weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Involviert in etwas Größeres

874 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Lichter, Kripo, Flackern

Involviert in etwas Größeres

30.08.2009 um 13:37
Ja genau ne Bärenfalle.

Und dann fällt meine kleine Tochter rein. Super Idee.
Darf ich jetzt auch Tüffel-Punkte verteilen?! Das wären nämlich satte 100.

@StUffz:

Richtig. Und ich habe auch keine Lust mit dir zu diskutieren, deswegen bekommste auch keine Antwort.


melden
Anzeige

Involviert in etwas Größeres

30.08.2009 um 13:43
Von einer Bärenfalle würde ich auch dringend abraten. Man weiß ja nie, wer da rein gerät und strafbar wäre es wohl auch noch.


melden

Involviert in etwas Größeres

30.08.2009 um 15:52
@Gryphus
Mal im ernst... hast du schonmal an eine Art Bärenfalle oder an Stolperdrähte gedacht?

Bärenfalle???? in Dortmund gibts keine Bären.....ausser die von Haribo....


melden

Involviert in etwas Größeres

30.08.2009 um 17:06
Ich meinte auch eher den Unbekannten, der da vorm haus und im Garten herumschleicht.


melden

Involviert in etwas Größeres

30.08.2009 um 17:16
Bärenfalle?
Es dauert nicht mehr lange und einige werden den Einsatz von Sprengfallen und Selbstschussanlagen empfehlen.

Man könnte glauben, dass hier einige in Kriegsgebieten leben ...

Emodul


melden

Involviert in etwas Größeres

30.08.2009 um 20:03
ThomasG schrieb:Richtig. Und ich habe auch keine Lust mit dir zu diskutieren, deswegen bekommste auch keine Antwort.
Lol, so gehts auch.
Wenn man sich das mal ansieht ist es ja wie folgt:
-Angeblich kann man einen immens hohen Stromverbrauch für den eine normale Hausanschlussleitung nicht ausgelegt ist, zurückverfolgen. -> kann man nicht.

-Bei der "Überprüfung" des Anschlusses ist nichts aufgefallen. -> Bei einem Hausanschluss handelt es sich um eine Aufputz verlegte Leitung, die bis bum Zähler leicht zu begutachten ist.

-Da es ja "nur" durch "Nachforschung" zu ermitteln war, wo dieser Stromverbrauch herkommt, MUSS die Manipulation vor dem Zähler gewesen sein, ist aber bei der Überprüfung nicht aufgefallen. -> Sicherlich. Seit wann werden denn Leute beim EVU eingestellt, die keine Ahnung von dem haben was sie eigentlich machen sollen???

-Lampen flackern und die Strassenlaterne vor dem Haus brennt durch. -> ja ne is klar.
Das würde eine massive Phasenverschiebung bedeuten und damit die ganze Strasse lahmgelegt haben. Weil der "Fachmann" aber scheinbar nicht weiß was das ist, sachter lieber nix.

Und hier hab ich mich nur auf den Eingangsthread bezogen, nicht mal auf den Kram der danach kam.
Ist ja ziemlich einleuchtend.
Wenn man nicht weiß, worum es geht, fehlt es ganz offensichtlich an Fachkenntnis die man in dem Job eigentlich haben sollte. Also sagt man dann lieber "die Fragen will ich aber nicht beantworten, und jetzt finde ich dich doof, das ist meine Sandkiste" und diskutiert lieber nicht mehr weiter.
Folglich ist das ganze ein Märchen, zumal ich auch nicht ganz begreife, warum ein Kollege im Auto sitzen bleibt. Ganz davon abgesehen, das die Sperrkassierer, wie sich dieser Beruf auch nennt, alleine unterwegs sind. Auch wenn EOn oder was weiß ich wer massig Kohle macht, spart man gerne am Personal.


melden

Involviert in etwas Größeres

30.08.2009 um 20:17
Tja mit Leuten die rumdiskutieren wollen, aber nicht mal mitm Text mit kommen würde ich mich auch nicht mehr auseinander setzen wollen. Zbsp haben wir doch auch schon vor ewigkeiten geklärt, dass der liebe Kollege NICHT im wagen saß! Was dir bei deinem logischen Verstand den du ja angeblich besitz auch einleuchten müsste. Den wo gibt es einen Job der sich "Bei-, Mitfahrer und Imwagenbleiber" nennt?


melden

Involviert in etwas Größeres

30.08.2009 um 20:32
AnjaLamm schrieb:Imwagenbleiber
ach ja.. Mein Traumjob... Ich hoffe eines Tages so ne seltene Stelle ergattern zu können.

Ne Ernst jetzt mal.
Ich find die Geschichte unheimlich spannend. Du solltest dir echt überlegen Krimiautor zu werden.
Ich besitze leider zu wenig Fachwissen über die ganze Haushaltselektrik, Verkabelung und Abzapferei als das ich mit Sicherheit sagen könnte, dass ich dir glaube.
Denke mir aber auch irgendwie das der ganze Thread bereits ein wenig zu lange andauert als das es nur Verarsche ist.
Habe mir jetzt auch nicht die Mühe gemacht jede Seite durchzublättern.

Gegen diese Stalkerei die du da beschrieben hast, würde ich dir auch mal ein Privat Detektiv empfehlen. Wenn du dein Heim nicht in Fort Knox umbauen möchtest.
Vielleicht nicht ganz billig, aber unauffällig und effektiv.
Weil hat der Detektiv den Spanner mal entdeckt findet er ziemlich sicher auch gleich heraus, wers ist.

Cheers


melden

Involviert in etwas Größeres

31.08.2009 um 16:03
@AnjaLamm

genau das werfe ich stuffz auch vor. Auf irgendwelchen Sachen rumhängen, die garnicht im Text stehen. Aber alle wollen sie Ihn aufmerksam gelesen haben...

@StUffz

Das die Lampen flackerten laut Anwohner Angabe, ist jawohl nicht auf meinen Mist gewachsen.


melden

Involviert in etwas Größeres

31.08.2009 um 17:15
@ ThomasG

Gibts denn sonst was neues?

LG


melden

Involviert in etwas Größeres

31.08.2009 um 19:41
@ThomasG
Und wie siehts mit dem nicht zu ermittelnden Stromfresser aus?
Hausanschlussleitungen liegen bis zum Zähler offen.
Folglich hätte was erkannt werden müssen.
Weiterhin bleibt zu klären, wie durch einen so geringen Leiterquerschnitt (max. 5x35mm²) ein so eklatanter Mehrverbrauch stattfinden kann, dass das EVU das bemerkt.
Weiterhin bleibt zu klären wie so ein Mehrverbrauch ermittelt wird.
Denn das ist MAXIMAL bis zum nächsten Trafo möglich, wo aus Mittelspannung Niederspannung gemacht wird. Und da liegen noch einige hundert Haushalte dran.
Das heisst der Mehrverbrauch muss schon bei einigen 100KW pro Tag gelegen haben um das zu merken. Da wäre der Hausanschluss inklusive Strassenverteilerkasten schlicht verglüht.
Ich hatte mal nen massiven Mehrverbrauch, der mich ne Nachzahlung von fast 700 Euro für vier Monate gekostet hat. Da stand kein freundlicher Mitarbeiter von EWE vor der Tür.
Nur um mal ein Gefühl für die Grössenordnung zu bekommen.


Ich meine gelesen zu haben, dass im Zusammenhang mit dem Flackern im Haus die Strassenlaterne durchgebrannt sein soll. Ist für mich ein wenig fragwürdig.


Das mit dem Kollegen habe ich falsch gelesen, das tut mir leid, geht aber leider aus dem Text nicht eindeutig hervor.


melden

Involviert in etwas Größeres

03.09.2009 um 01:51
Scheint so, dass hier nix mehr passiert....


melden

Involviert in etwas Größeres

03.09.2009 um 07:50
Der Eiersalat-Fan ist beleidigt...


melden

Involviert in etwas Größeres

03.09.2009 um 14:43
Was seid ihr gemein ;o)
Kein Wunder,dass er nicht mehr schreiben will nach all den "Unterstellungen".
Aber eigentlich wollte doch jemand,der Kontakte zur hiesigen Polizei hat mal nachforschen - ist wahrscheinlich auch in den Tiefen der polizeilichen Kattakombten auf Nimmerwiedersehen verschwunden...oder in die nichtvorhandene Bärenfalle getappt? Naja,vielleicht lassen wir den Threadsteller einfach mal n bille in Ruhe und vielleicht redet er dann wieder mit uns und gibt uns Infos weiter...oder auch nicht.


Die Bärenfalle find ich witzig! Aber doch nicht,wenn da ein kleines Kind durch den Garten hüpft!!!!


melden

Involviert in etwas Größeres

06.09.2009 um 16:58
Dem TS wird doch wohl nichts zugestossen sein? Und das meine ich jetzt im Ernst.


melden

Involviert in etwas Größeres

07.09.2009 um 15:57
Hallo,

nein mir ist nichts passiert, es hat sich nur nichts Neues ergeben, deswegen hatte
ich nicht rein geschrieben. Der Tread ist ja nun so schon voll genug.

Unsere "Fangschaltung" ;) ist seit kurzer Zeit eingerichtet und es wurden bestimmt schon mindestens 3 Anrufe erfasst. Ich freue mich schon auf die Abrechnung für den Monat September.


melden

Involviert in etwas Größeres

07.09.2009 um 19:37
@ThomasG
Na dann ist ja soweit alles ok.... Bitte halte uns doch weiterhin informiert.


melden

Involviert in etwas Größeres

07.09.2009 um 20:13
mh irgendwie wirkt das schon wie en roman
vorallem die technischen dinge die nicht stimmen können, machen mich stutzig.
was ist eigentlich aus dem geworden, der sich mal bei seim onkel ( der bei der polizei ist ) umhöhren wollte?


melden

Involviert in etwas Größeres

07.09.2009 um 20:58
So, jetzt mal an alle, die hier "Fake" rumschreien.

Thomas schrieb, er sei 42 Jahre alt.

Würde es euch etwas bringen, wenn er ein Foto von sich machen würde, auf dem er einen zettel mit seinem allmy-namen drauf in der hand hat?

Dann wüssten wir/ihr jedenfalls schonmal, dass Thomas wirklich 42 Jahre alt ist, was ihn vllt etwas glaubhafter macht.

Ganz nebenbei, ich glaube ihm.
Und ich glaube auch, dass sehr viele User hier rumjammern, nur weil sie zu wenig Aufmerksamkeit von ihrer Umwelt bekommen.


melden
Anzeige
frieder
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Involviert in etwas Größeres

07.09.2009 um 21:04
schade ist es das die diskussion so eingeschlafen ist, auch wenn ich äußerst skeptisch bin glaub ich auch nicht mehr so recht an eine erdachte geschichte , hast schon recht @narbenherz
, warum sollte ein 42 jahre alter mann , der offensichtlich gut im futter steht sich so eine geschichte ausdenken?

zudem man auch sagen muss das allein der schritt damit sich zuerst bei allmy zu registrieren und dann die erinnerungen hier diskutieren zu wollen für einen 42 jährigen nicht typisch ist , denk ich.

das trau ich schon eher den etwas jüngeren zu die ab und zu hier ihre auferstehungs-und landungs-geschichten posten.

aber über was soll man noch hier diskutieren?


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ereignisse49 Beiträge
Anzeigen ausblenden