Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Waldgeister, Feen & Elfen

183 Beiträge, Schlüsselwörter: Märchen, FEE

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:00
@MrRiveSir
In jedem Fall ists nicht nur das Wasser. Große Bäume, Wurzelwerk, Feuchtgebiet, Winde, da muss schon alles magisch zusammenkommen, denke ich.


melden
Anzeige

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:06
@Niederbayern88
Welches Wasser meinst du? Hattest du meinen Beitrag gelesen? :)


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:07
@Dogmatix
Welches Wasser meinst du? Hattest du meinen Beitrag gelesen? :)

Sorry ging an Dogmatix


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:08
@MrRiveSir
Was genau meinst du jetzt gerade?
Mit Wasser meinte ich das Wasser, das nicht ganz bzw. nicht schnell genug in den Boden versickert und dadurch sozusagen einen Art unterirdischen Fluss bildet der direkt unterhalb des Mooses ist


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:15
@Niederbayern88
Hatte mich schon entschuldigt, ging an dogmatix


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:18
Also, @Niederbayern88 brachte das Wasser ins Spiel, du @MrRiveSir das Wurzelwerk, ich aber glaube, dass da noch der Wind dazukommen muss, der dann über den Baum auch die Wurzeln und somit auch den (angenommen) feuchten Boden in Bewegung bringt, oder nicht?

Obwohl es da gar nicht so feucht aussieht, also brauchts vielleicht auch n Waldgeist oder n bischen Magie? Also Frage, kein gesichertes Wissen, ich war da noch nicht.


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:21
@MrRiveSir
Okay zu spät gesehen. Sorry.
Ich glaube aber die Japaner glauben auch an Waldgeister und Feen. Aber hauptsächlich an Waldgeister die in Form eines Hirsches erscheinen wie z.b. Kappa
Wikipedia: Kappa_(Fabelwesen)

Oder halt wie im Anime gern andere Fabelwesen
kodama-on-tree

@Dogmatix
Wind? da bräuchte man einiges an Wind weil die Bäume werden ja auch bewegt


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:28
@Niederbayern88
Das hatte ich mir auch grad überlegt, ok, aber bei deinem unterirdischen Fluss allein, müsste der Waldboden da nicht etwas feuchter aussehen? Deshalb kam ich ja zum Wind, den man ja auch imposant hört da, und von da zum Wurzelwerk.
Hm, irgendwie stehe ich da jetzt n bischen auf m Schlauch, obwohl sich der, wenn man drauf steht, ja eigentlich nicht bewegt.


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:35
@Dogmatix
Okay. Aber jetzt mein Video wird wohl sonst zu OT. Das wurde in einem anderen Thread im Mysterybereich schon mal geklärt, glaube ich. Also lassen wir es lieber ok?


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 17:49
@Niederbayern88
Ja, ok. Hab jetzt mal fasziniert nach Berichten gesucht, man muss sich die Erklärungen schon zusammensuchen, hier und dort ... nach nem Orkan, starker Wind, Verzahnung kleinerer und größerer Baume, ihres Wurzelwerks, usw. muss da auch mal hin. So ganz OT find ichs nicht, aber ja, lassen wir es gut sein.


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

10.10.2016 um 20:18
@Dogmatix
Ja da gibt's bestimmt ne plausible Erklärung für :) auch ohne Magie


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

17.10.2016 um 06:29
Hier gibts vlt ein Teil zum Puzzel. Macht euch eure eigenen Gedanken dazu.



Und lest wieder Märchenbücher 😏


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

17.10.2016 um 10:26
@MrRiveSir
@Dogmatix
@Niederbayern88

Diese starke Bewegung des Waldbodens würde nicht auftreten, wenn nicht Wind die Bäume bewegen würde.

Möglich ist das, weil es sich um ein Moor handelt, der Boden ist mit Wasser vollgesogen und nicht fest.
Auch wenn man darübergeht schwankt der Boden unter den Füßen und man muss aufpassen, dass man nicht in Bereiche kommt, wo man einsinkt.


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

17.10.2016 um 13:52
Sehr schöner Artikel zum Vogel des Jahres 2017, dem Waldkauz:
Diese Eule hat erstaunlich gruselige Fähigkeiten
https://www.welt.de/wissenschaft/article158763269/Diese-Eule-hat-erstaunlich-gruselige-Faehigkeiten.html
Ein liebestoller Waldkauz nervt. Er nervt sogar enorm. Denn die Männchen versuchen oft über Stunden hinweg mit ihrem „Huh-Huhuhu-Huuuh“ das ein oder andere Weibchen zu bezirzen. Menschen raubt das Geheule der Eulenart den Schlaf – und im dunklen Wald lässt der Schrei des Kauzes Kindheitsgrusel auferstehen. In zahlreichen Märchen und Sagen treten Eulen als Dämonen, Todesboten, Waldgeister oder Hexenvögel auf.
Solch Geheule, wenn auch weniger sympathisch und dämonisch, soll ja auch im virtuellen Wald zu beobachten sein. Freilich nicht im Mystery-Bereich.

Und ja, der Waldkauz kann in der Tat noch viel mehr als sein gruselig-nerviges „Huh-Huhuhu-Huuuh“. Das macht ihn, anders als manch anderen Kauz, schon besonders. Ob man aber gerade daran denken muss, in der nächsten schlaflosen Nacht?


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

17.10.2016 um 17:42
@Tajna
Super danke für die Erklärung :)


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied


Waldgeister, Feen & Elfen

21.10.2016 um 14:18
Bei uns zuhause heißt es, daß "die Unterirdischen" unter dem Ahlhornstrauch (Holunder) wohnen. Pflückt man dessen Beeren, muß man sich bedanken. Wer einen Ahlhorn abmacht oder beschädigt, muß binnen Jahresfrist sterben.


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

21.10.2016 um 17:54
@Saxnot555
Das würde ich dann lieber nicht versuchen, mit dem Abmachen oder Beschädigen.

Ich denke gerne an Elfen. Als dieses Jahr in Island ein Elfenfels zugeschüttet wurde, häuften sich die mysteriösen Vorfälle ... und hörten erst wieder auf, als der Fels wieder freigelegt war.


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

21.10.2016 um 19:27
Hier noch mal n Interview mit nem Elfen-Kenner, Annette Bolz. Sie erkennt eine "Verelfung der Welt".

Erschrecken und Verführen: beides schön und mag ich beides. Aber habs lieber erotischer als mit diesem Mr. Spock. Und auch lieber n bischen größer als bis zum Gürtel. Archaisch kann auch ok sein, ist aber kein Muss.

http://www.zeit.de/2007/34/FiS-Elfen/komplettansicht
ZEIT: Gibt es Menschen, die heute noch an Elfen glauben?

Birkhan: 1961 habe ich in Irland noch einen Mann getroffen, der diese Wesen der irischen Mythologie mit eigenen Augen gesehen hat. Irische Elfen sind viel kleiner als wir, sie gehen uns etwa bis zum Gürtel, sind zart gebaut und wohnen in vorgeschichtlichen Hügeln (»Sidhe«) und Steinsetzungen. Ihre Vorliebe ist es, Menschen zu erschrecken oder zu verführen. Wie heute noch auf Island wurden damals auch in Irland Straßenbaupläne geändert, um Elfenhügel nicht zu zerstören.

ZEIT: In Deutschland sehen wir Elfen als menschengroß an – liegen wir falsch?

Birkhan: Nein, die Elfen sind erst seit dem Mittelalter geschrumpft. Tolkien stellt sie archaischer dar, weil er auf alte irische Sagen zurückgreift. Der Hauself Toby aus den Harry Potter- Filmen ist dagegen eher der Gnom-Typus. All diesen fremden Wesen gemein sind die spitzen Ohren – wie sie Mr. Spock aus der Science-Fiction-Serie Enterprise hatte. Sogar der Außerirdische E.T. aus dem Spielberg-Film ist ein Elfentyp, allerdings einer mit Kindchengesicht…
Sie haben die Schrate verdrängt, sagt er auch. Ja, die sind nicht so schön. Und man weiß nie so genau, ists n Wald- oder Wiesenschrat?

Finds aber schad, dass sich kaum noch jemand um die Sylphen kümmert, die Luftgeister. Die können auch sehr schön sein.


melden

Waldgeister, Feen & Elfen

21.10.2016 um 19:40
Ups, sorry, Helmut Birkhan ist der Elfen-Kenner mit den notwendigen Kontakten, welche die Elfen gesehen haben.
Annette Bolz stellte die Fragen.
Es kam ja die Frage auf, wo und wie man sie sehen oder auch treffen kann.


melden
Anzeige
Saxnot555
ehemaliges Mitglied


Waldgeister, Feen & Elfen

21.10.2016 um 20:28
Kennt ihr das Buch "Elementargeister - Naturgeister" von Karl Spiesberger? Das ist eine ganz interessante und umfassende Abhandlung über die Geister der Elemente: Gnomen, Nixen, Sylphen, Sturmgeister und Salamander....


melden

111.617 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden