Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Opferung im Wald nebenan

1.424 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Wald, Opferung, Tore, Tieropfer, Adelina, Weyhe, Tipis, Leese

Opferung im Wald nebenan

19.12.2009 um 21:18
Ist eigentlich noch mal jemand in dem Wald gewesen? Hier war doch so etwas angedacht, oder?


melden
Anzeige

Opferung im Wald nebenan

22.12.2009 um 22:33
@jekatherina
Wäre wirklich interresant zu wissen, ob sich im Pastorenwäldchen noch was tut.
Auch gerade angesichts der nahenden Rauhnächte.
Vielleicht erfahren wir ja im Januar mehr, wenn der ganze Weihnachtsstress
vorbei ist. :-)


melden

Opferung im Wald nebenan

24.12.2009 um 02:37
Hmm, ein ziemlich greller Fall ist das.
Allein schon beim Lesen der zusammengetragenen Fakten komme ich mir immer wieder verarscht vor:

1. Das besagte Waldstück könnte ich ALLEIN recht problemlos überwachen, warum schaffen Polizei und/oder Anwohner das viele Jahre lang nicht?

2. Die Bullen hatten mal einen bekennenden "Tipi-Bauer" im Verhör, ließen ihn aber einfach wieder entfleuchen, weil er seiner Aussage nach mit den anderen Dingen nichts zu tun hatte - wer's glaubt...

3. ... während ein Leser hier bezeugen kann, dass in einem anderen Waldstück in der Nähe Kinder solche Tipis bauen... (was passiert in DIESEM Wald eigentlich sonst noch? Der ist ja nicht gerade weit weg!)

4. ... und die Bullen wohl recht ernsthaft in Erwägung ziehen, dass Tipis, Tore, Wildereien, verbuddelte Wäschestücke und das tote Mädchen auf bis zu fünf verschiedene Urheber zurückgehen und so gar nichts miteinander zu tun haben.
Meine Meinung: Das ist doch Quatsch, vor allem auf einem derart winzigen Gebiet. Sollten dennoch mehrere Leute beteiligt sein, dürften sie sich ziemlich sicher untereinander kennen, und das vermutlich auch recht gut.

Da drängt sich doch der Verdacht auf, dass man gar nicht vernünftig ermitteln WILL und auch die Polizei eher ein Interesse daran hat, den Fall eben NICHT aufzuklären.
Zumal polizeiliche Ermittlungen ansonsten, gerade in Mordfällen, durchaus fundiert und detailliert durchgeführt werden, unsere Bullen sollte man keineswegs unterschätzen. Die sind weder antiquiert ausgestattet, noch desinteressiert oder etwa auf den Kopf gefallen. Einer meiner besten Freunde ist übrigens Bulle.

Wer ermittelt hier eigentlich mal gegen die Ermittler?
Nur mal so als Idee.


melden
acidburn1003
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

24.12.2009 um 09:49
ich bin nicht aus der welt. habe nur leider im moment beruflich ziemlich viel um die ohren. aber zum glück sind die feiertage ja bald vorbei.
dann habe auch ICH endlich wieder zeit, mich den wirklich wichtigen dingen des lebens zu widmen.
also leute, nach den feiertagen bin ich wieder aktiv mit dabei.

ansonsten wünsche ich allen ein frohes und gesegnetes weihnachtsfest


melden

Opferung im Wald nebenan

28.12.2009 um 09:03
@Dobie
Hallo!

Dobie sprich doch mal mit Deinem Freund darüber.
Wäre bestimmt spannend mal Seine Meinung zu hören.

:-)


melden
leyuun
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

28.12.2009 um 14:42
@Dobie:

Da hast du recht!
Vielleicht war es den Ermittlern selbst zu unheimlich geworden? Vielleicht haben sie ja etwas erlebt, was sie nie in ein Protokoll aufnehmen hätten können, ohne für verrückt erklärt zu werden? Warum sollte die Polizei sonst so "schlampig" und "unsauber" ermitteln? Mir ist ein Fall bekannt, wo Polizisten eben dies taten um einen verdächtigen Kollegen zu schützen. Hätten sie sauberer gearbeitet wäre dieser nun vlt hinter Gittern. Es leuchtet ein, dass das Menschliche manchmal überwiegt und man den/diejenige nicht verraten möchte/will. Aber warum sollte die Polizei einen verrückten Tiermassenmörder und eventuellen Pädophilen/Fetischisten und Mörder decken?


melden

Opferung im Wald nebenan

29.12.2009 um 02:34
Och - vielleicht, weil er ihr Vorgesetzter ist?
Oder Bürgermeister, Polizeipräsident, Politiker oder sonstwas wichtiges...?
Oder, weil vielleicht alles AUSSER dem toten Mädchen miteinander zusammenhängt und durch diesen "Unfall" in ein verdammt seltsames Licht geraten könnte? Vielleicht ein heidnischer Hobby-Jagdverein oder so was?

Wäre natürlich nach wie vor mal interessant, wie und wo die Wildereien vor sich gehen. Rehe und Jäger gibt es ja recht viele - ich glaube also kaum, dass lautstarkes Geballer in Wald und Flur wirklich jemanden irritieren würde. Zum Wildern muss man sich eigentlich nicht besonders leise verhalten - die Kunst ist eher, das erlegte Tier möglichst unauffällig aus dem Wald raus zu bekommen, wenn man nicht obendrein auch nach echtem Jäger aussieht. Wer hingegen in einem normal bejagten Gebiet Fallen aufstellt, fällt vermutlich sogar eher auf als ein entschlossener Schütze.
Was sagen denn die örtlichen Jagdvereine dazu? Wildereien sind dort meistens schon bekannt und Verdächtige gibt es häufig auch, denn die Jäger als direkt "geschädigte" schauen bei solchen Sachen meistens sehr genau hin und legen sich auch schon mal nächtelang auf die Lauer nach den Übeltätern.


melden

Opferung im Wald nebenan

29.12.2009 um 03:05
in meiner stadt (helmstedt) gibt es auch so einen wald ca 700m von einem steinzeitgrab (lübbensteine) mann nennt den wald "7 tannen" dort sind öfter pentergramme und andere zeichen augelegt das seltsame ist das kann ich bezuegen ich habe mich mal am tag hinein getraut das es im mittelpunkt dieses waldes (halbes fussballfeld grösse) auch im sommer arsch kalt ist und in der mitte keine bäume sind und alles wie eine art tor wirkt man sagt hier auch es sei ein tor zur hölle.nachts wenn mann von weiten guckt sieht man friedhofslampen ähnliche lichter dort leuchten doch wenn man näher komm scheinen sie wie verschwunden also nichts leuchtet mehr. und die bäume wachsen dort auch sehr seltsam. öfters liegen genau in der mitte tote schwarze raaben(krähen). es sollen dort auch schon 2 menschen verschwunden sein eine legende sagt das dort im 2ten weltkrieg merkwürdige dinge passiert sind als auch einer dort verschwunden sein sollte. und nummer 2 soll in denn 80ern dort verschwunden sein. man hört dort immer nachts den wind pfeiffen egal ob es stürmt oder nicht wie eine art schrei bzw stimmen. und das für mich krasse ist bei voll mond wurde mir von vielen verlässlichen quellen bestätigt das wenn man vorne rein geht und man einmal gerade durch geht wieder vorne ankommen soll. und es sind immer dieverse runen dort zufinden die bisher nicht einer kultut etc schrift zugeglichen werden konnten!


melden

Opferung im Wald nebenan

29.12.2009 um 03:11
http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=leeste+hoher+deich&sll=51.151786,10.415039&sspn=12.361833,28....

wenn mann von den lübbensteinen das A links runter guckt is so ein schwarzer viereckiger wald der ist gemeint


melden

Opferung im Wald nebenan

29.12.2009 um 03:14
http://maps.google.de/maps/mm?ie=UTF8&hl=de&ll=52.229929,10.979429&spn=0.001488,0.003449&t=h&z=18


sry vorher falscher link


melden

Opferung im Wald nebenan

29.12.2009 um 03:35
Ach du schande...
Ich bin betroffen und schenke Dir hiermit einen dicken Sack voll Großbuchstaben und Interpunktion.


melden

Opferung im Wald nebenan

29.12.2009 um 10:27
Dobie schrieb am 24.12.2009:Da drängt sich doch der Verdacht auf, dass man gar nicht vernünftig ermitteln WILL und auch die Polizei eher ein Interesse daran hat, den Fall eben NICHT aufzuklären.
Ich muss da so an unsere geliebten Kirchenleute denken.



Weiß denn niemand genau, um welche Gemeinsamkeiten es sich bei Levke, Felix und Adelina handelt? Ausser dass die beiden Mädels von Pilzesammlern gefunden und alle drei gekidnapt + getötet wurden; was ist da bekannt?

Davon abgesehen.. ist es wirklich sooo sinnvoll, aufgrund der Schulbildung und des Äusseren auf die Intelligenz zu schließen?
Selbst wenn Hoffmann nicht für die Masken, Tore ect. zuständig war, so kann er doch trotzdem intelligenter sein. Hauptschulabbruch aufgrund psychischer Probleme, die nachher zu pädophilen Neigungen wurden, blabla, alles ist möglich..

Seltsam ist es schon ein wenig, dass der TE seit 2 Monaten nicht mehr schreibt...


melden

Opferung im Wald nebenan

29.12.2009 um 16:24
Alter alles durchgelesen und ich finde das Thema echt mal wieder Interessant.

@der-hexler deine Geschichte klingt auch Interessant eröffne dafür aber bitte einen eigenen Thread was auch Prima wäre wenn du Bilder von dem Wald, den Bäumen, den Toren und allen anderen unheimlichen sachen machen könntest. Dein Thema würde mich auch Interessieren. Und benutze bitte Großbuchstaben und Absätze meine Augen schmelzen sonst.

Was mich auch Interessieren würde ist wo der TS ist. Am Anfang hat ihn das Thema doch sehr mitgenommen und das er sich jetzt nicht mehr meldet ist sehr seltsam. Irgendein User hat schon angedeutet: Vielleicht will der Täter seine Taten freigeben und darüber lesen wie andere falschen Spuren nachgehen, denkt doch mal darüber nach.


melden
sunny5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

30.12.2009 um 14:00
Er hatte auch geschrieben, dass er Schweinegrippe hatte. Er wird doch nicht ...


melden

Opferung im Wald nebenan

30.12.2009 um 17:14
@sunny5
Nein viele Bekannte von mir hatten auch schon Schweinegrippe die ist im Grunde eigentlich völlig harmlos wird nur so hochgehypt das jeder Angst hat. Das du daran stirbst ist eher unwahrscheinlich ausser du hast ein echt verdammt schwaches Immunsystem oder kriegst noch so was wie ne Lungenentzündung dazu.

Peace


melden

Opferung im Wald nebenan

30.12.2009 um 17:15
@Barzul
Dein Link zu dem Zeitungsartikel....echt gruselig....


melden

Opferung im Wald nebenan

03.01.2010 um 18:17
@der-hexler

Eventuell findest du hier etwas mehr Informationen, sollte es der gleiche Wald sein...


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

03.01.2010 um 18:43
@Sasori
also soviel ich weiß war bei de andern Fällen nichts von den Opferungen oder seltsamen Ritualen bekannt gegeben...vielleicht auch absichtlich nicht? muß mal zurückgehen, da ist doch einiges bei den Fällen beschrieben...

Der tote Felix lag als Paket verschnürt im Fluss Geeste bei Bremerhaven. Er war seit Oktober vermisst - fünf Monate nach dem Mord an Levke. «Es hat den Anschein, dass wir es in beiden Fällen mit demselben Täter zu tun haben», sagte die Leiterin der Sonderkommission Felix, Petra Guderian.

Der im Gefängnis sitzende Mörder Levkes habe in einem Gespräch mit seinem Rechtsanwalt die Tat gestanden und gesagt, dass er den Jungen «versenkt» habe, sagte Oberstaatsanwalt Burkhard Vonnahme. (nz)


melden
Samnang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Opferung im Wald nebenan

03.01.2010 um 18:47
ist auch ungewöhnlich dass , sollte es ein Täter gewesen sein Jungen und Mädchen Opfer waren....a-typisch...und wie gesagt sonst wüßte ich nichts über ähnliche Prozeduren.
http://www.stern.de/panorama/mordfaelle-levke-felix-der-doppelmord-passt-nicht-ins-bild-534856.html


melden
Anzeige

Opferung im Wald nebenan

03.01.2010 um 19:38
@Barzul
das klingt gruselig und dan auch noch nebenan
gehste da immer vorbei oder wie


melden
360 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt