Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Paranormale Erlebnisse!

1.667 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geist, Tod, Seele ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Paranormale Erlebnisse!

09.07.2009 um 15:03
Bin Umgeben von Paranormalen Erscheinungen.


-Wahrsager Astrologe gewesen// Alles eingetroffen

-Kenne jetzt schon 3 Personen die Tote sehen können und mit Ihnen kommunizieren und alles wahr ist. Die in die Zukunft sehen können und alles eingetroffen ist.

-Habe bis jetzt schon mind. ein für mich unbekanntes Flugobjekt(riesiger lichtschweif erst stehend dann beschleinigend) gesehen bei Tempo 100 auf der Autobahn.

-Gläserrücken: Schutzgeist kontaktiert wobei eine "poltergeistartige" Erscheinungen entstanden ist.( es ist ein Behälter waagerecht durch die Luft geflogen->in den Abfluss)- dadurch konnte aber etwas Schlimmes verhindert werden

Paranormal ist das was wir in Europa nach-leben.
Para= Gegen
Paranormal=Gegen das Normale. Was ist Normal?? (RTL und diese neumodische MP3 USB Glasfaserzeit Tausche Sohn gegen Bauer-Zeit ?)

Normal ist die Fähigkeit das auszuleben, was wir im inneren (blind (noch)) bei uns tragen!


lg Enra


melden

Paranormale Erlebnisse!

12.07.2009 um 20:41
@Enrazius


Ich stimme dir zu!
Die Frage " Was ist normal" kann man auch gar nicht beantworten, da jeder das normale anders sieht !
Andere Leute halten diejenigen , die etwas außergewöhnliches sehen für unglaubwürdig oder verrückt, weil sie entweder diese Erfahrung nie machten oder sie es unterdrückt haben , um nicht aufzufallen.

Aber ist es wirklich alles außergewöhnlich?
Können das nur wenige Leute ( z.B tote Menschen sehen), oder schauen die meisten nicht hin?>Denken das war ein Traum oder wollen es nicht Wahr haben .... Ich denke jedem Mensch ist so etwas schon einmal passier, "außergewöhnliches gesehen" haben es nur nicht realisiert !

LG


melden

Paranormale Erlebnisse!

13.07.2009 um 14:54
Hallo.... ich beobachte schon seit längeren diese Seite und habe es jetzt doch mal geschafft mich an zu melden.... Als erstes möchte ich "schreiben" das ich diese Seite ziemlich gut finde.... allerdings auch erschreckend, das man einen als verrückt hin stellt wenn man Erlebnisse schildert...Naja gut, einige sollten es lassen und hier nicht so ein Unsinn schreiben...Ich möchte aber jetzt auch mal was los werden...... Ich kann nicht so genau sagen wie alt ich war, aber ich denke ich muss so ca. 4 Jahre alt gewesen sein das ich nachts wach geworden bin und ich gemerkt habe das mich jemand zu gedeckt hat....Ich habe mir sofort die Decke genommen und sie weiter über mein Kopf gezogen. Ich hab noch gewartet ob sich jemand bewegt um zu wissen ob es einer meiner Eltern waren... aber es blieb still. Bin dann aber wieder eingeschlafen. Ich weiss nicht ob ich es meinen Eltern erzählt hab. Kurze zeit später bin ich nachts mal runter gegangen weil ich unten was gehört hab und wollte nach sehen ob es vielleicht mein Papa war, der kam nachts von der arbeit wenn er Nachtschicht hatte und habe mich dann noch ein wenig zu ihn gesetzt um noch etwas zu kuscheln, aber er war es nicht. als ich von der Treppe runter kam und rechts ins Esszimmer zu gehen habe ich direkt vorm Fenster zwischen Esszimmer und Wohnzimmer eine Frau im Schaukelstuhl gesehen mit einem weissen Nachthemd an, sie dreht den Kopf zu mir und lächelte mich an... das war so ein wohles Gefühl...vertraut.... Ich muss dazu sagen das mir das erst mit 15 jahren ca erst richtig bewusst geworden ist da mir in der art etwas ähnlich passiert ist. Dann fing ich an darüber richtig nach zu denken. Wie gesagt ich war 15 und von meiner Oma ist der Bruder gestorben. Ich hatte ihn total lieb und ich habe mich immer neben ihn gesetzt wenn er da war. Er ist in der Nacht verstorben was ich aber erst am nächsten tag erfuhr... Abends im Bett habe ich noch lange über Ihn nach gedacht bis ich einschlief. Ich hatte mein Bett an der Wand so das ich mein ganzes Zimmer im blickfeld hatte. Nachts wurd ich wach als ich auf einmal vor mir eine schwarze Gestalt wahr nahm die sich über mich beugte, ich zog mir sofort die Decke über den Kopf und bewegte mich nicht mehr und dachte nur...bitte bitte lass mich schnell wieder einschlafen. Ich bin jetzt fast 30 und mache meine Augen in der Nacht nur im Notfall auf. Hab schon noch Angst. Ich hatte bis jetzt auch 3 wahre Träume. Die handeln aber nur von Unfällen die passieren sollen mit Menschen in meiner nähe. Das heisst, meine Tante und mein Onkel haben in Remscheid gewohnt und habne uns am Wochenende immer besucht. Es war ein Samstag morgen als sie fahren wollten. ich bin zu meiner Mama und habe ihr erzählt das ich heute nacht geträumt habe das sie auf dem weg nach hause einen Unfall haben, das sie an einer Kreuzung stehen grün bekommen losfahren aber von rechts ein rotes fahrzeug kommt und über rot fährt. Er prallt in die Beifahrer seite. Ich hatte ihr sogar das Nummernschild gesagt vom Unfallverursacher. Aber naja warum sollte man so etwas glauben schenken.... logisch. Eine halbe stunde später ging das Telefon meine Mama ging ran und hörte nur zu und sah mich komisch an. Sie ging aus dem Haus und fuhr weg... stunden später kam sie wieder heim und fragte mich wie das Auto aussah und nach dem Nummernschild. Alles war genauso wie ich es geträumt hab. Das ist mir noch 2 mal im Leben passiert und einmal konnte ich ein Unfall verhindern. Meine Mutter arbeitet nachts auf einer Tankstelle an der Autobahn. Ich bin eines Nachts schweissgebadet auf gewacht und rief sofort meine Mutter auf der Arbeit an und sagte ihr, das wenn sie um sechs uhr nach hause fährt, soll sie sich noch mal umdrehen und noch mal ne Runde quatschen, weil ich gesehen hab wie ein LKW auf die linke Spur gekommen ist und in die Leitplanke gerast ist da er Sekundenschlaf hat. Dazwischen sah ich das Auto meiner Mutter. Sie hat auf mich gehört und fuhr erst nach einer Zigarrettenlänge los. Sie kam an einen Unfall vorbei wo der LKW auf der linken Spur in die Leitplanke gefahren ist. Schicksal???? Das dritte mal wusste ich nicht wo wann oder ähnliches, nur, DAS es passiert. Ich habe es gesagt und 2 Monate später ist es auch passiert. Ich wusste das es auf gerader Strecke passiert und das es kein Personenschaden gibt. Ich denke das es jeder kann, aber die meißten nicht auf diese zeichen hören oder die Vorstellungskraft nicht ausreicht, oder können damit nicht umgehen. Ganz davon ab, sollte mir ein Geist begegnen, kann man mich einweisen. ;-) Ps. Ich bin nicht verrückt oder nehme Drogen hab es auch nie. Naja das wollte ich hier mal los werden. Schönen Tag.... ;-)


melden

Paranormale Erlebnisse!

14.07.2009 um 07:39
@nine1109
Schöner Beitrag. Ich denke mal das es viele verschiedene Gründe gibt wieso manche Leute jemanden als Spinner hier bezeichnet. Der größte Grund ist der eigene Frust und die eigene Unzufriedenheit.

Ich glaube Dir mit deinem Beitrag zu 100%.

Ich glaube je empfindlicher die eigene Antenne ausgerichtet ist, desto wahrscheinlicher sind paranormale Ereignisse. Wer sehr weit weg ist vom realem Leben der wird solche Dinge wahrscheinlich nicht sehen(empfangen können.

Ich versuche mein Wissen durch meditation weiter zu entwickeln.



lg Enra


melden

Paranormale Erlebnisse!

14.07.2009 um 13:30
@Enra...danke für dein Glauben.....

Ich denke aber auch, das Menschen die nicht daran glauben, sollten Ihre vernünftige Meinung sagen aber in dem sie sagen "sorry glaub ich dir nicht weil, ich selbst auch nicht dran glaube!" Das ist eine Aussage mit der man leben kann..... Die anderen Aussagen muss ich nicht erläutern. Allerdings finde ich es eine große Schwe.....rei wenn man hier irgendein Quatsch erzählt. Ich bin froh das es diese Seiten gibt wo man sich austauschen kann, schon alleine wegen des denken des verrückt seins.... Manche machen sich bekloppt und denken sie seien krank. Es ist mit Sicherheit gut zu wissen das es andere gibt mit den gleichen oder anderen Erfahrungen.
Es gibt da noch mehr was ich darüber sagen kann was ich so alles erlebt hab, aber das sind vielleicht nur Kleinigkeiten, die mich aber überzeugt haben das es das "nicht normale" gibt.

..."was ist heute noch normal"...


melden

Paranormale Erlebnisse!

14.07.2009 um 23:57
Ok ein paar geschichten hier sind aber wirklich lustig :D "löwe mit teufel gemischt" <--- das beste :D


melden

Paranormale Erlebnisse!

15.07.2009 um 11:55
Mensch leute ihr habt vielleicht Probleme , habt ihr kein leben oder was ???


melden

Paranormale Erlebnisse!

15.07.2009 um 14:05
Hey Spirit.....
Wie meinst denn das??? Das was man hier schreibt gehört als GEDANKE zum Leben und Erlebnisse die man erlebt hat.....das ist ein Unterschied.... Also meiner meinung nach....schönen tag ihr lieben.....


melden

Paranormale Erlebnisse!

20.07.2009 um 10:06
@nine1109

dazu kann ich nur sagen RESPEKT,
jede einzelne zeile die du geschrieben hast, kaufe ich dir ab.

und leute die meinen dich, mich oder irgendwen hier als "spinner" abzustempeln, die haben hier normalerweise nix verloren


melden

Paranormale Erlebnisse!

20.07.2009 um 10:16
@acidburn1003



ich danke dir..... trotzdem...ich glaube an das Übernatürliche in welcher Form auch immer....Spinnerei oder nicht, kann jeder mit sich selber aus machen.....

und Acid wir wissen es sowieso ;-)


melden

Paranormale Erlebnisse!

20.07.2009 um 10:20
@nine1109

ganz genau nine,

wir beide wissen es ganz genau


melden

Paranormale Erlebnisse!

02.08.2009 um 21:30
Vor einiger Zeit war eine Freundin von mir zu Besuch in meiner Wohnung.
Sie saß in der Nähe vom Fenster, ich ihr gegenüber - rechts neben mir die geschlossene Tür. Wir unterhielten uns ganz normal, als ich plötzlich eine Bewegung aus dem Augenwinkel rechts neben mir sah. Als ich meinen Kopf drehte, sah ich plötzlich eine blasse Hand, die durch die Tür zu greifen schien.
Vor Schock drehte ich meine Kopf weg und versuchte mich zu sammeln. Ich dachte selbstverständlich ich hätte mir die Hand nur eingebildet. Meine Freundin fragte mich, was los sei, aber ich sagte nur, dass ich mir etwas eingebildet hatte.
Einige wenige Minuten später - ich hatte mich inzwischen wieder beruhigt - sah mich meine Freundin skeptisch an. Als ich sie fragte, was los ist, sagte sie "Du, als du gerade so zur Tür gesehen hast, da dachte ich, ich hätte eine Hand gesehen."
Das schockte mich total. Ich hatte die Hand in keinster Weise erwähnt. Sie musste sie also auch gesehen haben.

Ein anderes Mal, es ist noch gar nicht so lange her, ging ich in mein Zimmer, und als ich die Tür öffnete meinte ich, einen circa 30 Zentimeter langen Schatten gesehen zu haben, der blitzschnell wieder verschwand. Etwas beunruhigt setzte ich mich auf mein Bett und schaltete meinen MP3-Player an. Kaum lief die Musik, hörte ich eine Stimme. Sie war tief und undeutlich, aber laut. Durch die Musik verstand ich nicht, was die Stimme sagte, aber ich schaltete den Mp3-Player ab und verließ etwas verängstigt das Zimmer. Ich sollte vielleicht erwähnen, dass ich noch jung bin. Das jedenfalls sind meine prägensten paranormalen Erlebnisse.


melden

Paranormale Erlebnisse!

03.08.2009 um 19:07
hmm... weiss ned was i davon haltn soll...


melden

Paranormale Erlebnisse!

04.08.2009 um 07:30
@JoySprings
Sollte deine Geschichte wahr sein, kann ich mir gut vorstellen das "es" vielleicht etwas mit teilen will. Frag doch mal. Schließe deine Augen und frag. Aber wenn du es machst dann schreib auch bitte was dabei raus gekommen ist. lg


melden

Paranormale Erlebnisse!

04.08.2009 um 08:15
Mir war mal so als fragte mich etwas, was ich tragen würde, wenn ich heirate.
Und mir gingen nachts wohl auch Gedanken durch den Kopf.
Kurze Zeit später heiratete ein Arbeitskollegin und sie trug in in der Art auf dem Kopf, was ich mir für mich auch vorgestellt hätte, nur etwas anders.
Als sie mir Bilder zeigte sagte sie, daß das Schwierigste gewesen sei, die passende Unterwäsche zu finden.

Kurz darauf fuhr ich allein in Urlaub. Eigentlich war mal ein Urlaub mit meiner Freundin und ihrer Schwester angedacht. Da ich aber das Gefühl hatte, daß in meinem Leben und Beziehungen etwas nicht ganz in Ordnung ist und ich mal etwas für mich allein machen mußte, fuhr ich auch allein in Urlaub.
Am Dienstag sollte es losgehen. Am Montag hatte ich schon frei und an diesem Tag rief meine Freundin an, daß ihre Mutter im Koma liegt, weil bei einer Herzkathederuntersuchung etwas schief gelaufen war. Ich war geschockt, aber der Urlaub war gebucht.
Ich hätte ihn aber fast verpaßt, weil ich nichts hörte, keinen Wecker, nicht den telefonischen Weckdienst, den ich beauftragt hatte und nicht den Taxifahrer, der eigentlich an meiner Tür hätte klingeln müssen, weil ich eines bestellt hatte.
Mit wehenden Fahnen rief ich meine Mutter an, die mich dann zum Flughafen fuhr. Wollte jemand nicht, daß ich wegfahre? Oder bin ich einfach nur zu spät schlafen gegangen?
Und es war, als hätte das Flugzeug auf mich gewartet, denn es hatte Verspätung am frühen Morgen. "Ja, die Leute vom Land", hörte ich jemanden sagen bei der Kontrolle und die anderen Passagiere, die auf den Flieger warteten guckten mich an als wäre ich ein Alien.

Im Urlaub habe ich vergeblich versucht meine Freundin zu kontaktieren.
In der ersten Urlaubswoche an einem Sonntag erhielt ich dann von ihr einen Anruf. Sie sagte, daß ihre Mutter verstorben sei. Man hätte die Geräte zur künstlichen Beatmung abgestellt. Ich habe an diesem Tag auch nur geheult. Es tat mir so leid und man muß automatisch daran denken, daß es einem in der eigenen Familie ja auch mal passieren könnte, daß ein Familienmitglied stirbt.

Der zweiwöchige Urlaub verging und ich fuhr wieder nach Hause. Alleine werde ich wohl keinen Urlaub mehr machen. Man wird komisch angeschaut, wenn man abends essen geht und es bringt irgendwie nicht so viel Spaß.

Wieder zu Hause braungebrannt und guter Dinge habe ich dann auch mal meiinen Bruder und Schwägerin besucht. Er machte von mir ein Bild mit meiner kleinen Nichte, die als Frühchen zur Welt kam, auf dem Arm. Er zeigte mir das Bild und sagte, daß ich ebenso gut eine Prinzessin Diana abgeben könnte. Naja, braungebrannt, schlank, einen kleinen Sonnenschein auf dem Arm!? Vielleicht habe ich mir damals wirklich mal eingebildet, daß etwas besonderes an mir sein müßte, weil auch immer etwas seltsam war in meinem Leben, wie z. B. die Hoffnung auf meine eingebildete Liebe.

Das spielte sich nun alles Ende Juli bis August ab.

Der Höhepunkt war dann die Nacht vom 30. auf den 31.? August 1997. Ich wurde früh morgens wach mit dem Gefühl, daß etwas Schlimmes passiert ist. Ich sehe mich noch an der Balkontür stehen mit diesen Gedanken im Kopf. Komischerweise hatte ich in der Nacht auch noch mein "Unfall-T-Shirt" an. (Dieses Shirt mit dem Aufdruck mit von hinten ineinander laufender Elefanten und "Oh Shit" hatte ich auch mal während eines Urlaubs in Griechenland gekauft und hatte noch auf der Fahrt zurück in's Hotel einen Unfall mit dem Roller. Als wir nach Dänemark in Urlaub fuhren hatte ich es auch im Gepäck und wir hatten gleich am Anfang der Autobahn einen Auffahrunfall. Deswegen "Unfall-Shirt")
Na, jedenfalls hörte ich im Laufe des Morgens dann auch im Radio, daß an diesem Morgen Prinzessin Diana tödlich verunglückt war. Ich war wieder geschockt.
Irgendwie war dies ein tödlicher August. Erst die Mutter meiner Freundin und dann noch das. Ein Bekannter von mir hatte in diesem Jahr schon die Diagnose Lungenkrebs bekommen.

Es ist schon merkwürdig. Und immer wieder passieren mir komische Dinge, habe ich so den Eindruck.


melden

Paranormale Erlebnisse!

09.08.2009 um 20:49
@nine1109

Ich werde 'es' demnächst auf jeden Fall mal fragen und dann schreiben was passiert ist.
Zu deinem ersten Beitrag hier: Dass einige Leute jemanden verrückt nennen oder gar beleidigen, ist Mist. Wir jedenfalls wissen, dass es stimmt. Ich glaube dir.
LG


melden

Paranormale Erlebnisse!

10.08.2009 um 18:22
@nine1109

Also gestern Abend habe ich versucht 'es' zu fragen, ob es mir etwas mitteilen will. Mit geschlossenen Augen, so wie du es mir empfohlen hast. Mehrmals. Aber es ist nichts passiert. Für den Abend hab ich es dann erst mal gelassen.
Dann habe ich mich heute über veschiedene Arten der Geisterbeschwörung informiert (u.a. Tarot, Gläserrücken und Pendeln).
Tarot erschien mir zu willkürlich, Gläserrücken zu gefährlich (obwohl es mich förmlich anzieht).
Wie du sicher weißt, ist beim Pendeln die Wahrscheinlichkeit, dass das Unterbewusstsein das Pendel bewegt, am höchsten. Allerdings erschien mir das als die Beste Möglichkeit.
Nach einpendeln, also herausfinden, welche Bewegung des Pendels für Ja und welche für Nein steht, war ich positiv überrascht. Denn die Bewegungen für Ja und Nein unterschieden sich deutlich. Ich hab es mehrmals getestet.

Dann fing ich an zu fragen (ich rekonstruire einfach einen Teil der 'Unterhaltung'):

Ich: "Bist du da?"
Pendel: JA
Ich: "Darf ich dir ein paar Fragen stellen?"
Pendel: JA
Ich: "Bist du ein Geist?"
Pendel: JA
Ich: "Bist du ein guter Geist?"
Pendel: JA
Ich: "Bist du mein Schutzgeist?"
Pendel: "Nein."
Ich: "Willst du mir etwas mitteilen?"
Pendel: JA (Dabei schlug es relativ heftig aus, so als ob es ungeduldig wäre.)
Ich: "Willst du mich vor etwas warnen?"
(Ich hatte eine Vorahnung, worum es gehen könnte.)
Pendel: JA
Ich: "Hat es etwas mit meiner Familie zu tun?"
Pendel: NEIN
Ich:"Mit meinen Freunden?"
Pendel: JA
(Jetzt wusste ich, worum es ging)

- Ich sollte kurz einfügen, dass, wie ich erwähnt habe, ich sehr von Gläserrücken angezogen werde. Ich war kurz davor, trotz all der Warnungen, eine Séance mit meinen Freunden abzuhalten. =/ -
Zurück zur Befragung:

Ich: "Vor Gläserrücken?"
Pendel: JA (wieder schlug es heftig aus)
Ich: "Soll ich die Finger davon lassen?"
Pendel: JA
Ich: "Okay."
Dann fragte ich noch ein paar private Sachen usw.
...
Am Ende fragte ich: "Darf ich dir wieder einmal Fragen stellen?" woraufhin das Pendel mir JA antwortete.

Die Verbindung zum Geist besteht also noch. Theoretisch.
Puh, der Text ist echt lang, ich hoffe, du kannst noch lesen. ;)
Das jedenfalls ist dabei rausgekommen. Was hälst du davon? Antworte bitte bald. LG


melden

Paranormale Erlebnisse!

10.08.2009 um 21:51
@JoySprings

Schön das du es gemacht hast... als ich gesehen habe das im system steht das du mich angesprochen hast, war ich gerad hier in Allmystery auf eine seite wo es gerad um Gläserrücken geht. Wenn es so ist wie du sagst, würde ich an deiner Stelle diesen Rat befolgen. Erstens weil ich selbst als Jugendliche mal eine schlechte erfahrung hatte und weil ich gerad eine geschichte gelesen habe, die jemand geschrieben hat, die ich keiner Weise in ferage stelle.... ich habe diese Geschichte mal frecherweise kopiert um sie dir zu zeigen. hier ließ sie dir durch.....Poltergeist

Ich habe einen Poltergeist "kennen gelernt". Das war 1986. Es fing alles ganz harmlos an Bekannte luden mich zu einer Spiritistischen Sitzung ein. Ich war Feuer und Flamme, weil ich so etwas schon immer mal mitmachen wollte. Es wurde ein Kreis aus Buchstaben von A-Z und Zahlen von 1-0 gelegt. Wir waren ca. 8 Leute. Ein Glas wurde umgedreht in die Mitte gestellt, alle legten ein Finger auf den Glasrand und wir riefen einen Geist. Es klappte auf Anhieb und wir stellten jede menge Fragen an den oder die Geister. Auf einmal meldete sich jedoch ein Geist, der bei uns allen Angst und Gänsehaut auslöste. Er ging mit dem Glas zuerst auf die "3", dann auf drei Frauen.Wir fragten nach seinem Namen. Er stellte sich mit "Arthur" vor. Er war ziemlich obszön und beantwortete nur Fragen die sich auf Sex bezogen. Eine Freundin von mir und ich waren so fasziniert von der Sache, das wir diesen Geist fast täglich riefen. Ihr Mann meinte nur das wäre alles nur Quatsch und Einbildung, er glaubte nicht an so etwas. Sie wohnten damals sehr abgelegen in einem umgebauten Bauernhaus in der unteren Etage. Ich war täglich dort und fast jeden Tag machten wir eine Spiritistische Sitzung. Wir lasen auch viel darüber und guckten uns jeden Horrorfilm an. Einmal, wir waren an dem Tag zu dritt, also noch ein Bekannter meine Freundin und ich, machten wir wieder eine Sitzung (der Mann meiner Freundin saß vor dem Fernseher) er glaubte ja nicht daran. Ich sagte, ich hätte gelesen das drei Studentinnen das auch gemacht hätten, aber sie hätten sich nur an den Fingerspitzen berührt und das Glas ist alleine gerückt. Ich schlug also vor, wir könnten das doch auch mal probieren. Gesagt getan..... Wir berührten uns nur an den Fingerspitzen, aber so, das ein geschlossener Kreis entstand. Wir saßen da und starrten alle gebannt auf das Glas.....Nichts.... Wir riefen diesen besagten Arthur und warteten...Nichts.... Plötzlich..........DER TISCH....er rückte zur Seite. Wir erschraken furchtbar, aber im nächsten Moment verdächtigte jeder den anderen. Wir klemmten also alle die Füße hinter die Stühle und der Mann meiner Freundin legte sich auf den Boden und passte auf das keiner von uns den Tisch rückte. Wir riefen noch mal und der Tisch rückte wieder, von uns dreien war es keiner! Ich hatte da schon Angst, aber es kam alles noch viel schlimmer!!!!! Jetzt war der Mann meiner Freundin nämlich auf den Geschmack gekommen und wollte jetzt auch immer mitmachen. Eine Sitzung jagte die nächste. Meine Freundin und ihr Mann wollten immer mehr, kannste mal dies bewegen oder das hochheben usw. Als Gegenleistung versprachen sie dem Geist, das er dann wieder beim Sex zusehen dürfe. In dieser Zeit ereignete sich unglaubliches bei den beiden im Haus. Die Lichter gingen an und aus, der Fernseher schaltete sich ein und aus, wir wurden mit samt den Stühlen auf den wir saßen durch die Küche geschoben, Tische schwebten ein paar Zentimeter über dem Boden, beim Essen wurden die Teller einfach weggeschoben usw. Die beiden waren total begeistert, aber ich hatte immer Panik. Die letzte Spiritistische Sitzung ereignete sich am Freitag dem 13.ten bei Vollmond um Mitternacht im Februar 1987. Wir waren zu viert und riefen wieder diesen speziellen Geist, ich habe seit damals den Namen nicht wieder laut ausgesprochen. Er hatte an diesem Abend eine unheimliche Kraft. Es ging natürlich so gut, weil der Mann meiner Freundin dem Geist versprach er dürfe dann wieder beim Sex zusehen. Plötzlich sagte meine Freundin: Nein heute geht es ja gar nicht, ich hab meine Periode........dann musst du es eben mit M.(also mir) machen. Ich sagte: spinnt ihr jetzt völlig? Ich mache das nicht, auf keinen Fall!!!!! Plötzlich rückte der Stuhl auf dem ich saß an die Terrassentür und nicht gerade langsam. Mir nach......der Tisch. Ich sagte noch: und jetzt? Die Armlehnen des Stuhles schlossen ja mit der Tischkante ab, ja und weiter kam er nicht..... von wegen- der Tisch hob vom Boden ab und ging über die Armlehnen. Meine Freunde versuchten den Tisch von mir weg zu ziehen und ich versuchte ihn weg zu drücken, es gelang uns nicht, der Tisch drückte mich immer heftiger vor die Terrassentür. Ich bekam schon fast keine Luft mehr und stöhnte nur noch vor Angst und Panik: ja ok ich mach's. Augenblicklich schoss der Tisch auf die andere Seite. Ich war fix und fertig und wollte nur noch nachhause. Ich wollte mit dem Auto nachhause fahren. Als ich einstieg, bemerkte ich im Auto einen komischen Geruch, so wie nach Schwefel, oder "Faule Eier"! Ich wollte den Motor starten...Nichts, der Wagen sprang nicht an. Ich war also gezwungen dort zu übernachten. Es war glaube ich die schlimmste Nacht meines Lebens, weil ich natürlich keinen Sex mit dem Mann meiner Freundin hatte, aber der Geist wollte das wohl unbedingt und polterte die ganze Nacht. Am nächsten Tag war ich zum Geburtstag meines Schwagers eingeladen. Ich saß mit meiner Schwester in der Küche und hab ihr erzählt was am Vortag passiert ist. Plötzlich gab es einen Knall im Badezimmer. Wir schauten nach und sahen das die Glühbirne geplatzt war, wir standen noch im Bad, als das gleiche in der Küche passierte. Meine Schwester sagte zu mir: nicht das du den Geist mitgebracht hast? Ich sagte: ach den nehme ich dann später wieder mit........ hätte ich das bloß nicht gesagt, denn er KAM mit. Die ganze Zeit hatte ich das Gefühl, er ist hinter mir! Zuhause (ich wohnte damals alleine in einem Appartement) angekommen hatte ich Angst. 1987 gab es noch kein durchgehendes Fernsehprogramm, also schaltete ich das Radio ein um mich abzulenken. Es war WDR2, also eigentlich ein ganz normaler Radiosender. Ich hörte aber einen ganz verzerrten SING SANG, mit Glocken und so was ähnliches wie gesungenes Beten, ganz komisch und alles in einer mir fremden Sprache. Ich hatte aber eine Kassette und nahm alles auf. In dieser Nacht war an Schlaf auch nicht zu denken. Ich kannte damals eine Englischlehrerin, der ich diese Kassette gab. Sie sagte mir diese Sprache wäre Altenglisch und so etwas hätte sie auch noch nie gehört. Sie hat mir aber nach einiger Zeit mit viel Mühe einen Teil davon übersetzt. Es waren drei die darauf sprachen, einer hieß William, einer ich weiß nicht mehr wie der hieß, aber der dritte nannte sich.........Arthur. Und was sie sagten war nicht gerade nett, sie sprachen von drei "Schweinen", WIR? Dann: renne renne wenn das letzte Blatt fällt, wird mein Pfeil dich durchbohren, dann: gehe ins Gotteshaus und bete für uns, dann: wir kriegen euch drei... dann: mein Maul wird euch verschlingen. Es war noch mehr, aber ich weiß nicht mehr was es noch war, mir ist nur das in Erinnerung geblieben. Danach habe ich keine Spiritistischen Sitzungen mehr gemacht und musste Psychologisch betreut werden. Ich habe sogar meine Wohnung von einem Pfarrer segnen lassen, habe lange Zeit Beruhigungstabletten genommen und hatte Panikattacken. Ich kann jedem nur raten die Finger davon zu lassen, oder man Muss schon starke Nerven haben. Das ganze hat sich vor 21Jahren zugetragen und mir ist immer noch mulmig während ich das alles hier aufschreibe........




ich finde es heftig....das ist kein spiel, es sollte nur dann gemacht werden wenn man sich aus kennt, aber selbst dann sollte man die Finger davon lassen. Es gibt andere Wege etwas zu Erfahren was man wissen will. Hast du ja jetzt selbst mal aus probiert. wenn es das ist was "es" von dir wollte, dann nehme ihn ernst.
Respekt das du dich getraut hast. Aber ich denke das du vielleicht noch etwas anderes machen solltest um heraus zu finden ob es das war, was es mitteilen wollte. ;-) ...
aber was mich jetzt noch interessiert ist, warum willst du das machen???



Die rechtschreibfehler schenke ich denen , die sie sehen....;-)


melden

Paranormale Erlebnisse!

11.08.2009 um 17:24
@nine1109

ohha das ist ja mal eine üble geschichte...
wenn man das so liest glaubt man das ALLES gar nicht..

aber das schlimme daran ist ja das es viele üble geschichten gibt über gläserrücken....
ich wollte das mit einer freundin auch mal machen lasse davon aber lieber die finger....


achso rechtschreibfehler sind mir nicht aufgefallen ;)


@JoySprings

LASS es lieber......... du hast das glück das dich jemand warnt...andere die das aus spaß machen nicht...wer weiss was denen passiert...


melden

Paranormale Erlebnisse!

11.08.2009 um 18:12
@nine1109

Ich wollte Gläserrücken machen, weil, nun ja, es hat diese gewisse Anziehungskraft auf mich, wenn du verstehst, was ich meine. Ich kann es kaum in Worte fassen. Es interessiert mich einfach wahnsinnig, obwohl man jede Menge Berichte über schlechte Erfahrungen GR finden kann. Ich schätze, dass was mich unterbewusst so interessiert, ist der Kontakt mit paranormalen Wesen, obwohl ich bei vollem Bewusstsein nicht mal annäherungsweise einem dieser Wesen begegnen möchte.
Nach dieser Warnung aber lass ich garantiert die Finger davon (obwohl die Anziehungskraft bleibt....)

@yules

Nachdem sogar WIR beide das schon fast einmal gamacht haben, lass ich es auch. Das brauchst du mir nicht sagen. ;)

@nine1109
Danke übrigens dass du die Geschichte kopiert hast. Gläserrücken ist keinesfalls ein Spiel. Es ist gefährlich. Ganz genau so wie Speigelbeschwörungen. Davon hast du sicher auch schon gehört.

LG


melden