Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Drachen

171 Beiträge, Schlüsselwörter: Drachen
blubba003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 17:44
Ich denke, dass die Legenden von Drachen aus dem Symbol der gefiederten Schlange hervorgingen.

Man sollte auch nicht vergessen, dass in den selben Überlieferungen, in denen von Drachen gesprochen wird, diese auch die "Fahrzeuge" der Götter waren.


melden
Anzeige
blubba003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 17:46
@Tracker

Ja hab ich... Aber die wird bestimmt wenigen gefallen, da sie von der AAS-Seite kommt, sozusagen der Hochburg von Erich v. Däniken.

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://tatjana.ingold.ch/typo3temp/pics/88764fe78e.jpg&imgrefurl=http://tatjana.in...

Der Artikel ist der dritte von oben.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 17:49
@Tracker

Hi Tracker, willkommen auf Allmy :)

Nun, ich glaube nicht, daß sich das Ganze so abgespielt hat, wie es überliefert wurde
und die Drachen nichts zu lachen hatten.
Von 1000 Helden hat es vielleicht gerade mal einer geschafft einen Drachen zu besiegen.
Und die wurden natürlich überliefert, normalerweise hatte der Mensch keine Chance gegen den Drachen. Er hätte ihm nicht einmal aus der Ferne etwas anhaben können, da selbst heute noch kaum ein von einem Bogen abgeschossener Pfeil die Haut eines Krokodiles durchdringen kann - respektive die Bauchhaut natürlich.
Und aus der Nähe ? Da war aufgrund des langen und mächtigen Schwanzes noch nicht einmal genügend Reichweite für den Menschen gegeben, was immer er für Waffen angewendet haben könnte.

Also das waren schon spezielle und absolut aussergewöhnliche Helden die zudem noch über besondere Schwerter (Metallegierungen) verfügten.

Bei den Chinesen sind meines Wissens noch nicht einmal Sagen überliefert in welchen ein Mensch tatsächlich einen Drachen besiegt hätte, so was kam natürlich nur unseren Vorfahren in den Sinn, denn ebensowenig ist das in den Überlieferungen der Azteken der Fall, da war der drache gar eine Gottheit und Gottheiten pflegt man im Allgemeinen nicht zu töten *g*


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 17:55
@blubba003

Schau mal genauer auf das Bild...
Das ist keine Gefügelte Schlange sondern ein 4Beiner hinter dem Isis abgebildet ist, das sieht man doch.

Und Fahrzeuge waren das also auch noch ?

Das klingt nach Däniken, sorry aber diesen Quacksalber kann ich nicht ab.


melden

Drachen

15.02.2009 um 17:56
@taothustra1

Interessante denkweise, aber am beispiel eiszeitlicher jäger und einer Herde Mamut. One on One auch eher aussichtslos.

Zu den Chinesen, meines Wissen waren da die Drachen eher was wie Geister, Gut/böse, und wurden nicht getöttet sonder überlistet.

Und die Atzteken sind ein Fall für sich ^^


melden
blubba003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:04
@taothustra1
taothustra1 schrieb:da war der drache gar eine Gottheit und Gottheiten pflegt man im Allgemeinen nicht zu töten
Was die Azteken als Drache sahen nannten sie die "Gefliederte Schlange" !
Und diese war in der Tat eine Gottheit, sogar ihre höchste, und zwar Quetzalcoatl.

Und auch deswegen denke ich, dass Drachenlegenden aus dem Symbol der gefiederten Schlange hervorging und damit direkt im Zusammenhang mit Göttern und nicht mit zoologischen Tatsachen zusammenhängen.


melden
blubba003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:05
Sorry für die Grammatik, war ein langer Tag ;)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:09
@Tracker

Da steht Von dem etwa 110 Millionen Jahre alten Fund aus der unteren Kreidezeit sind Schädel, einige Rippen und Knochen des Rückgrats erhalten geblieben.

Also nicht alles wie man sieht...und nebenbei, wer sagt denn, daß die Mutation in allen Gegenden der Erde gleichzeitig stattgefunden hat ? Das muß man nicht als gegebene Tatsache ansehen, Urzeitkrkodil und Drache können durchaus zeitlich parallel gelebt haben.
Aber das Urzeitkrokodil macht schon deutlich warum man großen Respekt vor Drachen hatte, man stelle sich vor so ein Ding fliegt auch noch herum.

Was die Mammuts und die Urmenschen betrifft, so war das nie eine 1:1 Begegnung, sie machten sich lediglich die Plumpheit eines Mammuts zu nutze, gruben eine Grube aus, deckten diese ab und lockten das Mammut hinein, erst als es drinnen war hat man es zu Tode gesteinigt. Wobei die Steine wohl etwas größer ausgefallen sein durften.

Aber wie hätten sie so etwas mit einem Drachen bewerkstellligen sollen ?
Denn blöd waren die Viecher wohl kaum, sonst hätten die Azteken sie nicht als Götter verehrt und in China ist sogar von der Weisheit des Drachens die Rede.

Was den Geisterdrachen betrifft, warum sollte er gerade in China nicht zu einer materiellen Hülle gelangt sein ?
Alles ist zunächst einmal Seele/Geist bevor es sich materialisiert.
Die Vorfahren der Chinesen waren tatsächlich im Sehen von feinstofflicheren Dingen weiter als die meisten anderen Völker, sonst wüßte man heute wohl nichts von der Akkupunktur.
Aber wenn etwas in so einer breiten Bevölkerungsschicht verehrt wird/wurde, dann ist kaum anzunehmen, daß dies nur aufgrund von Visionen hellsichtigerer Menschen iniziiert wurde.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:12
@blubba003

Was die Azteken als Drache sahen nannten sie die "Gefliederte Schlange" !
Und diese war in der Tat eine Gottheit, sogar ihre höchste, und zwar Quetzalcoatl.


Ach Blubbi, schau Dir doch bitte mal den Thread von Anfang an, da wirst Du genau diese Erklärung über Quetzalcoatl finden.


melden

Drachen

15.02.2009 um 18:18
@taothustra1

Nagut, stimmt schon mit den Mamut. Aber zu der inteligenz zu Gotterhobenen Tieren nur ,,1,, beispiel die Kuh in Indien. Und ich denke nicht das Kühe sonderlich inteligent sind.

Also das es sie gab bezweifel ich nicht, wäre aus den am anfang des threads gepostetn gründen ja merkwürdig. Nur ich halte es für eher wahrscheinlich das es Überlebende Dinosaurier waren oder vergleichbares, den ansonsten, würden sie uns da wie du es so trefflich beschrieben hast. Auch heute noch ärgern. Und spätestens im Industrie zeitalter waren die mittel zur Drachen beseitigung ja vorhanden, und mittel um diesses zu dokumentieren ebenfalls.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:31
@Tracker

Nagut, stimmt schon mit den Mamut. Aber zu der inteligenz zu Gotterhobenen Tieren nur ,,1,, beispiel die Kuh in Indien. Und ich denke nicht das Kühe sonderlich inteligent sind.

*gg* Nein sicherlich nicht und es handelt sich dabei auch nicht um ganz Indien sondern um bestimmte Regionen und ist im Zusammenhang mit dem Urstier der auch bei den alten Ägypter schon als eine der höchsten Gottheiten "Osiris" verehrt wurde.
Darüber hinaus wird der Stier auch in der Apokalypse als eines der vier hl Tiere um den Thron Gottes erwähnt.
Die Kuh ist nun nicht unbedingt als heilig angesehen aber in bestimmten Regionen Indiens genießt sie schon einen gewissen Respekt, was die Menschen dort jedoch nicht daran hindert sie täglich kräftig zu melken und viel Milch und Joghurt zu verzehren.
Das mit dem heilig ist also schon eher relativ zu bewerten.

Also das es sie gab bezweifel ich nicht, wäre aus den am anfang des threads gepostetn gründen ja merkwürdig. Nur ich halte es für eher wahrscheinlich das es Überlebende Dinosaurier waren oder vergleichbares, den ansonsten, würden sie uns da wie du es so trefflich beschrieben hast. Auch heute noch ärgern. Und spätestens im Industrie zeitalter waren die mittel zur Drachen beseitigung ja vorhanden, und mittel um diesses zu dokumentieren ebenfalls.

Nun hier genau liegt das Problem, denn es sind keine anderweitigen Urzeittiere bekannt, die mit dem menschen Kontakt gehabt haben könnten. Weder Historisch noch Mythisch und durch Überlieferungen...ausser dem Einhorn vielleicht und ein paar mächtigen Vögeln und Seeungeheuer ...?

Aber klar ist auch, daß wenn sich in der Urzeitkatastrophe Saurier retten konnten, dann doch in erster Linie die Drachen aufgrund ihrer Flugfähigkeit.
Zumindest wäre dies ein handfester Grund warum sie von der Urzeit bis zum Auftauchen der ersten menschlichen Zivilisationen überlebt haben könnten...natürliche Feinde sind ja kaum denkbar.
Wobei ich mit ersten menschlichen Zivilsationen bestimmt nicht Uruk und dergleichen vor ca 5000 Jahren meine, da muß man schon viel früher ansetzen, etwa Atlantis oder Urägypten etc.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:32
@Tracker

Korrektur


Nun hier genau liegt das Problem, denn es sind keine anderweitigen Urzeittiere bekannt, die mit dem menschen Kontakt gehabt haben könnten. Weder Historisch noch Mythisch und durch Überlieferungen...ausser dem Einhorn vielleicht und ein paar mächtigen Vögeln und Seeungeheuer ...?

Aber klar ist auch, daß wenn sich in der Urzeitkatastrophe Saurier retten konnten, dann doch in erster Linie die Drachen aufgrund ihrer Flugfähigkeit.
Zumindest wäre dies ein handfester Grund warum sie von der Urzeit bis zum Auftauchen der ersten menschlichen Zivilisationen überlebt haben könnten...natürliche Feinde sind ja kaum denkbar.
Wobei ich mit ersten menschlichen Zivilsationen bestimmt nicht Uruk und dergleichen vor ca 5000 Jahren meine, da muß man schon viel früher ansetzen, etwa Atlantis oder Urägypten etc.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:32
[/I]Nun hier genau liegt das Problem, denn es sind keine anderweitigen Urzeittiere bekannt, die mit dem menschen Kontakt gehabt haben könnten. Weder Historisch noch Mythisch und durch Überlieferungen...ausser dem Einhorn vielleicht und ein paar mächtigen Vögeln und Seeungeheuer ...?

Aber klar ist auch, daß wenn sich in der Urzeitkatastrophe Saurier retten konnten, dann doch in erster Linie die Drachen aufgrund ihrer Flugfähigkeit.
Zumindest wäre dies ein handfester Grund warum sie von der Urzeit bis zum Auftauchen der ersten menschlichen Zivilisationen überlebt haben könnten...natürliche Feinde sind ja kaum denkbar.
Wobei ich mit ersten menschlichen Zivilsationen bestimmt nicht Uruk und dergleichen vor ca 5000 Jahren meine, da muß man schon viel früher ansetzen, etwa Atlantis oder Urägypten etc.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:33
ok...ich krieg das kursiv nicht mehr raus

was soll das...früher ging das doch auch... :(


melden

Drachen

15.02.2009 um 18:40
@taothustra1

Da ich eigentliche eher gläubiger als zweifler in mysteriösen dingen bin, mus ich dennoch sagen das ich die Ursprünge dieser wesen oder Ereignisse, eher rational suche da ich für Creatorismus zu alt bin^^.

Ich spiele mal auf ne Hollywood theorie an alla Die Herschaft des Feuers, wo der Drache tief in der erde eingegraben überlebte. Es gibt Fishe die gefrieren können und denoch überlebn, es gibt winterschlaf usw und sofort, also wenn es eine anpassungs fähige kreatur gegeben haben könnte also Drachen, werden diese wohl einen weg gefunden haben um Kurzezeit zumindest überlebt zu haben.


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:47
@Tracker

Ich bin auch kein Kreationist, denn dazu braucht es schon eine gehörige Portion an Ignoranz.
Ich bin mir auch ziemlich sicher, daß wir in dieser Hinsicht noch einiges hören werden und
das wahrscheinlich sogar in nicht allzuferner Zeit.
Das Grönlandeis taut so schnell wie nie und wenn man weiß, daß Grönland ein Teil von Atlantis ist, der nicht versunken ist, dann weiß man auch, daß da einige Überraschungen unter dem Eis auf uns warten. ;)


melden

Drachen

15.02.2009 um 18:50
ich kenn nur einen drachen ...meine mutter haha


melden

Drachen

15.02.2009 um 18:51
@taothustra1

nun ja, Atlantis ist sicherlich 1 bis 100 Andere threads^^ ich persönlich bin mir da nicht so sicher.


melden

Drachen

15.02.2009 um 18:55
@taothustra1
Hier fehlt eindeutig ebenfalls ein missing Link, wie man ihn auch beim Menschen bis heute sucht.

Demnach würdest Du auch davon ausgehen, dass der Mensch vom Affen abstammt?


Ich bin sicher irgendwann wird das erste Skelett auftauchen und dann werden einige Umdenken müssen.

Solange das nicht der Fall ist, wird man nur daran glauben können ;)



Also, ich denke, dass das Krokodil eher vom Saurier abstammt, als dass er seine Flügel verlor, welche ohnehin zu klein gewesen wären, um den Drache überhaupt in der Luft halten zu können - selbst der Archäopterix war ziemlich klein und leicht und hatte bereits eine Flügelspannweite von eiem halben Meter.


melden
Anzeige
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Drachen

15.02.2009 um 18:56
@Tracker

Nun jetzt sag ich mal ganz blöd...

Wenn Tao über Atlantis redet, dann kannst Du davon ausgehen, daß es Atlantis auch tatsächlich gegeben hat.
Es gibt nichts was ich weniger ausstehen kann, als dumme erfundene Phantasiegeschichten.
Also bin ich der sache mit allen mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten auf den Grund gegangen.


melden
315 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt