Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

10.050 Beiträge, Schlüsselwörter: Vorfall, Dyatlov Pass, Dyatlov, Jekaterinenburg

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.08.2019 um 10:07
passato schrieb:Es gibt Forscher, die der Meinung sind, die beobachteten Kugelblitze seien nur eine optische Täuschung

Dieser Meinung bin ich auch, solange es dazu keine belastbareren Fakten gibt.
Ohne auf die Kugelblitztheorie im "Dyatlov-Fall" aufzuspringen. Es ist keine optische Täuschung sondern durchaus real.

Aber davon abgesehen ist für mich die "Fallwind/Extremwetter-Erklärung" immer noch die wahrscheinlichste.

Kugelblitze:
https://weather.com/de-DE/wissen/wetterlexikon/news/kugelblitze-es-gibt-sie-wirklich


melden
Anzeige

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.08.2019 um 10:37
KaMailLeon schrieb:Es ist keine optische Täuschung sondern durchaus real.
Aus dem verlinkten Artikel geht nicht wirklich hervor, was für ein Phänomen das ist. Einer chinesischen Forscher-Gruppe ist etwas vor die Kamera gekommen. Das belegt nur, dass da etwas zu sehen war und man konnte Daten gewinnen. Ob vergleichbare Sichtungen, die "irgendwie ähnlich" sind, derselben Art "Kugelblitzen" zuzuordnen sind, ist noch eine andere Frage. Aber ich habe jetzt auch nicht weiter recherchiert als bis hier:

Wikipedia: Kugelblitz#Stand_der_Forschung
Es wurde trotz Bemühungen von Experten verschiedener Fachrichtungen, wie Meteorologen, Elektrotechnikern, Physikern und Chemikern bisher keine einheitliche, naturwissenschaftlich anerkannte Erklärung für die verschiedenen Beobachtungen und Berichte gefunden. Eine besondere Herausforderung ist dabei, die für das anhaltende Leuchten notwendige Speicherung von Energie mit der Leichtigkeit der Bewegung zu verbinden.
Mit anderen Worten: "Kugelblitz" scheint momentan eher ein Sammelbegriff zu sein. Es ist so gesehen kein Kunststück, ihn in Bedingungen ganz unterschiedlicher Art zu implementieren und zu instrumentalisieren. Doch ist ein solches Phänomen als Stimulus für die plötzliche Zeltflucht geeignet? Wo doch, Fallwind und Wind chill gesetzt, die Bedrohung auch so schon reicht, um die letzte Überlebenschance im Wald zu suchen?

Die waren ja nicht geistergläubig und z. T. auch naturwissenschaftlich geschult. Man bekommt wohl einen gehörigen Schreck. Aber würde diese Gruppe daraus z. B. eine Blitzgefahr herleiten? Und sich darauf hin ungeschützt auf den Bergrücken begeben? Wier drehen uns im Kreis. Und neue Indizien an den gegebenen Beweisstücken wird es nicht mehr geben.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.08.2019 um 11:20
Stephenson schrieb:Aus dem verlinkten Artikel geht nicht wirklich hervor, was für ein Phänomen das ist. Einer chinesischen Forscher-Gruppe ist etwas vor die Kamera gekommen.
Für mich schon...
Rätsel um Kugelblitze gelöst: Ein Gespinst aus Nanoteilchen

Im Sommer 2012 wurde das Rätsel um die Kugelblitze durch eine Beobachtung chinesischer Wissenschaftler dann wohl endgültig gelöst. Auf einem Hochplateau hielt der Physiker Ping Yuan von der Universität in Lanzhou mit einigen Kollegen während eines Gewitters mit einer Hochgeschwindigkeit-und einer Videokamera nach Blitzeinschlägen Ausschau. Dabei filmte die Gruppe zufällig einen Kugelblitz. Dieser erreichte die beachtliche Größe von über einem Meter und legte in 1,6 Sekunden rund 15 Meter zurück, wobei sich seine Farbe von Lila über Orange und Weiß nach Rot änderte.

An die Kameras war ein Spektrograph angeschlossen, der das empfangene Licht in seine Farbbestandteile zerlegte. Dabei werden die Spektrallinie sichtbar, und es fand sich die Signatur von Silizium, Eisen und Kalzium – alles Elemente, die auch reichlich im Boden vorkommen. Damit dürfte die Hypothese der Neuseeländer Abrahamson und Dinniss bewiesen sein, dass Kugelblitze aus einem Gespinst von Nanoteilchen aus diesen Elementen bestehen.
Quelle:https://weather.com/de-DE/wissen/wetterlexikon/news/kugelblitze-es-gibt-sie-wirklich

Das klingt für mich danach, dass das "Kugelblitzphänomen" durchaus etwas Reales ist. (Mein Einwurf galt ja @passato's Aussage (oben): "optische Täuschung")

Und ich glaube ebenfalls nicht, dass ein "Kugelblitz" an besagtem Tag (Sturm/extreme Kälte...) für die Flucht aus dem Zelt verantwortlich war. Zumindest wären dann Rußspuren oder andere auf extreme Wärme/Hitze hindeutende Indizien den Suchmannschaften aufgefallen...


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

12.08.2019 um 11:36
KaMailLeon schrieb:Das klingt für mich danach, dass das "Kugelblitzphänomen" durchaus etwas Reales ist.
Das habe ich eingeräumt:
Stephenson schrieb:Das belegt nur, dass da etwas zu sehen war und man konnte Daten gewinnen.
Was ich sagte ist, dass es keine Abgrenzung bzw. Definition für "Kugelblitz" zu geben scheint und man derzeit noch alles damit tituliert, was lechtet und durch die Gegend fliegt - vereinfacht gesagt. Im Wesentlichen scheinen wir aber dieselbe Meinung zu haben.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

13.08.2019 um 09:30
Stephenson schrieb:Im Wesentlichen scheinen wir aber dieselbe Meinung zu haben.
Ja, wenn wir uns darauf einigen das das Wetter (extreme Kälte/Sturm/Fallwind) für das Unglück verantwortlich ist bzw. war und nicht Yeti's/UFO`s/Agenten/Raketentests... :bier:


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 12:44
Es muß eine logische Erklärung für den Tod der jungen Bergsteiger 1959 am Dyatlov-Pass in der Sowjetunion geben. Ich denke an einem atmospährischen Weltraum-Atomtest.

Wäre das damals technisch schön möglich gewesen?


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 12:57
@joschie99
Folgendes: Du platzt hier rein und ignorierst mit einer banalen Frage alles, was hier bisher an Diskussionen stattgefunden hat und an Fakten abrufbar ist.
Und das, nachdem gerade erst zum x-ten Mal festgehalten wurde, dass hier aktuell die Fallwind-Theorie (mit ein paar kleinen Variablen im Ablauf) als gesetzt gilt.
Sieh nur einen Beitrag über deinem:
KaMailLeon schrieb:und nicht Yeti's/UFO`s/Agenten/Raketentests... :bier:
Das alles ignorierst du. So etwas macht mich sehr ärgerlich. Ich weiß nicht, wie die Anderen darüber denken - ich bin nun mal als erster hier.

Man kann Fragen stellen - - alles in Ordnung. Aber es geht nicht, auf diese ignorante Art und Weise hier aufzutauchen.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 13:09
@joschie99

Wie mein Vorredner bereits bemerkte, der Höflichkeit halber wäre es schön, wenn Interesse von deiner Seite besteht hier ernsthaft mitzudiskutieren, dir zumindest einmal einen Überblick über den Vorfall zu verschaffen.
Dafür gibts den Thread hier, sowie einige andere seriöse Webseiten die man sich einmal anschauen sollte.
Auf diesen Seiten haben sich viele User eingebracht und mit intensiven Recherchen/Skizzen/Diagrammen und wissenschaftlich fundierten Analysen ihre Zeit geopfert.

Da wäre es nur fair sich auch einmal, bevor man hier "drauflos fabuliert", einige Seiten durchzulesen!


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 16:26
@Stephenson

Entspann Dich mal, das ist immer noch ein allgemeiner Thread zum Dyatlov-Fall. Da braucht es niemanden der den Thread reguliert, solange sich an die Netiquette des Forums gehalten werden. Es ist gewiss von Vorteil sich in die Thematik einzulesen, aber statt gleich Ignoranz vorzuwerfen, einfach sachlich darauf hinweisen oder nachfragen wie sich derjenige seine Theorie vorstellt. Oder einfach gar nicht darauf antworten, wenn das Thema einem zu blöd ist.

Und wenn einige die Fallwindtheorie vertreten, heisst das nicht das sie allgemein als gesetzt gilt.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 16:55
Le_Ciel schrieb:Entspann Dich mal, das ist immer noch ein allgemeiner Thread zum Dyatlov-Fall. Da braucht es niemanden der den Thread reguliert, solange sich an die Netiquette des Forums gehalten werden. Es ist gewiss von Vorteil sich in die Thematik einzulesen, aber statt gleich Ignoranz vorzuwerfen, einfach sachlich darauf hinweisen oder nachfragen wie sich derjenige seine Theorie vorstellt. Oder einfach gar nicht darauf antworten, wenn das Thema einem zu blöd ist.Und wenn einige die Fallwindtheorie vertreten, heisst das nicht das sie allgemein als gesetzt gilt.
Danke. Ich finde es ziemlich unverschämt, wie Neuankömmlinge in diesem Thread angegangen werden. Aber das hat hier ja leider Tradition.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 17:04
YpersephoneY schrieb:Ich finde es ziemlich unverschämt, wie Neuankömmlinge in diesem Thread angegangen werden.
Unverschämt finde ich im wahrsten Sinne des Wortes das Auftreten des "Neuankömmlings", der ja nicht gerade neu registriert ist.
Ohne auf irgend etwas, das hier im Raum steht, Bezug zu nehmen, reinzuplatzen und dann noch zu implizieren, der gegenwärtige Konsens sei unlogisch.:
joschie99 schrieb:Es muß eine logische Erklärung..
Da musst du, glaube ich, keinen Beschützerinstinkt aufkommen lassen.
Die Frage von @joschie99
joschie99 schrieb:Wäre das damals technisch schön möglich gewesen?
.. ist die einzige, die er stellt. Anstatt z. B.: "Ich nehme zur Kenntnis, dass Ihr hier auch auf Fallwinf geeingt habt. Aus diesen und jenen Gründen halte ich es für möglich, dass .... Was meint Ihr dazu?"

Dann hätte es auch eine andere Begrüßung gegeben.
Aber bitte. Der Neuankömmling darf tun, was er will. Er sollte mindestens mal darstellen, wie seine Weltraumnummer neun Leute tötet und dabei logischer ist als der Status quo.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 17:26
@Stephenson

Das hat nichts mit Beschützerinstinkt zu tun, sondern damit dass jeder in diesem Thread seine Gedanken äussern darf. Du machst dabei ein Fass auf und interpretierst in ein paar Sätze gleich schlechtes Benehmen und erstickst somit jede weitere ev. fruchtbare Diskussion im Keim, weil der Poster vermutlich wenig Lust hat sich weiter zu äussern.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 17:27
Stephenson schrieb:Unverschämt finde ich im wahrsten Sinne des Wortes das Auftreten des "Neuankömmlings", der ja nicht gerade neu registriert ist.Ohne auf irgend etwas, das hier im Raum steht, Bezug zu nehmen, reinzuplatzen und dann noch zu implizieren, der gegenwärtige Konsens sei unlogisch.:
Ich teile deine Auffassung nicht. Meiner Meinung nach sollte hier jeder den "Konsens" dieses Threads (den es übrigens nie zu 100% gab) unlogisch finden dürfen. Vor ein paar hundert Seiten war noch die SBT die heilige Kuh unter den Theorien und dein Verhalten erinnert äußerst ungut an das, was hier damals abging. Ich habe, als das Getrolle in dem Zusammenhang überhand genommen hat, meinen alten Account löschen lassen, da eine faktenorientierte Diskussion kaum noch möglich war. Daher fände ich es schade, wenn dieser Thread sich diesem früheren Niveau wieder annähern würde.
Le_Ciel schrieb:Das hat nichts mit Beschützerinstinkt zu tun, sondern damit dass jeder in diesem Thread seine Gedanken äussern darf. Du machst dabei ein Fass auf und interpretierst in ein paar Sätze gleich schlechtes Benehmen und erstickst somit jede weitere ev. fruchtbare Diskussion im Keim, weil der Poster vermutlich wenig Lust hat sich weiter zu äussern.
So sehe ich das auch.


melden

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 17:29
joschie99 schrieb:Es muß eine logische Erklärung für den Tod der jungen Bergsteiger 1959 am Dyatlov-Pass in der Sowjetunion geben
gibt es doch!

Einfach mal bisschen einlesen und schon hättest du leicht erkennen können dass es mittlerweile eine Theorie gibt, die die Abläufe logisch und ohne "übernatürliche Kräfte" ins Feld zu führen, erklären kann.

Richtiger wäre also gewesen etwas zu schreiben wie z.B. "es muss noch eine andere/bessere logische Erklärung geben" (wie es z.B. Le_Ciel tut). Darüber könnte man diskutieren.

Aber so wie du es geschrieben hast ist es falsch, da muss ich @Stephenson beipflichten.


melden
Anzeige

Der Dyatlov-Pass-Vorfall

14.08.2019 um 17:45
Stephenson schrieb (Beitrag gelöscht):Le_Ciel schrieb:
weil der Poster vermutlich wenig Lust hat sich weiter zu äussern.
...und die Messlatte wurde ein bisschen hochgelegt, m. E.
Fertig. Du kannst jederzeit eine Theorie darlegen. Aber die muss schon ziemlich gut sein, um logischer zu sein. Wie gesagt.
Weisse Bescheid, Schätzlein ;)

Also nur äussern wenn man eine andere adäquate Theorie parat hat? Man kann die Sache auch so angehen, dass existente Theorien mit den Fakten abgeglichen werden. Z.B. ob die Schnitte charakteristisch für die Fallwindtheorie sind. Aber dazu äussern sich hier wenig Vertreter der Theorie.

Ich fabuliere jetzt auch mal. Was wenn der Gedanke, dass die Schnitte zur Flucht dienten eine Sackgasse ist?


melden
387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt