister geben?


Um Dir das beantworten zu können, mußt Du schon definieren was Du unter Geistern verstehst...

Denn jeder Mensch ist ein Geist, der Eine inkarniert und ein anderer nicht oder noch nicht.

Habe ich Deine Frage damit beantwortet ?


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 21:30
@apollo

Noch was, und das abschließend....

Du befindest Dich im freien Fall und es sieht nicht so aus, als ob Du noch die Reißleine an Deinem Fallschirm erwischen würdest....

Ich weiß, so eine Aussage ist dem kognitiven Bereich Deines Gehirnes nicht zumutbar.

Falls Dich aber dennoch eine Ahnung beschleichen sollte, daß es irgendwie stimmen könnte......dann ist vielleicht doch noch nicht alle Hoffnung für Dich verloren.


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 22:01
@ nocheinPoet


Freut mich, dass du C.G. Jung kennst! ;)

Wie du dir sicher denken kannst, sind seine Thesen und sein psychologisches Modell sehr oft Thema bei bestimmten Diskussionen, die in meinem Umfeld stattfinden.

Sigmund Freud- Tja, ich hielt ihn auch mal für richtig schlecht. Mittlerweile muß ich aber zugeben, dass er einige ganz brauchbare Dinge geäußert hat, wenngleich man diese eben von dem vielen Schmarrn trennen muß, den er publiziert hat. Allerdings ist Freuds Modell leider recht wenig brauchbar, wenn es darum geht, die Psyche des Menschen wirklich kennenzulernen. Jung hat viele Dinge wesentlich schlüssiger ausgeführt, und war auch eindeutig der größere und bessere Denker von beiden. Allerdings hat er in vielem einfach nicht weitreichend genug gedacht, aber das kommt mir gewissermaßen auch zugute.

Er hat jedenfalls ein sehr brillantes Modell der menschlichen Psyche geliefert. Leider kapieren die meisten Therapeuten die damit arbeiten, nicht ansatzweise, WIE gut es wirklich ist.


Ich schrieb irgendwo mal, dass unsere Theorie gewisse Facetten des spirituellen Wissens nicht widerlegt, sondern im Gegenteil beweist. Genauso verhält es sich mit der Ursprungstheorie von Jung auch. Es gibt natürlich gewisse Parallelen zum Buddhismus, wie auch zu anderen alten Lehren und Philosophien auch.

Das Ding ist, dass viele dieser alten Lehren enorm viel Weisheit enthalten, uns westlichen Menschen aber sehr fremdartig erscheinen. Deswegen sollte man sie eventuell ein wenig zeitgemäßer verpacken...


Die Quantenphysik und ihre Relation zu Jungs Theorie bzw. ihre Beziehung zum menschlichen Bewußtsein... Tja, dieser Punkt wird von uns sehr explizit behandelt. Zu anfangs dachte ich auch, es sei absurd, diese beiden Themen- Quantenphysik und Bewußtseinsforschung- in einen Topf zu werfen. Ist es aber nicht, im Gegenteil gibt es eine ganze Menge Analogien.


Wenn Du es nun von einer anderen Seite siehst, könnte man vermuten, dass es nur das ein Bewusstsein gibt. Das was wir als individuelles Bewusstsein erfahren, könnte man so als Illusion interpretieren.

Es gibt nur EIN Universum, ergo ist alles darin enthaltene genau EINS. Aufgrund unseres Individuellen Bewußtseins (des Selbstbewußtseins also) nehmen wir uns im Kontrast zu unserer Umwelt wahr. Dies bedeutet aber nicht, dass wir wirklich von ihr getrennt wären- im Gegenteil! Alles steht miteinander in Relation, und alle Dinge stehen miteinander in Wechselwirkung.

Die Existenz eines kollektiven Unterbewußten führt uns zu genau solchen Fragen zurück. Auch fragt man sich -beinahe instinktiv- was der Ursprung all dessen ist... Das ist einer der Bereiche, in dem eine Menge Antworten denkbar sind, und in dem ich mich auch überhaupt nicht festlegen will.

Und genau hier findet man auch eine Menge Übereinstimmungen zwischen aktueller Theorie und den alten Lehren. Wenngleich beide verschiedene Wege gehen, um diese Fragen zu beantworten...

Es ist halt so, dass man in, ich sage mal der Traumwelt, nur über gewisse Teile seines Wissen und seiner Bewusstheit verfügen kann.

Auch solche Fragen beschäftigen uns. Es ist durchaus möglich, quasi künstlich die Eigenschaften zu verändern, die man in dieser Traumwelt hat. Auch ist diese Traumwelt selbst eine gründliche Analyse wert, steckt sie doch voller Symbolismen, die uns oft eine Menge über uns und die Welt verraten können...


Ich werde das, wenn es Dich dann interessiert doch noch mal in Ruhe und ein wenig konkreter zu Papier bringen, es Dir mailen, oder posten, wenn es denn nicht zu lang wird. Aber aufgrund der Zeit die ich gebraucht habe, diese Dinge auch nur im Ansatz zu erfahren und zu begreifen wird sich das nicht in ein paar Sätzen sagen lassen.

Ich bin natürlich interessiert! ;)

Wenn dein(e) Text(e) lange oder gar sehr lange werden, macht mir persönlich das nichts aus.


Ich denke mal, das ist auch eine Sache eures Egos

Vor kurzem meinte ich zu ein paar Leuten: "Da sind die beiden richtigen aneinander gekommen- einer überheblicher und arroganter als der andere!"

Und so ist es auch. Was mich angeht; ich bin bekennender Egozentriker! :o

Außerdem bin ich rechthaberisch, arrogant, besitzergreifend, zynisch, eiskalt und skrupellos. Alles in allem ein sehr unangenehmer Gesprächspartner also! ;)

Und ja, mir macht es Spaß, jedem zu zeigen, was für ein A****loch ich bin! :P

Insofern haben deine Aussagen bezüglich Tao und mir absolute Richtigkeit, zumindest was mich angeht.

Wie auch immer, wenn du was schreiben willst, nur zu! Ich werde es sicherlich lesen, und darauf antworten!



Gr.

A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.
-=ebai=-
-93-



melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 22:07
@ Tao

Ich habe nicht wirklich das Bedürfnis, auf deine apokalyptischen Prophezeihungen einzugehen.

Als Fallschirmjäger war ich aber schon immer sehr gut! ;)



Gr.

A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.
-=ebai=-
-93-



melden
re ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Reinkarnation

01.02.2006 um 22:14
thaothustra1 schrieb:

@apollo

Noch was, und das abschließend....

Du befindest Dich im freien Fall und es sieht nicht so aus, als ob Du noch die Reißleine an Deinem Fallschirm erwischen würdest....


Es ist schon interessant, was hier abgeht. Da gibt es einen Thread, der sich mit der Frage "Reinkarnation" beschäftigt.

Und da gibt es sehr gute Beiträge, die sich damit beschäftigen, wie man an Wissen um die eigene Reinkarbation herankommt.

Und dann gibt es jemanden wie thaothustra1, der alles negiert, was Appollyon, der bereits sehr tiefes Wissen hat, zu dem Thema beiträgt. Mir kommt angesichts der Art und Weise der geführten Diskussion der dunklen Kapuze von thaothustra1 folgende Intuition:

Wißt ihr, was es mit "Energie absaugen" auf sich hat? Niedrige Seelen
(wenn sie "Interesse" an einem gefunden haben, so wie thaothustra1 an Apollyon) wollen dem "Opfer" Energie entziehen. Apollyon hat viel Energie, weil er bereits sehr hohes spirituelles Wissen besitzt. Das Energieabsaugen geschieht z.B. bereits in so einer Diskussion. Da wird mit nebulöser Taktik versucht anzudeuten, thaothustra1 wisse mehr, als alle anderen User. Und dann wird rücksichtslos schikaniert, indem Angst verbreitet wird, Apollyon befände sich im "freien Fall", usw..

Auch in so einer Diskussion gilt folgende Regel:
Laut dem Gesetz der Thermodynamik geht Energie nicht verloren und wird auch nicht geschaffen, es ist ein stetiger Austausch. Wird Dir etwas entzogen, indem Dir z.B. Angst gemacht wird, mußt Du Dir diese Energie woanders wiederholen. Aber was nützt den niedrigen Seelen die "geklaute" Energie. Höher schwingen können sie dadurch ja nicht. Da kann noch soviel Geschimpfe und Panikmache von wegen "Freien Fall" usw. erfolgen. Ist das System des Energiediebstahls erkannt, kann es nicht mehr funktionieren.

Licht und Liebe

Re


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 22:25
Selbstverständlich gibt es die Reinkarnation, hat denn keiner von euch "LOBO's Back" aka Himmel & Hölle Special gelesen.

Es funktionier folgendermassen, jeder mit einem IQ über 80 hat eine Seele (Menschen mit weniger sind nur wandelnde Zombies), die nach dem Tod entweder im Himmel oder Hölle landet. In der Hölle erwartet dich ewiges Feuer und Erniedrigung, im Himmel dagegen, gibt es sowas wie eine Gesellschaftsstruktur mit verschiedenen Instanzen etc. Deswegen gibt es dort eine Art Reinkarnationsbehörde, man muss sich das Vorstellen wie auf der Erde das Meldeamt. Man geht hin und wartet erstmal, wenn man denn endlich dran ist, kann man seine Wünsche äußern, als was man wiedergeboren werden möchte und die Beamten wägen dann ab was sich machen lässt und setzten dies in die Tat um.

Demnach ist die REINKARNATION eine klare TATSACHE, was sonst


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 22:28
@coug

da bist du im falschen film.


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 22:29
ich meinte im falschen film von der reinkarnation.


melden
re ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Reinkarnation

01.02.2006 um 22:32
@ coug

Das Wichtige ist, daß Du der Reinkarnation entfliehen kannst. Nicht der Himmel, auch nicht der 7. Himmel, ist das Ziel. Das Paradies ist das Ziel.

Oder willst Du 1 Mio. Mal wiedergeboren werden, krank werden, geschlagen werden, im Krieg sterben, Eltern und Geschwister sterben sehen und dann selbst qualvoll mit einem Schlaganfall Jahre ans Bett gefesselt verbringen.

Oder in Äthiopien Hungers sterben?

Oder in Pakistan nach dem Erdbeben erfrieren?

Na? kommt Dir die Ahnung, was Du jetzt machen solltest? Welche Tugend gewinnt in diesem Augenblick Kraft in Dir?

Kannst Du vielleicht demjenigen, dem es gerade schlechter als Dir geht, helfen? Die nächste Reinkarnation könntest Du vielleicht Hilfe gebrauchen!

Licht und Liebe

Re


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 22:44
@re
naja, man weiss nie was man bekommt, aber man braucht doch gar nicht zu entfliehen, man geht gar nicht erst hin (siehe Lobos back)
Lobo wollte aber unbedibt auf die Erde zurück, um sich an seinem Erzfeind zu rächen. Es hat aber nicht auf Anhieb geklappt, das eine mal kam er als Eichhörnchen zurück und beim 2ten mal als Frau und dann noch während des 2. Weltkriegs.
Wie ich schon sagte, man kann sich seinen Körper nicht aussuchen, aber man sollte immer daran denken, dass es auch schlimmer kommen könnte.

Ansonsten versteh ich eh nicht was du mir vermitteln wolltest ;)


melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 22:45
ah, midnightman, dir wollte ich auch noch antworten! ;)

"Warum Hypnose?"


Eine durchaus berechtigte Frage.


Meine Antwort: Um Krankheiten zu heilen, und um das menschliche Bewußtsein zu erforschen.

Nehmen wir an, da sei ein Patient mit starken Schmerzen, welche insgeheim aber mit einem verdeckten psychischen Leiden zusammenhängen. Beispielsweise starke Gelenkschmerzen. Der Patient wird nun den normalen Weg -von Arzt zu Arzt gehen: Schmerzmittel sind natürlich angezeigt, desweiteren eine zusätzliche Therapie (Krankengymnastik o.ä.)

Mithilfe der Schmerzmittel kann man eine relativ stabile Schmerzlinderung erreichen. Allerdings machen sie abhängig und haben schwerste Nebenwirkungen.

Unter Zuhilfenahme der Hypnose könnte man beispielsweise die Ursache des Schmerzes lokalisieren und behandeln. Dem Patienten ist auf Dauer besser geholfen, da er weder Medikamente noch teure Therapien braucht. Außerdem wird eine Ursachenbehandlung -keine Symptomatische Therapie- durchgeführt.

Achja, ich möchte bei der Gelegenheit hinzufügen, dass ich die sogenannte "Showhypnose" scharf verurteile. Hypnose sollte nur medizinisch oder in der Forschung angewendet werden.



@ Re

Danke!

Es ehrt mich natürlich, wenn du sagst, ich hätte ein hohes spirituelles Wissen!

Aber ich selbst würde das nicht von mir behaupten...



Gr.

A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.
-=ebai=-
-93-



melden

Reinkarnation

01.02.2006 um 23:10
@Apollyon

ok, ich nicht :). ich bin mehr dafür, dass der mensch das menschsein erlernt,
die abgabe der analyse ist nicht akzeptabel.
das ist so, als ob ich nicht in die schule gehen will und trotzdem das diplom haben möchte, geht nicht.


melden