weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tierkommunikation

160 Beiträge, Schlüsselwörter: Tiere, Übersinnliches, Tierkommunikation

Tierkommunikation

21.11.2010 um 22:38
@Dysnomia

Es kann sein dass sich ein Meerschweinchen einsam fühlt - allerdings gibt es klare Anzeichen von Einsamkeit. Wenn es sich Dir zuwendet und Deine Nähe sucht z.B.


melden
Anzeige
Dysnomia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierkommunikation

21.11.2010 um 22:46
@22aztek

Ich weiß nicht. Die sind ansich zu zweit. Und wenn ich es fangen mag, rennt genau dieses weg. Das faule ich immer Streichelbereicht. Und wenn ich es dann habe macht es so komische Geräusche (was sie machen wenn sie sich untereinander Unterhalten), halt es "redet" mit mir. Muss aber sagen in letzer Zeit werden die nur noch 2-3 mal wöchentlich gestreichelt, da ich sehr spät Heim komme. :/


melden

Tierkommunikation

21.11.2010 um 22:56
@Dysnomia

Normalerweise leben Meerschweinchen in Gruppen von pi mal Daumen 25 Tieren. Also zwei Tiere sind das absolute Minimum, solange sie sich vertragen (was meistens der Fall ist). Deine beiden Meerschweinchen kannst Du zu zweit halten. Wenn Du wissen willst ob sie sich einsam fühlen, dann achte mal auf ihr Verhalten. Einsamkeit macht nämlich krank. Bei Meerschweinchen ist es nun so, dass sie dann Veerhaltensstörungen entwickeln wie das Nagen am Käfiggitter (Langeweile) oder es liegt den ganzen Tag nur herum und bewegt sich zu wenig, so dass es schnell zu dick wird. Es kann auch passieren, dass es aggressiv wird oder einen "Tick" entwickelt, z.B. sich ständig zu kratzen. Oder es wird einfach stumm. Weil ja niemand zum Erzählen auf "meerschweinisch" da ist. -> Deswegen ist es übrigens ein Irrglaube man könne die Einsamkeit von Meerschweinchen dadurch beseitigen, dass man sie mit Kaninchen zusammenhält - die können sich genauso wenig miteinander verständigen, wie mit Menschen.

Solange Du also keines dieser Merkmale an Deinen Meerschweinchen beobachten kannst, fühlen sie sich wohl. Denen geht's zu zweit meistens gut.


melden
Mystery999
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierkommunikation

21.11.2010 um 22:58
@Bella08
Bella08 schrieb:Ich gab ihr ein Bild von meinem Hund und dann nahm sie Kontakt mit ihm auf (ca. 20-30 km entfernung hatten die beiden).
Sie fragte ihn wo er sich am wohlsten fühlte und er sagte in SEINER (:D) küche. Dann fragte sie ihn wovor er Angst hat und er "sagte", dass Tiere in offene Kanäle reinfallen
also sry aber dein thread ist bssel mager,
du hättest schon bissel mehr fragen können aber zu wissen das tiere küchen mögen und angst vor gullis haben da muss mann kein tier flüstere oder hellseherin sein :)??


melden

Tierkommunikation

21.11.2010 um 23:24
Mystery999 schrieb:zu wissen das tiere küchen mögen und angst vor gullis haben da muss mann kein tier flüstere oder hellseherin sein
mt67953,1290378257,5693172


melden
Dysnomia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierkommunikation

21.11.2010 um 23:26
@22aztek

Es kann auch passieren, dass es aggressiv wird (...)

Das passiert nur dem dickeren* Meerschweinchen manchmal. Wenn ihr das eine im Weg steht. Aber ansonsten mögen sie sich und kommen gut klar. Habe auch bemerken können das sie zuweit in einem Haus schlafen. :) Also soweit so gut.

*Es ist dick, da anfangs im Käfig und im Freigehege jeweils 1 Napf voll Trockenfutter stand. Seit gut nem Jahr gibts nur noch einen halben Napf (wo immer was über bleibt). - Und es nimmt langsam aber stetig ab. :)


Und Danke für die Erklärung bezüglich der Verhaltensstörungen. :)


melden
Mystery999
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierkommunikation

21.11.2010 um 23:33
@22aztek

hör mal auf hier rum zu spammen xD


melden

Tierkommunikation

21.11.2010 um 23:37
@Mystery999

Ich hoffe mal, dass ich Dein "xD" richtig gedeutet habe, denn mein Bild zeigt genau das, was ich damit ausdrücken wollte: Beifall. ;) Ich hätte den zitierten Satz nämlich nicht besser formulieren können.


melden
Mystery999
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierkommunikation

21.11.2010 um 23:46
@22aztek

Danke^^
haubtsache eine hatsmal auf den punkt gebracht ^^


melden
melden

Tierkommunikation

27.11.2010 um 12:48
also ich finde das thema tierkommunikation gut,aber ich finde dieser thraed ist eher unter tiermedium besser aufgehoben! tierkommunikation ist etwas voellig anderes und hat hand und fuss!


melden
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierkommunikation

27.11.2010 um 12:55
@devrim2010

Nein Tierkommunikation ist genau das. Es wird auf der telepatischen Ebene mit einem Tier kommuniziert.


melden

Tierkommunikation

27.11.2010 um 12:58
@oOchandniOo
ok..und wie wird die kommunikation mit tieren auf "weltlicher ebene" genannt?


melden

Tierkommunikation

27.11.2010 um 13:00
@devrim2010
naja wie willste das anstellen? ^^ bellen verstehen kannst du nicht oder? ^^
da bleibt nur der Weg über telepathie


melden
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierkommunikation

27.11.2010 um 13:00
@devrim2010

Auch Tierkommunikation nur das ist eine andere Art. Tierkommunikation ist ein Überbegriff... Nur ist fraglich ob man bei einigen Methoden überhaupt kommunieziert oder sich das Tier untertan macht Stichwort Pferdeflüsterer...


melden

Tierkommunikation

27.11.2010 um 13:08
@oOchandniOo
hmmm..genau das meinte ich. aber ich denke nicht,dass man sich das tier zum "untertan" macht. ich habe das sogenannte "join up" schon mal mit einem pferd gemacht und nach minuten ist es mir gefolgt.klar,weil es mich als herdenfuehrer aktzeptiert hat,aber das ist doch der natuerlichste weg. ich wende "kommunikation" bei meinem hund an und zwar auf seine art/ ich wage zu behaupten,dass wir tatsaechlich kommunizieren!


melden

Tierkommunikation

27.11.2010 um 13:10
@the_georg ja..es gibt auch verschiedenes bellen,aber das ist nicht der hauptfaktor,der hunde kommunikation. hunde kommunizieren ueberwiegend durch blicke und gesten.


melden
oOchandniOo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tierkommunikation

27.11.2010 um 13:11
@devrim2010

Diese ganzen Methoden von Monty Roberts sind nur dazu gedacht sich das Pferd gefügig zu machen der stellt das nur so toll dar genau wie seine deutsche Kollegin die bei ihm gelernt hat... Man baut keine Beziehung zu dem Tier auf man richtet es ab!


melden

Tierkommunikation

27.11.2010 um 13:11
devrim2010 schrieb:ich wage zu behaupten,dass wir tatsaechlich kommunizieren!
@devrim2010
doch ich glaube schon, der Hund versucht deine Sprache zu verstehen und umgekehrt.
Erklärt auch wieso er den Kopf zur seite kippt wenn er zu verstehen versucht


melden
Anzeige

Tierkommunikation

27.11.2010 um 13:13
@the_georg ganz genau! man muss einfach das tier genau beobachten! hunde wissen zum beispiel,dass der mensch nicht sieht,wenn er die augen geschlossen hat.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Geistige vollendung22 Beiträge
Anzeigen ausblenden