weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Paranormale Erlebnisse!

1.667 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Tod, Seele, Ufos, Paranormal, Phänomen, Unerklärbar, Paranormale Erlebnisse

Paranormale Erlebnisse!

31.01.2018 um 20:36
@AlbertE
Und beide exakt dasselbe schildern und erlebten.
Wir reden doch noch immer über das Gefühl, man wäre berührt worden?

Nun, was spricht dagegen, dass das eben nur kalter Lufthauch war?
Eine Traumsequenz?
Ein Fehlinterpretation des Bewusstseins (war nur das Kissen oder die Bettdecke), weil eben noch nicht alle Sinne hellwach waren? Oder weil es dunkel war?

Dass zwei Menschen dasselbe Erlebnis hatten?
Dann frag Dich mal rum, es muss Tausende, wenn nicht Millionen und Milliarden geben, die im Halb- und Dämmerschlaf irgendwelche audiell oder haptisch sinnliche Wahrnehmungen missinterpretieren.

Fakt ist doch wohl, dass niemand anderer in Deiner Wohnung war. Daraus zu schließen, es war ein Geist, ist Unsinn. Vor allem, weil eben oben genannte Irrtümer real, wiederholbar (ja, von Millionen von Menschen gemacht), bekannt und durchaus künstlich produzierbar sind, (siehe Video), Geister aber noch nie, (nein, immer noch nicht) objektiv und beweisbar gesichtet wurde.

Wurde schon oft gesagt, jeder sinnliche Input wird im Gehirn verarbeitet und mit vorhandenem Wissen und Erfahrungen abgeglichen. Wenn sich etwas anfühlt, als würde man berührt, und es im Moment keine andere Erklärung (oder Sichtung gibt), dass es etwas anderes sein könnte, dann nimmt das Gehirn eben an, dass der Mensch berührt worden wäre. Fertig. Auch wenn es nicht so war, denn auch ein Lufthauch fühlt sich ähnlich an.

Wenn das Gehirn zwei oder mehrere sinngenmäß zusammenpassende Informationen erhält, zB schöner Traum von der Freundin und Lufthauch auf der Wange, dann kombiniert es das zum Gefühl einer zärtlichen Berührung durch die Freundin, auch wenn die Freundin Meilen weg ist.

Wenn es aber zwei oder mehrere gegensätzliche Informationen erhält (eben: 1. keiner im Raum, aber 2. ein Gefühl auf der Wange), dann entscheidet es sich für eines davon. In erster Linie instinktiv für das, das einem hilft, eine Gefahr zu meiden. Es nimmt jetzt an, da wäre wer. Achtung! Gefahr! Spring auf! Lauf weg!
Das läuft blitzschnell instinktiv ab, und nicht rational, denn das braucht mehr Zeit zum Nachdenken.

Schönes Beispiel und immer wieder lustig: die Fake- oder Rubberhand.
Obwohl die Probanden sehen können, dass nur die Gummihand gepiekst wird, ziehen sie blitzschnell alarmiert die echte Hand zurück. Gerade das gleichzeitige Streicheln der echten und der falschen Hand, macht es dem Gehirn nahezu unmöglich, zwischen echt und falsch zu unterscheiden. Es "empfindet" auch das Streicheln in der falschen Hand so, als würde es die echte Hand sein.
Es kann daher nicht mehr zwischen echter und falscher Hand unterscheiden.
Es kann auch nicht mehr schnell zwischen Gefahr für die echte oder nur für die falsche Hand unterscheiden.
Und es tut, wozu es seit Tausenden von Jahren geschaffen wurde: es schützt ohne lange Nachzudenken vor drohender Gefahr und zieht die Hand daher blitzschnell zurück.
Es erliegt also blitzschnell einem Irrtum, nach dem Motto: Better safe than sorry. Ob es sich geirrt hat, kann es ja später immer noch überprüfen.



Auch Dein Gehirn hat Dir daher eine Berührung von einer Person vermittelt, einfach, weil es Dich vor Gefahr schützen wollte. Besser ein Fehlalarm als ein Schaden. Better safe than sorry.
Erst bei Licht hast Du (genauer gesagt, jetzt Dein klarer Verstand) bemerkt, dass kein anderer im Raum war.
Nun darfst Du aber ruhig Deinem Verstand trauen - wenn die Gefahr vorüber ist oder als nicht vorhanden erkannt wurde, funktioniert der nämlich normalerweise wieder. Da war niemand. Auch kein Geist.


melden
Anzeige

Paranormale Erlebnisse!

31.01.2018 um 20:39
Noch eins, noch beeindruckender (die Hand sieht realer aus):



melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Erlebnisse!

01.02.2018 um 09:38
@AlbertE
Dazu ergänzend oben, kannst du dich ja mal fragen, wie oft dir das geschehen in deinem Leben schon passiert ist, dann wirst du vermutlich die Wahrheit erkennen. ;)


melden

Paranormale Erlebnisse!

01.02.2018 um 19:05
@Dawnclaude

Genau einmal.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Erlebnisse!

01.02.2018 um 19:40
AlbertE schrieb:Genau einmal.
Wie überraschend. ;)
off-peak schrieb:Auch Dein Gehirn hat Dir daher eine Berührung von einer Person vermittelt, einfach, weil es Dich vor Gefahr schützen wollte. Besser ein Fehlalarm als ein Schaden. Better safe than sorry.
und deshalb ist die Theorie auch alberne Neanderthaler Interpretation. Erzähl das mal den Leuten die heimlich im Schlaf überfallen wurden. Das würde sonst nicht funktionieren. :)


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Erlebnisse!

01.02.2018 um 19:50
P.s. und wenn man vor Gefahr gewarnt werden würde, würde das Gehirn vermutlich irgendwas sinnvolleres machen als jemanden an der Wange berühren. Aber das passiert im Schlaf ja überhaupt nicht. das einzige was du hast, ist das plötzliche aufwachen bei fremden Geräuschen und Gerüchen (wenns brennt) und das aufwachen bei Berührungen, die dann tatsächlich auftreten. :D


melden

Paranormale Erlebnisse!

01.02.2018 um 19:57
Das mein Gehirn mir Streiche spielen kann, schließe ich nicht aus. Allerdings nicht so etwas. Es fühlte sich total echt an.

Ich war mir 100% sicher das jemand in der Wohnung war, deshalb bin ich auch durch die Wohnung gelaufen.

Im übrigen war ich nicht erschrocken, sondern es fühlte sich warm und herzlich an. Ich war lediglich erschrocken darüber, dass ich keine Erklärung fand und somit für mich feststand, dass mir irgendwer eine Botschaft hinterließ, ich diese aber leider nicht genau zuordnen konnte, von wem und warum.

Ich fühle mich auch schlecht darüber zu sprechen,denn es war für mich ein besonderes Geschenk, dass ich hätte nicht teilen sollen.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Paranormale Erlebnisse!

01.02.2018 um 20:10
AlbertE schrieb:Im übrigen war ich nicht erschrocken, sondern es fühlte sich warm und herzlich an.
Okay dann aber spricht dieser Punkt auch noch zusätzlich gegen diese Gehirnwarntheorie von @off-peak


melden

Paranormale Erlebnisse!

02.02.2018 um 14:05
Oh ja da würde mich mein Gehirn auch warnen wenn sowas Gefährliches wie auf der Wange streicheln passiert :-)


melden

Paranormale Erlebnisse!

02.02.2018 um 14:26
@Schattenreiter
Oh ja da würde mich mein Gehirn auch warnen wenn sowas Gefährliches wie auf der Wange streicheln passiert
Also, ich sagte schon, ein funktionierendes Gehirn arbeitet so.
Wenn Deines Dich nicht vor Gefahren warnt, würde ich mir an Deiner Stelle alelrdings Sorgen machen.
Alternativ kannst Du natürlich weiterhin Geister sehen.


melden

Paranormale Erlebnisse!

02.02.2018 um 14:40
Mal abgesehen davon das Er nicht gesagt hat das Er Geister gesehen hat , sondern nur das Er und eine zweite Person von einem streicheln
auf der Wange wach geworden sind .
Dann mag es auch sein das es vorkommt das irgend was undicht ist und dadurch ein Windzug durchs Zimmer geht . Nun dann haben beide
Personen anscheinend eine undichte Wohnung . Aber ich denk mal nicht das beide Wohnungen von einer Sekunde auf die nächste undicht
werden . Also ein Zustand andem dann beide gewohnt sind .
Dann haben wahrscheinlich auch beide vorher den selben schlechten Film gesehen der dann bei beiden dazu führte das Beide einen Traum
hatten der in verbindung mit dem Wind dem Gehirn sagte jetzt wirds gefährlich weil dich jemand auf der Wange streichelt ?
Interessante Erklärung .


melden

Paranormale Erlebnisse!

02.02.2018 um 20:31
off-peak schrieb:Wurde schon oft gesagt, jeder sinnliche Input wird im Gehirn verarbeitet und mit vorhandenem Wissen und Erfahrungen abgeglichen. Wenn sich etwas anfühlt, als würde man berührt, und es im Moment keine andere Erklärung (oder Sichtung gibt), dass es etwas anderes sein könnte, dann nimmt das Gehirn eben an, dass der Mensch berührt worden wäre. Fertig. Auch wenn es nicht so war, denn auch ein Lufthauch fühlt sich ähnlich an.
Ein Lufthauch könnte sich wohl meinetwegen noch wie eine Berührung anfühlen. Aber du hast einfach mal aus einem "streichen" eine "Berührung" gemacht. Und ein über die Wange streichen fühlt sich jawohl anders an weil da die Bewegung über eine Fläche - die Wange hier halt - ausgeführt wird wobei derjenige da dann ja merkt von wo bis wo. beim lufthauch geht das deutlich schneller da wird die Fläche gleichzeitig berührt.


melden

Paranormale Erlebnisse!

02.02.2018 um 20:58
Zu meiner Verteidigung möchte ich noch sagen, dass wohl die Wange am ehesten geeignet war, etwas nettes zum Ausdruck zu bringen und keine Angst und Schrecken zu verbreiten. Vielleicht auch eine eher sensible Stelle des Körpers.

Es muss zudem so gegen 23 Uhr gewesen sein nachdem ich auf der Couch eingeschlafen bin.

Seitdem schlafe ich nur noch mit Decke über dem Kopf ein :-)


melden

Paranormale Erlebnisse!

25.02.2018 um 18:04
Wie der Zufall so will habe ich gerade ne nette Story erfahren.

Heute kam eine Arbeitskollegin meiner Mutter zu besuch, ich sollte ihr neues Smartphone einrichten und erzähle ihr dabei so nebenher, dass es schon manchmal ganz einsam hier in so einem großen Haus sein kann. Der Wind pfeift um die Ecken und all der kram. Auf jeden fall sagt sie darauf gerade so: "Hör mal ich muss dir was erzählen, aber sag das keinem" :D

Story:
Ihr Mann hat in Polen, in dem Ort Kupp zusammen mit seinem Bruder ein Haus gekauft, vor etlichen Jahren. Einmal hat er ihr wohl erzählt das er da manchmal Nachts komische Dinge hört, worauf Sie ihn ausgelacht hat und meinte er sei wohl eher besoffen gewesen. Dann ist Sie jetzt vor ein paar Wochen mit ihm zum besagten Haus gefahren, um ein paar Renovierungen vorzunehmen und die Familie zu besuchen. Nach 3 Tagen hat Sie in einem Hotel eingecheckt :D
Angeblich hat Sie in der Küche Stimmen gehört, Abends als Sie im Wohnzimmer mit ihrem Mann saß hört Sie wie "jemand" immer wieder die Treppe rauf und runter rennt und nachts soll irgendwas neben dem Bett auf dem Teppich geschubbert haben aber so laut das an Schlaf nicht mehr zu denken war. Die haben natürlich alles auf Tiere abgesucht aber nichts gefunden.

Jetzt zum Interessanten Teil:
Ich als alter Skeptiker und allmy User hab natürlich direkt gefragt ob Sie was über die Geschichte des Hauses weiß. Volltreffer :P
Im Dorf (Kupp) erzählen die alten Leute, dass die Nazis dort im Krieg Leute erschossen haben und es seit dem dort spukt. Nach dem Krieg ist dort wohl erstmal aufgeräumt worden und irgendwer aus dem Nachbardorf ist in die Hütte eingezogen. Der hat die gleichen Erlebnisse gehabt, die ich gerade erläutert habe. Daraufhin hat er sich den Priester ins Haus bestellt, der die ganze Hütte irgendwie gesegnet hat (was man da auch immer bei tut). Außerdem soll der Priester den Besitzern geraten haben viel zu beten damit die Seelen zu ruhe kommen.

Naja jedenfalls beendete Sie die Geschichte mit den Worten: "Ich glaub an sowas ja nicht aber wenn es nach mir geht, kann mein Mann jetzt auch erst mal irgendwen von der Kirche kommen lassen, vorher betrete ich das Haus nicht mehr. Oder er verkauft es gleich war sowieso eine blöde Idee."

Ich schau nachher mal bei Googlemaps ob ich die Hütte finde. Groß, freistehend, angepinselt in weiß und grün.


melden

Paranormale Erlebnisse!

25.02.2018 um 18:45
Kupp liegt ja in Oberschlesien, ich kenne die Gegend ganz gut, weil mein Vater von dort stammt. Meine Familie hat ursprünglich in einem kleinen Dorf in Schlesien gelebt, bevor wir nach Deutschland umgezogen sind. Und tatsächlich ist die Atmosphäre in diesen kleinen polnischen Dörfern manchmal äußerst beklemmend, vor allem abends und im Winter, weil die Gegend dann fast menschenleer ist und die Häuser weit voneinander entfernt sind. Mit dem Zweiten Weltkrieg verbundene Geschichten gibt es dort auch in Hülle und Fülle. Unser Haus in Polen befindet sich nur eine Stunde mit dem Auto von der Stadt Auschwitz entfernt.
Von Spukgeschichten habe ich aber persönlich noch nichts gehört. Ich werde mich mal erkundigen.lol


melden

Paranormale Erlebnisse!

11.03.2018 um 13:14
moin Leute mein erlebnis is ne Inspiration für nen buch was ich schrieb das dies detailliert ist copy paste ich es mal ich nehme an es existieren schattengestalten odet es war einfach nur ein geist nun den frohes lesen:

2004 begann der Anfang dieser Hölle. Der 24 September eine kleine Gruppe jugendlicher chillten durch die Stadt, allerdings endete der Tag nicht so gelassen. David war Svenjas bester Freund und Patrick Christine Theodora waren der Rest der Truppe. Gegen frühen Abend wollten Theodora Christine und Patrick nachhause. Doch eines war seltsam, Svenja fühlte sich dieses Abends zweimal verfolgt David bekam jedoch nichts mit. Nicht ohne grund bekam Svenja es mit der Angst zu tun. Nach dem zweiten Gefühl verfolgt zu werden, waren die anderen schon 600m von Svenja und David entfernt. Da David Svenja versprochen hatte sie nach Haus zu geleiten ließ er sich auch, nicht von den anderen überreden ihnen zu folgen da sie noch etwas Spaß haben wollten. Leicht frech und beleidigt zogen sie von dannen. „ich habe Angst David, bitte lass uns schnell zu den anderen gehen.“, sagte sie mit etwas zitternder Stimme. David nickte: „Okay, machen wir das. Das ist mittlerweile das zweite mal, ich habe zwar nichts bemerkt aber, ohne Grund verhältst du dich bestimmt nicht so.“ Schnellen Schrittes liefen sie den Rest der Clique. 100m entfernt rief David: „Ey, Leute wartet mal“, sie blieben stehen und drehten sich zu ihnen. „Svenja hat das dumpfe Gefühl verfolgt zu werden. Sie hat Angst lasst uns nachsehen ob dies berechtigt is.“, fügte David hinzu. Ohne großes gemoser gingen sie Davids Bitte nach. Theodora Davids Ex-Schwarm ging vorsichtig an der Seite der Straße entlang. Sie luxte auf den sehr gut beleuchteten Ehrenfriedhof und traute wahrscheinlich ihren Augen nicht. David konnte beobachten das sie Angst zu haben schien da sie zitterte während sie dort stand. „Was ist los? Was gibt’s den da zu sehn?“, fragte er während er sich langsam ihrer Position näherte. „Ein Mann, da ist ein schwarzer Mann.“, antwortete sie leicht erregt und hysterisch David näherte sich dabei. Sie versteckte sich hinter David der sogleich um die Ecke schielte. Seine Pupillen erweiterten sich, eine Mischung aus Faszination und plötzlicher Angst machte sich in ihm breit. Er ging sogar einen mittleren Schritt weiter um sich zu vergewissern das er wirklich dass sah was er dachte zu sehen. Mitten im Mittelpunkt des Lichtkegels einer Laterne des Friedhofs stand er. Er war dreidimensional sichtbar gewesen doch das war’s auch schon wie ein gottverdammt dreidimensionaler Schatten. Gesichtskonturen waren fehl am Platz er hielt ca. 40-50cm langen graden Gegenstand in der Hand, ebenfalls keine Konturen sichtbar. Es könnte ein Schwert noch in der Scheide steckend sein eine Eisenstange oder ein Stock vielleicht. Doch wichtiger ist was zur zugefrorenen beschissenen Hölle war das. Er stand einfach nur da, der Schatten David starrte ihn paralysiert an. Eine halbe Minute dann siegte die Angst und er rannte los schlagartig taten dies die anderen Kids ihm nach. 400m weiter liefen sie über eine Straße im letzten Stock des Blocks vor ihnen riefen zwei junge Männer die gerade am Fenster eine Zigarette rauchten: „Hey, was ist den los?“, sie schauten alle hoch verstummten kurz und rannten schreiend weiter. Den auch davor haben sie voller Verwirrung geschrienen. Sie dachten bestimmt was die den gebissen hätte. David fand die Reaktion im Nachhinein witzig, da die beiden ja nur helfen wollten. Es ist nichts passiert, doch dies war ein skurriler Tag für die Teenager


melden

Paranormale Erlebnisse!

12.03.2018 um 02:44
@Uniquespace
Bitte schreib niemals ein Buch.


melden

Paranormale Erlebnisse!

12.03.2018 um 02:49
@Amy-Marta
Wo genau ist dein Ort? war da schon oft in der Gegend. U.a. in Gliwice


melden

Paranormale Erlebnisse!

12.03.2018 um 11:29
@Cyberxxx
:D :D :D


melden
Anzeige

Paranormale Erlebnisse!

12.03.2018 um 12:06
Cyberxxx schrieb:@Uniquespace Bitte schreib niemals ein Buch.
Zwei Seelen, ein Gedanke!


melden
103 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden