Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

10.084 Beiträge, Schlüsselwörter: Vorfall, Dyatlov, Jekaterinenburg, Dyatlov Pass

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.08.2019 um 14:23
@off-peak
Trotzdem könnte der Schnitt oder Schnitte doch unbeabsichtigt entstanden sein. Auch von innen. Etwas scharfkantiges befindet sich im Zeltinneren.
Szenario 1: Sie gehen raus, schaufeln Schnee auf das Zelt, durch das Gewicht gibt die Zellwand etwas nach und kommt an den scharfen Gegenstand ran.
Szenario 2: Sie gehen raus oder sind vielleicht noch im Zelt drin als
Nemon schrieb:die Windwalze das Zelt von oben in harten Schlägen getroffen hat.
und die Zellwand kommt an den scharfen Gegenstand ran.


melden
Anzeige

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.08.2019 um 14:26
@Julaila
Julaila schrieb:die Zellwand kommt an den scharfen Gegenstand ran.
Mehrmals? Und welche Gegenstände wären das?


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.08.2019 um 14:49
@off-peak
Ein Skistock, ein Messer welches unglücklich im Zelt lag... Eine Reihe unglücklicher Zufälle, wie einer hier mal schrieb. Wie gesagt, es ist nur eine Theorie.

Auch wenn das jetzt Off-Topic ist, eine kleine Geschichte zum aufgeschlitzten Zelt.
Freunde habe einen großen Bauernhof und wir haben einfach mal aus Spaß (OK, es war eine Wette) auf der Wiese vor dem Haus im Zelt übernachtet. Kein teures Equipment, sondern ein Zelt aus dem Internet für wenig Geld. Es war windig aber warm, leider nahm der Wind nachts zu und so entschlossen wir uns, dann doch lieber im Haus zu übernachten. Tja, am nächsten Morgen war das Zelt noch da, aber ein Ast beschädigte das Zelt. Zwar nicht von innen, da nur die äußere Wand einen Schnitt hatte, aber dennoch. Und es war kein Sturm. Es lagen ja noch nicht einmal viele Äste rum, aber genau ein Ast "schlitzte" die Zeltwand auf. Einfach ein blöder Zufall...


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.08.2019 um 15:08
@Julaila
Julaila schrieb:Ein Skistock,
Klar, man stellt Skistöcke mit der Spitze nach oben auf. Keiner käme auf die Idee, sie einfach hinzulegen. Also, die, die man nicht zum Zeltaufbau benötigt (welche übrigens auch bei Auffindung immer noch das Zelt hielten und außerdem an einer völlig anderen Stelle, sodass diese die Schnitte nicht verursacht haben können).
ein Messer welches unglücklich im Zelt lag...

Messer liegen flach. Um damit schneiden zu können, nimmt man sie in die Hand.
Eine Reihe unglücklicher Zufälle, wie einer hier mal schrieb.

Die Reihe bezieht sich auf das ganze Geschehen. So ein einzelner Schnitt lässt sich sehr gut miteiner einzelnen Handlung erklären: hier wurde geschnitten.

Sei mir nicht böse, aber Du solltest anfangen, realistischer, rationaler und praktischer zu denken.
Wie gesagt, es ist nur eine Theorie.
Nein, es ist nur eine Idee. Noch dazu eine, die weit über die Faken hinaus geht.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.08.2019 um 16:44
Julaila schrieb:Ich habe mir durchaus, die vielen Links durchgelesen. Grad diese Seite (https://dyatlovpass.com) finde ich sehr spannen. Ich denke, dass du dich auf diese Seite bezogen hast, als ich nachfragte, woran man es erkennt, von welcher Seite das Zelt aufgeschlitzt wurde.
In solchen Momenten empfehle ich, einen Blick auf die case files zu werfen. Hier lässt sich nachvollziehen, wie man zu der Feststellung kam, dass das Zelt von innen aufgeschlitzt wurde.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

15.08.2019 um 17:01
YpersephoneY schrieb:Hier lässt sich nachvollziehen, wie man zu der Feststellung kam, dass das Zelt von innen aufgeschlitzt wurde.
Schau an, danke für den direkten Link. Ich hatte nicht mehr in erinnerung, dass die Schnitte auch über Nähte gingen. Dann muss ich mich in irgendeinem im Thread verschütteten Punkt nachkorrigieren, wo ich das angezweifelt hatte. Vor allem die Nr. 3. Das spricht dann nämlich dafür, dass man doch einen Ausgang geschaffen/aufgerissen haben könnte bzw. die Stoffbahnen an dieser Stelle gezielt an den Nähten aufgerissen wurden. Auch wenn ich gerade nicht so recht sehe, inwiefern der Schnitt Nr. 3 exakt in dieser Ausführung hierfür zielführend war.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

16.08.2019 um 05:05
Julaila schrieb:Ein Skistock, ein Messer welches unglücklich im Zelt lag...
Mannomann....hast du eigentlich die leiseste Ahnung wie unglaublich schwierig es ist, überhaupt duch diesen schweren Leinenstoff zu schneiden? Sie haben mehrere Ansätze gebraucht um es überhaupt anritzen zu können!

Wie hier munter drauf los die abstrusesten Vermutungen geäussert werden ist schon frappierend. Das war doch kein Kinderzelt aus Papiergirlandenmaterial!

Ich finde es ja toll wenn möglichst viele an dem Thema mitdiskutieren, aber so ein klein wenig könnte man sich doch auch vorher schlau machen. Wenn man sich wirklich für dieses Thema interessiert, gibt es doch dutzende von Büchern am Markt die einem wenigstens die grundsätzlichen Hintergrundinfos vermitteln können.... selbst Rakitin kann man in diesem Zusammenhang empfehlen... aber lesen ist wahrscheinlich nicht mehr cool heutzutage.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

16.08.2019 um 13:20
Trotzdem sollte man das denjenigen aber nicht nachtragen. Das Problem, dass hier im für jeden offenen Forum User anscheinend so unqualifiziert reinplatzen liegt meiner Meinung nach - abgesehen von schreibenden Wichtigtuern und Selbstdarstellern - nicht an der Bequemlichkeit derjenigen, sich Mühe zu machen und sich zuerst Grundlagen zu erarbeiten, Zusammenhänge herzustellen und dann zu schlussfolgern:
Analytisches, polytechnisches Denken ist im Zeitalter von Google, Wikipedia & Co nicht mehr so ausgeprägt wie noch vor 20 Jahren – was man den Usern nicht vorwerfen kann die ein Bildungssystem durchlaufen welches ganz gut charakterisiert ist wenn man die Beiträge zu „schulsystem deutschland kritik“ mal querliest (unter Benutzung einer Suchmaschine :) ). 
Diese Leute können also weniger gut , vielleicht gar nicht, erkennen dass man sich zuerst mal die Mühe machen müsste bzgl. Grundlagen um dann ein Thema qualifiziert zu untersuchen. Und haben das in der Vergangenheit offensichtlich weniger oft praktiziert. Und sind dann natürlich vor den Kopf gestoßen wenn Ablehnung erfolgt von Leuten die genau das zu tun gewöhnt sind um im Team zum Erfolg zu kommen.

Da ich nicht mehr Zeit haben werde hier mitzudiskutieren und das hier deshalb mein letzter Beitrag sein wird noch drei Anmerkungen – nicht unmittelbar zur „Todesnacht“ - aber vielleicht doch noch mal zu gebrauchen und zu vertiefen:
Aufgefallen ist mir noch folgendes:

1. Maslenikow beschreibt in seiner Zeugenaussage die Abweichung der Gruppe von der geplanten Route beim Queren des Gebirgskammes (später benannt als der Dyatlov-Pass): Die 700 m Abweichung wertet er als Zeichen für einen verlorengegangen Orientierungssinn. Das muss dann bereits am 31.01. erfolgt sein beim ersten missglückten Überschreitungsversuch da ja am 1.02. die Vortagesroute beim Aufstieg benutzt wurde.
Die von den Spechten gegangene Route ist komplizierter als die geplante. M. ist überzeugt dass Dyatlov nie den Zeltplatz am exponierten Hauptkamm gewählt hätte, hätte er gewusst dass er sich dort befindet. Das Abweichen von der geplanten Route – wenn unabsichtlich – kann eigentlich nur auf (permanent) schlechter Sicht und/oder unzureichendem Kartenmaterial begründet sein (stammt nicht von M. - ist meine Meinung)


2. Das hier oft diskutierte Radio Dyatlovs ist nach der Aussage Akselrods sehr wahrscheinlich ein 3 kg schweres Kurzwellenfunkgerät (Sender/Empfänger). Mit der Zeugenaussage Maslenikovs über die begrenzte Reichweite damaliger tragbarer, in Frage kommender Funkgeräte (Reichweite nur 150 km - hier dürfte die geringe Sendeleistung die Ursache sein) wäre ein Grund gegeben, auf das Funkgerät zu verzichten – nämlich genau dann wenn es nicht in der Lage war mit seinem Empfängerteil auch Frequenzbänder mit entsprechenden Kurzwellen-Radiosendern zu empfangen über die man sich über das Wettergeschehen hätte informieren können. Hier wären dann eher die die Frequenzbänder als die Reichweite (Sendeleistung) der Radiosender entscheidend. Entsprechend grosse Städte lagen in einem Umkreis von bis zu 1200 km. Ob diese aber auf KW gesendet haben ist (mir) unbekannt, ausführliche Wetterberichte dürften aber vermutlich in Zeiten der Sowjetunion auch mit viel größeren Reichweiten gesendet wurden sein, u.U. aus Moskau.

3. Maslenikov beschreibt die auf dem Zelt gefunden Taschenlampe als eingeschaltet und entladen. Dies stellt keinen Widerspruch zu Slobtovs Aussage dar, der das Zelt mit Taschenlampe am Tag zuvor entdeckte. Maslenikov, als Leiter des Suchtrupps der das Zelt inventarisierte, beschreibt sehr wahrscheinlich naturgemäß den Zustand der Taschenlampe einen Tag nach Slobtsov - bei Kontrolle des Zeltes (und nicht bei Auffinden durch Slobtsov).


Weiterhin allen eine anregende, weniger aufregende Diskussion hier im Forum!


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

29.08.2019 um 16:19
Juhu! Die "Expedition Unkown"-Folge zum Dyatlov-Pass wurde bereits auf Youtube hochgeladen. Bei 9:06 habe ich glaube ich schon Dyatlovs Taschenlampe (welche auf dem Zelt gelegen haben soll) erspäht. Und eben erst gemerkt, dass ja Teddy an der Expedition teilgenommen hat! :O

So, jetzt erst mal weiterschauen! ^^


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

29.08.2019 um 16:36
@YpersephoneY
Hm. Im Schnelldurchgang hatte ich den Eindruck, dass fast eine Stunde der Bullshit nochmal durchgekaut wird. Kurz vor 1:00 erst wird dann in situ durch den Schnee gestapft. Mehr in der nächsten Folge ... Nur ist da erst mal Radioativität im Teaser :(
Die Serie mag ich ja. Habe nur den Verdacht, dass uns das nicht wirklich weiterbringt. Aber schau'n mer mal ...


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

29.08.2019 um 16:46
Nemon schrieb:Hm. Im Schnelldurchgang hatte ich den Eindruck, dass fast eine Stunde der Bullshit nochmal durchgekaut wird.
Hahahaha, ich war gerade an der Stelle, wo sie superinvestigativ den Yeti von der Liste der möglichen Theorien gestrichen haben! Aber ich finde es wahnsinnig interessant, wie beschwerlich der Weg zum Pass im Winter ist und die Folge vermittelt da einen guten Eindruck. Bin schon gespannt, auf welche Theorie sich schlussendlich geeinigt wird!


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

29.08.2019 um 16:57
YpersephoneY schrieb:interessant, wie beschwerlich der Weg zum Pass im Winter ist und die Folge vermittelt da einen guten Eindruck.
Da gibt's natürlich schon einige Videos zu. Aber vielleicht glauben es endlich alle, wenn sie es in einer TV-Doku gesehen haben ;)


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

29.08.2019 um 20:04
YpersephoneY schrieb:Juhu! Die "Expedition Unkown"-Folge zum Dyatlov-Pass wurde bereits auf Youtube hochgeladen.
Danke für den Tip!


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

30.08.2019 um 16:56
Gueni schrieb:Danke für den Tip!
Gerne! Der zweite Teil erscheint dann nächste Woche, und von Holmgren wird es auch bald eine Dokumentation über seine Expedition geben! *freu*


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

30.08.2019 um 22:29
Hey Leute,

Gerade wollte ich den Link, welchen YpersephoneY gestern erwähnt hat starten...

"Expedition Unknown"ist scheinbar nicht mehr verfügbar, also wenn ihr oder jmd von euch vielleicht einen neuen Hinweis habt/hat, wo man das aufrufen kann...

Grüße


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

30.08.2019 um 23:26
@Herzöffnung

Schon in Mediatheken nachgesehen?


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

31.08.2019 um 07:49
Meint ihr diesen Film ?

Youtube: Expedition Unknown S07E04 Mystery of Dead Mountain


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

31.08.2019 um 09:46
ok,danke!


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2019 um 16:28
Der 2. Teil der "Expedition Unknown"-Dokumentation ist online! \o/

Youtube: Expedition Unknown S08E05 Siberias Coldest Case

Bin SEHR gespannt!


melden
Anzeige

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

05.09.2019 um 17:00
YpersephoneY schrieb:Der 2. Teil der "Expedition Unknown"-Dokumentation ist online! \o/
Hmpf. Kann gerade nicht kucken und habe zuhause Internet-Ausfall.
Vielleicht kannst du ja mal die wichtigsten Erkenntnisse aus der Doku zu Protokoll geben, sobald du es gesehen hast?


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt