weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Involviert in etwas Größeres

874 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Lichter, Kripo, Flackern

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 18:47
@onuba

Oder ein zugekiffter Hip Hopper ^^ !


melden
Anzeige

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 20:18
oder es ist ein durchgeknallter Schlager-Fan ;)


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 20:27
back to topic meine damen


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 20:42
... und Herren ;)


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 20:59
Ich will ja keinen beleidigen und ich hab mir auch nicht alles komplett durchgelesen...
Aber für mich ist klar das hier jemand ein Buch schreibt und die Reaktionen darauf getestet werden sollen oder die Ideen ausgegangen sind und nun nach neuen Anregungen gesucht wird.


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 21:45
>>Aber für mich ist klar das hier jemand ein Buch schreibt und die Reaktionen darauf getestet werden sollen oder die Ideen ausgegangen sind und nun nach neuen Anregungen gesucht wird.<<

Wenn dem so ist, ist es aber ein sehr unerfahrener Autor mit entsprechend wenig Praxis. Zuviele Fehler bei der Kommasetzung, Groß- und Kleinschreibung, Grammatik allein schon im Anfangspost. Okay, wir sind hier ja auch nicht in der Schule. Aber ich glaube daher nicht, daß er ein Schriftsteller ist, der die User als Testleser mißbraucht.
Allerdings muss ich zugeben, daß mir der Gedanke auch schon durch den Kopf gegangen ist.


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 22:24
@X-RAY-2
@cabalistic


Also, wenn Ersteller des Threads ein Bich schreiben will, find ich die Geschichte viel zu wenig ausgebaut^^

Ich schreib selber gerne Bücher und würde niemals einen solchen Schreibstil annehmen...
Also wirklich nicht !! -.-


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 22:25
@cabalistic24


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 22:26
@Mindslaver
So in etwa meinte ich das. Wenn er einen Roman schreiben will, braucht er noch sehr viel Übung.


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 22:33
@X-RAY-2

Klar, Schriftsteller machen wenig Rechtschreibfehler. Mir sind Rechtschreibfehler eigentlich egal, weil heut jedes Textprogramm eine Autokorrektur besitzt, aber manchmal gibt es auch Wörter wo die Autokorrektur gar nicht erkennt, dann muss man mal in den Duden schauen. Außerdem ist es heute nicht tragisch als Schriftsteller Fehler zu machen, da sie von den Lektoren der Verläge sowieso überprüft werden, bevor es zu einer Veröffentlichung kommt.

Also ich glaube nicht, dass es sich hier um ein schriftsteller handelt. ^^


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 22:33
Wenn Ihr das so seht.
Mich erinnert das ziemlich an EUREKA die geheime Stadt....irgend ein geheimes Experiment geht schief.....etc.


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 22:39
@Mindslaver
Völlig klar. Aber es gibt ja nicht nur Grammatik- oder Rechtschreibfehler, die einem Autor passieren können, sondern auch Dinge wie holprige Formulierungen, Ausdrucksfehler, abgedroschene Phrasen etc. Das soll jetzt allgemein verstanden werden, und ist nicht speziell auf etwas bezogen, daß der Theadersteller geschrieben hat.


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 22:42
kein wunder das er nichts mehr schreibt bei den kindischen kommentaren


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 22:48
@X-RAY-2 Da gebe ich dir Recht, besonders auf Ausdrücke muss man achten. Ich finde in Manuskripten von mir immer wieder Ausdrücke die ich zu ändern vermag!

Diesen Satz hätte ich als Schriftsteller so geschrieben:
Ich meldete mich wie immer mit meinen Namen, meiner Firma und dem Betreff. Sie öffnete mir dann elektronisch das Gartentor und ich musste seitlich um das Haus zum Eingang.
Ich befand mich vor einem Gartentor, der elektronisch betrieben wurde, was man am Motor erkennen konnte, dessen Metallgehäuse in der prallen Mittagssonne glänzte. Es befand sich direkt neben dem Tor ein Briefkasten und darüber eine Lautsprecheranlage sowie ein kleiner silberner Knopf. Ich drückte auf ihn, und nach einem kurzen Augenblick erschien aus der kleinen Lautsprecheranlage eine Stimme, die ich einer alten Dame einzuordnen vermochte.

Kein Bock jetzt weiter zu schreiben, aber so hätte ich es in etwa gemacht

Selbstverständlich gibt es da noch Verbesserungen.. -.-


melden

Involviert in etwas Größeres

10.09.2009 um 23:08
@Mindslaver
Ich versteh genau, was Du meinst. Ich unternehm gelegentlich selbst Schreibversuche. Betonung auf Versuche. Daher weiss ich, wie schnell und leicht man etwas falsch machen kann.

@ghostrider89
Was für kindische Kommentare? Daß der Threadersteller kein Schriftsteller ist ...?


melden

Involviert in etwas Größeres

11.09.2009 um 20:47
Hallo,

momentan warte ich noch darauf was die Protokolle sagen werden,
bzgl der Nummernrückverfolgung.
Die nette Dame sagte mir das sie mir automatisch Ende des Abrechnungsmonat zugeschickt wird. Allerdings habe ich vergessen ob man das auch irgendwie im Online Portal jederzeit nachsehen kann, weil ich dazu nichts weiter finde.

Thomas


melden

Involviert in etwas Größeres

13.09.2009 um 16:00
@ThomasG
hallo Thomas, in der Zeit wo Du auf die Auswertung der Protokolle wartest, wäre es eventuell möglich, dass Du uns diesmal eine einfache skizze der Maschiene/Konstruktion die Du im Keller gesehen hast, hochladen könntest? Damit könnte man vielleicht wieder einen schritt weiterkommen, denke ich.

grüße

Gaukler


melden

Involviert in etwas Größeres

21.09.2009 um 13:13
Hallo, es gibt wieder mehr oder weniger erstaunliches zu berichten.
Letzte Woche war es mir möglich gewesen mit Hilfe der Fangschaltung eingehende Nummern zu erfahren. Es stellte sich heraus dass unser „Stalker“ eine Telefonzelle aus bzw in der Stadt benutzt. Komischerweise waren auch Nummern aus dem Ausland dabei, mit Länderwahl Türkei. Das lies mich schon stutzig werden, da ich mir sicher bin, dass bei Auslands (R-Gesprächen) immer erst eine mündliche Akzeptierung erfolgen muss, bevor das Telefonat durchgestellt wird.

Jedenfalls waren das die Neuigkeiten die ich euch letzte Woche schon schreiben wollte, aber dann überschlug sich wieder einmal alles:

Letzten Donnerstag gegen Mitternacht gingen meine Frau und ich dann zu Bett, wir hatten vorher noch eine DVD zu Ende geschaut. Meine Frau war schon sehr sehr müde gewesen und lag schon schlafend auf der Seite als ich vom Zähneputzen kam. Da viel mir schon auf, dass sie sehr unruhig war und im Halbschlaf noch zu mir sagte, sie höre draußen Kindergelächter.
Da unser Fenster über Nacht immer angeklappt ist, konnte das aber nicht stimmen, weil ich nämlich gar nichts hörte. Jedenfalls wurde ich dann später in der Nacht wieder wach, meine Brust tat mir höllisch weh und ich wusste sofort, irgendwas stimmt nicht. Draußen war ein höllischer Lärm, wie der von der Müllabfuhr zu hören. Nur diesmal waren die Geräusche so komisch, man kann es nicht beschreiben. Und dann sah ich es am Fenster, draußen war alles irgendwie neblig/bläulich und ich dachte nur „Scheiße es brennt!“. Sofort meine Frau geweckt, welche völlig verängstigt und panisch die Feuerwehr rief, und ich rannte zu den Zimmern meiner Kinder. Jasmin weinte schon und ich nahm sie auf dem Arm und ging dann rüber zur großen Tochter, Sie stand (allerdings völlig ruhig und gelassen) am Fenster und schaute nach draußen. Dazu muss ich sagen das sie wärend der Anfänge der Pubertät angefangen hat zu nachtwandeln, meistens aber immer nur gewohnte Abläufe wie zum Fenster gehen, auf die Couch setzen etc. Jedenfalls stand sie da und ich rüttelte sie unter lauten Rufen wach, sie sagte auch noch leise „irgendwas stimmt nicht“, bevor sie richtig wach war. Und es stimmte tatsächlich etwas nicht, denn als ich ebenfalls aus dem Fenster schaute, kam in mir der Verdacht auf, dass es gar nicht brennt. Man konnte unseren Parkplatz mit Garage am Haus sehen, überall dieser dichte Nebel, der wie von blauen Licht angestrahlt wurde, allerdings sah man nirgends eine Quelle des Qualmes, noch des Lichtes.
Als wir dann raus aus dem Haus auf die Straße rannten war nichts mehr!
Ich dachte vorher noch, naja jetzt ist die ganze Nachbarschaft wieder hellwach und vor den Fenstern. Aber es war einfach nichts! Es gab kein Qualm, keine lauten Lärm, nichts!
Das war so unglaublich irre, ich verstand nichts mehr. Sofort kam dann auch ein Einsatzwagen mit blaulicht um die Ecke und ich sprach noch mit einem Feuerwehrmann, dass ich sicher war es brennt, aber der Qualm sei weg. Letzten Ende entpuppte sich alles als Fehlalarm, es wurde nichts verbranntes im, am oder in der Nähe unseres Hauses gefunden, auch unsere Rauchmelder im Flur und Keller sind nicht angeschlagen. Na toll, da stand ich da wie ein Trottel, aber ich schwöre da war etwas gewesen! Am nächsten Morgen Fragte ich noch unsere Nachbarn ob sie denn die Nacht etwas mitbekommen haben (Lärm/ Gestank) etc, aber es verneinten alle, Niemand hätte etwas mitbekommen. Das kann doch nicht wahr sein! Meine Frau hatte es gesehen und gehört, und ebenfalls ich. Meine große Tochter konnte sich nicht erinnern am Fenster gestanden zu haben und gesagt zu haben „etwas stimmt nicht“. Ich war bzw bin fix und fertig, und habe immer noch Schmerzen in meiner Brust.


melden

Involviert in etwas Größeres

21.09.2009 um 13:25
@ThomasG
Hallo, ThomasG!
Was die R-Gespräche angeht, so muß man sie tatsächlich bestätigen. Soviel dazu.

Was den Rest angeht ... bin mir nicht sicher, ob mir dazu was gescheites einfällt ...

Kindergelächter, Lärm, vermeintlicher Qualm und blaues Licht aus einer unbestimmten Quelle ... Fällt mir vorerst nichts zu ein. Aber eine Frage: Was genau war mit Deiner Brust?

P.S.: Das mit dem Feuer, daß scheinbar garnicht da war, erinnert mich an die AkteX-Folge "Sleepless". Aber das sei nur am Rande erwähnt.


melden
Anzeige

Involviert in etwas Größeres

21.09.2009 um 14:26
@ThomasG
Erst einmal: schön von Dir zu hören.
Was habt ihr vorher denn gegessen und wo?
Das liest sich sehr ungewöhnlich.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden